Abstrakt Instruments VS-1 Analog Synth - Oberheim OB-X Inspired Rackmount Synth

Sunwave

||||||||||
Interessantes Video zum Thema Vintage Analog vs. Modern Analog:


src: https://v.kickstarter.com/1579822250_e45d2afb91b16102f020cbdc8af7871a83474657/assets/027/746/860/618154429ba06cdf6947986fbfb1b5a3_h264_high.mp4
Analog ist nicht gleich analog... ich denke das könnte noch zum Thema werden die kommende Jahre. Was bringt's wenn etwas analog ist, aber die neueste U-he Generation besser klingt.
 

Lauflicht

x0x forever
So macht man das, Zitat von der Kickstarter Seite:


Tom Oberheim of tomoberheim.com and Oberheim Electronics is aware of our plans to market an OB-X-centric synth. We asked permission and he did not have any reservations with our plans and said good luck! We have also offered a royalty per unit but there was no interest. However, even though the VS-1 is by nature a boutique offering and won't break any sales records, we will indeed be paying a royalty in deference to the original design.



Hut ab.
 
Tolles Projekt, aber Abstrakt Instruments würde ich nicht blind 2800 € (Einstieg) anvertrauen. Der Kundensupport gehört wohl mit zum schlechtesten, was die Branche zu bieten hat. Brian Castro antwortet nur, wenn er gerade Lust hat und taucht dann gerne mal für Monate wieder unter. Ich spiel(t)e schon lange mit dem Gedanken mir eine Avalon Bassline zuzulegen und konnte verfolgen, dass es anscheinend nicht nur mir so geht.
Hut ab vor so einem Ein-Mann-Projekt (anscheinend), aber ich vermute, hier wird eher das Hobby eines begnadeten Technikers finanziert, als wirklich ein Business zu betreiben, das auch den Kunden im Auge hat. Vielleicht ändert sich das auch mit diesem Projekt.
 

Lauflicht

x0x forever
Das stimmt. Für einige lief die Abwicklung über Avalon alles andere als befriedigend. Ich würde den Synth daher auch nur im Laden kaufen. Unabhängig davon ist die Entwicklung aber ziemlich großartig und beachtenswert.
 

spookyman

SynthCat
So macht man das, Zitat von der Kickstarter Seite:


Tom Oberheim of tomoberheim.com and Oberheim Electronics is aware of our plans to market an OB-X-centric synth. We asked permission and he did not have any reservations with our plans and said good luck! We have also offered a royalty per unit but there was no interest. However, even though the VS-1 is by nature a boutique offering and won't break any sales records, we will indeed be paying a royalty in deference to the original design.



Hut ab.
Jawohl...da könnten andere Unternehmer/Firmen, die momentan fleissig am "clonen" sind, sich davon inspirieren.
 

ACA

||||||||||||
Tolles Projekt, aber Abstrakt Instruments würde ich nicht blind 2800 € (Einstieg) anvertrauen. Der Kundensupport gehört wohl mit zum schlechtesten, was die Branche zu bieten hat. Brian Castro antwortet nur, wenn er gerade Lust hat und taucht dann gerne mal für Monate wieder unter. Ich spiel(t)e schon lange mit dem Gedanken mir eine Avalon Bassline zuzulegen und konnte verfolgen, dass es anscheinend nicht nur mir so geht.
Hut ab vor so einem Ein-Mann-Projekt (anscheinend), aber ich vermute, hier wird eher das Hobby eines begnadeten Technikers finanziert, als wirklich ein Business zu betreiben, das auch den Kunden im Auge hat. Vielleicht ändert sich das auch mit diesem Projekt.
Beim ersten Kickstarter Video wird gesagt das man einen Produkt Manager einstellen will. Wohl genau um dieses Problem zu Lösen.
 

ACA

||||||||||||
Was sich mir nicht erschliesst, da hat es digitale LFOs und eine zusätzliche ENV und sonstige Parameter die nirgends auf dem Panel aufgeführt sind. Auch nicht bei den Tasten unten die mehrere Funktionen haben. Wo stellt man das den ein?

Sind übrigens alles Encoder, was ich wiederum gut finde.
 

swissdoc

back on duty
Wo stellt man das den ein?
Offenbar im Menu. Sind ja alles Dinge, die der Original OB-X nicht hatte. Oder vielleicht gibt es eine 2nd Page, wie beim OB-8. Im Juli wissen wir mehr. Wenn es denn klappt (wobei die fehlenden 12% wohl noch locker erreicht werden) und der Zeitplan eingehalten wird.
 

tbsstudio

.....
Genau auf sowas warte ich schon ne Weile, ein Oberheim Poly war immer ein Traum von mir (genau wie Kobol aber da bau ich mir grad was mit Moslab-Modulen).

