Analog klingender Drumsynthesizer zum Schrauben gesucht

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Ich@Work, 27. Januar 2007.

  1. Ich@Work

    Ich@Work eingearbeitet

    Ich suche eine Lösung im Live-Einsatz an Drumsounds Live rumschrauben zu können. Folgende sind mir bereits bekannt :

    Vermona DRM1mkII bzw. MAM DRM1 bzw. ADX1
    Kommen dem am nächsten was ich suche

    Jomox XBase 999
    Wie flexibel im Klang ist das Teil ?

    Electron Machindedrum
    Das was ich an Klangbeispielen gehört habe klingt mir igendwie zu digitalangehaucht.

    Waldorf Rack Attack mit Fader-Box
    Hab im Keyboards-Forum gelesen dass über CC das Schrauben keine Freude macht und ist ja auch eher digital gefärbt.

    Weiss jemand noch eine andere Lösung ? Sollte recht flexibel sein und eher einen analogen Klangcharakter haben.

    Oder sollte ich mir mehrere eher kleine Analoge wie zum Beispiel Doepfer MS404 kaufen und antriggern ?

    Grüsse
    Ich@Work
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    sind beide recht flexibel, die xbase aber auch mit komplettem Sequencer, die xbase 09 vereinfachter..

    letzere klingen eher nach "909", letztlich.. zwar dehnbar, aber eben doch 909like / nahe.

    machinedrum ist digital, wenn du analog willst, willst du analog ;-)
    waldorf ist auch VA, klingt aber auch irgendwo eher so wie eine machinedrum, also mit schwerpunkt auf electro TR-artige sounds, die aber anders klingen als diese..

    digital gefärbt gibt es nicht, es gibt analoge und digitale technik,..

    ms404: eher nicht, aber gehen tut das auch..
    man könnte natürlich modular arbeiten, kostet aber mehr und braucht mehr resourcen..

    ansonsten gibts ja auch ältere maschinen, dann wären das natürlich die TRs und KPRs (roland / korg)
     
  3. Ich@Work

    Ich@Work eingearbeitet

    Perkussiv-Klänge

    Bei der XBase weiss ich nicht so recht. Ist die nicht effektiv auf die Drumarten Kick, Snare, Tom & Co. begrenzt ? So Sachen wie Zaps (als Beispiel) gehen da auch ? Gibts eigentlich wo gute Klangbeispiele zur neuen, die von Jomox finde ich eher Mangelhaft.

    Okay merke gerade, dass ich mich da wohl falsch ausgedrückt habe.

    Sollte vielleicht besser so formuliert sein :

    Suche Gerät um Live an mehreren analog klingenden Percussiven Klängen spontan und direkt rumschauben zu können. Von Zaps über Noise-Sachen bis Drum-Sounds mit metallischem Charakter (meine da nicht HiHat, Cymbals und Co.)

    Aber wahrscheinlich geht wohl der Boomchick in diese Richtung. Vielleicht sollte ich da einfach mal abwarten. Okay der PEK wäre auch eine Lösung, finde ich aber zu unhandlich. Und die Rack-Version hat keine Regler. Okay bleibt noch die Rack-Version in Kombination mit dem MEK.

    Dass Digital nicht Analog ist ist mir klar. Mit Analog meine ich die Art des Perkussiv-Klanges. Wobei so richtig schön Analog klingen halt schon nur die Analogen, deshalb stimmt natürlich Deine Aussage.

    Gibts noch andere die so ähnlich sind wie die Vermona und MAM-Teile ?
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    die 09 ist 3 stimmig, BD,SD, HH, wobei die HH austauschbar ist.. die erweiterten Xbases haben 20, die normalen 5 Sounds.. monophon. airbase ist polyphon. zapps gibts teilweise, da ist der vermona offener..
    vom drm hab ich audios online stehen.. <a href=http://www.sequencer.de/syns/vermona>Vermona</a>

    rumschrauben: denke, das klingt nach <a href=http://www.sequencer.de/syns/vermona>Vermona</a> ;-)

    ansonsten: boomchik teilweise auch plus samples.. ein normaler synth tut das aber ebenso.. der drummode des nl2 ist fein.. nur halt nicht analog ;-)
     
  5. e6o5

    e6o5 -

    Du hast auch digitale Sachen genannt. Wie waere es mit einer Electribe R?
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Drumstation wäre da noch, auch digital..
     
  7. simmons sds8,sds9
    tama tam 500,tam 300
    pearl sy1
    coron ds8, ds7

    und noch so super exotische teile brauchen aber alle bis auf das sds9 trigger

    tama hat mehr dampf als simmons..
     
  8. die Jomox Klangbeispiele sind generell... äh ja

    Bei den Sun Syn Demos würde ich beim Akustischeen Blindtest darauf schließen, daß das Teil keinesfalls taugt :roll:

    Also nicht gleich abschreiben, ohne auszuprobieren. Zumindest hat die Kick bei dem Teil mehr Punch als bei den genannten Alternativen.
     
