Andere Fader-Kappen für den Korg ARP 2600 M?

Horn
Horn
*****
Eine kurze Frage an die (K)ARP 2600 M Besitzer:

Bei mir steht der Korg Arp 2600 M in einer relativ dunklen "Ecke" meiner Wohnung. Ich finde, dass die gummierten schwarzen Fader-Kappen auf dem dunkelgrauen Hintergrund die jeweilige Position der Fader bei schlechtem Licht nur sehr schwer erkennen lassen und würde sie gerne durch weiße oder hellgraue ersetzen. Hat jemand eine Idee, wo ich solche finden könnte?
 
Die Plastikachsen der Regler haben 5mm x 2mm, wie ich mit der Schieblehre gemessen habe. Musst Du mal googlen, ich hab auf Anhieb nichts finden können und wenn, dann sind die Kappen eher zu breit oder zu klobig.
 
ja ich hatte gestern auch recherchiert...und nur die gefunden.
 
Schau mal auf Aliexpress.com. Da gibt es eine große Auswahl, suche nur auf englisch. In der Regel zu einem Bruchteil der bei uns sonst üblichen Preise. Oft nur Centbeträge bei Plasticaps. Bezahlen mit Paypal. In der Regel nach 2-3 Wochen da.
Habe da die hässlichen Fader und Potkappen bei meinem Kurzweil PC4 ausgetauscht.
Suchbegriffstipp (nicht abschliessend): "Fadercaps".
Der Amazonlink oben führt zu einer der Verkäufer/Firmen, die sehr wahrschenlich auch auf Aliexpress tätig sind. Nimm einfach die oberen, wenn du kein Problem mit Amazon hast.
 
Ah, wegen der Größe... Bei Aliexpress inserieren Fabriken, die dieses Zeug als Schüttgut herstellen. Musst "nur" die richtigen Suchbegriffe finden. Mir fällt noch ein, so Dinger werden auch manchmal benutzt um keine Schalter mit so einer Kappe zu versehen. Findet man manchmal auch als Zubehör für RC-Modelle (Fernsteuerungen)
Ich sehe aber auch auf Amazon findet man kleinere. Musst nur lange genug kucken und nach dem Maßen suchen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ah, wegen der Größe... Bei Aliexpress inserieren Fabriken, die dieses Zeug als Schüttgut herstellen. Musst "nur" die richtigen Suchbegriffe finden. Mir fällt noch ein, so Dinger werden auch manchmal benutzt um keine Schalter mit so einer Kappe zu versehen. Findet man manchmal auch als Zubehör für RC-Modelle (Fernsteuerungen)
Bei denen lande ich automatisch auf einer deutschsprachigen Seite und die sinnvollen Suchbegriffe bringen wenige Faderkappen zutage und viele Kopfbedeckungen ;-)
 
Wie kommst Du darauf? 5mm Innendurchmesser müsste doch passen. Gibt es auch in 4mm. Eventuell auch kürzer als 15mm. Und bitteschön, ich helfe ja gerne mit.
Die sind ja aus flexiblem Gummi und rund statt eckig. Man muss sie also mit kleinerem Durchmesser nehmen. Zudem sind 15 mm viel zu hoch. Aber ich glaube, das wäre irgendwie Huddelei.

Interessant ist, dass die Kappen vom Odyssey genau drauf passen, die sind dann nur verkehrt rum ausgerichtet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oder Silikonschlauch nutzen: Ist dann zwar vorne offen, aber das dadurch sichtbare blanke Metall sollte für die Erkennbarkeit ja eher von Vorteil sein.
 
Die sind ja aus flexiblem Gummi und rund statt eckig. Man muss sie also mit kleinerem Durchmesser nehmen.
Ich denke das wird trotzdem passen, da die Achse 2mm breit ist, das muss man noch dazurechnen. Na wie auch immer, in dem Bereich findet man eventuell leichter etwas Passendes und auch kürzer, als wenn man explizit nach Faderkappen sucht.
 
Hätte was... aber die Achsen sind aus Kunststoff (was mich auch nicht stören würde).
Was der Sache ja keinen Abbruch täte. Die Idee hat was. Danke, @serge.

Ansonsten habe ich noch diese hier gefunden. Die müsste man erhitzen, damit sie flexibel genug sind, um über die Achsen zu passen: https://www.ebay.de/itm/274399999537

Alle starren Faderkappen mit 2*5 mm Aufnahme, die ich gefunden habe, sind zu breit, da meistens für DJ-Mischpulte gedacht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Habe es selbst noch nicht ausprobiert, aber das Zeug soll zu einer flexiblen Silikonmasse aushärten:
Allerdings wäre diese Lösung nicht reversibel, oder?

Was immer ich verwende, möchte ich im Zweifelsfall auch rückstandsfrei wieder entfernen können.

Was mich wirklich wundert ist, dass es passende Faderkappen anscheinend nirgendwo zu kaufen gibt. Irgendwoher bekommt Korg die doch auch.
 
Kuck mal ob
Aber der müsste erhitzt werden, nachdem man ihn über die Achsen gezogen hat, oder nicht? Das könnte schwierig werden bzw. würde die Gefahr bergen, die Oberfläche des Instruments zu beschädigen. Oder nicht?
Ja, muss erhitzt werden ist aber nach meiner Erfahrung unproblematisch. Der Schrumpfschlauch schrumpft ab 80°C, die Kunststoffe von Fadern etc erst so ab 200°C.

Ich benutze dafür ein Stabfeuerzeug, das auf ganz kleine Flamme gestellt ist. Da kann man die Entfernung der Flamme von den zu schrumpfenden Sachen gut dosieren

Alternativ such mal hier:
Ich weiß nicht, wie flexibel die sind, ich hab aber Kippschalter mit Kunststoffkappen, die total weich sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Vielen Dank. Die Kippschalter-Kappen hatte ich anderswo schon gesehen. Aber auf der Seite gibt es auch diese Kategorie hier:

Die Bezeichnung "Drehknopf für Schiebepotentiometer" ist zwar sprachlich widersinnig, aber mir scheint, dass das Produkt CS11-WHI passen müsste. Ich habe davon jetzt mal 100 Stück bestellt (Mindestbestellmenge) und werde berichten, ob das ein Erfolg wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Similar threads



Neueste Beiträge

News

Zurück
Oben