3 Synths stehen zur Auswahl

Hallo,
ich suche einen VA f


Hallo,
ich suche einen VA für schöne harte Sounds...
In Überlegung sind gerade die drei:
Nordrack2, Virus a oder b oder evtl. Waldorf MicroQ

Da mein Gearpark eh sehr überschaubar ist würde warscheinlich alles und jeder passen.


Wie gesagt er soll nicht Butterweich klingen, Stimmenanzahl ist auch nicht so wichtig (Monophon sollte es aber nicht sein)

Vielleicht kann ja jemand was zu den obigen drei sagen wie die klingen können (obwohl zum Virus eigentlich in jedem zweiten Tread was zu lesen ist ;-) ) oder was anderes vorschlagen...


mfg
 
Hart? Da w

Hart? Da würde ich aber sehr für Q, Qrack und microKuh plädieren!

Er wäre zumindest der flexibelste, hat FM unf filter FM etc..
An zweiter Stelle wären dann die Clavias zu nennen..
Zwei? Weil der Q einfach mehr "kann".. dafür sind die Clavias bedientechnisch sehr gut, der NL3 hat sogar noch LED Kränze und eine vorbildiche Übersicht, die auch die Kuh flachlegt
:cow:

Die Virus ist imo kein schlechter, birngt seine Härte dann in der Filtersektion nach vorn.. Liegt irgendwo zwischen den beiden anderen, klanglich sind die drei sehr unterschiedlich..

NL: nordisch, drahtig, edel
Q: böse flexibel
Virus: "analog" mit schwurbelkranz..

aber wenn man ehrlich ist: Sie können allesamt auch genau das gegenteil sein.. Dem Q fällt es imo am schwersten gaaaaanz liebe Pads oder "Oberheim" Streicherdinger zu machen.. dafür kann er aber anderes extrem gut und das ganze ist eher eine Frage des Grundsounds. MACHEN kann man aus allen ein böses oder gannnnnz liebes Häschen :hasi:

Meint: LEtzlich ist es doch auch nicht unwesentlich vom Nutzen abhängig, wie ein Synthesizer klingt..
 
Hallo,

na ja, der Nordrack3 f


Hallo,

na ja, der Nordrack3 fällt leider wegen des höheren Preises raus.
Das alle drei doch sehr unterschiedlich sind steht ja außer Frage.

Aber noch mal zum MicroQ:
Was mir aber gerade einfällt ist das hier mal gesagt wurde das er sich schwer im Mix durchsetzen kann? (ich glaube Phelios hat das mal gesagt)


mfg
 

frixion

||||||||||
Was sind f

Was sind für dich "schöne harte Sounds"? Hast du da irgendein Beispiel oder Klangreferenzen?
Von den drei Synths würde ich auch eher einen Waldorf nehmen, der Nord Rack2 klingt eher kühl als hart, allerdings kann ein Virus auch härtere Sounds.
Aber für härtere Sounds würde ich eher einen Korg Z1/Prophecy empfehlen, ebenso einen Microwave 1, bei den (monophonen) Analogen einen SCI Pro-One und einen Pulse(+).
lG,
Philipp
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
[quote:f2f57fcfa7=*get-right*]Hallo,
Aber noch mal zum Micr


get-right schrieb:
Hallo,
Aber noch mal zum MicroQ:
Was mir aber gerade einfällt ist das hier mal gesagt wurde das er sich schwer im Mix durchsetzen kann? (ich glaube Phelios hat das mal gesagt)
mfg
Sollte eigentlich reichen, wenn man die nicht benoetigten Frequenzen rausnimmt, um den Sound entsprechend hoch aussteuern zu koennen. Das kann man entweder auf Sounddesign Ebene mit den beiden Filtern oder per EQ machen...

