Akai Force: fragen, fragen, fragen ( ....arbeiten mit der Force / setup / etc. )

siebenachtel

siebenachtel

||||||||
EDIT: von post #10 bis post #30 ist der thread ge-palaver bzw. fast schon geplapper.

davor und danach ist es ein fragen-fragen-fragen Thread ! d.h. genau ab start von seite 2 ists dann wieder on topic


gut, ich mach nen rein aufs arbeiten ......und sich einarbeiten....bezogenen Thread zur Force auf.
Dann "müssen" Leute die gar nicht daran interessiert sind "sowas wie dumme Fragen" zu lesen,
nicht jedesmal in den thread klicken, und denken es gäbe was relevantes an News ;-)
......und können sich auch in Gedanken den: "lies doch zhä fucking manual" sparen ;-)
der original thread zur Force ist hier:
 
Zuletzt bearbeitet:
siebenachtel

siebenachtel

||||||||
Bin *komplett* neu an der Force:
Meine ersten Fragen: ( im manual hab ich rumgesucht....:)

1. wie bekomme ich den (ok,edit: für mich *ungewollten*) akai Content aus dem Gerät raus ?
am liebsten ALLES *Komplett* löschen !.......weg damit

2. Wenn das nicht geht, was ich befürchte ( hatte mal was gelesen im anderen thread, iirc )
gibts dann wenigstens ne möglichkeit das einem der Original content nicht im file browser erscheint ?
wenn ich jetzt testweise mal files suche, fliegt mir "überall" mal der Akai mist um die ohren.

suche ich nach nem midi file oder audio file, lese ich z.bsp.:........."Clip-BassHouse-Bass-Bass-LP....."
da da dann aber zig zig files stehen mit quasi selben Namen weiss ich im moment noch nicht mal ob ich rauf oder runter scolle wenn ich scrolle.


3. ich gehe mal davon aus dass das alphabetisch geordnet ist, und falls ich selber files reinlade ( noch nicht gemacht) dass sich das alles vermischt ?
das wäre grad meine horror Vorstellung.
......dann müsste ich mir überlegen die zurückzugeben.

also: Gibts gegen den akai file terror Lösungen oder workarounds ?


4. der USB anschluss mit dem komsichen stecker ( doppledecker),
müsste ich das am Komputer als laufwerk sehen wenns verbunden ist ?
update hatte ich gemacht, Verbindung steht also.
aber sonst seh ich nichts von der force im PC / konfusion.
edit2: und ich will über USB midi in den PC senden ( VSTs ansteuern) . wie das machen ?


edit:
5. ach ja, wenn die force aufstartet kommt auch der Demo content, als wollte man mich zum kotzen aufs klo schicken.
wie bringe ich das weg, damit das woanders hin startet ? ( ich hatte schon mal was verstellt glaube ich, ging aber nicht )

4. b) kann man also nicht einfach samples und so per USB verbidnung vom PC zur Force schieben

4. c) gibts in der Force wo menüs/einstellungen wo man die interne Disk, alle datenträger , irgendwie mal einsehen kann,
halt mit normalen ordner strukturen.
ich komm nicht klar.

wo im manual muss ich gucken ?
wo in der force muss ich mich hinklicken ?
 
Zuletzt bearbeitet:
noir

noir

( ͡° ͜ʖ ͡°)
1. wie bekomme ich den fucking bullshit von akai content aus dem Gerät raus ?
am liebsten ALLES *Komplett* löschen !.......weg damit

2. Wenn das nicht geht, was ich befürchte ( hatte mal was gelesen im anderen thread, iirc )
gibts dann wenigstens ne möglichkeit das einem der Original content nicht im file browser erscheint ?
wenn ich jetzt testweise mal files suche, fliegt mir "überall" mal der Akai mist um die ohren.

suche ich nach nem midi file oder audio file, lese ich z.bsp.:........."Clip-BassHouse-Bass-Bass-LP....."
da da dann aber zig zig files stehen mit quasi selben Namen weiss ich im moment noch nicht mal ob ich rauf oder runter scolle wenn ich scrolle.


