Analogue Solutions Europa - wo antesten?

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Polarelch, 22. August 2012.

  1. Polarelch

    Polarelch bin angekommen

    Moin.
    Das alte leidige Thema mal wieder, dass ich nirgendswo im Netz gescheite User-Reviews oder Threads zu diesem Teil finde.
    Dabei sieht er aus der Ferne so aus als sei es mein idealer Sequencer.

    Er taucht zwar immer mal wieder in Threads auf, aber dann geht die Diskussion wieder in ne andere Richtung, sodass es unmöglich ist, sich ein Bild von ihm zu machen. Auf Youtube gibt's ein paar Videos, aber letztenendes muss man selbst "erfahren", ob man mit der Bedienung klar kommt, oder ob es irgendwo eine Einschränkung gibt, die einen stört, die aber auf den ersten Blick nicht ersichtlich ist.

    Schneider listet ihn zwar als "Verfügbar auf Anfrage", hat ihn aber nicht vorrätig, mit der Auskunft die Bedienung sei zu kompliziert.

    Kann mir jemand hier vielleicht mal aus eigener Erfahrung etwas zum Europa sagen? Ich weiß, es ist nicht mein erster Thread hierzu, aber es wurmt mich echt, das Teil sieht so perfekt aus für meine Bedürfnisse.
    Weiß jemand, wo ich ihn mal völlig unverbindlich antesten könnte?
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

  3. Polarelch

    Polarelch bin angekommen

    Zu groß, zu teuer (für mich).
    Beim Europa gefällt mir das vertikale Keyboard ganz gut.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    immer diese geldfrage :lollo:

    hmm 3£399
    exc. tax & delivery und support und UK, aber wenns den nun nicht gibt. als nächstes würde dann auch wieder deer Cirklon in frage kommen...wegen der größe...stimmts :mrgreen:

    p.s. den gibts aber scheinbar auch gerade nicht :selfhammer:

    p.s.s. und mich ärgert es an der stelle immer mal wieder, das es die UCAPPS vs MIDIox nicht als fertige Kits gibt, nach shruti vorbild! :twisted: :selfhammer:
     
  5. Polarelch

    Polarelch bin angekommen

    Ja, Circlon wäre auch richtig schick.
    Aber nee im Ernst, es geht mir hier nicht um Alternativen, weil dann ist es so wie in jedem Thread, in dem der Europa mal vorkommt.
    Ich habe mir ja auch schon alle möglichen Sequencer angekuckt, und bei keinem springt mein GAS derart an wie beim Europa.

    Ist halt nur verblüffend, dass man obwohl diverser halbwegs gelungener Youtube-Clips, nix in Foren, weder diesem noch bei den Geräteschlampen irgend etwas detaillierteres findet.
    Er kann doch so schlecht nicht sein? :roll:
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest


    das ist doch auch der tommy vom semtex XL oder?? der hat manchmal phasen gehabt, wo es etwas hackte mit produktion, denn auch das ist oft mal ne geldfrage.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich bezeichne das als "Autismus nahe an der Grenze zur Verblödung".
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    :sowhat:
     
  9. Polarelch

    Polarelch bin angekommen

    Ich komm nicht mit.
    Egal.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich interpretiere es mal frei: in der selben zeit hättest auch einfach spielen lernen können.

    egalomat :lollo:
     
  11. Polarelch

    Polarelch bin angekommen

    Ich komm immer noch nicht mit.
    Was wollen uns diese Zeilen sagen.

    Oder auch: WTF

    :roll:
     
  12. Ich verstehe daher das Interesse daran - und ich habe auch nichts im Netz gefunden. Aber diese Kombination aus unkompliziertem Lauflicht, mehreren Spuren, teils für Synths, teils für Drums und den Trigger-Ausgängen, das passt halt in mein Setup, denn gleich neben den Drummaschinen steht ein Modularsynth, den man mit den Outputtriggern sehr gut einbinden kann. Leider hat mein DRMIMK3 (noch) keine Triggereingänge, d.h. ich bin auch am Miditeil interessiert. Mit physischem Antesten in einem Shop wäre ich wohl auch nicht viel schlauer geworden. Daher mal bestellt und dann wirds getestet. Tom Carpenter weiss was er tut und worauf es ankommt, ich hatte schon den Oberkorn. Bei Synths hatte er in der Vergangenheit aber meinen Geschmack nicht getroffen. Die neueren Teile sind aber anscheinend wieder ziemlich gut (leipzig...)
     
  13. Polarelch

    Polarelch bin angekommen

    na das ist doch mal ne Aussage.
    Ich bin gespannt was Du von ihm berichten kannst.

    Der Telemark macht mich auch dermaßen an...
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich finde es merkwürdig, dass Schneiders Büro, so wie hier geschildert, das Gerät auflistet, aber dem Interessenten wegen zu komplizierter Bedienung davon abrät. Wenn's scheiße ist, dann bitte nicht auflisten, wenn's in Ordnung geht, dann auch nicht nur auf Kundenbestellung ordern, sondern im Laden vorführbereit angeschlossen haben und die Bedienung dem Kunden trotz aller Kompliziertheit näher bringen. So sehe ich ein Fachgeschäft.

    Hier ein Beispiel für eine einwandfreie Beratung in einem Fachgeschäft:
    http://www.youtube.com/watch?v=KoP2ub75S-c
     
  15. tronique

    tronique Synthesist

    Hab' letztes Jahr die gleiche Aussage von Schneiders bekommen. Allerdings hatte ich dann später mal die Gelegenheit bei Kent (Moderator bei muffwiggler) den Europa zu testen. Fand ich nicht kompliziert.
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Dann ist anscheinend das Gros der Kunden von Schneiders Büro nach deren Einschätzung also zu blöd. Ziemlich krasse Sache.
     