...Summa
 

frixion

||||||||||
Das h

Das hängt auch sehr mit der Qualität des vorhandenen Mixer bzw. der Soundkarte&Software (falls direkt aufgenommen) ab, da einige Mixer nicht mir allen Synths frequenztechnisch klarkommen (hab' da auch schon einige Erfahrungen gemacht) und der Mix dadurch nicht gerade sehr differenziert ist (besonders verstärkt durch Kanalübersprechungen).
Das Hauptproblem vieler Elektronischer Musiker ist, dass sie im Mix "reflexartig" jedes Synthsignal lauter machen, falls sich dieser nicht durchsetzt, anstatt den anderen leiser zu machen, was in Folge nicht gerade einen mixtechnischen Vorteil hat.
lG,
MixmasterPhil
 

The_Unknown

||||||||||
...habe ja alle 3, m

...habe ja alle 3, müsste ich mich unabhängig von den Modulationsmöglichkeiten entscheiden (bin da eh nicht so der Spezi im Selberschrauben), würde meine persönliche Reihenfolge so aussehen: Virus, Nord, Micro Q. Ich mag einfach den Virus Sound, ob ausgelutscht oder nicht und böse kann er auf jeden Fall. Der Nord klingt sehr straight, wenn auch nicht immer von Nöten, wenn Du Wert auf viele Effekte legst, fällt das natürlich schonmal weg. Mit Waldorf Grundklang komme ich nicht so ganz auf eine Wellenlänge, klingt mir zu "hart" (nicht im Sinne von Abgefahren/Böse), das mit der Durchsetzungsfähigkeit kann ich aber auch nicht bestätigen...bleibt die Qual der Wahl...
 
Hallo,

wobei ich denke das der MicroQ mir von der Bedienu


Hallo,

wobei ich denke das der MicroQ mir von der Bedienung her nicht so zusagt. Hab ja schon meinen Microkorg verkauft und mir nen MS2000br geholt, und der MicroQ ist ja über eine ähnliche Matrix zu editieren...

Die internen Effekte sind auch nicht so Wichtig so das der Nordrack auf jeden Fall noch im rennen ist.

Den gesuchten Sound zu beschreiben dazu fällt mir gerade nichts ein..
Aber ich denke das mit beiden gut zum Ziel kommen würde...



mfg
 
oh, dann solltest du nicht unter dem normalen Q Rack anfange

oh, dann solltest du nicht unter dem normalen Q Rack anfangen!! Ich finde diese "kleinen Waldorf Maschinen" in ihrer Bedienung auch eher unglücklich, ein Tribut an den Billichhhh-Markt..

LIeber etwas mehr Geld anlegen und gleich nen richtigen Q nehmen ..

Gesuchter Sound: Bedenke, das du mit seeeehr vielen Syntheiszern diesen Sound machen kannst!..
 

frixion

||||||||||
[quote:1913481b96=*Moogulator*]oh, dann solltest du nicht un

Moogulator schrieb:
oh, dann solltest du nicht unter dem normalen Q Rack anfangen!! Ich finde diese "kleinen Waldorf Maschinen" in ihrer Bedienung auch eher unglücklich, ein Tribut an den Billichhhh-Markt..
Genau aus diesem Grund habe ich mir auch den Q-Rack gekauft. Ich finde die Bedienung an dem MicroQ (den hat mein Kollege) zwar nicht soooo schlimm (kenne da schlimmeres), aber es ist schon angenehmer, schneller zu dem erwünschten Ergebnis zu kommen :D
Mich wundert es allerdings noch immer, wie "umstritten" der Klang der :cow: ist, während die meisten einen Nordlead (den ich IMHO nicht so toll finde) so gut finden.
 

Jörg

*****
Also, ich kann dem nur beipflichten. Clavia find ich nicht g

Also, ich kann dem nur beipflichten. Clavia find ich nicht grad geil, aber die Kühe find ich klanglich sehr gut.
 
tr

tröste dich, in UK hat Waldorf keinen guten Ruf, Novation ist dort aber Kult. Hier ist es umgekehrt.. meist.
Der Rest kommt sicher von dem unrühmlichen Tod vor dem Bugfix.
Aber ich halte die Kühe immernoch für eine sehr gute Wahl.
 

