Akai EWI 5000 für absolute Beginner?!

Dieses Thema im Forum "Controller & MIDI, CV…" wurde erstellt von blowup61, 16. November 2014.

  1. blowup61

    blowup61 Tach

    Hallo,
    als newbie grüß ich erst mal alle hier im Forum!

    Nun zu meinem Anliegen ....
    ich bin fasziniert von dem Akai EWI5000 Wind controller
    und möchte diesen unbedingt erlernen!
    Meine Frage an das geschätzte Forum, ist das EWI überhaupt
    das geeignete Instrument für einen Anfänger wie mich, ohne
    musikalische Vorkenntnisse!?

    Es gibt ja leider keine Lehrer, speziell für Blaswandler.
    Hätte ich ein Chance als Autodidakt, wenigstens einigermaßen!?

    Wäre event. Flötenunterricht das richtige, um die Basics draufzukriegen? Die Musikhandlung bei mir im Ort meint: Nein!
    Andere Musikläden in meiner Umgebung konnten mir auch nicht weiterhelfen, Fingersatz bzw. Spielweise scheinen einfach zu speziell zu sein.
    Ich bitte also freundlichst um eure Meinung bzw.Einschätzung.
    Vielleicht spielen einige von euch das EWI und können mir weiterhelfen!

    schöne Grüße Stefan
     
  2. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Ich habe keinen EWI, nur ein Casio DH100 ;-) Wie man leicht herausfinden kann, unterstützt der EWI5000 verschiedene Griff-Arten.
    With support for multiple playing styles, its interface can be switched to flute, oboe, and saxophone fingering modes. An EVI (Electronic Valve Instrument) Mode is also included for brass players.

    Versuche es doch mal bei einem Flöten, Oboen oder Saxofon Lehrer, wobei Flöte wohl Querflöte bedeutet, sonst hiesse es wohl Recorder. Wenn der Lehrer ein wenig aufgeschlossen ist, sollte das ja kein Problem sein.
    Vom Blasgefühl ist wohl Blockflöte am nächsten dran.

    Aber vielleicht auch beim Vertrieb anfragen, die sollten ja interesse am Absatz der Instrumente haben und haben daher ein paar Tipps auf Lager.
     
  3. Phil999

    Phil999 Tach

    ich würde sagen es ist kein Problem mit dem EWI zu lernen. Man kann die Blas- und Grifftechnik wählen die einem passt, vermutlich auch wie man Vibrato macht (beim EWI4000s kann man das).

    Die Sounds die man mit diesem Controller spielen will sind auch noch eine Betrachtung wert. Die internen Sounds des EWI5000 scheinen mir nichts besonderes zu sein. Auch sonst ist nicht viel vorhanden was sich eignet. Bis heute ist Samplemodeling nach meinem Wissen die einzige Firma, die Samplelibraries machen, wo man nach NoteOn durch die verschiedenen Layer morphen kann. Da kommt ein Windcontroller hervorragend zur Geltung. Auch zum Lernen empfehle ich nur Samplemodeling, da das Spielgefühl sehr authentisch ist, während man mit anderen Sounds - Samples oder Synths - eher Mühe haben wird.
     
  4. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Tja, ich hatte in der Musikschule zunächst Geige und Klavier gelernt, dann eine Klarinette. Eigentlich wollte ich zu dem Zeitpunkt Saxophon, aber halt fürs erste Klarinette bekommen. Nach der Klarinette hatte ich aber keinen Bock mehr auf Saxophon, weil es mir anstrengend war in die Klarinette reinzublasen, und ich begann im Selbststudium mit der Gitarre. Inzwischen spiele ich auch ein wenig Bass. Geblieben sind also Keyboard (statt Klavier), E-Gitarre und E-Bass.

    Auf der Klarinette habe ich ca. 1/2 Jahr Unterricht genommen. I.d.R. wöchentlich mit einigen Ausfällen. In der Zeit habe ich alle Noten gelernt (sind anders zu greifen als auf der Geige, am Klavier, an der Gitarre). Nachdem ich wusste wie jede Note zu greifen war, hatte ich keinen Bock auf die Notenliteratur der Musikschule und habe nach Gehör das gespielt, was ich wollte. Aber richtig cool fand ich das Instrument nie, anstrengend zu blasen, habe aufgegeben.