3. ich gehe mal davon aus dass das alphabetisch geordnet ist, und falls ich selber files reinlade ( noch nicht gemacht) dass sich das alles vermischt ?
das wäre grad meine horror Vorstellung.
......dann müsste ich mir überlegen die zurückzugeben.

also: Gibts gegen den akai file terror Lösungen oder workarounds ?
Die Kiste rooten bzw. hacken und das Zeug manuell aus den Verzeichnissen löschen. Musste aber ein Bisschen Linux für können. Vorteil ist dann, dass Du eigenen Content erstellen kannst wie Phrases für den Arp etc.

4. der USB anschluss mit dem komsichen stecker ( doppledecker),
müsste ich das am Komputer als laufwerk sehen wenns verbunden ist ?
update hatte ich gemacht, Verbindung steht also.
aber sonst seh ich nichts von der force im PC / konfusion.
edit2: und ich will über USB midi in den PC senden ( VSTs ansteuern) . wie das machen ?
Du meinst den USB3 B Anschluss?

65688-c5076b8356c184a037733cacdefbd848.jpg

Darüber kannst Du die Firmware updaten und im "Computer Mode" die Force als Controller nutzen. Darüber ist auch teilweise die Steuerung von Ableton Live abgebildet. Steht alles in der Anleitung.

4. b) kann man also nicht einfach samples und so per USB verbidnung vom PC zur Force schieben
Nope. Kannst aber beliebig große Festplatten anschließen/einbauen. Übers Netzwerk ginge offiziell mit Splice ein Bisschen was, weiß aber nicht ob auch eigene Samples gehen. Inoffiziell (nachdem man sie gehackt hat) geht auch SFTP.

4. c) gibts in der Force wo menüs/einstellungen wo man die interne Disk, alle datenträger , irgendwie mal einsehen kann,
halt mit normalen ordner strukturen.
ich komm nicht klar.
Im "Browser" unter dem Tab "Places" ist das Beste was Du bekommen kannst.
 
siebenachtel

siebenachtel

||||||||
Die Kiste rooten bzw. hacken und das Zeug manuell aus den Verzeichnissen löschen. Musste aber ein Bisschen Linux für können.
Im "Browser" unter dem Tab "Places" ist das Beste was Du bekommen kannst.
Oh, ......oookey / Rückschlag !

jetzt aber: (sihe auch punkt 3 im erstpost / widerholung )
-----> vorab: ich hab noch nichts reingeladen ( möchte mir die option das zurückzugeben noch offen lassen )


wenn der original content da quasi drin bleiben muss, weil der User hier kein Linux umschreiben kann,
3 a) dann heisst das dass meine files dann auch jeweils in alphabetischer listung mit dem original content angezeigt wird ?
Das problem hier ist:
der original Content besteht aus zig zig phrasen mit jeweils den gleichen Namen.
Da sucht man sich dann doch den Wolf ab ?
ich weiss, hängt natürlich auch von den jeweiligen file Namen des Users ab ;-)


3 b) ----> bekommt man da workarounds hin durch gezielt angelegte Ordnerstrukturen ?
die Frage ist NICHT wie mans macht, sondern obs überhaupt geht ;-)


( ich konnte die Force erst gestern spät mal so hinsellen dass die jetzt auch "nutzbar" ist .
bin aber wirklich froh für einstiegshilfen.........)
 
D

DerGeneral

....
Finde ich auch gut... Fragen, Fragen, Fragen können nicht schaden..

aber bisschen Aggro ist's schon ;-)
 
F

FatalMoonlight

......
Einfach mal die Tutorials / Demo gemäß Manual machen. Hier sind dann auch so Sachen wie Ordner anlegen etc. erklärt.
 
noir

noir

( ͡° ͜ʖ ͡°)
Guter Thread, aber Du solltest einmal über deine Ausdrucksweise nachdenken.
Es ist ein ganz natürlicher Vorgang das man bei den ersten Begegnungen mit der Force manchmal etwas im Mund erbricht, es jedoch drin behält und gleich wieder runterschluckt weil die Kiste so teuer war. Das Gefühl dabei ist auch ziemlich repräsentativ - wenn Du mich fragen würdest wie sich die Bedienung des Geräts so anfühlt so böte sich eben dieser Vergleich an. :D
 
siebenachtel

siebenachtel

||||||||
Einfach mal die Tutorials / Demo gemäß Manual machen. Hier sind dann auch so Sachen wie Ordner anlegen etc. erklärt.
gut, meine Frage war ob es geht ? ( und nicht wie ich es machen muss ;-) (edit: .ohne zu sagen das du es so gesehen hättest ;-) )
D.h. ich verbuche den Punkt dann als: "Es ist machbar"

angenommen ich hätte meine eigenen Ordner sauber erstellt, meine eigenen Audio files darin geordnet,
dann nehme ich an, ich kann ganz normal wie im PC *meine* Files browsen,
OHNE dass mir da der akai content in die quere kommt ?

