Akai AX 80 neues OS a la tubbutec möglich?

V

V

Guest
die Frage war dahingehend gemeint, dass der AX 80 ja weder CC noch Sysex versteht
und mir nicht klar ist, ob ein neuer Prozessor dieses Problem "schon" beheben würde
oder ob noch mehr am Synth geändert werden müsste.
 

swissdoc

back on duty
Es sollte meiner Meinung nach möglich sein. Ob die CPU das dann allerdings in Echtzeit schafft, das sei dahingestellt. Aber da es eine hypothetische Frage war, ist die Antwort eher irrelevant.

 
S

starling

Guest
V au schrieb:
die Frage war dahingehend gemeint, dass der AX 80 ja weder CC noch Sysex versteht
und mir nicht klar ist, ob ein neuer Prozessor dieses Problem "schon" beheben würde
oder ob noch mehr am Synth geändert werden müsste.
EIn neuer Prozessor allein würde daran auch nix ändern können.
 
V

V

Guest
Kannst du mir netterweise erklären, warum?
Weil auch "Leitungen" für die cc's und sysex's geschaffen werden müssten?
 
S

starling

Guest
V au schrieb:
Kannst du mir netterweise erklären, warum?
Weil auch "Leitungen" für die cc's und sysex's geschaffen werden müssten?

Nein weil ein Prozessor ohne Programm nix macht.
 
V

V

Guest
das man keinen "leeren" neuen Prozessor einbaut, davon bin ich mal ausgegangen
steht ja auch oben "neuer Prozessor / neues OS"
 
Was im AX passiert ist schon komplexer als das, was in einem SH101 oder so zu tun ist.
Das ist hartes Re-Engineering.
Das machen nur Leute, die etwas sehr lieben.

Und es gibt ja nicht so viele AX'e. Ähnlich unwahrscheinlich ist das beim M12/Xpander. Leider. Ja.
 
V

V

Guest
Moogulator schrieb:
Was im AX passiert ist schon komplexer als das, was in einem SH101 oder so zu tun ist.
Das ist hartes Re-Engineering.
Das machen nur Leute, die etwas sehr lieben.

Und es gibt ja nicht so viele AX'e. Ähnlich unwahrscheinlich ist das beim M12/Xpander. Leider. Ja.
Weißt du vielleicht, wieviele gebaut wurden?
 
V

V

Guest
hmmm. wenn er nicht dieses klasse Fundament machen würde

so im Bereich bis ca 1500/2000 EUR gibt es eigentlich nichts,
was noch diesen "chunky" tiefen und fetten Polysound macht, oder?

Ich mag die neuen ja, DSI und was weiß ich, aber da kommt einfach nix ran
 
Hmm, doch. Gerade Akai ist jetzt nicht primär "fett" sondern eher Obertonreichheit kann er gut und das bei 8 Stimmen.
Schwer ist natürlich schon, viele Stimmen mit dem Sound, würde Studio Electronics nehmen, wenn es ähnlich im Charakter mit hellen strahlenden Knarzsounds sein sollen nehmen.
Der AX80 ist da auch eher eine Ausnahme in der AX-Familie. Und Akai kündigte eine neue AX Serie an. Ganz ganz unten: https://www.sequencer.de/blog/korg-minilogue-synth/24773

Wer weiss, was da kommt.
 
V

V

Guest
ein OB-X ist es nicht ganz (warum habe ich den verkauft?)
aber der AX80 ist schon ok ;-)
 
ganz schon schräger Vergleich, genau so wie meiner mit SE, ging nur um den Obertonkram, the Knarz - fetter und mehr gibt es eher einiges an Angeboten. Matrix 6 zB. Aber weniger Obertonstrahlkram, dann.Vielleicht Cheetah MS6
 
V

V

Guest
nö, matrix 1000 hab ich auch hier, aber egal :)

mir ging es ja primär um die oberen Fragen

aber danke dennoch !
 
V

V

Guest
ich wollte nur mal berichten:

Ich habe dank Marjorie das OS 2.0 nun im AX 80 und bin auch endlich mal dazu gekommen,
eine BCR2000 dranzuhängen. Läuft soweit alles super, das Filter steppt noch, aber das liegt ja evtl auch an der BCR (?)

Die learn Funktion der BCR funktioniert nur mit den wheels und den Programm Plätzen,
die EDIT Parameter muss man selbst eingeben.

Ist aber ganz einfach: EDIT1 (also Fusslage Oszillator 1 ) beginnt mit CC#65. Dann einfach ab da hochzählen.
 
Danke, das ist ja großartig. Naja, nichts - er kann etwa so viel wie ein JX8P - das ist schon was, ich mag den Basissound und den Knarz sogar lieber, wenn ich einen AX80 bekäme, würde ich ihn wohl doch behalten. Da sind ein paar schöne Verhaltensweisen. Naja, ..
 


Sequencer-News

Oben