  17. hahaha.

    Ich sehe die Aussage rein margenmässig und lege darauf überhaupt keinen Wert. Den viel komplizierteren Octopus hat Schneider offenbar gerne verkauft. In Sachen Komplexität ohne Display ist das nicht zu toppen.

    Hier noch ein Test des Europa, sehr ausführlich: Und für mich der Beweis, dass das völlig easy zu bedienen ist. Cool finde ich bei Synth-Spuren: 2 unterschiedliche Steps drücken = lange Note bis zum letzten gedrückten Step. Logischerweise wird die Tonhöhe mit dem senkrechten Keyboard eingegeben (inkl. Oktavtasten), auch total easy. Hier der Test:

    http://www.soundonsound.com/sos/jul10/a ... europa.htm
     
  18. Polarelch

    Polarelch bin angekommen

    Ja.. da bin ich ja dann erleichtert, dass er prinzipiell zu verstehen ist ;-)

    Fragt sich, ob ich ihn mir bei Schneider mal zum Antesten bestellen lasse. Vielleicht bekommt man nen Rabatt wenn man denen erklärt wie er funktioniert :mrgreen:
     
  19. Polarelch

    Polarelch bin angekommen

    OK nach dem Testbericht auf SOS, diversen heute gesichteten Youtube-Videos und deren Kommentare, plus gelesener Bedienungsanleitung, kann ich die Aussage von Schneiders Leuten wirklich nicht ganz nachvollziehen.

    Ich denke mal ich werde ins (nicht mehr ganz so kalte) Wasser springen und mir so ein Teil mal bei Schneider bestellen, falls ich bis dahin hier in der Marktabteilung nix finde. Die Teile tauchen ja so gut wie nie in den Gebrauchtmärkten auf, was auch für sie sprechen könnte.
     
  20. Polarelch

    Polarelch bin angekommen

    Oh, Schneider hatte ihn gestern sogar. Hab ihn also angetestet.
    Übrigens was mein Besuchserlebnis bei Schneider angeht, ein Unterschied wie Tag und Nacht zum letzten Mal (siehe anderen Thread).
    Waren gestern alle sehr hilfsbereit, haben mir das Ding wie gewünscht an den DRM1 gestöpselt und insgesamt angenehmere Atmosphäre als beim letzten Mal.

    Also, ich habe gestern nur die Drum-Sektion angetestet, und den Laden mit eher gemischten Gefühlen verlassen.
    Das Ding *ist* bedienbar, von Vorteil ist wenn man die Bedienungsanleitung gelesen hat. Dann geht das. Aber ich frage mich, wieso es immer noch so kompliziert ist, es ginge auch deutlich einfacher. Aber verglichen mit anderen Sequencern, die mir unter die Finger gekommen sind, ist Europa unterm Strich nicht umständlicher.

    Die Einschränkung von 16 steps fällt vor allem bei niedrigem Tempo auf, da fehlt dann irgendwas, ich persönlich würde das "Problem" dann mit nem Delay beheben, um wenigstens eine "Füllung" zu produzieren.
    Insgesamt fühlt sich das Teil gut an, was mir bei Instrumenten extrem wichtig ist. Wohlfühlfaktor und Verlangen nach mehr.

    Einen Bug soll es geben beim Umschalten von Patterns im Swing-"Modus", mal sehen ob neuere Geräte davon auch betroffen sind, oder ob das behoben wurde, ist jetzt kein Dealbrecher.

    Tja, also, ich bin kurz davor mir das Teil dann zu kaufen, wobei ich nur hinsichtlich der Wiederverkaufbarkeit bei langfristigem Nichtgefallen etwas gehemmt bin. Insgesamt ist das aber ein Teil, was mir glaube ich sehr großen Spaß machen würde.
     
  21. 32tel: Ich kombiniere den Europa so oder so mit der MPC. Die kann dann auch 32tel. Ich finde im Moment die Kombination aus Einklopfen und Step-Sequencer ideal, beides hat seine Stärken.
     
  22. Europa angekommen. Ist ziemlich gut. Einfach zu bedienen, die paar Doppelfunktionen kann man sich auch langfristig merken (im unterschied zum Octatrack). Gute sehr griffige Tasten, gut gemachte Hardware. Nach einer Stunde gings schon recht flott. Glide scheint ein Analogue Solutions-Standart zu sein, der so nicht geht mit vielem anderen. Der SEM konnte mitsamt Kenton-interface gar damit nichts anfangen und das Glide hat nicht funktioniert. Accent und der DRM MK3 hat noch nicht funktioniert (ich glaube der kann das evtl. nicht, und Velocity auf der Drumspur gibts nicht, man könnte andere Spuren bemühen, im Note-Modus gibts Velocity), muss ich noch fertig rausfinden. Copy/Paste ist easy, Flam geht, ist witzig. Etwas schade finde ich, dass die ganze Sache ein klein wenig zu reduziert ist. Ich hätte gerne wenigstens eine Spur gehabt mit einem Midicontroller-Sequenzer. Aber egal, ich weiss jetzt schon, das ich damit arbeiten werde. In der Zeit in der man einen Controller auswählt und eine Sequenz macht, hat man auch ein Kabel von einem Triggerout zu einer Modularhüllkurve verlegt.
     
  23. Polarelch

    Polarelch bin angekommen

    Super! Danke für Deinen Bericht.
    Ich musste aus aktuellen Gründen erst einen anderen Kauf vorziehen, aber bald werde ich mir dann hoffentlich auch einen holen,
    zuerst als Sequencer für DRM1, später kommt dann bei mir hoffentlich bald auch ein Perfourmer Mk2 hinzu, und dann geht's ab :waaas:
     

Diese Seite empfehlen