(( ich weiss, sollte eigentlich klar sein ! ......aber ich steh grad vor der Entscheidung mir das alles gar nicht anzutun und das Gerät einfach zurückzugeben.
so sehr gehts mir auf die Nuss dass ich nen sampler gekauft habe, der nicht leer ist, sondern schon voll.
ich mein, wo gibts das denn ?.........ach warte, die antwort kenn ich *jetzt*, haha )


Danke für die Mühen !
speziell an @noir / das kann schon grossen Einfluss haben ob ich mir das einarbeiten in die Kiste antun werde.
erwarte ja nicht das jemand mir das abnimmt ;-)........aber ich muss es ein bisschen aus der ferne ausloten wo das alles steht ;-)



OT:
ok, ok, ok, ich habe ne recht agressiv formulierte Passage jetzt geändert.
behaupte aber: das war schon zutreffend so, und spiegelte vor allem recht genau "wie ich es empfinde"
( ein gefühl das nicht verschwinden wird btw. ! anyway)
 
siebenachtel

siebenachtel

||||||||
edit: spart euch die mühe, das Gerät geht zurück !

EDIT: ab hier startet das palavern.
ab start seite 2 gehts wieder um den "zugang zum Gerät finden"
 
Zuletzt bearbeitet:
siebenachtel

siebenachtel

||||||||
4. c) gibts in der Force wo menüs/einstellungen wo man die interne Disk, alle datenträger , irgendwie mal einsehen kann,
halt mit normalen ordner strukturen.
ich komm nicht klar.
Im "Browser" unter dem Tab "Places" ist das Beste was Du bekommen kannst.
ok !.......grad nochmals gelesen.

das erste Tutorial Video auf YT das ich gucke, von akai pro, ----> "browsing samples"
( unter "places") verweist er auf: ".......as well as your own content you added to" .....----> und dann zeigt er auf instruments ! :selfhammer:



DANKE ! das wars, Gerät geht zurück !
bei nem sampler MUSS der zugang zu eigenen files reibungslos sein, ohne Hürden.

als ich sah wie lange die sample liste wirklich ist hab ich ......nun ja. man wundert sich ja schon ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
bonanzabiker

bonanzabiker

|
Ich finde ja das die force zu Unrecht runtergemacht wird. Für mich ist das die beste Maschine die ich je hatte. Und ich hatte eigentlich alle größeren Grooveboxen und auch Push schon mal hier.
Unter Places kann man doch ganz normal Ordner durchscrollen incl. Vorhören und ne Suchfunktion gibt es auch. Ist nur Stress wenn man nicht weiß was man sucht und 1000 Dateien in einem Ordner hat. Aber das ist ja überall so.
 
Feldrauschen

Feldrauschen

|||
ok !.......grad nochmals gelesen.

das erste Tutorial Video auf YT das ich gucke, von akai pro, ----> "browsing samples"
( unter "places") verweist er auf: ".......as well as your own content you added to" .....----> und dann zeigt er auf instruments ! :selfhammer:



DANKE ! das wars, Gerät geht zurück !
bei nem sampler MUSS der zugang zu eigenen files reibungslos sein, ohne Hürden.

