(a) Analoge Strings / (b) Analoge Bässe (Front242/Dep.Mode)

elektrolabel

elektrolabel

..
Hi, mal eine frage, wie ich mit meinem modularsystem
a) analoge strings
und
b) so "hammernde bässe" bzw. metallische wie bei Front 242 / Depeche Mode / Nitzer Ebb

hinbekomme.
Also eher ein wenig die Verschaltungstheorie, sprich SAW VCO-> VCF et al.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
b) ist klassisch.. da würde ich einfach 2 OSCs nehmen, vcf - vca
je ein ADSR für filter , amp, evtl dritten für pitch ..
fm mod eines vcos zum anderen..

a) strings: so echt wies geht oder "klassisch"? imgrunde geht da auch b) für oldschool.. wenns echter sein soll, wäre ein delay fein.. was auch tracken kann (delayzeit mod, sehr fein).. gibts sicher nicht viel.. kammfilter/delay feedback, da reicht ein sehr kurzes delay.. danach noch nen filterchen zum dämpfen.. vca und gut is
 
elektrolabel

elektrolabel

..
Moogulator schrieb:
b) ist klassisch.. da würde ich einfach 2 OSCs nehmen, vcf - vca
je ein ADSR für filter , amp, evtl dritten für pitch ..
fm mod eines vcos zum anderen..
also seh ich das richtig:

VCO1 + VCO2 + VCF + VCA
1 x ADSR an VCF
1 X ADSR an VCA
VCO1-FM OUT - VCO2 SYNC IN ?

werds gleichma probieren
 
Moogulator

Moogulator

Admin
klassisches routing im sinne von odyssey, minimoog und co.. ja..
imo klingt arp wunderbar nach ebm.. DAf und co lassen da schnell grüßen..
 
elektrolabel

elektrolabel

..
Moogulator schrieb:
klassisches routing im sinne von odyssey, minimoog und co.. ja..
imo klingt arp wunderbar nach ebm.. DAf und co lassen da schnell grüßen..
yep. hat funktioniert, jedoch stelle ich fest dass mein midi2cv8 überhaupt nicht gestimmt ist *seufz*

thommy's midi2cv hat bei mir auch noch einen "Bug" drinnen, das will auch noch nicht so wie ich will *nochmehrseufz*

werd mal den prodigy als keyboard nehmen ...
 
 


News

Oben