8 TB Festplatte von Seagate / Update 10TB

Dieses Thema im Forum "Apple MacOS" wurde erstellt von Moogulator, 27. August 2014.

  1. Moogulator

    Moogulator Admin

    Der nächste Schritt ist getan, allerdings erstmal nur für Unternehmen und langsam http://www.seagate.com/about/newsroom/p ... pr-master/ - 8TB - eine NAS Platte. Es reichte um klassische Plattenstapel wegzusichern, da diese ja zzt bei 4TB sind.

    (kein Apple only Thema, aber ..)
     
  2. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Re: 8 TB Festplatte von Seagate

    TsTsTs,, es geht immer weiter ;-) Und vor garnicht langer Zeit haben mich schon Leute wegen meinem kleinen externen Gehäuse mit 4x 2TB Platten für verrückt gehalten ;-)
    weil ich noch weitere externe Platten in verschiedenen Größen rumstehen habe ;-) (5x 1TB, 1x250GB, 3x500GB) Die sind aber nicht alle voll ;-)
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: 8 TB Festplatte von Seagate

    Na, irgendwie geht es wohl noch weiter und überhaupt geht es. Ich find die Idee ganz gut mit einer Backupplatte in "groß".
    Ich tausche normalerweise spätestens (inzwischen) nach 5 Jahren die Platten alle aus. Bei den SSDs weiss ich noch nicht so genau, wie ich das da mache, aber wird womöglich auch sinnvoll sein so. Da gibt es noch weniger Erfahrungswerte aber ich hab mehrere in Betrieb.

    Das gute ist, dass jedes Mal die Platten so viel größer waren, dass man nicht irgendwie anbauen musste. Aber als Sicherung wäre so ein Ding dann ziemlich ideal. Das muss nicht schnell sein und kann sogar über USB nebenbei so rumlaufen oder Netzwerk wenns nix zu tun hat.
     
  4. BBC

    BBC -

    Re: 8 TB Festplatte von Seagate

    ist das ein persönlicher Erfahrungswert oder warum 5 Jahre ?
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Platten die solange liefen auch noch ein paar Jahre mehr machen. Ich habe eher Angst vor jeder neuen Platte die ich einbaue. Die Qualität ist im Laufe der Jahre nicht besser geworden.
     
  5. Re: 8 TB Festplatte von Seagate

    5 Jahre, so lange hat noch nie eine PC-Komponente bei mir gehalten, bei mir sind es eher 3 Jahre. Aber mal schauen wie es jetzt mit der SSD ist, die sollen ja ziemlich lange halten, das sagte jedenfalls ein Stresstest bei heise.de aus. Ich denke eher, dass ich meine 1TB Alt-Mechanik-Platte auch gegen eine SSD tauschen werde, wenn die 1TB bezahlbar werden. Die 256GB kosten ja um die 100,-EUR wenn die 1TB auch das sind, dann wird auch die letzte mechanische Platte gekauft worden sein. Dann kann man wirklich komplett lüfterlose und mechanikfreie PCs bauen.
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: 8 TB Festplatte von Seagate

    Ich habe das früher alle 2 Jahre gemacht, ich hatte früher auch mal Pech mit Platten und besonders optischen Laufwerken.
    Heute sehe ich aber die 5 Jahre als guten Bezug, dh - man kann etwas weniger oft und dafür aber eine dann aktuelle Platte holen für den Hauptarbeitsplatz.
    Wenn du viel Video machst, würde ich allerdings die Zeit ggf. doch verkürzen auf 3 oder 4 Jahre. Und viel mit Video meint wirklich Dauerbelastung aller Art - ich würde sagen - ich nutze meine Sachen "normal" und schneide nur gelegentlich Videos und sonst Audio.
    Da ist das auch ok. Aber nur als Richtwert, der nicht total sicher ausschließen kann, Pech zu haben. Aber als Erfahrungswert würde ich es verstehen. Nur als solchen!

