Abluft direkt nach draußen abführen.

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von Anonymous, 7. August 2009.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich habe hier im Sommer knapp an die 30°C in der Mietwohnung und war schon mal am überlegen, ob ich die Abluft nicht direkt nach draußen befördern könnte. Ungefähr so wie ich das ab und an mal bei Leuten gesehen habe die einen Trockner für ihre Wäsche nutzen. Nun darf ich aber wohl kaum einfach ein Loch in meine Fensterscheibe schneiden, oder das Glas durch Plexiglas ersetzen (Oder Fester aushängen und gleich das Plexiglas in den Fensterrahmen einbasteln). So jedenfalls wird es hier im Sommer unerträglich am Rechner etwas zu machen, da der ja, über Stunden betrachtet, auch noch die Bude aufheizt.

    Also nix runtertakten oder irgendwas in die Richtung, sondern eben die warme Abluft nach draußen abführen. Die paar warmen Tage überstehe ich jetzt auch noch, aber nächstes Jahr hätte ich sowas schon gerne.

    Idee?

    Nachtrag:
    Ja, die gleiche Menge Luft die ich nach draußen abführen will, muss ja irgendwo wieder reinkommen, sonst geht es ja nicht. Ein angelehntes Fenster, in der Küche z.B., reichen. Hauptsache ich bekomme die Abluft, deren Temperatur höher ist als meist die Außentemperatur aus der Bude.

    -- bearbeitet --
     
  2. fairplay

    fairplay Tach

    ...hab' mal was von Wasserkühlung (für Rechner) gehört...vielleicht läßt sich da leichter was arrangieren...mit einem Schlauch vom/zum Waschbecken?
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Waschbecken? Du meinst also das Wasser wirklich in den Abfluss ableiten (so habe ich das jedenfalls verstanden)? Wäre wohl ein ziemlich teurer Spaß und totale Wasserverschwendung. Eine WaKü braucht ja einen Radiator, dessen Wärme ich dann ja auch nach draußen abführen müsste, sonst bleibt die ja ebenfalls in der Wohnung.

    Ich will/muss die erwärmte Luft nach draußen abführen. Ich werde mal Montag beim Vermieter anfragen, was ich diesbezüglich machen darf (Fenster ersetzten oder so) und was nicht. Mein Fenster hat so eine winzige Klappe oben, (ca. 40x5 cm) dafür müsste ich mir einen kleinen Kasten basteln, den ich dann davorschraube und an dem ich dann den Abluftschlauch befestige. Ich schaue mal nächste Woche im Baumarkt mit den ganzen Maßen auf einem Zettel vorbei. Das wird bestimmt günstiger als jetzt das Glas des Fensters irgendwie zu ersetzen.

    -- bearbeitet --
     
  4. fairplay

    fairplay Tach

    ...naja, für sowas hätte ich hier eine 6000l Regenwasser-Zisterne...müßte halt von der Waschmaschine einen Schlauch abzweigen...

    ...mit einem kleinen Gebläse könntest Du vielleicht tatsächlich einen Schlauch benutzen und durch ein Loch durch die Aussenwand führen?...

    ...insgesamt halte ich den Erwärmungsbeitrag des Rechners für eher nicht soooo hoch - mehr hilft sicher aussen( :!: ) Abschatten und Fenster und Türen auf...blöderweise würde dann wohl der Kopfhörer bald Schwitzen :roll: ...
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich hatte im letzen post noch was geschrieben, bez. Schlauch, Fenster, Baumarkt, Vermieter, hat sich leider mit deinem Post überschnitten.

    Ja ja, da schwitzt man nicht nur unter dem Kopfhörer. Halbnaggisch am Rechner ist da eh schon normal und die verschwitzten Hände muss man dann auch öfter mal im Handtuch abtrocknen. Mögen tue ich das nicht wirklich. :D
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    ist das ne dachwohnung?
     
