ältere macOS/OSX aus dem Appstore laden?

rauschwerk

pure energy noise
Ich versuche gerade 10.11. aus dem Appstore zu laden (möchte die ISO auf einer anderen Platte installieren).
-> https://support.apple.com/de-de/HT206886

Mit Hilfe von..
-> https://itunes.apple.com/app/os-x-el-capitan/id1147835434?mt=12
..wird man zum Appstore geleitet, wo das o.g. OS beziehbar ist. Leider kann ich das weder mit 10.9. noch mit 10.13. laden, weil der Bezug dieser Software mir verweigert wird.



Wie kann man das umgehen?
Leider habe ich meine eigene OSX 10.11. nicht gesichert und bin direkt auf 10.13. umgestiegen.

 
Ich erinnere mich, dass ich mal ähnliche Probleme hatte. Apple hat auch mal irgendwo etwas dazu geschrieben. Ich meine es wurde mit Sicherheitsgründen argumentiert, warum El Capitan nur auf den Macs installiert werden sollte, die keine höheren Versionen mehr zulassen...

Wenn du wirklich unbedingt El Capitan nutzen möchtest (warum eigentlich) musst du dich wohl auf die Suche nach inoffiziellen Quellen machen.
 

Crossinger

Dilettant™
Hmm, seltsam. Ich bin auch schon auf 10.13. Nach Deiner Problembeschreibung bin ich in den AppStore, dort auf das Tab "Käufe" und habe dort auf den Button "Laden" gedrückt. Jetzt während ich dies schreibe, lädt er gerade El-Capitan im Hintergrund runter (6.21 GB)

Bildschirmfoto 2018-09-22 um 13.09.41.png
 

rauschwerk

pure energy noise
Ich habe vor Jahren Redmatica's Autosampler gekauft. Dieser läuft bis max. 10.11. (was ich erst gestern gemerkt habe).
Redmatica existier nicht mehr (Apple hat grossenteils den Source-Code abgekauft und in MainStage integriert (jedoch bei Weitem nicht 1:1, so dass es kein Ersatz oder Alternative zu dem Autosampler ist)). Aus u.s. diesem Grund möchte ich alternativ von einer ext. SSD 10.11. starten können.
 
Altes OS muss mind einmal geladen worden sein, damit es später nochmal auftaucht.
Sonst wird es nicht mehr erscheinen, dh wer nicht einmal jedes OS geladen oder angefordert hat, wird es im Nachhinein nicht mehr angezeigt bekommen, wenn das nächste OS erscheint.
 

Crossinger

Dilettant™
Altes OS muss mind einmal geladen worden sein, damit es später nochmal auftaucht.
Ah, guter ergänzender Hinweis! Ich hatte den Ausgangspost so verstanden, dass der Fragesteller 10.11 heruntergeladen, aber nicht gesichert hatte. Aber es kann natürlich auch das Original-OS seines Macs gewesen sein, dass er nicht geklont hat.
 
Alles bezieht sich auf "schonmal im Store geladen worden", was noch nie geladen wurde, wird später verschwinden. Daher - immer vorsorgen. Solange das OS eh noch aktuell ist kann man es ja alles mal klicken. Ja, das ist bisschen gemein.
 

rauschwerk

pure energy noise
Ah, guter ergänzender Hinweis! Ich hatte den Ausgangspost so verstanden, dass der Fragesteller 10.11 heruntergeladen, aber nicht gesichert hatte. Aber es kann natürlich auch das Original-OS seines Macs gewesen sein, dass er nicht geklont hat.
So ist es hier auch gewesen. Leider habe ich die 10.11. ISO nie über mein Account geladen (war nie notwendig).
OSX 10.9., 10.12., sowie 10.13. dagegen habe ich.
 
Dann wirst du diese selbst nie wieder laden können, was aber geht - sie über den Account eines Freunde laden und installieren.
Genau so scheint es zu sein. Ausnahme: Das jeweilige OS ist das höchste was auf der Hardware läuft. War der Fall bei dem mid-2009 Mac Mini meiner Schwester.

Alles in allem wahrscheinlich eine Strategie von Apple, um möglichst viele neue/aktuelle OS-Installationen „draußen“ in der Userbasis zu haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

ygorr

|||||
Wenn der Rechner das OS packt, also nicht zu alt oder jung ist, der store aber irgendwelche Probleme macht, kann man auch noch über den recovery mode an das os kommen. Wenn man die recovery partition von el capitan selbst nicht hat, kann jemand anderes z.B. auf einem stick das os installieren. Welche recoverys man hat kann man leicht feststellen, wenn man beim start des rechners die alt-taste gedrückt hält.
 

virtualant

eigener Benutzertitel
wo liegt eigentlich das recovery volume? das ist mir ein Rätsel, auch wenn ich ansonsten sehr fitt mit der Dateiverwaltung bin.
 
Die ist in einer eigenen Partition "neben" deiner normalen Platte, wenn du den Mac geliefert bekommst und er neuer ist, ist das bereits eingerichtet. Wenn nicht, wird das bei Einrichtung zB von APFS mit erledigt. Das ist aber nur eine "den Rechner zum leben bringen" Recovery, keineswegs die kompletten Daten, was man vermuten kann, eher wie bei Windows zu verstehen.

die Recovery hat nicht alles sondern nur die Notbestandteile - bitte nicht drauf verlassen, ist sozusagen Plan 9.
 

ygorr

|||||
das recovery volume ist eine versteckte nachträglich erstellte partition (früher wurde ja beim partitionieren immer der komplette festplatteninhalt gelöscht, irgendwann konnte man dann auch nachräglich die festplatte um partitionen erweitern) .
 

rauschwerk

pure energy noise
recovery-partition des jew. macOS wird überschrieben, sobald ein neues macOS upgraded/installiert wird.
In meinem Fall wurde das werkseitig vorh. 10.11. auf 10.13. upgraded. Nach dem Upgrade ist die recovery-partition auch upgraded.
 

rauschwerk

pure energy noise
Habe 10.11. nun auf eine txt. SSD installiert.
Alles läuft nun zufriedenstellend, wie ich es mir vorgestellt habe.

Vielen Dank für die Unterstützung !
 


Neueste Beiträge

News

Oben