  9. xbase09 wäre zu empfehlen. hast du einzelausgaenge die du schön übers mischpult bearbeiten kannst. Live die parameter im gerät ist halt so ne sache, aber wenn du viel mit externen effekten arbeitest kann das schon was werden, denke ich :)
     
  10. Guest

    Guest Guest

    was willst denn überhaupt ausgeben?

    weil zwischen xbase, vermona und polyevolver, machinedrum liegt doch eine spanne.


    bei kleinerem geldbörsl würd ich vielleicht noch airbase/jazbase plus bcr oder anderer controllerbox in betracht ziehen.

    ansonsten klingt der vermona bzw mam echt am ehesten nach dem was du suchst...
     
  11. MvKeinen

    MvKeinen aktiviert

    Das wär auch mein Tipp. da müsste man halt noch von ausser Sequenzieren, aber das ist die Lösung bei der du für das wenigste Geld den imo meißten Sound hast. Gerade wenn du Analog willst. Sobald ein Controller dabei ist fetzt das Teil wie die Sau (pers. Meinung :D )

    Electribes klingen nicht analog und wenn sies versuchen isses peinlich ;-)
    Aber deren Sequenzerteil ist halt genial

    Bomchick dauert (hoffentlich) noch ne Weile. "Hoffentlich", weil die sich bei dem Teil genug Zeit lassen sollen um noch viiiel mehr features reinzubauen (am besten so lange bis ich wieder Geld habe :oops: )
     
  12. VEB_soundengine

    VEB_soundengine recht aktiv

    jo. ein nettes ding. mag ich sehr. aber die knöppkes sind doch arg eng beieinander für live. der klang ist aber echt chic.
     
  13. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

    ich persönlich mag die vermona drm nicht besonders .. sie kommt irgend wie schwach rüber. Rackattack klingt für meinen geschmack wunderschön - stark synthetisch und an sich auch sehr nach waldorf - dieses gerät ist an sich ein vollwertiger synthesizer, mit dem sich sowohl bass- als auch leadsounds realisieren lassen (somit universal einsetzbar). Die xbase'es klingen sehr nach 909 (wie Mic es ja schon erwähnt hat) - wenn man also auf 909 steht, so ist dies eine gute wahl (808 ist hier an sich nix da). Den ms404 für drums zu missbrauchen wäre (angesicht der anderen aufgelisteten alternativen) eher nicht die beste wahl, aber schon machbar.

    wie der rackattack im mix klingt, kannst du z.b. anhand meines 2004 gemachten tracks "maschinen.denken" hören. Die kompletten drums, als auch der lead-sound kommen aus dem rackattack..
    -> http://www.degrooves.com/80_cp/CosmicPl ... 0%20LP.mp3

    viel glück bei der wahl! ;-)
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Sehr netter Track! Gibt´s da noch mehr, wo das herkommt?
     
  15. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

  16. Ich@Work

    Ich@Work eingearbeitet

    Im Prinzip

    @Rauschwerk : Vielen Dank für das Song-Beispiel. Klingt sehr nett, wobei mir da der Lead-Sound mehr zusagt als die Drum-Sounds. Die Drums haben schon die entsprechende digitale Färbung, was mir beim Rack-Attack klar ist und auch seine Vorzüge hat.

    Im Prinzip wäre das was ich suche schon ein RackAttack aber in Analog und mit mindestens den wichtigsten Reglern.

    Es sollte schon den Flair einer 808/606 vom Sound her haben aber in der Klangerzeugung deutlich flexibler sein als diese und sich nicht nur auf Basis-Drumarten beschränken und perkussive Analoge Klänge drauf haben. Deshalb fallen Drumstation und Xbase 09 weg. Wie es bei der Xbase 999 aussieht kann ich nicht beurteilen, dafür habe ich noch zu wenig aussagekräftiges gehört.

    Zur Airbase habe ich eine Frage : Funktioniert dies mit dem zusätzlichen Controllern gut oder ists die Reaktion auf die Reglerbewegungen eher eine träge Angelegenheit ?

    Was es kosten soll ist erst mal nicht das Thema, wenn die Lösung meinen Wünschen entspricht schaue ich mal was mein Geldbeutel dazu sagt. Muss auch nicht unbedingt sofort her. Mich nimmt nur wunder was es so in diese Richtung für Lösungen gibt.

    Wenn man extern Sequenzieren muss ist dies auch kein Problem. Wird wohl eine MPC dann erledigen.

    Bis jetzt ist die Vermona DRM Mk2 der Favorit, denn das Rumschrauben ist schon sehr wichtig bei der Sache. Nachdem ich ein paar Demos der Machinedrum angehört habe ist diese auch in meiner engeren Runde gelandet auch wenn diese digital ist.
     
  17. e6o5

    e6o5 -

    Wie waere es mit einem Boss DR110 oder einer TR606?
    Ein paar Potis zum Rumschrauben sind sehr einfach eingebaut...
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    ziemlich hohe wünsche! hmm
    was das in etwa das erreichen könnte wäre ein gemoddete 808, gibt ja da diesen Kit, wäre aber imho nix für Live(wäre schaade drum).
    und als klein wenig dekadente empfehlung ;-) könnt höchstens noch dieses hier empfehlen
    http://www.users.globalnet.co.uk/~concuss/ alle Module in ein 3 HE Plastik Rack, dazu noch ein Cwejman VM-1, dann noch einen Sequencer wie die P3 und ein gutes 1 HE CV-interface dazu. das wäre ein teurer spass
     
  19. Moogulator

    Moogulator Admin

Diese Seite empfehlen