Anfänger will jetzt auch spaß haben.

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von inott, 5. Dezember 2005.

  1. inott

    inott -

    hi!

    meine person hat ein problem. ich halte es nicht mehr aus einfach nur musik zu hören, sondern will nun wirklich endlich mal anfangen selbst musik zu machen. das habe ich mir ja schon ne weile vorgenommen.

    auslöser dafür sind u.a. legowelt und slagsmalsklubben. sie machen so wundervolle musik. ich will auch! ah!

    ja, dafür brauch man eine gewisse grundausstattung. fest steht, dass ich nicht vorm rechner hängen, sondern vor echten synthesizern stehen und echte knöpfe drehen will. ich weiß, dass sich dort ein riesen feld vor mir auftuen wird, aber anfangen muss ich mal. was ist das mindeste, was ich brauch, um irgendwie in diese richtung zu gehen? welche geräte sind unentbehrlich? synthesizer müssen nicht unbedingt teuer sein, sondern sollen charakter haben, speziell klingen. keine ahnung. wieviel werde ich auf jeden fall erstmal ausgeben müssen, damit töne aus den lautsprechern kommen?

    der naive toni grüßt recht herzlich und hofft auf euere antworten :)
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    du hast deine frage in analog gepostet, hat das einen gewiss

    du hast deine frage in analog gepostet, hat das einen gewissen grund? ansonsten wäre ja der generelle bereich sinniger.. oder??..

    keine kritik ,sondern eine frage.. wieso analog? oder wolltest du speziell was analoges?..

    :hallo:

    jo, synthesizer sind heute billig.. ich finds super, das du aus begeisterung an musik dazu kommst.. und das wird dich auch weiterbringen..

    nunja.. <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> ist ein thema, oder steht bei dir der sound als solches im vordergrund?..

    da du keinen rechner nutzen willst, wirst du sicher einen <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> brauchen..
    um technoides zu basteln, kommst du sicher mit ner groovebox am anfang gut klar. die sind eigentlich immer einsteiger-freundlich..

    wenn du aber mehr erstmal sounds basteln willst, ist so eine groovebox eher spartanisch ausgestattet.. daher diese frage.. mehr das oder das? oder bist du finanziell so ausgestattet, evtl beides zu besorgen?

    und eben: analog oder nicht?.. wenn nicht schieb ich das alles mal nach allgemein (vermute das mal)

    und einfach weiterfragen, dafür iss das forum da.. ich schreck manchmal ab..?
     
  3. F

    Für Synthesizer kann man beliebig Geld ausgeben. Du kannst ganz klein anfangen und Dir für wenig Geld (sagen wir Euro 100) z.B. einen gebrauchten Digitalsynthi bei eBay schießen. Du kannst auch richtig Geld ausgeben und Dir für Euro 7000,- einen neuen Korg OASYS zulegen.

    Also, erstmal solltest Du Deine Budgetfrage klären.

    Dann solltest Du Dir überlegen, was genau Du Dir für Dich vorstellst. Es gibt grundsätzlich keinen Synthi, den man als Voraussetzung für eine bestimmte Musikrichtung braucht. Man kann theoretisch alles mit jedem machen, allerdings: mit dem einen besser (also besser klingend und einfach zu realisieren) und mit dem anderen schlechter (klingt nicht so gut, schwerer zu machen). Was zu einem passt, ist ein längerer Prozess, den man durchlaufen muss. Hier im Forum kann einem von Leuten, die viele Geräte kennen und die Klangmöglichkeiten beurteilen können, dabei geholfen werden. Ich habe mal eben nach Legowelt im Internet gesucht und auch ein paar MP3s gefunden. Klang nicht wirklich spektakulär, also nichts, wo ich jetzt wirklich tolle Hardware für bräuchte. Vielleicht habe ich auch nicht die Highlights gehört, mag sein.

    Es ist immer sehr schwer zu sagen, was man wirklich braucht, da jeder andere Anforderungen hat. Für den einen sind hauptsächlich die Synthis wichtig und er macht alles über Kopfhörer. Der andere hat nur wenige Synthis, steckt dafür viel Geld in eine vernünftige Abhöre - sprich: Studiolautsprecher (auch Monitore genannt). Es ist nicht so einfach, da eine Empfehlung abzugeben, da jeder andere Prioritäten hat und niemand Dich hier wirklich kennt.

