Ableton Projekte geschrottet. Reparatur möglich?

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Psy-Kai-Q, 23. November 2010.

  1. Psy-Kai-Q

    Psy-Kai-Q Tach

    Hallo Leute

    Ich habe eine riesen Blödheit begangen, ich könnte mich selber Köpfen.
    Ich habe aus Dummheit mein Ableton von der HDD gelöscht. Mit ein Recovery Programm, konnte ich den die Daten wiederherstellen.
    Doch einige Projektdateien scheinen fehlerhaft zu sein. Kann man die evtl. irgendwie noch reparieren?
     
  2. Ich bin fast der vorsichtigen Meinung, das dies das falsche Forum ist für deine Frage. Die Leute hier sind sicher alles auch Computer Spezialisten aber dein Anliegen erscheint mir doch eher ein tiefgründiges IT Problem zu sein das in einem spezialisiertem Forum besser behandelt werden kann. Es gibt durchaus Recory Tools die sehr gut funktionieren und komplette Dateien wieder herstellen können. Natürlich kann man auch davon ausgehen das die Freeware Tools nicht so gut funktionieren (mehr auf gut Glück). Es gibt Recovery Tools wie Tiramisu oder so ähnlich, die laufen im DOS, musst also den Rechner im DOS per Diskette hoch fahren und zusätzlich noch eine 2te Festplatte dran hängen. Wenn du Pech hast läuft das Tool je nach Grösse 2 oder 3 Tage lang am Stück und Rücksichert dir die Daten auf die 2te Festplatte. Das funktioniert aber auch nur solange du deine Festplatte nicht ein paar mal formatiert hast oder neu partitioniert hast. Sei es drum, du hast bereits Tools ausprobiert, scheinbar ohne Erfolg...


    Pro Tools z.B. hat eine Autospeicherfunktion die in von dir festzulegendem Zeitabständen automatisch das Projekt speichert. Jeweils legt Proi Tools in einem gesonderten Verzeichnis hierzu eine *.bak an. Die hat mir sogar letztens gut geholfen. Wie und ob Ableton Live eine solche Funktion haben könnte ist mir nicht bekannt.

    Ich empfehle dir aus eigener Erfahrung heraus für die Zukunft immer ein Backup anzulegen. In meinem Musik Rechner habe ich z.B. 3 Festplatten. Eine Systemplatte auf der nur die Software liegt, keine Benutzerspezifischen einstellunge, Programmeinstellungen oder gar persönliche DAten. Die 2te Festplatte ist die Festplatte auf der alle Samples liegen und die PT Projektdateien sowie sonstige Programmeinstelluingen von z.B. Media Composer. Die 3te Festplatte benutze ich als reine Backup Daten Festplatte sowie zum Mixdown, heist im Mixdown werden alle Spuren von der 2ten Platte gestreamt und auf die 3te gebounct. Aber auf die C Platte kommt mir nix ausser Programme, weil falls mal der Rechner neu installiert wird oider der gleichen wirst du zwangsläufig aus dem Eifer des Gefechts immer irgendwelche Dateien ausversehen löschen, seinen es nur deine Favoriten oder deine Outllok Dateien.
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Für jetzt ist nur wichtig, welche Daten eigentlich fehlen. Das Programm selbst kann man vermutlich durch runterladen und Installation als Komplettdownload lösen.
    Die Projekte hingegen benötigen je nach Art wie du es gespeichert hast die Samples, die ASD-Files, woran Live erkennt wo die Warp-Marker sind und die eigentlichen Sequenz-Daten liegen. Schau dir mal ein komplettes noch funktionierendes Paket an. Evtl. kannst du daran schon sehen, was noch fehlt.

    Dann musst du schauen, was und wie es weggekommen ist. Gelöscht ist idR nicht ganz gelöscht, sondern nur im Directory "ausgetragen". Es gibt Tools, die das wiederbringen, was du wohl schon gemacht hast?
    Künstlich jedoch die obigen Files zu vervollständigen, falls Teile schon gelöscht waren (das kann gut & schnell passieren), wird Live vermutlich das nicht mehr erkennen. Imgrunde müsste man dann genau wissen, wie Live liest und wie man es überlisten kann, damit Teile geladen werden können. Das ist nicht ganz nur "IT Spezial" sondern eher das Wissen wie die das angelegt haben. Wird also nicht ganz einfach, leider.
     
  4. motone

    motone eingearbeitet

    Ganz wichtig: Benutze die Festplatte vorerst nicht mehr! Jeder Betrieb erhöht die Chance, dass die gelöschten Daten überschrieben werden (z.B. durch Auslagerungs oder Temporärdateien, Internet-Cache, Festplattenoptimierung im Hintergrund). Am besten den Rechner mit einer Live-CD booten und ein Voll-Image (also inkl. dem freien Speicherbereich) der Platte oder zumindest der Partition, auf der die gelöschten Daten waren, auf einer externen Festplatte erstellen (z.B. mit Linux und "dd"). Danach kannst du die Recovery-Werkzeuge auf das Image loslassen.
     
  5. Zolo

    Zolo Tach

    Ja - finger weg von der Festplatte. Später kannst du probieren im Ableton zu den "fehlerhaften" Dateien zu browsen und sie aufzuklappen. Ableton bietet ja die Möglichkeit alle einzelne Spuren aus anderen Projekten ins aktuelle reinzuladen. Oftmals funktioniert dort der zugriff noch, selbst wenn die Datei beschätigt ist.

    Ansonsten mal bei Ableton nachfragen. Ableton kann wohl komplette Songs anhand der Undo History nachkonstruieren.

    Viel Glück.
     
  6. Psy-Kai-Q

    Psy-Kai-Q Tach

    Also die Partition nutze ich eh nicht, auch nach der Wiederherstellung der Daten.
    Na ja, ich habe Ableton angeschrieben, mal sehen was die Jungs mir antworten.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    d.h. du müsstest ein programm finden, welches rigoros alles was es findet auch "einfach" wieder herstellt, solange es in der quersumme vollständig ist ... aber so etwas suche ich auch ... hat einer namen :shock: :mrgreen: :?:
     
  8. Psy-Kai-Q

    Psy-Kai-Q Tach

    Na ich habe das Programm "Recovery My Files" benutzt, doch einige Files scheinen beschädigt zu sein oder das Programm ist nicht so gut beim wiederherstellen.
     

Diese Seite empfehlen