Alesis MMT-8, Yamaha QY-Reihe etc.: interne SpeicherBatterie

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von adapter, 14. März 2005.

  1. adapter

    adapter Tach

    Im alten Forum hatte ich noch kurz vor Feierabend einen Thre

    Im alten Forum hatte ich noch kurz vor Feierabend einen Thread zu polyphonen Sequencern eröffnet, wo mir der Alesis MMT-8 ans Herz gelegt wurde und sich geklärt hat, daß auch die Yamaha QY-Reihe meinen Erfordernissen genügen müßte. Zugleich hat aber alfons eine beunruhigende Frage zur internen Batterie des QY 20 gestellt.

    Diese Sequencer haben wohl einen batteriegepufferten Speicher. Aber was ist, wenn die Batterien leer sind? Hat jemand Erfahrung damit: kann man die Batterien selbst auswechseln (ohne mehr als einen Schraubenzieher benutzen zu müssen) und sind es gewöhnliche, im Handel erhältliche Batterien?
     
  2. frixion

    frixion Tach

    Habe zum Gl

    Habe zum Glück bei meinem QY-70 noch nicht das Vergnügen gehabt, befürchte aber, dass das leider das selbe wie beim RY-30 ist. Dort ist die Speicherbatterie nämlich fest angelötet und eher umständlich zu wechseln.
     
  3. Jörg

    Jörg |

    Zum MMT-8 guckst du HIER:

    http://www.mmt8.com/faq.html



    Zum MMT-8 guckst du HIER:

    http://www.mmt8.com/faq.html

    Mangels Lötkenntniseen würde ich damit zu irgendeinem Elektronik-Fritzebn gehen und mir das für ein paar Euro einfach machen lassen. Bei meinem DX7 hab ich die Batterie bei der Gelegenheit gleich sockeln lassen, damit ich sie beim nächsten mal selber wechseln kann.
     
  4. haesslich

    haesslich Tach

    also ich hab bei meinem qy10 eine interne batterie noch nie

    also ich hab bei meinem qy10 eine interne batterie noch nie gewechselt, und ihn auch schon lange ohne mignon zellen rumliegen lassen.
    zuletzt lag er weit mehr als ein jahr mit leeren batterien rum, die dann auch noch ausgelaufen sind. stört ihn nicht - tut trotzdem, und meine patterns waren auch noch drin.
    ich selber hab das gerät seit 6 jahren ungefähr.
     
  5. adapter

    adapter Tach

    Doch komplizierter, als ich erwartet h

    Doch komplizierter, als ich erwartet hätte. Schade: ich hatte mal einen Freund mit Lötkolben, der alles mögliche reparieren konnte. Leider hat er sich irgendwann in Luft aufgelöst. Aber so jemand wird sich auftreiben lassen, denke ich mal... Notfalls gehe ich zu dem kleinen kuriosen SecondHand-HiFi-Laden bei uns in der Straße, der einfach nicht kaputt geht und einen guten Kundenservice haben soll. (Er schraubt schonmal an defekten Geräten herum, um dann ohne Kohle dafür zu verlangen zu sagen, daß es sich nicht mehr lohnt.)
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    also es ist aber doch nicht unm

    also es ist aber doch nicht unmöglich, das zu tun..
    notfalls einer der <a href=http://sequencer.de/synth/index.php/Synthesizer_Repair>Reparatur / Service</a> leute.. wie achim "archie" lenzgen..
     

Diese Seite empfehlen