abgleich von filtern / oszis

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von XeroX, 13. August 2008.

  1. XeroX

    XeroX -

    ich suche zum thema "abgleichen" im netz.

    am liebsten in deutsch ;-)
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich glaub du machst dir da nen zu grossen kopf.
    du solltest einfach ein Oszilloskop haben für den Wellenformabgleich.
    Ohne erfahrung ist es schwierig das nach gehör zu machen.
    aber es gibt ja freeware programme für den PC die wohl reichen
    Module die abgeglichen werden müssen haben alle ne minimale erklärung, sonst hast was schelchtes erwischt.
    so nach dem ersten modul weisst wie's geht
    für den betrieb bist 1V(okt tracking wichtig, uind dafür reicht ein gitarrentuner oder ein anderer synth.
    Bei allem andern wird man auch mit nicht optimal abgeglichenen modulen leben können.

    In vieln fällen spielt das persönliche empfinden ne rolle.
    Man wird die module erst wirklich gut abgleichen könnenw enn man sie schon ne weile gepatcht hat, bzw. man genug (Hör)erfahrung hat und schon weiss worauf es hinausläuft.

    Besp. sind Moogstyle Filter etwas heikel wegem ausdünnen bei aufgedrehter Resoannz.
    Man wird also ein auge darauf geben müssen beim abgleichen der Resonaz,
    in andern Fällen macht mans nach gefühl.
    Überhaupt gleicht man vieles sowieso nach gefühl ab.
    Bei all sowas wird man nochmals gucken wollen wenn man die Module besser kennt.
    D.h erstmal nicht zuvile aufwand betreiben.
    Kaputt geht nichts ausser du machst nen kurzen ;-) darin sehe ich das einzige ernste problem.
     
  3. XeroX

    XeroX -

    ok,

    das hört sich ja dann doch alles nicht so schlimm an.
    wenn meine bestellten potis nun entlich mal kommen würden, könnt ich den yusynth arp-vcf fertig stellen.
    danach ist der roland 100m clone 121 vcf dran.
    und da hab ich keine informationen wie der abgeglichen wird.
    aber schaun wa mal.
     

Diese Seite empfehlen