A-196 PLL: Was geht damit?! :D

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von dRead_SolJah, 12. August 2013.

  1. Hallo!

    Ich habe mir vor ein paar Monaten mal das A-196 Phase Locked Loop Modul von Döpfer gekauft und probiere immer wieder, es irgendwie sinnvoll in meine Soundgestaltung einzusetzen...aber irgendwie krieg ich damit nicht sonderlich viel sinnvolles raus, hab mir auch schon mehrere Videos von Raul auf Youtube oder so angesehen oder bei Döpfer auf der Homepage geschaut, aber irgendwie....naja, meist unverwertbarer "Krach" :selfhammer:

    Deshalb würd ich mich freuen, wenn mir mal jemand eine gute Patch-Empfehlung geben kann, wie man dieses Modul mal ordentlich einbauen kann, oder vielleicht hat jemand ein fertiges Soundbeispiel, wo das PLL verwendet wurde, damit ich mal wenigstens einen Anreiz bekomme, was möglich ist....?

    Ansonsten werd ich es wohl auf den Markt schmeißen, bei nur 9HE muss man sparsam mit dem Platz umgehen, hab ich mittlerweile als Modular-Anfänger schon gemerkt :mrgreen:
     
  2. Feldrauschen

    Feldrauschen aktiviert

    ist ja auch ein total experimentelles modul....

    cooles beispiel:




     
  3. asdf

    asdf -

    Krach alleine ist auch meistens nur Krach (oder wie der Connoisseur sagt :"Noise Musik" :P ). Was ich in letzter gemerkt habe, ist dass man solchen Krach echt gut als untermalende Textur für andere Töne verwenden kann. Man kann Krach auch gut filtern, ihn durch nen VCA der ne zackige Decay Spannung bekommt schicken und in ein Delay und/oder einen Phaser senden. Dann hat man quasi einen krachigen Drum Hit, den man als Accent mit einem anderen, weniger krachigen, Ton mixen kann.
     
  4. dislo

    dislo aktiviert

    um steuerspannungen aus monofonen externen signalen zu bekommen. das signal vorher schön clippen damit es zur squarewave wird, so kann der pll es besser tracken.

    aber diese unentschiedene phase bevor es zum locking kommt ist mmn das was das modul so interessant macht.

    ich wollte auch mal probiern das prinzip eines pll-radios nachzupatchen. bin aber noch nicht dazu gekommen.
     
  5. Danke für die Tipps, habe grad den "Schlangenbeschwörer" - Patch ausprobiert, und dabei gleich ein paar andere Eindrücke von dem Modul bekommen, werde es wohl doch noch ne Weile im Rack behalten :mrgreen:

    Falls ihn jemand nicht kennt, geht recht einfach, erfordert für die Stimmung und Feinjustierung aber ein wenig Geduld:

    2 VCOs ( SAW) ---> Mixer ----> A-196 PLL Signal In ----> Rechteck Out vom PLL ---> Abhöre

    Bei den VCOs eine "mittlere" Frequenz einstellen, (1000-3000 Hz glaub ich,auf meinem SemTex stehen die VCOs auf ca. 12 Uhr) und gegeneinander verstimmen.

    Am PLL Offset auf ca. 2-3, Range auf Mid, und den Phase Comp. auf Stufe 3, den Low Pass hab ich zwischen 2 und 3!

    Dann noch eine Melodie spielen mit schnellen Tonhöhenwechsel und mit den Reglern spielen bis es sich orientalisch genug anhört :cool:
     
  6. Feldrauschen

    Feldrauschen aktiviert

    ich find das modul sehr cool, benutze es meist um zusätzlichen
    melodiösen ober unterton haltigen rauschfaktor zuzuführen.
     
  7. dislo

    dislo aktiviert

    ich habe oben einfach geschrieben "steuerspannung aus monofonem". steht ja so auch in der beschreibung des moduls auf doepfer.de .

    aber was geht da am modul-(cv)-out eigtl vor sich?
    es ist doch eigtl bloß die gelockte rechteckwelle. warum wird die nach dem filter-out zur cv?
    kann man aus jeder square mit nem filter eine cv machen?
    square->filter ist doch eigtl nur sinus.
    oder nur mal so halbwissend in den raum gefragt: hat es was mit der effektivspannung zu tun?
    je nachdem wie sensibel das angesteuerte modul ist, hört es sich mmn nach auch eher wie fm an.
    nur in einem geringen bereich (max 1oktave) gibt es sowas wie tracking. also so als ob eine ganz normale cv den oscillator steuert.
     

Diese Seite empfehlen