Horn

*****
Wenn Du harte Sounds willst, ist der Waldorf Q oder microQ s

Wenn Du harte Sounds willst, ist der Waldorf Q oder microQ sehr gut. Schwach ist er dann, wenn man weiche, quasi "analoge" Pads erzeugen möchte.
 

tomcat

*****
[quote:a4a692fc1c=*Moogulator*]tr

Moogulator schrieb:
tröste dich, in UK hat Waldorf keinen guten Ruf, Novation ist dort aber Kult. Hier ist es umgekehrt.. meist.
Der Rest kommt sicher von dem unrühmlichen Tod vor dem Bugfix.
Aber ich halte die Kühe immernoch für eine sehr gute Wahl.
Btw. weiss eigentlich irgendwer was mit den Rechten von Waldorf passiert ist? Hat da irgendwer die Möglichkeit die XT/Q OSs weiterzuentwickeln???
 
klar, hier sind die leute:
www.stadler-electro.de

das is


klar, hier sind die leute:
www.stadler-electro.de

das ist stenz und der schneider, die machen noch was..
und verkloppt werden die restlichen http://www.sequencer.de/syns/waldorf Waldorf sachen über die site von tsching (holger steinbrink) ,der heute auch so http://www.synthesizers.de Workshop sachen macht ,wie ich..
die site ist dann audio-workshop.de nicht zu verwechseln mit meinem ding..

und wolfram franke ist bei www.sequencer.de/syns/access Access gelandet.
 

Bluescreen

|||||||||||
[quote:c93e091944=*doctorno*]Wenn Du harte Sounds willst, is

doctorno schrieb:
Wenn Du harte Sounds willst, ist der Waldorf Q oder microQ sehr gut.
Ooch der geht auch ein klein bisschen weich. Hab grad mal ein paar uralte Stückchen auf meiner Platte gefunden:

http://www.trippler.net/files/mp3/levelq.mp3

und noch ne Schülerband:
http://www.trippler.net/files/mp3/swing.mp3

Im nächsten sind die Leads vom Virus und der Rest vom microQ, da hört man nochmal den Unterschied:
http://www.trippler.net/files/mp3/saftpresse.mp3
Bass könnte aber auch vom Pulse sein, weiss ich nicht mehr genau.
 

tomcat

*****
[quote:74f5a44272=*Moogulator*]klar, hier sind die leute:
w


Moogulator schrieb:
klar, hier sind die leute:
www.stadler-electro.de

das ist stenz und der schneider, die machen noch was..
und verkloppt werden die restlichen <a href=www.Sequencer.de/waldorfmed.html>Waldorf</a> sachen über die site von tsching (holger steinbrink) ,der heute auch so <a href=http://www.syntheiszers.de>Workshop</a> sachen macht ,wie ich..
die site ist dann audio-workshop.de nicht zu verwechseln mit meinem ding..

und wolfram franke ist bei <a href=www.Sequencer.de/dsynth/virus.html>Access</a> gelandet.
Hmm, das sagt mir zwar noch immer nicht ob einer von diesen Leuten die copyrights zu der waldorf sw hat und diese somit weiterentwickeln kann aber das geht mich auch nix an ;-)

Mit Stadler hab ich eh schon sehr gute Erfahrung gemacht, ziemlich flink die Burschen

Anyway zu dem thema s. auch den "Waldorf Gedenkclub" Thread den Moog gestartet hat, dort hab ich eh schon ein paar Hirngespinste dazugegeben. Vielleicht können wir ja den Ansporn zu einer Weiterentwicklung geben.... Wäre cool.
 
die SOFTWARE wird nicht weiterentwickelt, da die gmbh platt

die SOFTWARE wird nicht weiterentwickelt, da die gmbh platt ist und damit auch die soft.

siehe "waldorf gedenkclub" thread..
;-)
 

Ermac

||||||||||||
[quote:ca81d68a05=*get-right*]Hallo,

na ja, der Nordrack3


get-right schrieb:
Hallo,

na ja, der Nordrack3 fällt leider wegen des höheren Preises raus.
Das alle drei doch sehr unterschiedlich sind steht ja außer Frage.