Edit: assignable CV-ins ist ja mal richtig geil!
 
Zuletzt bearbeitet:
Tolles Projekt, aber Abstrakt Instruments würde ich nicht blind 2800 € (Einstieg) anvertrauen. Der Kundensupport gehört wohl mit zum schlechtesten, was die Branche zu bieten hat. Brian Castro antwortet nur, wenn er gerade Lust hat und taucht dann gerne mal für Monate wieder unter. Ich spiel(t)e schon lange mit dem Gedanken mir eine Avalon Bassline zuzulegen und konnte verfolgen, dass es anscheinend nicht nur mir so geht.
Hut ab vor so einem Ein-Mann-Projekt (anscheinend), aber ich vermute, hier wird eher das Hobby eines begnadeten Technikers finanziert, als wirklich ein Business zu betreiben, das auch den Kunden im Auge hat. Vielleicht ändert sich das auch mit diesem Projekt.
Sehr gute Info, danke. Hatte schon ein wenig überlegt, klingt zunächst ja mal ganz gut. Aber wenn ein Hersteller sich eine derartige Reputation "erarbeitet" hat, dann beobachte ich erst mal aus der Distanz.
 

swissdoc

back on duty
Digitale Envelopes und LFO’s machen mich zwar etwas stutzig, für Pads und Leads sollte das funktionieren hoffe ich.
Der VS-1 basiert auf den schon vorher entwickelten und über Kickstarter vertriebenen Voicecards, die 1:1 in einen alten OB-X eingebaut werden konnten. Dazu gab es noch eine Filter-Type-Erweiterungs-Option. Ich habe den Link gerade nicht parat, sollte sich aber finden lassen. Somit sind alle Features des VS-1 eine Erweiterung der OB-X Features incl. zwei Curtis ADSR (Clones der CEM3310) pro Voice. Einfach die Info auf Kickstarter lesen und die Videos schauen.

Das DIY Kit heißt dann wohl jeden Widerstand selbst Einlöten?
Bevor man loslöten kann, muss man die Bauteile besorgen. Das mag trotz BOM auch noch spannend sein.
 

swissdoc

back on duty
Bei Kickstarter wurden zwei Fragen gestellt und auch beantwortet:

Q1. What is the estimated cost for the BOM? I also see obsolete parts listed. Will you address any equivalent options in that document?

A1. Estimated cost if you needed to buy all parts & purchased as much as possible from Mouser or Digikey (without pricing cheaper options) the cost is right on about $1200. Any parts that are showing obsolete have viable options - most of them are noted in the BOM and are purchased from smaller resellers. Any further parts that are obsolete will have options.

Q2. Having direct experience with your x0xi0 project from years ago and knowing community members who own Avalons, I'm concerned about receiving meaningful support (or lack thereof). This will be an inevitable part of the process for even experienced builders. Will you be thorough and pro-active in that process so that all builders will reach their goals?

A2. Regarding support, this is the number one purpose of the Kickstarter. We're growing more and have more and more customers every day. We need a dedicated person to manage the project and handle customer support. I can say with certainty and from experience - especially with the DIY option offered - we have not overlooked the simple aspect of customer service!

Zum Löten, Kalibrieren und Troubleshooten kommt beim Kit also auch dazu, einige obsolete Bauteile zu jagen. Das muss man dann nicht nur alles können und auch wollen.
 

Lauflicht

x0x forever
Ich würde das Teil nur fertig aufgebaut und einjustiert kaufen. Die Zeit ist mir einfach zu wertvoll....

1. Kickstarter Stretchgoal auch schon locker erreicht: MPE wird kommen. Ich denke die knacken noch die 160k USD und dann gibts noch einen Analogchorus dazu. Cool.
 
Hallöchen,
mein erster Post hier ...
Ich würde ja wirklich sehr gerne bei dem Kickstarter eine 8 stimmige Version ordern, nur habe ich mit Kickstarter Projekten so gar keine Erfahrung.

Nach meinem jetzigen Kenntnisstand würde ich also den Preis für eine vollständig aufgebaute 8-stimmige Version bezahlen und wenn das Projekt vorher nicht Pleite geht, bekomme ich dann im Juli des Jahres das Instrument? Oder andersherum: Ich hätte gar keine Sicherheit bzw. Anspruch auf das Instrument im Falle, dass Abstract Instruments Pleite geht oder keine Lust mehr hat?

Ist das nicht etwas riskant in ANbetracht der Investitionshöhe? Oder habt Ihr Erfahrung und könnt mich beruhigen?
 


News

Oben