A100-Gehäuse selber bauen - auch was für Anfänger?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von tronique, 29. Januar 2007.

  1. tronique

    tronique Synthesist

    Hallo zusammen.
    Ich überlege derzeit mir ein Sequencersystem von Doepfer zusammenzustellen. Allerdings finde ich die Gehäuse von Doepfer recht teuer.
    Daher möchte ich mir ein Holzgehäuse anfertigen - passt auch besser zu meinem TMSS-Modularsynth.
    Das Problem: Ich bin absoluter DIY-Kein-Plan-Haber. Kann ich da viel falsch machen? Kann aber eigentlich nicht so schwer sein. ('N paar Kabel hab' ich ja doch schonmal gelötet.)
    Ich habe hier schon einige Threads bezüglich Gehäuse bauen durchgelesen.
    Da bin ich schonmal zu dem Schluss gekommen, dass Schienen mit Gleitmuttern für ein Selbstbaugehäuse am besten sind (wegen Spielraum) - vor allem wenn man nicht über eine Hobbywerkstatt verfügt.

    Ich würde mir folgende Module zulegen: 2 x A155 und 1 x 154, 156, 152, 162.

    Was für ein Netzteil bräuchte ich da? Und wie muss ich das anbringen damit alles funktioniert und nicht abraucht. Wär das am praktischsten wenn ich ein Original Doepfernetzteil kaufe?
    Ich habe öfters was von Lochrasterplatine gelesen. Werden da die einzelnen Stromzuleitungen angeschlossen?
    Und wie sieht das mit der Masse aus beim Holzgehäuse?

    Sorry, Fragen über Fragen, aber ich bin halt der DIY-Total-Anfänger ...
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    current kills! und das ist kein spaß. prinzipiell würde ich davon abraten mit netzspannung zu hantieren, wenn man nicht genau weiß, was man tut.
    eine gute lösung ist da unter umständen das, was dieter doepfer selbst anbietet, ab februar soll ein DIY netzteil kit zu erhalten sein, das arbeitet mit einem stecker entzteil. das hat den entscheidenden vorteil, dass du dich nicht mit tödlichen spannungen auseinandersetzen musst. es liefert übrigens ausreichend strom für ein großes cabinet.
    auf die teuren bus platinen kannst du verzichten, die kannst du leicht mit lochstreifen platinen herstellen (nicht lochraster)...
     
  3. Golfi77

    Golfi77 bin angekommen

    Ich kann fonik nur zustimmen! Hände weg vom Strom, wenn du dich nicht 100% auskennst.
    Ich habe mein Kabinett selbst gebaut. 19" mit 3 HE aus Holz. Das ist simple, einfach das Holz ind en Maßen eines 19"-Rahmens zuschneiden lassen und zusammenschrauben. Dann noch Schienen, oder Holz zum verschrauebnd er Module angbringen und fertig. Das NT habe ich gekauft, den Bus selber gelötet. Die empfehle ich aber dir zumindest die Busplatine von Doepfer zubestellen und vllt auch das Netzteil. Das ist besser für deine Gesundheit. :P

    Greetz,
    Chris
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    oder umgekehrt ;-) : sicherheitshalber das DIY netzteil von doepfer besorgen (das arbeitet mit steckernetzteil/transformator und hat deswegen userseitig nur +/-12V, außerdem muss man sich um schutzleiter, sicherung und solche sachen keine gedanken machen) und dann den bus selbst aufbauen (ist der überhaupt nötig oder reicht nicht einfach ein "verteiler"?).
    bei dem bus ist ebenfalls äußerste sorgfalt geboten, bei falschanschluss der doepfer module können diese nämlich leicht bechädigt werden...
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    ..........würde drum eigentlich auch zu ner gekauften Busplatine raten = 35€
    Dem tipp das neue Netzteil von Doepfer zu nehmen kann ich mich auch nur anschliessen, auch grad zumal der Preis sehr gut ist und du nicht mehrere Racks betreiben möchtest.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    und selbst wenn, sollten 1.2A doch für ca. 20 module reichen...
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das kann sogar für mehr reichen. Am besten du lädst dir bei Doepfer mal die Excel-Tabelle runter, da wird der Preis und Stromabnahme errechnet. 1200mA ist schon viel. Ich habe zur Zeit für mein komplettes Dotcom-Kabinett gerade mal 930mA errechnet. Das sind zur Zeit 49 Module, wobei man sagen muß daß die Doepfer-Sachen immer ein wenig mehr Strom brauchen.
     
  8. tronique

    tronique Synthesist

    Ok, ich habe Eure Wanungen verstanden.

    Meint ihr dieses DIY-Kit?


    [​IMG]


    Also das scheint dann für mich am praktikabelsten zu sein.
    An der Busplatine werden dann die Module angeschlossen, richtig?
    Sind die Stromverbindungskabel schon an den Modulen dran, oder muss man die noch dazukaufen (habe noch nie ein A100 von innen gesehen)?
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die Kabel für die Stromversorgung der Module wird immer von DD zum jeweiligem Modul mitgeliefert.
     

Diese Seite empfehlen