14-17.03.2019 Thomann Synth Reactor Event

Sammy3000

|||||
Ich bin gerade durch abonnierte YouTuber auf diesen Event gestoßen und wenn ich das Ganze richtig verstehe treffen sich diverse Synth-YouTuber in den Räumen von Thomann für Live-Jams, Gear-Reviews und Synth-Talk.


Weiß jemand, ob es für diesen Event eine (deutschsprachige) Internetseite oder Infos zum Event auf der Thomann-Seite gibt? Ich konnte bis jetzt jedenfalls nichts finden.


Dabei sind wohl:

8-Bit Keys, Accurate Beats, ann annie, Automatic Gainsay, BoBeats, cuckoomusic, Dawless Jammin’, DivKid, Doctor Mix, Gaz Williams, HAINBACH, Jakob Haq, LOOK MUM NO COMPUTER, Molten Music Technology, Multiplier, Noir Et Blanc Vie, Once Upon A Synth, PlugInGuru, Rachel K Collier, Simon The Magpie, SoundsAndGear, Synth Anatomy, SynthMania, The Tuesday Night Machines, VØSNE


View: https://www.youtube.com/watch?v=mRNvmpbeZu8
 
Zuletzt bearbeitet:

fairplay

||||||||||||
...habe auch gestern zum ersten Mal davon gehört (bei einem italienischen Youtuber) - da wurde in den Kommentaren dann gleich bemängelt, dass @RetroSound offensichtlich nicht geladen wurde...

...sonst habe ich leider auch keine weitere Info...
 
...habe auch gestern zum ersten Mal davon gehört (bei einem italienischen Youtuber) - da wurde in den Kommentaren dann gleich bemängelt, dass @RetroSound offensichtlich nicht geladen wurde...

...sonst habe ich leider auch keine weitere Info...
:D Ich sehe das als Auszeichnung. Ich mach mich doch nicht zum Affen für diesen Konsumtempel.
Außerdem wie soll das gehen, ich zeigen niemals meinen Kopf. Never. :D

Paulo (Synthmania) hat voll abgekotzt dass ich nicht mit dabei bin und wollte die Verantwortlichen noch überreden. Ich hab zu ihm gesagt, lass bloß den Scheiß. :D

Da fehlen aber noch einige mehr. Firechild, Nick Batt, Espen Kraft, Analog Audio, musictrack usw.
 
Zuletzt bearbeitet:

deanfreud

#MAKEKRACHANDLOVE
Soll das ne art gesparte nicht öffentliche Messe werden? Die Youtuber tragen alles schön in die Welt und Thomann hat mit einem Schlag richtig fett Werbung?

Riecht für mich irgendwie fischig diese Veranstaltung.
 

spk

|||||||||||
Ich finde es ok. Auf ner Messe wie NAMM macht jeder Hersteller für sich Werbung. Hersteller wenden sich an YouTuber um Werbung für ihre Produkte zu machen. Soll doch Thoman auch Werbung für ihren Laden machen und Kunden in ihren Laden locken. Und unterm Strich ist es doch für alle ein Benefit. Thomann wirbt für seinen Laden, YouTuber werben für sich selbst, dabei werden einige Produkte beworben und für uns bleibt der Fun.
 
Zuletzt bearbeitet:

firstofnine

||||||||||
Aus dem Event entstehen sich ein paar gute Videos. Meist "befruchten" sich die Youtuber ja gegenseitig und da kommen oft lustige Sachen bei raus. Ich bin gespannt, ob mir das etwas Wochenend-Unterhaltung bringt.
 

deanfreud

#MAKEKRACHANDLOVE
Klar können die ihre Werbung machen, ich wittere die Gefahr an solchen Veranstaltungen, das dann Hersteller lieber auf so etwas setzten anstatt an einer Messe teil zu nehmen. Schön ist es natürlich wenn man gute Demos von den Geräten bekommt, allerdings so viele auf einen Haufen, alle nur auf englisch?
Für die Youtuber ist das natürlich echt cool, bin gespannt ob auch mal kritische Worte fallen.

Interessant, bin gespannt und gleichzeitig skeptisch.
 

oli

|||||||||||
Bin gespannt, mal was Anderes.
Ist auf jeden Fall eine illustre Auswahl - einige kenne ich (noch) nicht.
Die hier finde ich super:
BoBeats, cuckoomusic, Gaz Williams, HAINBACH, Jakob Haq, LOOK MUM NO COMPUTER, Once Upon A Synth, Simon The Magpie, The Tuesday Night Machines.
Denke, das könnte lustig werden mit diesen Musikern / Youtubern.
Frage mich auch, ob Thomann den Mitmachenden völlig freie Hand lässt oder ob sie sich die dabei entstehenden Videos vor der Veröffentlichung anschauen möchten und über die Freigabe entscheiden werden.
 
alle nur auf englisch?
Tja, leider gibt es oft viele und gute Information nur auf englisch. Selbst meine Frau schaut nur noch englische Videos wenn es ums Häkeln, Stricken oder Nähen geht. Und die vielen Dokus von BBC.