Aber noch mal zum MicroQ:
Was mir aber gerade einfällt ist das hier mal gesagt wurde das er sich schwer im Mix durchsetzen kann? (ich glaube Phelios hat das mal gesagt)


mfg
Das hat er gesagt, allerdings nicht genau so, sondern anders.
Die Werkslibrary ist ein einziger MUMPF. Wenn Du etwas haben willst, das kesselt, musst Du es selber machen. Allerdings hat man dann da durch FM, Sync oder Ringmod Modi in Verbindung mit Overdrive auf dem Filter alle Möglichkeiten offen, auch was fieses zu basteln.
Nur als Preset-User kommt man da nicht besonders weit.

Ich persönlich bin großer Virus Fan und würde wenn ich mich für einen entscheiden müsste den Virus behalten, da ich mich an der Bedienoberfläche besser zurecht finde und schneller zum Ziel komme.

Grüße,
Phelios
 
DAS ist aber wirklich wahr.. die Presets bei den http://www.sequencer.de/syns/waldorf Waldorf Sa

DAS ist aber wirklich wahr.. die Presets bei den http://www.sequencer.de/syns/waldorf Waldorf Sachen waren weit weit unter dem was man damit machen kann und sind auch nicht so super einsetzbar, wenn man überhaupt auf presets steht:

mein vorschlag: init all!
dann gibts auch kein problem mehr ;-)

ob ich selber mich für www.sequencer.de/syns/access Access oder http://www.sequencer.de/syns/waldorf Waldorf entscheiden würde hängt aber schon sehr vom ziel ab.. der waldi ist cleaner.. der virus hat dafür mehr von diesem "VA-Schwurbel", den mehr oder weniger alle VAs haben.. auch der Q, natürlich.. nur sollte man sich das anhören und schauen,was man mehr mag..

der Q gewinnt immer,wenn es um features und vielfalt geht.. der virus ist "analoger" ,wenn man das bei VAs sagen darf..?
 

Ermac

||||||||||||
Da machst Du mich hei

Da machst Du mich heiß und dann gibt´s da gar keine Taste für.... Ich würde das echt machen, wenn es diese Funktion gäbe. Der Q würde danach garantiert mehr Verwendung finden.
 
unter utils gibt es initialize!! und auch random.. wenn du m

unter utils gibt es initialize!! und auch random.. wenn du magst,, ist ganz lustig..

tja, meine :cow: ist ja leider nicht mehr bei mir.. war auch ein geldnotverkauf..
 

goinz

||
Also echt mal f

Also echt mal für kranke Sounds kann ich auch nur den Q aber wenn dann den großen Empfehlen, das Teil ist gleich mal nach dem kauf zu meinen Lieblings krass krach Sounds Synthies aufgestiegen. Wobei der Q auch sehr nett und schön sein kann vom Sound her und die line in möglichkeiten sind auch nicht ohne. Hammer Ding aber ich mag Waldorf schon länger besonders meinen alten 4-pole.
Q Bedienung find ich klasse, aber erst nach 2 Wochen :)
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
[quote:70fa556f21=*doctorno*]Wenn Du harte Sounds willst, is

doctorno schrieb:
Wenn Du harte Sounds willst, ist der Waldorf Q oder microQ sehr gut. Schwach ist er dann, wenn man weiche, quasi "analoge" Pads erzeugen möchte.
Auch das geht, macht nur ein klein wenig mehr Arbeit als bei Virus&Co, weil man die Filter koppeln muss...
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
OOops... das kommt davon wenn man zu viele Fenster offen hat

OOops... das kommt davon wenn man zu viele Fenster offen hat...
 
naja, aber soo entscheidend ist DIESES feature imho nicht..

naja, aber soo entscheidend ist DIESES feature imho nicht.. ein EQ kann das auch..
 


Neueste Beiträge

News

Oben