    Wenn ich Musik höre, höre ich immer noch gerne Saxophon, aber ungerne Klarinette. Einige Saxophonisten greifen manchmal zu so einem EWI-Controller. Und obwohl es sehr gute Saxophonisten sind und den Controller auch voll beherrschen, klingt es für mich sehr langweilig, weil im Ausdruck doch zu eingeschränkt. Sprich wie ein Keyboard mit einem Volume-Pedal. Mehr ist da nicht, außer dass die Sounds langweiliger als bei einem Keyboard.

    Wenn man aber keinen Bock auf Keyboard hat, und auch keine Akkorde spielen möchte, sondern nur Melodien, dann kann man so einen Controller nehmen. Es gibt schließlich Gitarristen, die keinen großen Bock auf Keyboard haben bzw. Gitarre viel besser beherrschen, und um andere Instrumente in den Sequencer einzuspielen, verwenden sie durchaus einen Guitar-to-MIDI-Converter. Und dieser EWI-Controller ist im Prinzip auch ein Sax-to-MIDI-Controller. Nur der Klang ist aus meiner Sicht viel langweiliger als Sax. Wenn man aber nicht vom Sax kommt, und den Sax-Klang auch gar nicht anstrebt, sondern einen Synthesizer-Klang, dann kann das schon interessant sein.
     
  5. Alchemist

    Alchemist In Space

    Hihi, so eins habe ich auch noch. Habe ich vor 27 Jahren von meiner Mutter geschenkt bekommen.

    Ich überlege mir wirklich ein EWI zu kaufen. Hat hier jemand Erfahrung damit, wie sich das so spielt und anfühlt, wenn man VST Synths ansteuert, welche nicht Instrumente emuliren, sondern mit zB substrakiver Synthese? Blas- und Grifftechnkik wird kein Problem sein für mich, da ich vor Jahren mal Unterricht genommen habe.
     
  6. Klangwelten

    Klangwelten aktiviert

    Ich spiele selber Saxophon, Gitarre und Klavier und ich muss für mich feststellen, dass Saxophon ( Blasintrument ) von den Dreien vom erlernen das schwierigste Instrument ist und nicht zum Selbststudium geeignet ist. Ansatz, Stütze und Atmung, Intonation, Vibrato usw sind schwierige Themen für einen Anfänger. Ich selbst war auch von einem EWI fasziniert habe aber davon schnell Abstand genommen, nachdem ich Erfahrungsberichte im Saxophon Forum darüber gelesen habe und ich auf YouTube gestandene Jazzer auf Lyricon, Yamaha WX7 und EWI gehört habe. Die Ausdruckmöglichkeiten sind doch arg begrenzt. Vielleicht ist ein Synthesizer zuerst zu erlernen und dann später einen Blaswandler zuzulegen auch eine Möglichkeit die man in Betracht ziehen sollte. Hierbei hätte man neben der Ansteuerung des Volumen über die Luft noch ein Pitch und Modulationsrad für den Ausdruck. Bei Synthesizern verliert man sich gerne in den Klängen und ob man sich dann als Anfänger auf die Blastechnik konzentrieren kann? Ich hätte da so meine Probleme, aber jeder ist anders gestrickt. Anschauen sollte man sich auf l YouTube auch mal das Aodyo Sylphyo, welches meiner Meinung nach mehr Ausdrucksmöglichkeiten als ein EWI hat. ( Jedenfalls im Video )
     
  7. Alchemist

    Alchemist In Space

    Also ich kann ja schon Saxophon spielen. Oder konnte es zumindest mal, vor ca. 25 Jahren.
     
  8. Klangwelten

    Klangwelten aktiviert



    Das ist sehr gut. Dann kannst du viel entspannter als ein absoluter Anfänger an das Projekt EWI gehen. Falls du das Projekt EWI umsetzten solltest wäre ein Erfahrungsbericht sehr hilfreich. Für Blowup61 ist das schon schwieriger als Anfänger ohne musikalische Vorkenntnisse. Leider kenne ich kein Musikgeschäft, wo man ein EWI testen kann.
     

Diese Seite empfehlen