  7. tom f

    tom f Moderator

    tach...
    ich spiele auch schon länger mit edem gedanken sowas ähnliches zu machen - nicht wegen der wärme sondern wegen dem elektroduft den meine extrem empfindliche nase haßt...
    also beim fenster würde ich nix machen, da das zu anfällig ist...
    am besten du läßt dir von nem installateur ein rohr mit 10 bis 15 cm durchmesser durch die fassade verlegen (oder machst es selbst) das wäre genau so ein rohr wie man es bei gasetagenheizungen (thermen) verwendet die mit aussenluft arbeiten aber wo kein kamin vorhanden ist... (insofern ist es grundsätzlich erlaubt solche rohre anzubringen (besonders da du bei reiner abführung von raumluft auch nicht auf diverse höhen und entfernungen zu anderen fenstern achten mußt (wegen der temperaturdiffussion bei der thermen abluft die je nach technologie schon mal 110 grad haben kann)
    du mußt das mit dem eigenmtümer besprechen und kannst dann in folge an das "loch" ja entweder ein mobiles oder statuionäres klimagerät hängen oder dir selbst mit nem ventilator ne absaugvorrichtung bauen... wichtig ist es das rohr gut einzudichten (pu-schaum) um zu verhindern daß es an der wand zu vermehrter kondensat bildung und infolge zu schimmel kommen kann...iom winter würde ich das rohr einfach mit nem langen pfropfen verschließen..

    es ist jedenfalls wichtig das der durchmesser des rohres nicht zu klein ist da es sonst zu starker geräuschentwicklung kommen kann...(pribier mal nen 2,1 cm fx schlauch (elektoleitungen) an nen staubsauger anzuschliessen...da pfeifft es wie aus den hörnern jerichos ;-)

    insgesamt bin ich ohnehin ein freund der idee das man den ganzen elektrosmog irgendwie absaugen sollte...wirklich gesund ist das zeug sicher nicht...

    wie schon erwähnt: der vermierter dürfte dagegen nichts einzuwenden haben - aber sag im am besten daßes dir um ein klimagerät geht - das klingt konservativ und nach wertschöpfung - computerhitze ausm fenster blasen hingegen klingt nach nerd ;-)

    pps: das mit der luft zufuhr: da brauchs dir keine sorgen zu machen - es wird trotz "absaugens" weder ein unterdruck noch eine sauerstoffarmut enstehen -- es se denn deine wohnung ist hermetisch gebaut (was gar nicht erlaubt ist)

    viel spaß beim werken
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Nicht wirklich. Über mir ist noch der Dachboden. Auf dem kann ich aber, an einigen Tagen im Sommer, in ca. zwanzig Sekunden eine komplett nasse Jeans trocknen.

    Für gewöhnlich hause ich auch eher so, muss momentan nur ein wenig kürzer treten.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    altbau?


    ich vermute mal schwer die wärme kommt vom dachstuhl her.
    sofern der dachboden nicht isoliert ist drückt die wärme schon durch deione decke.
    ich nehme an ,besonders am nachmittag/abend wenn die wärmebrücke vollendet ist wirds warm?
    durchlass-koeffizient irgendwas..vergessen.

    versuch mal den dachboden zu lüften,sofern luken vorhanden sind.


    im grunde kann man sich das wie eine fussbodenheizung vorstellen,nur von oben..
     
  10. bendeg

    bendeg Tach

    die kosten für ne 200er kernbohrung werden in etwa so hoch sein wie wenn du dir ne mobile klimatruhe/klimaanlage anschaffen wirst, sofern dir dein vermieter so'ne bohrung überhaupt erlaubt. zusätzlich sparste das geraffel der erklärung deiner geplanten konstruktion mit dem vermieter.
    eventuell kannst du ihn ja von den unzumutbaren temperaturen, mangelnder dämmung und der damit verbundenen unattraktivität der wohnung für mieter überzeugen und kriegst ihn dazu dir ne richtige klimaanlage zur aufwertung der wohnung anzubauen.
    wenn du vor hast da noch ne weile zu wohnen kannste evtl auch verhandeln und nen deal wie zB du übernimmst die installationskosten (oder 50% davon etc) und er die materialkosten (die ja bei einem auszug auch vor ort bleiben würden) vorschlagen.
    wenn du dich an den kosten ner klimainstallation beteiligst sollteste aber auch selber zwei drei angebote einholen und vorlegen ;-)

    ...ich wohne auch in ner dachwohnung... ;-)

    die links sollen nur modellbeispiele darstellen! ich hab damit nix zu tun.
     