als ich sah wie lange die sample liste wirklich ist hab ich ......nun ja. man wundert sich ja schon ;-)
einige tutorials sind auch einfach schräg! würde nicht so schnell die flinte ins korn werfen... unterm strich,
die force wäre auch nichts für mich. def. verstehe nicht warum du dir nicht die one geholt hast ? du bist doch schon die 1k jjos gewöhnt. wäre doch naheligend gewesen. die one hat auch die blöden demofiles, von denen ich die übelsten gelöscht habe, war das erste was ich an dem teil machte , aber nicht alle denn man darf die normalerweise nicht löschen da sonst das os spinnt, kann dennoch gefixt werden mit einem special akai file was alle dämlichen speicherfressenden demoexpansions wieder reinlädt. bei der one ist die ordnerstuktur echt easy. die demos sind weit weg und meine ordner gut erreichbar. auch das zuweisen der samples zu den pads - superleicht. dann sortiert die one alle files automatisch je nach pgm s , projekte oder und wavs. unterm strich ist das os sehr ausgereift ( sind ja schon 3 jahren ) und bin tatsächlich froh jetzt erst eingestiegen zu sein , hätte mich sonst geärgert, ausserden war die live eh der abturner vom interface. mit den zusatztasten der one sieht es wieder ganz anders aus - das zusammenspiel mit touch ist gut gelöst und sehr flott. fast so schnell wie jj os , da die one ziemlich aufgebohrt ist mit den ganzen zusatzfeatures hält es sich die waage. wollte ja meine zuerst 1k verkaufen aber mit dem frischen jj os 3.68 ist die wieder voll der burner. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
spurkopf

spurkopf

...
die one hat auch die blöden demofiles, von denen ich die übelsten gelöscht habe, war das erste was ich an dem teil machte , aber nicht alle denn man darf die normalerweise nicht löschen da sonst das os spinnt, kann dennoch gefixt werden mit einem special akai file was alle dämlichen speicherfressenden demoexpansions wieder reinlädt.
Mensch, jetzt hätte ich mich gerade gefreut dass das weg kann :connect:
 
siebenachtel

siebenachtel

||||||||
die force wäre auch nichts für mich. def. verstehe nicht warum du dir nicht die one geholt hast ?
hatte ic h mir überlegt, ...war hin und hergerissen.
Aber die Force kann: loop-recording und spielt + loopt das file auch sofort.
*genau DAS* such ich im moment ! und zwar midi wie audio !
......mit nem Gerät das sich mir intuitiv erschliesst


meine ersten Tests, Piano als midi play aufzuzeichnen und die force als midi looper zu nutzen waren auch cool.
die ONE würde das nicht können soweit ich verstehe ?


...aber ich hatte NIX gespeichert ! keine meiner tests.
In dem noment wo ich anfangen wollte mit Files zu dealen fiel das halt komplett auseinander.
Ich mein: meine SD card mit meinen Files, die hab ich nie gefunden, haha......bin nie soweit gekommen :selfhammer:
ich hab nur elendslange listen von akai factory content files zu sehen bekommen.
wahrscheinlich hinderttausemnd files mit fast demselben namen........da scrollt man dann wahrscheinlich 3std, bis mal das eine eigene file kommt, was da in der alphabetischen listung dann irgendwo mitten drin hängt, haha.
.....lutig war ja: das gillt AUCH für midi files, nicht nur audio.

nun gut, akai Dan hat wohl nie was anderws zu sehen bekommen als die akai files und wollte wahrscheinlich auch nie was anderes.
aber wer anders will steht an. ich jedenfalls.
ich denke ich werde in 2 Jahren noch akai Alpträume haben.........
7/8 auf einem laufband, wie ein hamster in nem laufrad, endlose sample listen am scrollen.....


Ja, die ONE wäre ne Möglichkeit. Die Force war halt ne B-stock, udn zwar *ganau* in dem Moment wo der preis 10% raufging bei G4M,
und die ONE war nicht lieferbar. Musste mich also spontan entscheiden.



aber wenn man bei der ONE den factory content nicht komplett rausbekommt ist die auch gestorben für mich!
wobei ich dein staement vs. ONE + factory content nicht ganz checke. Das scheint wiedersprüchlich.
ich denke ich lass es mal mit akai..........
würde sagen ich kann 1+1 zusammenzählen und sehe wo die Reise hingeht:
ne plattform bauen, für kiddys, .......die darauf ausgelegt ist sample content zu verkaufen UND DAMIT erst richtig Geld zu machen.

ich vermute mal das ist eh die richtung die ganze Teile des Marktes jetzt gehen.
Du musst die Leute dazu bringen, permanent Kohle nachzuschieben, ......oder nachschieben zu müssen* (* Abo modell)
 
Feldrauschen

Feldrauschen

|||
hatte ic h mir überlegt, ...war hin und hergerissen.
Aber die Force kann: loop-recording und spielt + loopt das file auch sofort.
*genau DAS* such ich im moment ! und zwar midi wie audio !
......mit nem Gerät das sich mir intuitiv erschliesst


meine ersten Tests, Piano als midi play aufzuzeichnen und die force als midi looper zu nutzen waren auch cool.
die ONE würde das nicht können soweit ich verstehe ?