Aber gerade bei Synth-Demos stört mich zuviel Gequassel enorm. Ich kann mich damals, als ich ein Synth kaufen wollte, noch an ein Video erinnern, wo der Typ erst einnmal 3' nur Quatsch gelabert hat und anschließend hat er est einmal eine Miunte diese bahnbrechende, wahnsinnige Feature demonstriet, dass die Töne leiser oder luter werden, je nach Anschlagsstärke. *facepalm*

Grüße
Omega Minus
 

deanfreud

#MAKEKRACHANDLOVE
Tja, leider gibt es oft viele und gute Information nur auf englisch. Selbst meine Frau schaut nur noch englische Videos wenn es ums Häkeln, Stricken oder Nähen geht. Und die vielen Dokus von BBC.

Aber gerade bei Synth-Demos stört mich zuviel Gequassel enorm. Ich kann mich damals, als ich ein Synth kaufen wollte, noch an ein Video erinnern, wo der Typ erst einnmal 3' nur Quatsch gelabert hat und anschließend hat er est einmal eine Miunte diese bahnbrechende, wahnsinnige Feature demonstriet, dass die Töne leiser oder luter werden, je nach Anschlagsstärke. *facepalm*

Grüße
Omega Minus
Wenn einem das gequatschte nicht zusagt kann man das überspringen. Aber wenn man nur die hälfte versteht weil's auf englisch ist, wird es schwierig. Mir bereitet das zwar keine Kopfschmerzen aber manch andere haben da schon eher Probleme. Elevator war mal ambitioniert, wenigstens die Kisten grob und sympathisch vor zu stellen. Ja der Markt ist scheinbar zu klein.
 

Klaus P Rausch

playlist
Achso, Influencer machen Werbung?

Ob es das ist, ist zumindest mir bislang völlig unklar.

Nach einer Einladung für dieses Event habe ich mehrere Branchenkollegen gefragt, was genau diese Veranstaltung ist und vor allem wollte ich inhaltlich einige Angaben.

Komplett Fehlanzeige. Nichtmal geantwortet wurde mir.

Ich fahre gerne nach Treppendorf, ist eine nette Strecke und in Thomannland ist das pure Spielparadies. Aber solange keine konkrete Ansage gemacht wird, was es mit diesem Event auf sich hat, wird das zumindest mit mir nichts werden.
 

ganje

Fiktiver User
Ich finde die Idee super.
Das gibt den YouTubern die Gelegenheit an die Synths ranzukommen, die sonst das Budget sprengen würden.
Unter den genannten Teilnehmern sind auch ein paar Leute dabei die ich nicht wirklich leiden kann, aber ich gönne es ihnen trotzdem.

Finde die Veranstaltung auch besser als die Präsenz bei irgendwelchen Messen wo nur Fachbesucher rein kommen..
 
Ob das ungewöhnlich ist, kann ich nicht wirklich einschätzen.

Das Event an sich ist halt ein Vernetzung von Youtubern mit verschiedenen Marken und mit dem Shop in Treppendorf.

Da gib es keine wirklich offiziellen Programmpunkte.
Kern ist, dass es eine Area gibt, wo die Markenvertreter ihre "Schätzchen" (neue Modelle und Vintage Synths, etc.) und zum Teil Artists haben. Da können die Youtuber direkten Kontakt herstellen.
Dazu gibt es noch 3 Videostudios, wo die Youtuber drehen können, was sie wollen - also sowohl mit den Sachen, die die teilnehmenden Brands mitbringen, als auch alles was beim T im Shop und im Lager verfügbar ist, als auch Videos komplett ohne Produkte oder mit mitgebrachten Sachen.

Deshalb ist das Ganze auch kein wirklich öffentliches Event - die Youtuber werden sich natürlich auf dem gesamten Gelände bewegen, die Brand-Area und die Videostudios sind aber nicht öffentlich zugänglich. Ausnahme ist ein Videobereich im Laden selbst, da kann problemlos zugeschaut werden;-)

Hoffe das hilft dir etwas weiter...

Ps. ich hab auch noch ein paar aktuelle Bilder vom Geschehen - das erklärt glaub ich mehr :)
01.jpg 02.jpg 03.jpg 04.jpg 05.jpg 06.jpg 07.jpg 08.jpg
 

serge

*****
Dieses Event ist Thomanns Versuch, Schneiders Superbooth etwas entgegenzusetzen, das eine ähnliche Aura hat, ohne aber eine direkte Kopie zu sein.
 

Klaus P Rausch

playlist
Henning Pauly hat es im Clip weiter oben ja erläutert: Vernetzung. Und das aufgrund der Erfahrungen im Gitarrensegment nun auch bei Tasteninstrumenten zu erreichen. Dass sich Thomann plus einige Hersteller bereiterklärt haben, das erstmal zu sponsoren, zeigt deren Bereitschaft, sich auf die dynamischen Marktveränderungen und den darauf aufsetzenden Medienkanälen einzulassen. Ich begrüße solche Experimentierfreude. Das sehe ich eher als Gegenkonzept zur laufenden Fraktionierung, siehe Zerfleddern der Musikmesse. Also: Weitermachen :)
 


News

Oben