    SSDs nutze ich durchgehend als Systemplatte auf ALLEN Rechnern, selbst die älteren habe ich schon damit versorgt, nur halt kleinere als heute. Das hat allerdings auch die Win-Platte betroffen, die ich jetzt umstecken muss, weil ich - zugegeben, nicht schlau genug geplant habe sondern alle unpartitionliert gelassen. Ich könnte ein neues Win aufsetzen, denn ich brauche das nur immer mal zum gucken und checken und faktisch gar nicht für Produktives, ich fand es zum Glück nie verfechtbarer als heute. Dennoch finde ich es aus vielen Gründen gut, den Bezug und die Möglichkeit nicht zu verlieren Windows laufen zu lassen. Ich stelle aber ggf. Snow Leopard ein und mach DA das Win drauf, denn das brauche ich auch weniger als erwartet. Nur für alte Webprojekte und wenn ein "echtes PS" genutzt werden muss wegen CMYK, wobei alle Druckereien und so sehr gut mit JPGs aus dem Elements klar kommen und jetzt mit Pixelmator muss ich noch sehen. Ich will jedenfalls immer raus aus bösen Geschäftsmodellen. Ok, ob man da einen Mac haben sollte oder Windows? Naja..
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

  8. Re: 8 TB Festplatte von Seagate

    Die 1TB SSD(351,-EUR) sinken auch langsam im Preis, ich habe ja eine 256GB SSD(100,-EUR) und der Unterschied in der Geschwindigkeit ist enorm. Klick und Photoshop oder DAW ist da, so wie eine RAM-Disk von früher, falls das noch wer kennt. Eine mechanische Platte werde ich mir wohl eher nicht mehr kaufen, außer für den Mediaplayer vielleicht, wo ich all meine Filme und Serien drauf habe. Denn nichts ist schlimmer als irgendwelche CDs, DVDs oder Blurrays rum stehen zu haben und damit hantieren zu müssen.
     
  9. dns370

    dns370 -

    Re: 8 TB Festplatte von Seagate

    Was ihr da alles an Daten habt muss phänomenal sein. Ich gehe gerade den umgekehrten Weg. Weniger, weniger, Reduktion, Reduktion

    Na ja, jedem das seine
     
  10. Re: 8 TB Festplatte von Seagate

    :roll:
    nicht immer von sich auf andere schließen und gleich abwertend sein wenn jemand was anders macht, als du es dir vorstellen kannst

    falls es dich überhaupt interessieren würde, könnte ich dir auflisten was ich so mache das ach so viel Platz belegt
     
  11. dns370

    dns370 -

    Re: 8 TB Festplatte von Seagate

    Damit war keine Abwertung intendiert. Ich staune...

    meine Einstellung sollte keineswegs die Gemüter erregen

    Sicherlich, Filme.... ,dann auch noch Blueray auf die Platte bringen..... das sind so um die 30Gb pro Film. Aber Fotos? Nehmen die so viel weg?

    Und ja.... es interessiert mich schon
     
  12. Re: 8 TB Festplatte von Seagate

    dann hab ichs falsch interpretiert

    Fotos:
    ich nehme in RAW auf, mein cam hat 36 MP = ca 50 mb pro Foto ... regelmäßig bearbeite ich die noch, woraus 200mb große PSD files entstehen

    ca 2 TB

    Video:
    Full HD videos bearbeiten erzeugt massiv Daten
    alte DV in Pro Res konvertiert ... fieß

    1 TB

    Animation & Rendering:
    Modelle, Texturen, caches,renderings

    1TB

    Audio:
    sample-librarys, recordings, projektdaten allgemein

    500 GB

    Musik und Filmsammlung
    250 GB

    ungeordnetes Gedöns
    500 GB

    sind schonmal ca 5 TB... (mein NAS ist voll) .. der Mist muss auch noch gebackuped werden

    ich könnt mir mein NAS schenken und einfach 2 8TB Platten benutzen
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: 8 TB Festplatte von Seagate

    Achja, diese Platten sind etwas langsamer, alles mit ECO drauf ist langsam. Ich arbeite mit SSDs, durchgehend.
    Die Platten beinhalten nur Daten - bei mir sind das Fotos, Videos und Audio - für Audio habe ich eine andere Platte als für Video/Foto. Hat sich gut bewährt.