    Das zieht sich dann durch, manche arbeiten z.B. am liebsten mit Hardwaremischpulten, andere machen alles am liebsten am PC, die dritten eine Mischung von beiden. Usw. Vieles wirst Du erst durch das Arbeiten mit der Materie für Dich selber herausfinden, das kann Dir niemand abnehmen, weil Du ja Deinen eigenen Stil herausfinden solltest.
     
  4. motone

    motone recht aktiv

    Auch von mir ein hertzlisches :hallo:

    Also ich w


    Auch von mir ein hertzlisches :hallo:

    Also ich würde dir zunächst mal raten: anfangs nur ein Gerät! Damit biste erstmal ausgelastet. Da du, wie du meintest, nicht vorm PC hocken willst, ist ein interner Sequencer, eine vielseitige (wenn auch nicht sehr flexible) Klangerzeugung, sowie interne Effekte Pflicht. Also eine Workstation bzw. ein Exemplar der Untergruppe Groovebox.

    Jetzt ist noch die Preisklasse interessant. Loslegen kannste ohne PC-Dose so ab 150 - 300 EUR. Allerdings wirst du da schon recht schnell an Grenzen stoßen.

    Haste denn schon mal nach Geräten geschaut?

    Zum Einstieg könnte ich folgende (relativ billige) Geräte empfehlen (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):
    - Korg Electribe EM-1
    - Yamaha RM1x
    - Roland MC-303 & MC-505

    Oder wenn du lieber in richtige Tasten hauen willst:
    - Roland JX-305

    Finger weg von:
    - Korg Electribe EA-1 (keine Drums, nur zwei monophone Synthparts)
    - Yamaha DJX und Roland EG-101 (da kannste nur an Presets rumdoktern)

    Wie schon gesagt: zum Einstieg. Die Kisten sind standalone gut nutzbar und bieten einen guten Einblick ins Musikmachen.
     
  5. inott

    inott -

    ohje, ohje. ich bin wirklich

    ohje, ohje. ich bin wirklich überfordert :-| ich werde euch am besten nochmal klar machen, in welche richtung es gehen soll.
    da hätten wir legowelt:

    ==================
    http://www.xs4all.nl/%7Eawolfe/congo.mp3
    http://www.xs4all.nl/%7Eawolfe/tower1.mp3
    http://legowelt.ephelane.com/thedimensiondoor.mp3
    http://legowelt.ephelane.com/fizzcaraldo.mp3


    (wer interessiert ist, findet hier noch mehr)
    http://www.xs4all.nl/%7Eawolfe/sound.htm
    ==================

    und slagsmalsklubben. von denen gibts aber auf internetseiten -glaube ich- relativ wenig. einfach mal soulseek anschmeißen.
    dabei könnt ihr es auch gerne mal mit Slagsmålsklubben (der richtige name) probieren.

    ==================
    wundervoll sind nahezu alle songs. definitiv toll sind folgende:

    I Hennes Majestäts Hemliga Hatt
    Intresseklubben_Intecknar_(Ft._Mitch_Timmy_Från_50_Hertz)
    Kom Igen Kommissarien
    Fixa Halvljuset
    Kasta Sten
    ==================

    ja, 2 verschiedene richtungen, die auch nicht ohne weiteres miteinander zu verbinden sind :) ich kann mir vorstellen, dass ich für slagsmalsklubben-musik mit recht billigen geräten auskommen könnte, weil die sound eigentlich recht billig sind. die töne sind nur wahnsinnig toll angeordnet. so schön und fröhlich :)

    mhh, und auf einen pc würde ich auch notfalls, wenn ich mal eben 300Euro sparen kann, zurückgreifen. obwohl mich der anblick der Korg Electribe EM-1 schon ein wenig geil macht. der Sequencer ist doch nur dazu da, um eine grundlage (rhythmus) zu haben, oder? in fruityloops hat man doch so eine Sequenzerfunktion, oder? (das teil mit den kleinen aktivier -und abschaltbaren knöpfchen). unterscheidet sich ein hardwareSequenzer im wesentlichen davon?

    was das budget angeht, bin ich nicht sonderlich gut gestellt :) erzählt mir einfach mal, was ihr euch zulegen würdet, wenn ihr diese art von musik machen wolltet.
    die slagsmalsleute kommen doch sicherlich mit sehr billigen geräten aus, oder?

    achso: ja, gut, dass du den beitrag hier her verschoben hast. habe mich verirrt. und danke für die freundliche begrüßung. hatte damit gerechnet zerrissen zu werden