...aber ich hatte NIX gespeichert ! keine meiner tests.
In dem noment wo ich anfangen wollte mit Files zu dealen fiel das halt komplett auseinander.
Ich mein: meine SD card mit meinen Files, die hab ich nie gefunden, haha......bin nie soweit gekommen :selfhammer:
ich hab nur elendslange listen von akai factory content files zu sehen bekommen.
wahrscheinlich hinderttausemnd files mit fast demselben namen........da scrollt man dann wahrscheinlich 3std, bis mal das eine eigene file kommt, was da in der alphabetischen listung dann irgendwo mitten drin hängt, haha.
.....lutig war ja: das gillt AUCH für midi files, nicht nur audio.

nun gut, akai Dan hat wohl nie was anderws zu sehen bekommen als die akai files und wollte wahrscheinlich auch nie was anderes.
aber wer anders will steht an. ich jedenfalls.
ich denke ich werde in 2 Jahren noch akai Alpträume haben.........
7/8 auf einem laufband, wie ein hamster in nem laufrad, endlose sample listen am scrollen.....


Ja, die ONE wäre ne Möglichkeit. Die Force war halt ne B-stock, udn zwar *ganau* in dem Moment wo der preis 10% raufging bei G4M,
und die ONE war nicht lieferbar. Musste mich also spontan entscheiden.



aber wenn man bei der ONE den factory content nicht komplett rausbekommt ist die auch gestorben für mich!
wobei ich dein staement vs. ONE + factory content nicht ganz checke. Das scheint wiedersprüchlich.
ich denke ich lass es mal mit akai..........
würde sagen ich kann 1+1 zusammenzählen und sehe wo die Reise hingeht:
ne plattform bauen, für kiddys, .......die darauf ausgelegt ist sample content zu verkaufen UND DAMIT erst richtig Geld zu machen.

ich vermute mal das ist eh die richtung die ganze Teile des Marktes jetzt gehen.
Du musst die Leute dazu bringen, permanent Kohle nachzuschieben, ......oder nachschieben zu müssen* (* Abo modell)

kleinere sachen - bis 5 min können in der one direkt in audiospur aufgezeichnet werden. der looper , in sync mit dem rest, muss leider gestoppt werden am ende der aufnahme, um die loop samples zu speichern und den pads/ spuren zuzuweisen- eigendlich doof dass das nicht direkt geht- mal wieder eine verkrüppelte funktion- könnte aber durch zukünftiges update gefixt werden. hoffe da ja auch auf baldiges streamin von sd. die force ist ja ableton concept, die live zu sehr auf touch display ( eigendlich display mit pads) und die one ist wieder mehr mpc mit touch obendrauf. ( leider fehlen die up und downtasten und das scrollrad ist viel zu klein !) hatte meine auch nur gebraucht , da nicht lieferbar aber mit garantie und neu für eine guten preis ( der typ war mit dem teil total überfordert)

zum factory content: das linux os ist an die internen factory expansions gekoppelt. wenn die gelöscht sind spinnt das system, macht komische fehler . dann muss die live/one über ein spezielles akai factory content file (die normale the vault datei kann man nicht selbst einfach so einspielen der dieser spezielle interne speicher geschützt ist ) wieder aufgespielt werden. geht also- wenn auch umstandlich . hatten wohl einige das ganze factory zeugs gelöscht und probleme bekommen. ich hatte nur ein teil rausgelöscht ca 1/4. läuft alles soweit .
hatte schon einen schreck bekommen weil mein sytem auch total gesponnen hatte , war aber wegen 2.8 update, da muss dann ein komplettes reset gemacht werden, dann war s ok .

das spezielle file ist für die live im umlauf , für die one aber noch nicht, hatte es angefragt- bis jetzt keine antwort ( ca 2 wochen ). schon etwas link dass es löschbar aber nicht einfach aufspielbar ist und das ohne warnung! für die midi/audio files sollte man sich eigene ordner anlegen ( mache es projektbezogen) dann wird es viel übersichtlicher. mein scrollrad ist grösser und viel angenehmer, ansonsten über s display scrollen , geht schneller. klar will akai mit sample content aka expansions kohle machen- wer s eben braucht. deswegen auch der splice lan zugang. unterm strich , abgesehn der mankos, ist es schon viel mpc (auf steroiden ;-) ) für s geld. besonders die fx section ist sehr gut gelöst und finde den daw ansatz in der limitierung selbsterklärend , intuitiv bedienbar ( nach etwas eingewöhnung, mpc wissen vorausgesetzt)
 
Zuletzt bearbeitet:
siebenachtel

siebenachtel

||||||||
und die one ist wieder mehr mpc mit touch obendrauf.
das tönt gut.
aber: ich seh grad die ONE hat NUR 1x stereo out !
damit isses weg vom Fenster für mich. ( denke genau darüber war ich bereits gestolpert, und deshalb war die ONE auch aus´m rennen)

ich hab den Digitakt.
nur 1x stereo out ist ne so dermassen grosse limitierung, ...brauch ich nicht mehr. Nie mehr !
......z.bsp. kann man keine BD separat ausgeben um extern sidechain auf nem Comp zu patchen.
oder mal nen track oder zwei separat auf ein delay geben.
Oder einfach mal 4 tracks simpel als mono rausgeben, z.bsp. um ducrh den modular zu lassen

ich werde wohl anfangen mir ITB was aufzubauen, indem ich ein Drum-Sampler ( a la Battery) in nem host lade,
dann FX dahinter, je spur,
Das aber extern durch hardware sequenzieren. z.bsp. digitakt fürs erste.
Hab langsam die programme zusammen die es für mich tun........und mit denen midi mapping übersichtlich und konfortabel genug zu machen ist.


die neueren MPCs sind verlockend, aber eben.
die neue Live wäre ideal von den IN-Outs her, aber der formfaktor passt mir nicht ( hatte die erste touch),
und es fehlen ihr die weiteren buttons.
X ist zu gross.
Die One wäre tatsächlich perfekt, so von aussen betrachtet,......aber eben: nur stereo out. Damit: KO für mich

Danke für dein Feedback ! .....fast wäre ich wieder auf die ONE angesprungen ;-)
 
Feldrauschen

Feldrauschen

|||
das tönt gut.
aber: ich seh grad die ONE hat NUR 1x stereo out !
damit isses weg vom Fenster für mich. ( denke genau darüber war ich bereits gestolpert, und deshalb war die ONE auch aus´m rennen)

ich hab den Digitakt.
nur 1x stereo out ist ne so dermassen grosse limitierung, ...brauch ich nicht mehr. Nie mehr !
......z.bsp. kann man keine BD separat ausgeben um extern sidechain auf nem Comp zu patchen.
oder mal nen track oder zwei separat auf ein delay geben.
Oder einfach mal 4 tracks simpel als mono rausgeben, z.bsp. um ducrh den modular zu lassen

ich werde wohl anfangen mir ITB was aufzubauen, indem ich ein Drum-Sampler ( a la Battery) in nem host lade,
dann FX dahinter, je spur,
Das aber extern durch hardware sequenzieren. z.bsp. digitakt fürs erste.
Hab langsam die programme zusammen die es für mich tun........und mit denen midi mapping übersichtlich und konfortabel genug zu machen ist.


die neueren MPCs sind verlockend, aber eben.
die neue Live wäre ideal von den IN-Outs her, aber der formfaktor passt mir nicht ( hatte die erste touch),
und es fehlen ihr die weiteren buttons.
X ist zu gross.
Die One wäre tatsächlich perfekt, so von aussen betrachtet,......aber eben: nur stereo out. Damit: KO für mich

Danke für dein Feedback ! .....fast wäre ich wieder auf die ONE angesprungen ;-)
verstehe. 2 st out ist sehr beschrankt .dennoch, mal eben zur info : durch das update auf 2.8 gibt es ja das usb midi. heisst du kannst ua. externe midiinterfaces anschliessen was die one um x midiports erweitert! und der clou:
vor 2.8 gabs das auch mit audiointerfaces ! die die io audio ports beliebig erweitert haben, je nach interface. ( ging aber nur mit bestimmten, hattest die one mit usb audioteil gebootet und ping , mehr outs und ins ) ist ja linux os. seit 2.8 ist diese funktion dummerweise abgestellt - sollte man aber im auge behalten da es schon erfolgreich ging ! nur mal so nebenbei- das teil hat schon krasses potential. blöd finde ich auch dass headphones out nicht als 2/4 out geht-. so what, schauen wir mal . das momentane workaround wäre die sequenz "exploden", export als einzeltrack auf sd und oder auf soft 2 in der daw weiterbearbeiten. wir brauchen einfach wieder einen jj der das teil hackt. da das linux ist wird es so und so passieren.
 
Green Dino

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
und der clou:
vor 2.8 gabs das auch mit audiointerfaces ! die die io audio ports beliebig erweitert haben, je nach interface. ( ging aber nur mit bestimmten, hattest die one mit usb audioteil gebootet und ping , mehr outs und ins ) ist ja linux os. seit 2.8 ist diese funktion dummerweise abgestellt - sollte man aber im auge behalten da es schon erfolgreich ging ! nur mal so nebenbei- das teil hat schon krasses potential.
Das klingt echt interessant! Muss ich im definitiv im Auge behalten. Thx!
 
everNoob

everNoob

||
verstehe. 2 st out ist sehr beschrankt .dennoch, mal eben zur info : durch das update auf 2.8 gibt es ja das usb midi. heisst du kannst ua. externe midiinterfaces anschliessen was die one um x midiports erweitert! und der clou:
vor 2.8 gabs das auch mit audiointerfaces ! die die io audio ports beliebig erweitert haben, je nach interface. ( ging aber nur mit bestimmten, hattest die one mit usb audioteil gebootet und ping , mehr outs und ins ) ist ja linux os. seit 2.8 ist diese funktion dummerweise abgestellt - sollte man aber im auge behalten da es schon erfolgreich ging ! nur mal so nebenbei- das teil hat schon krasses potential. blöd finde ich auch dass headphones out nicht als 2/4 out geht-. so what, schauen wir mal . das momentane workaround wäre die sequenz "exploden", export als einzeltrack auf sd und oder auf soft 2 in der daw weiterbearbeiten. wir brauchen einfach wieder einen jj der das teil hackt. da das linux ist wird es so und so passieren.
JJ hat nix gehackt, sondern hatte den Sourcecode, ein gewaltiger Unterschied
 
Feldrauschen

Feldrauschen

|||
JJ hat nix gehackt, sondern hatte den Sourcecode, ein gewaltiger Unterschied
stimmt, nicht im litteralen sinne, trotzdem war s illegal, war immer verwundert dass numark nie etwas unternommen hatte , wahrscheinlich weil es den verkauf der 1k nicht unerheblich gefördert hatte .
 
Lauflicht

Lauflicht

x0x forever
AKAI Content nicht löschen. OS wird dadurch instabil. Ist bei einer MPC so und sollte bei einer Force genauso sein.
 
siebenachtel

siebenachtel

||||||||
sollte man aber im auge behalten da es schon erfolgreich ging ! nur mal so nebenbei- das teil hat schon krasses potential
wenn ich eins gelernt habe die letzten Jahre:
was da ist IST da, was nicht da ist ist NICHT da !


alles andere ist zuersteinmal selbstverarsche.
irgendwann muss einfach auch der letzte Kindskopf mal was vorwärts kommen mit sich selbst......;-) :lol:
 
Feldrauschen

Feldrauschen

|||
wenn ich eins gelernt habe die letzten Jahre:
was da ist IST da, was nicht da ist ist NICHT da !


alles andere ist zuersteinmal selbstverarsche.
irgendwann muss einfach auch der letzte Kindskopf mal was vorwärts kommen mit sich selbst......;-) :lol:
nun, meine erfahrung sagt mir das ein gewisser grundoptimismus ak optimistische hoffnung da nicht wirklich fehl am platz ist. gerade linux dürfte doch machbar sein. alles nur ein frage der zeit ;-) aber so what, auch wenn s für dich erstmal gelaufen ist , der digitakt rockt ja auch ganz gut.
 