  11. Unterton

    Unterton Tach

    rede mal mit deinem vermieter wegen einer klimaanlage... so ca.1/2 würde er wohl übernehmen..... kann sein das der darauf eingeht ne wohnung mit klima hatt einfach mehr wert.dabei solltest du aber auch abwägen wie lange du noch in der wohnung bleibst...
    ansonsten solltest du alles mit dem vermieter absprechen.oft sind die für so gehirnfürze verständlich.
    habe zb. meine komplete wohnung renoviert mit klima usw.
    das material hat der vermieter bezahlt die arbeitstunden ich.
    es wahren aber auch alles meine arbeitstunden :P da ich alles selbst gemacht habe.
    bin da aber auch recht versiert.habe zwei berufe gelernt 1. fliesenleger 2. gas heizungs klima bauer(technicker). gipser, maurer, schlosser und schreiner hast man bei den beiden berufen in der ausbildung als zusatz.
    egal rede mal mit deinem vermieter wenn du noch ein paar bezieungen hast die dir das für ein paar bier und ein trinkgeld machen können seh ich da kein problem.wie gesagt der vermieter hat ja davon auch was.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Och nööö, das System oder was auch immer, hat mein letztes Post gefressen. Schreibe das nicht nochmal. :-x

    Also nur Kurzform:

    @ tomflair
    Ich werde das mit dem Vermieter mal klären.

    @trigger
    Ja, wie bei einem Kamin halt. Hatte ich auch schon mal versucht hier im Haus den Leuten zu verklickern, aber die müssen ja auch abends, wenn es draußen schon kühler ist, die Fenster auf dem Dachboden und die Dachbodentür dichtmachen, könnte ja einer einsteigen, und man will auch das die Wärme schön im Gemäuer bleibt. :?
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    evtl das dach isolieren. vermieter fagen.

    gibt ja auch zuschüsse vom staat. bis zu 1500 oder so. energiespar-verordnung,energie-pass. einfach mal googeln.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die Häuser hier werden voraussichtlich 2018 abgerissen, aber fragen kann ich ja mal.
     
  15. Unterton

    Unterton Tach

    bei den indoor klimas ist der nutzen stromverbrauch etwas problematisch da man ja ohne kernbohrung auch immer ein fenster offen hat.taugen tuen diese baumarkt dinger auch nichts.da wird das verkauft was bei dem gewerblichen nutzen ausfählt...
    wegen garantie,gewerleistung, und effizenz= strom /nutzen .
    marken an die du dich richten kannst sind zb. Vissmann oder Vaillant
    aber lass dich am besten beraten.
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    klimaanlage sucks.

    wenn ich da an die öffentlichen verkehrsmittel (sbahn)denke, wo die fenster fest verriegelt sind, und die klimaanlage keucht..
    idiotisch.

    früher war alles besser, schiebefenster nach unten und schön in das rote kunstleder reingeflakkt.. ;-)
     
  17. BBC

    BBC Tach

    hm, also wenn Du zur Miete wohnst wäre ein Wohnungswechsel vielleicht eine alternative. Oder in den Keller umziehen mit dem Studio :).

    Ansonsten, wenn Du drinnen schon 30 Grad hast, musste im Rechner schon ganz schön für Durchzug sorgen, sonst geht Dir schnell was Hopps wenn Du den Rechner unter Last fährst. Moderne CPUs sind meist schon geschützt und takten runter oder lassen Takte aus, aber andere Komponenten nicht unbedingt. Grafikkarten werden gern besonders heiß. Festplatten altern auch unglaublich schnell bei hohen Temps. Wenn der Rechner innen mit Dämmmaterial ausgestattet ist zur Geräuschminderung erhöht das die Temp zusätzlich. Ich hab mal direkt unterm Dach gewohnt und musste bei 32 Grad meinen Rechner aufmachen und zusätzlich einen großen Ventilator direkt davor stellen.
    Bei Wakü haste natürlich Recht. Hilft Dir nur dann weiter, wenn der Radiator draußen ist und dort die Wärme auch abgeben kann. Im Winter solltest Du ihn dann aber wieder reinholen, sonst friert das Wasser (ohne Frostschutz) und das bekommt Deinem PC nicht so gut :). Drinnen hätte er dann den Vorteil, dass Du damit im Winter das Zimmer heizen kannst :).

    Ich weiß nicht ob der Aufwand den Du da betreiben willst mit Abluftschlauch und Loch durch die Wand und so sich lohnt. Dein Bildschirm/Monitor und die anderen elektronischen Sachen produzieren auch viel Wärme. Insgesamt hilft da wohl nur eine richtige Klima, aber vernünftige sind teuer und ziehen meist viel Strom.
     
  18. Unterton

    Unterton Tach

    wenns eh in 9 jahren abgerissen wird ...... tu was du für richtig hälst....
    wo ist der vorschlaghammer........!!!!!!!!!!!!!!!!
     

Diese Seite empfehlen