    *noch was: slagsmals finde ich schon ein klein wenig geiler :)
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    klingt recht analog, glaube du wirst langfristig was wirklic

    klingt recht analog, glaube du wirst langfristig was wirklich analoges gern haben wollen.. (legowelt)..

    analog ist "fett", aber du könntest notfalls auch mit nem "falschen" analogen aka <a href=http://www.sequencer.de/digital_synthesizer.html>Virtual Analog Synthesizer (VA)</a> arbeiten (eine digitale simulation).. nicht so breit ,aber auch gut... kann dafür meist mehr..

    http://legowelt.ephelane.com/thedimensiondoor.mp3
    klingt sehr nach analogzeug..

    mit illegalen downloads hab ichs aber nicht so, falls das ein solcher ist.

    300Euro? dafür gibts natürlich nur lo-profile zeug.. das ist wenig, aber genug um musik zu machen.. dafür kannst du aber keine wunder erwarten.. speziell im bereich vielseitigkeit und analogschiff(tm)..

    em1 ist nen guter anfang, das stimmt, damit kannst du dann sehr einfach was zusammenbauen, ich seh ihn als eine art von notitzbuch für clubbiges..

    <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> ist das ,womit du arrangierst, was töne und parameter wiedergeben kann bzw aufnehmen oder generieren.. ohne das musst du halt von hand spielen.. die <a href=http://www.sequencer.de/syns/korg>Electribe/s</a> ist ja nix anderes als ein <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>

    denke sowas im legowelt stil kriegst du mit ner groovebox hin, wenn auch nicht mit dem sound.. da sind dann abstriche zu machen..

    aber nen kleiner Alpha Juno (<a href=http://www.sequencer.de/syns/roland>Roland</a>) könnte dir hier den passenden analogen grundsound bringen, die kosten kaum was.. sprich 150 Flazappen.

    hier wird keiner zerrissen, nur bitte keinerlei geklaute ware oder talk dazu oder so.. hassu beim registrieren übrigens unterschrieben ;-) bitte notfalls editieren..
    (sieht aber offiziell aus.. ich sags nur vorsichtshalber.. )

    die clubbendings kenn ich nicht, da kann ich nix zu sagen..
     
  7. motone

    motone recht aktiv

    Auch wenn mich die meisten hier gleich hauen werden: mit ner

    Auch wenn mich die meisten hier gleich hauen werden: mit ner Roland MC-303 sollte das Legozeux in Ansätzen schon hinzubekommen sein. Grad so im Stile von "Fizzcaraldo". Vorteil gegenüber der <a href=http://www.sequencer.de/syns/korg>Electribe/s</a> EM-1: 2 Effektblöcke, polyphone Synthspuren, guter Arpeggiator, mehr Sounds, Sequencer etwas flexibler (ausser für Live-Einsatz). Wo hingegen die EM-1 besser aussieht: Bessere Sounds, leichtere Bedienbarkeit, besseres Filter, Sequencer sehr live-fähig.
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    bis auf den wirklich NICHT so livetauglichen seq w

    bis auf den wirklich NICHT so livetauglichen <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> würde ich zustimmen, die kleinen tribes sind keine klangwunder.. das ist leider wahr.. der <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> ist NICHT livetauglich in den mcs, da man keine steps editieren kann im laufenden betrieb.. es sei denn ,man spielt schon "live" wenn man nur mutes drückt und ein bisschen am cutoff dreht.. sonst stimmts, und länger sind die takes auch noch..
     
  9. ja, legowelt lebt von den cheapo-sounds...
    obenrum immer i


    ja, legowelt lebt von den cheapo-sounds...
    obenrum immer irgendwelche solche, untenrum aber mit drückenden, ploppenden oder knackigen bässen. eingebettet in 80er jahre drums.
    das ist eigentlich equipment unkritisch, die sounds müssen nur "stimmig" sein.
     
  10. inott

    inott -

    MEINE TaSTaTUR IST KUpUTT MEldE MIcH Sp

    MEINE TaSTaTUR IST KUpUTT MEldE MIcH SpÄTER
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    legowelt porn:
    http://www.xs4all.nl/~awolfe/studiobackup.ht


    legowelt porn:
    http://www.xs4all.nl/~awolfe/studiobackup.htm

    wie man sieht ANALOG MASCHINEN en masse..
    bis auf den g2 und die mpc ist ja hier klar analoges im vordergrund ;-)
     

Diese Seite empfehlen