24. 1. Nürnberg, Pete Swanson, DRNTTCKS, Florian von Ameln

haesslich

haesslich

||||
211184_184340638376703_245289930_n.jpg


Beim Salon des Situations soll es darum gehen, sich der Nutzungsökonomie und des engen Korsetts von Pop zu entledigen, Musik an Ort und Stelle entstehen zu lassen, eben Situationen zu schaffen, die genauso euphorisierend wie peinlich sein können, aber niemals beliebig sind. Zum Auftakt treffen nun die drei zusammen, deren Kopfgeburt die Situations waren: Thorben Detlefsen und Franz Joseph Kaputt, aka DRNTTCKS, und Florian von Ameln.
Live-Improvisationen zwischen flächigem Ambient, düsteren Drones, Minimal Noise und Maximallärm.

Im Anschluss daran dann Pete Swanson, Mitglied des Kult Noise Duos „Yellow Swans“. Zusammen mit Gabriel Saloman hat er wohl mehr CDRs veröffentlicht, als so mancher Kleinstaat Briefmarken. Swansons Songaufbau, die desaströse Exprimentierfreudigkeit und das Spiel zwischen den Stühlen von Noise, Techno, Drone und vielen anderen Einflussquellen lässt sich am ehesten als Hybrid zwischen Aphex Twin, Regis, Prurient und Kevin Drumm beschreiben. Der Mann hat mehr als nur Potenzial!

http://musikverein-concerts.de/pswanson.php

Donnerstag, 24. Januar 2013
Zentralcafé im Künstlerhaus (K4)
20:30 Uhr
 
Jörg

Jörg

|||||||||||
Re: 24. 1. Pete Swanson, DRNTTCKS, Florian von Ameln

Cool! Viel Erfolg!
 

Similar threads

 


News

Oben