Lauflicht

Lauflicht

x0x forever
stimmt, nicht im litteralen sinne, trotzdem war s illegal, war immer verwundert dass numark nie etwas unternommen hatte , wahrscheinlich weil es den verkauf der 1k nicht unerheblich gefördert hatte .
Ich denke AKAI hat sehr von JJOS profitiert. Die 1000 und 2500 Verkaufszahlen sind dadurch noch mal angezogen. Win-Win
 
Green Dino

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
wenn ich eins gelernt habe die letzten Jahre:
was da ist IST da, was nicht da ist ist NICHT da !


alles andere ist zuersteinmal selbstverarsche.
irgendwann muss einfach auch der letzte Kindskopf mal was vorwärts kommen mit sich selbst......;-) :lol:
Nuja, man kann sich doch trotzdem für evtl. kommende Features, Updates oder Geräte interessieren. Kommts nicht, kommts halt nicht, oder später...^^
 
siebenachtel

siebenachtel

||||||||
Nuja, man kann sich doch trotzdem für evtl. kommende Features, Updates oder Geräte interessieren.
sich interessieren und sich informieren ist natürlich immer gut.
......aber wie schnell fängt man an sich was einzureden ?

ich kann nur für mich sprechen:
aber ich *versuche* meine Lektion mitzunehmen !
und die wäre: Geräte *NUR* für dass kaufen was schon da ist.


Andeutungen und versprechen seitens der Hersteller mit äusserster Vorsicht geniessen.
Wobei: die ja mittlerweile mit Versprechen auch extrem vorsichtig umgehen !
Es ist mehr "die szene" die da jeweils ....dinge ausformuliert oder hineininterpretiert .....die oft sehr "hoffnungsvoll" sind, ums mal so zu sagen ;-)


ich werde alt. meine Bereitschaft Zeit und Mühen in Geräte reinzustecken die sich am Ende nur wie ein ewiges kämpfen anfühlen ist bei mir erschöpft, muss ich ehrlich gesagt sagen.
 
noir

noir

( ͡° ͜ʖ ͡°)
das teil hat schon krasses potential
Genau. Aber Akai verschwendet dieses Potential wirklich voll-umfänglich. Seit mehr als einem Jahr passierte fast nichts außer eine total überflüssige, unvollständige und verspätete Ableton Live Integration. Wenn da nicht irgendwer da wieder den Source raus trägt und was Vernünftiges baut, sehe ich ehr schwarz. Also eigentlich nicht mal das. Die Kiste ist schon längst offen,es bräuchte nur ein paar fähige Menschen die genug Zeit investieren.
 
Feldrauschen

Feldrauschen

|||
Genau. Aber Akai verschwendet dieses Potential wirklich voll-umfänglich. Seit mehr als einem Jahr passierte fast nichts außer eine total überflüssige, unvollständige und verspätete Ableton Live Integration. Wenn da nicht irgendwer da wieder den Source raus trägt und was Vernünftiges baut, sehe ich ehr schwarz. Also eigentlich nicht mal das. Die Kiste ist schon längst offen,es bräuchte nur ein paar fähige Menschen die genug Zeit investieren.
so isses ! die meissten groove boxen sind doch sowas von beschnitten nur um die nächste serie verkaufen zu können! schade eigendlich. wobei der aktuelle ansatz durch die üppigkeit und durchdachte features, der konkurrenz wegen, denke mal da wird sich noch schwer was tun . die teile sind ja recht frisch und aktuell geht ja schon einiges sollte nur mal richtig optimiert werden.
 
Green Dino

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
sich interessieren und sich informieren ist natürlich immer gut.
......aber wie schnell fängt man an sich was einzureden ?

ich kann nur für mich sprechen:
aber ich *versuche* meine Lektion mitzunehmen !
und die wäre: Geräte *NUR* für dass kaufen was schon da ist.
Also ich red mir da nix ein, ich warte nicht auf irgendwelche Features oder Geräte, kauf mittlerweile auch generell nicht mehr direkt nach Erscheinen auf dem Markt. Obwohl hab ich eigentlich auch früher nicht gemacht, mittlerweile muß man da aber mal mit einer ersten Bug Phase rechnen^^
 
 


News

Oben