Analoger Computer anyone?

Horn
Horn
|||||||||||||
Ich habe mir auch einen bestellt. Ich habe zwar alles vergessen, was ich früher in der Schule mal über Integralrechnung gelernt habe, aber vielleicht kommt die Erinnerung ja mit der praktischen Erprobung.

Sehe ich eigentlich richtig, dass ein "Multiplier" nichts anderes ist als ein Ring Modulator und ein "Summer" nichts anderes als ein Mischer ohne Abschwächung der einzelnen "Kanäle"?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Daumen hoch
Reaktionen: Max
Max
Max
||||||||
Ja, mit Integralrechnung hab ich die letzten fast 20 Jahre auch wenig zu tun gehabt und meine erste Reaktion auf die Differentialgleichungen in den Beispielen ist erstmal "Hä? 🤔 "

Im Gegensatz zur "klassischen Integralrechnung" auf symbolischer/algebraischer Ebene ist der analoge Computer aber viel direkter und summiert einfach die Eingänge "über die Zeit" auf - kann mir sehr gut vorstellen, dass man damit im Vergleich zu kryptischen Formeln ein besseres Verständnis bekommt was eigentlich beim Integrieren passiert. Könnte auch sehr interessant für Mathematik-Unterricht an (Hoch-)Schulen sein.

Sehe ich eigentlich richtig, dass ein "Multiplier" nichts anderes ist als ein Ring Modulator und ein "Summer" nichts anderes als ein Mischer ohne Abschwächung der einzelnen "Kanäle"?

Ja, ein Summer ist einfach ein Mischer (vielleicht mit höheren Anforderungen an die Genauigkeit) - Multiplier, keine Ahnung...
 
einseinsnull
einseinsnull
[nur noch musik]
der tag, an dem @Horn herausfand, dass in einem mischpult signale addiert werden.

kalender XXX HEUTE
 
Feedback
Feedback
Individueller Benutzer
An so einem Ding habe ich mal im Studium gesessen, allerdings war das riesig und schon uralt. Fand ich faszinierend, allerdings habe ich durch Euro, Buchla etc. inzwischen genug eigene Stöpselei.
Die Kabel habe ich allerdings bestellt, davon brauchte ich noch ein paar...
:nihao:
 
Horn
Horn
|||||||||||||
der tag, an dem @Horn herausfand, dass in einem mischpult signale addiert werden.

kalender XXX HEUTE
Blödmann. Natürlich habe ich das vorher auch schon gewusst. Die Frage war, ob der "Summer" in einem Analog-Computer sich technisch in irgendeiner Form von einem Mischer ohne Abschwächer unterscheidet.
 
Feedback
Feedback
Individueller Benutzer
Das sind 2 mm Bananenstecker. Gibt es da Adapter von 2 mm auf 3,5 mm? Es müsste doch interessant sein, diesen Analogcomputer mit dem Eurorack zu verbinden.
Genau, und ich habe genau ein Gerät damit (Meng Qi Sidraw) aber zu wenig Kabel. Adapter habe ich noch nicht gesehen, für den Fall würde ich entsprechende Bananenbuchsen kaufen und das zusammen mit 3,5er Buchsen in eine kleine Kiste bauen und entsprechend verbinden. Oder auf einem Euro-Panel - dafür dürften die 30cm aber ein wenig kurz sein.
So eine Kiste habe ich mir hier für Normal-Banane, 3,5- und 6,3-Klinke gebaut. Eines meiner meistgenutzten Geräte. Bei Gelegenheit gibt es eine zweite, dann vielleicht auch mit 2mm-Banane.
 
Max
Max
||||||||
Bin auch noch am Überlegen, wie man da jetzt am Besten ins Modular kommt...

An der Rückseite sind 3 patchbare Cinch-Ausgänge (+ 1 Trigger-Ausgang fürs Oszilloskop) - allerdings wird die interne Spannung da von +/- 10 V auf +/- 1 V reduziert... etwas wenig fürs Modular denk ich, also besser direkt von den Bananenbuchsen ins Modular gehen. Ich glaub ich löte einfach eins der Kabel auseinander und mach daraus zwei Adapterkabel auf Klinke - hoffe mal es gibt keine Probleme mit der Masse, die ist bei den Bananen ja nicht dabei, sonst muss man sie irgendwo evtl. bei den Cinch-Ausgängen abgreifen.

Die zweite Herausforderung ist die Zeitskalierung, normal laufen die Berechnungen ja sehr schnell in ein paar Millisekunden komplett durch, aber im Modular braucht man das wohl meistens eher langsamer... es gibt bei den Integratoren auch irgendwie einen "Slow"-Mode...
 
Horn
Horn
|||||||||||||
Ich glaub ich löte einfach eins der Kabel auseinander und mach daraus zwei Adapterkabel auf Klinke ...
Das ist bei 3,5 mm Klinken aber äußerst fummelig, oder nicht? Große Klinken habe ich schon öfter verlötet, aber diese kleinen Dinger ... ich weiß nicht.
 
Max
Max
||||||||
Das ist bei 3,5 mm Klinken aber äußerst fummelig, oder nicht? Große Klinken habe ich schon öfter verlötet, aber diese kleinen Dinger ... ich weiß nicht.

das ist überhaupt kein Problem, ich hab schon massig Miniklinken für mein Modular gelötet und bin jetzt auch nicht besonders feinmotorisch begabt

Box hätte halt auch wiederum den Vorteil, dass man dann ein Klinkenkabel beliebiger Länge anschließen kann.. - oder Option 3: ein Adapterkabel auf eine Miniklinken-Buchse
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben