Anti-Mega-Cutoff-Knob-Thread

Überdimensionierter Cutoff-Regler aufm Synth?

  • ja her damit

    Wahl: 5 20,8%
  • bisschen grösser ist ok

    Wahl: 10 41,7%
  • nein weg damit

    Wahl: 3 12,5%
  • egal

    Wahl: 6 25,0%

  • Anzahl Votes
    24
notreallydubstep

notreallydubstep

kein dubstep, wirklich nicht
Liebe Hersteller... ja, ich weiss, es ist der Knopf an dem wir mit ziemlicher Sicherheit am meisten drehen werden, auf dem ganze Genres basieren, aber... muss der so übel prominent, überdimensioniert und wohlmöglich auch noch farbig herausstechend positioniert werden?

Bisschen grösser ist ja zuweilen ganz nett, aber ich sehe immer mehr grossartige Designs die sich die Optik dann mit sowas zerschiessen...

Oder geht das nur mir so?
 
IvoFX

IvoFX

|
Ich schaue auf meine Mininova. Hat mich bisher nicht gestoert, aber irgendwie hast du schon recht, es ist unnötig.
Wobei diese Erica-Effekte (Zen-Delay etc) wo alle Regler riesig sind gefallen mir schon (habe die Haptik jedoch noch nicht in echt erlebt).
 
Green Dino

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
Viele sehen im „Sound Programming“ nur diesen Knopf. Sounddesigner Experten drehen zusätzlich an der Resonanz.
Eigentlich könnte man alle anderen Knöppe weglassen.
Ein Knopf zum Presets umschalten hätt ich dann doch gerne noch. Sonst kann ich meine Sounddesigner Expertise nicht richtig ausleben.
 
Tom Flair

Tom Flair

||||||||
Ich hatte gestern Abend plötzlich den abgebrochenen LFO 1 Amount Poti meines NL3 in den Händen.

Ganz ohne Gewalt gegen das Gerät.
 
notreallydubstep

notreallydubstep

kein dubstep, wirklich nicht
Ein Knopf zum Presets umschalten hätt ich dann doch gerne noch. Sonst kann ich meine Sounddesigner Expertise nicht richtig ausleben.
Zwei Knöpfe bitte, für Bank & Patch, sonst scrollt man sich nen Wolf.

Viele sehen im „Sound Programming“ nur diesen Knopf. Sounddesigner Experten drehen zusätzlich an der Resonanz.
Eigentlich könnte man alle anderen Knöppe weglassen.
Ich habe Berufs-Elektromucker an Sessions mich anglotzen sehen à la "was machst du da?" weil ich bei laufendem Arp am ADSR rumgedreht habe anstatt am Filter...



Würde übrigens noch gerne differenziert anmerken; wenns geschmackvoll gelöst wird wie bspw. beim Vermona 14, oder MS20, sehr gerne... aber so wie beim Pro3 oder wenns der einzige grössere in einer Armee an normalen ist (Summit)... uff...
 
Green Dino

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
Zwei Knöpfe bitte, für Bank & Patch, sonst scrollt man sich nen Wolf.
Das würde mich auf der Suche nach dem perfekten Patch nur verwirren!
Ich hatte gestern Abend plötzlich den abgebrochenen LFO 1 Amount Poti meines NL3 in den Händen.

Ganz ohne Gewalt gegen das Gerät.
Du hast beim dran drehen den Encoder abgerissen? Oder fiel die Kappe ab?

Sind solche riesen Potikappen nicht praktisch? Man kann doch bestimmt viel differenzierter einstellen, oder?
 
telefonhoerer

telefonhoerer

||||||||||
der Cutoff- Regler sollte eine Rückhohlfeder besitzen und immer wieder auf "Null"-Position springen. Die Größe der Knöpfe ist mir gar nicht so wichtig, schön wär ein vernünftiger Abstand zueinander.
 
rz70

rz70

öfters hier
Stören tut mich das nichts, so erkennt man wenigstens die Filter Abteilung ;-). Ich nutze aber ehrlich gesagt die ENV Filter Envelope weitaus öfters. Aber jeder ist halt anders und die Leute lieben es am Cutoff Regler zu drehen. Da scheint was magisches zu passieren ...
 
Die Iden des Maerz

Die Iden des Maerz

||||
Bei größerem Durchmesser der Reglerkappe ist feinere Dosierung möglich, siehe Bass Station II.
 
ganje

ganje

Fiktiver User
"Überdimensioniert" sagt schon aus, dass es nicht gut ist, aber etwas größer ist ok, wobei nicht notwendig. So sehe ich das zumindest.

Bei manchen Synths hätte ich gern, dass alle Knöpfe etwas größer sind.
 
Green Dino

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
Mit genug Platz zwischen den Knöpfen kann man selbst entscheiden wo man größere Kappen draufsteckt.
Muss ja nicht so ein Riesending sein.

Bei der BSII ist der Cutoff Regler sowieso prominent platziert, also mehr Konzept und Designentscheidung.
 
Otterl

Otterl

zwangserleuchtet
Die Emanzipation der Knöpfe hat leider noch nicht stattgefunden.
Wäre auch für gleich groß bzw. klein; oder Gruppieren.

Farbcodierungen wären (für mich) ein Thema. Beispiel Quantum.
 
Tom Flair

Tom Flair

||||||||
Du hast beim dran drehen den Encoder abgerissen? Oder fiel die Kappe ab?

Die Achse vom Poti selber ist abgerissen. Das war aber wohl schon mal passiert da ich da Kleberreste gefunden habe.

Es ist immer wieder eine Freude von ehrlichen Leuten Gebrauchtes zu erwerben - leider weiß ich nicht mehr von wem ich den habe.
 
Henk Reisen

Henk Reisen

Ist doch so. Oder?
Das sehe ich genau so. Der größere Regler verführt dazu, ihn mehr anpacken zu wollen als andere, diskretere, und ich möchte eigentlich nicht von einem Hersteller in Richtung eines bestimmten Nutzungsverhaltens geschubst werden.

Das ist tatsächlich eine der ganz wenigen Sachen, die mich am Modal Argon 8m stören.
 
noir

noir

( ͡° ͜ʖ ͡°)
Da macht es Elektron richtig am Analog Heat. Weil man ja vor allem in der Live-Performance extrem fein granulare Kontrolle über die Auswahl der 8 möglichen Schaltungen braucht ist der Kopf auch 4 mal größer als der Rest, denn den braucht man sowieso fast nie.
 
intercorni

intercorni

|||||||||||
Liebe Hersteller... ja, ich weiss, es ist der Knopf an dem wir mit ziemlicher Sicherheit am meisten drehen werden, auf dem ganze Genres basieren, aber... muss der so übel prominent, überdimensioniert und wohlmöglich auch noch farbig herausstechend positioniert werden?
Ja aber gewiss doch!
 
Otterl

Otterl

zwangserleuchtet
Bei bestimmten Geräten (Beispiel Waldorf Microwave) macht es Sinn, wenn der
Sackzement/Exkrement...äh Increment/Decement-Regler sich deutlich abhebt.
 
Tom Flair

Tom Flair

||||||||
Es ist immer wieder eine Freude von ehrlichen Leuten Gebrauchtes zu erwerben - leider weiß ich nicht mehr von wem ich den habe.
Danke des "digitalen Gedächtnisses" doch gefunden - September 2018 von einem Forumsmitglied das das sich erst kurz davor angemeldet hatte und bis dato EIN Posting verfasst hat, gekauft.

Vielleicht ein Doppelaccount ?

Vielleicht hat man ihm das Gerät ja auch schon so angedreht - man weiß es nicht.

Wobei es mir rätselhaft ist wie man diese dicken Encoderschaft abreissen kann.


OT Ende :)
 
Green Dino

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
Krass...vielleicht beim Umräumen mit irgendwas schwerem drangekommen und den Encoder abgebrochen oder Transportschaden. Ankleben ist aber geil^^ :selfhammer:

Einfach abreissen geht ja wohl nicht...

Ich weiss jetzt nicht welche Encoder da verbaut sind, wenn man Ersatz beschaffen kann ist ein Austausch wahrscheinlich aber nicht schwierig.
Ich kenn mich mit dem Nord Lead 3 nicht aus, deshalb forumliere ich das jetzt so vorsichtig. Im Normalfall ist Encoder tauschen aber keine große Sache.
 
Tom Flair

Tom Flair

||||||||
Krass...vielleicht beim Umräumen mit irgendwas schwerem drangekommen und den Encoder abgebrochen oder Transportschaden. Ankleben ist aber geil^^ :selfhammer:

Einfach abreissen geht ja wohl nicht...

Ich weiss jetzt nicht welche Encoder da verbaut sind, wenn man Ersatz beschaffen kann ist ein Austausch wahrscheinlich aber nicht schwierig.
Ich kenn mich mit dem Nord Lead 3 nicht aus, deshalb forumliere ich das jetzt so vorsichtig. Im Normalfall ist Encoder tauschen aber keine große Sache.
Ich habe mir in weiser Voraussicht doch schon 10 Originalencoder von Herrn Lenzgen auf Lager gelegt :harhar:
 
fanwander

fanwander

*****
der Cutoff- Regler sollte eine Rückhohlfeder besitzen und immer wieder auf "Null"-Position springen.
Dafür ist der "Lever" beim Korg Monologue wirklich gut geeignet.

Aber eigentlich will der heutige EDM Performer doch einen Endlos-Regler für die Cutoff-Frequency. Und dahinter natürlich ein Sheppard-Generator-artiges Filter....
 
 


News

Oben