    Bei Video sammelt sich sehr schnell einiges an.
    Das ist der Grund.

    Ich mache es so, dass ich immer die Platten wechsle, durch den Wechsel wird idR bisher immer der Platz verzehnfacht, meist verdoppelt oder ver1.5facht, dieses Mal wäre es von 3 auf 6 oder - da ich nicht sofort kaufen muss - eben nach so 3-5 Jahren max (wäre bei mir 2018 spätestens) - gibt es neue und ich musste deshalb selten expandieren sondern habe immer 2 Platten dafür. Backups werden auf kleinere (Vorgänger) gemacht, die zwar alt sind aber die ja auch nicht aktiv laufen sondern nur Sicherungen enthalten. Das ist finanziell das günstigste Konzept. Ich bin da kein Minimalist. Das ist wahr.

    Meine Platten sind nicht voll, was gut ist - das bedeutet ich hab noch ein paar Jahre ;-)

    Ich habe ein Archiv fürs SynMag und Co. Schon allein diese Bilder markiere ich und kann die jederzeit rausziehen, wenn man das mal braucht.
    Halte ich für wichtig.
    Video ist dann ja auch noch und Hunderte Demos die ich gemacht habe.

    Außerdem sichere ich wirklich alles, was wichtig ist. Meist eher komplett als das auszusuchen, da ich meine Strukturen leider doch immer mal geändert habe.
    Heute ist es rel. gleichförmig(er) und damit einfacher bestimmte Dinge zu sichern, aber irgend eine Baustelle ist da doch immer. ZZ der Downloads Ordner, wo wirklich viel rumliegt - das sind Sachen die ich mir irgendwann angeschaut habe - manches davon braucht man - sortiert sich schonmal aus, aber nicht immer ist die Zeit da.

    Software muss man idR nicht vorhalten, da kann man auch mal Installer löschen etc.
    Aber macht jeder wie das so passt.

    Bei mir sind das zzt 2x 3TB und SSDs (2 weil ich 2 OS bootbar bereit halte) - Irgendwann wäre Win da drauf noch ganz nett. Das habe ich auf einer Platte die gewechselt werden müsste mit der SSD 2.OS System Platte wenn ich dran will. Aber das ist ok, weil ich es immer weniger brauche.

    Leider ist Apples Sicherungssystem nicht in der Lage auf kleinere Datenträger zu verteilen, sondern nur auf größere. Das ist ein Nachteil. Sonst wäre Time Machine da perfekt. Aber man muss sich also ein paar Teile suchen und die dann sichern, das mache ich DOOF, also wähle was passt und ab.
    Wenn ich neuere Platten habe, nehme ich erstmal die und bau das irgendwann um.

    Also "wie's s so geht" - ist ja alles auch ein Zeitfaktor. Externe Platten nerven viel mehr als interne, deshalb wäre es noch besser eine Platte wie die 6TB zu nehmen und die dann auf eine ebenfalls interne zu sichern, automatisch.

    Das wäre was für "jetzt" und ist höchstattraktiv, weil es schnell geht und sehr elegant ist.
    Weil USB vs. SATA - das gewinnt keine ext. Platte ..
    TB gibt es noch nicht, FW Platten lohnen nicht wirklich für Backup etc..
    Muss ja auch nicht schnell gehen, aber intern ginge das auch schon sehr easy, als RAID oder als Time Machine Backup.
    Also - ich bin bestimmt kein Minimalist.
     

Diese Seite empfehlen