App-Alternative zu Electribe ESX?

Dieses Thema im Forum "APPartig" wurde erstellt von motoroland, 18. April 2016.

  1. Gibt es eigentlich eine App, die ungefähr die Features einer Korg Electribe ESX aufweist? Also gutes Sample-Handling (Timestretch?), nen guten Patternsequencer (mit Midi-Ausgabe + Midiclock) und live-Tweaking-Möglichkeiten? Wir benutzen in unserem Liveset aktuell eine geliehene ESX, aber bevor ich mir irgendwann eine zulege, also in relativ veraltete Technik und ein großes, klobiges Gerät investiere, wollte ich mal checken, was für Tablet-Alternativen es gibt und ob es irgendeine Möglichkeit gibt, die Anschaffung eines Octatracks zu umgehen ;-)

    Habe aber noch keine passende App gefunden und bitte um Hilfe!

    Merci!
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Stroke Machine oder Electrify sind noch halbwegs in der Nähe, vielleicht Modstep.

    Alles bisschen anders, würde also sagen, am meisten ist Stroke Machine in der Nähe. Mehr Synth, dafür kein Roll, aber aber aber..
    Sample Handling ist da aber reduziert auf .. abspielen und einbinden in Synth mit FM. Also es ist anders und den Stretch und Slice Part gibt es da natürlich nicht, das wäre eher was für Electrify und Modstep ist irgendwo dazwischen und auch anders.

    Wie auch immer, es gibt keinen echten Ersatz, musst damit leben, dass die alle anders sind.
    Die iElectribe von Korg ist eher eine ER1, also eine Drummachine. Nett, aber viel weniger als eine SX oder MX.
     
  3. Hm, Roll wäre essentiell....

    Danke schonmal. Irgendwie ernüchternd, frage mich warum niemand so etwas entwickelt.

    Überlege die ganze Zeit auch an einer Surface Pro- mit Usine Hollyhock-Lösung (oder evtl. auch Bitwig), aber weiß auch nicht, wie ich damit Rolls hinbekomme, und ich weiß auch nicht, ob ich da ohne separate Soundkarte auskomme - und ein weiteres externes Gerät will ich eigentlich vermeiden.
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Roll interessiert leider nur wenige Hersteller, Korg hat es selbst in die neueren Tribes ja auch nicht eingebaut.
    Ggf glaubt man mehr an Techno-4/4-Eintakter als an komplexe Beats mit 1/32T drin oder schneller?
    Eigentlich geht ja heute eiiigentlich mehr, ggf. auch mit schnelleren Clocks für verschiedene Patterns, aber das wäre nur eine halbe Lösung.

    Ja, es gibt schon auch die, die da ein Event in den Sequencer bauen, der das pro Step 2-8x triggern können. Alles machbar, oder LXR-Prinzip, leider ist die ja "nur" eine Drummachine, für Melodien fehlt sowas schon noch.

    Auf dem iPad gibt es nach meiner Sicht nicht halb so viele gute Sequencer, die wirklich auch mit längeren Takten aufwarten können und sowas wie eine Groovebox sind etc.
    Leider. Dabei wäre die HW sehr gut geeignet und das Pro 12" noch mehr, naja, wäre…
     
  5. klangsulfat

    klangsulfat Gut druff

    Selbst wenn es eine ESX-Emulation für das iPad gäbe ... ich glaube nicht, dass auf einem Touchscreen annähernd so viel Spaß aufkäme wie beim Original. Der Charme der ESX steht und fällt mit der Drück- und Schraubhaptik.

    Rein funktionell kommt der ESX ausgerechnet eine Android-App am nächsten, und zwar G-Stomper Studio. Für das iPad wären es - Mic hat es schon erwähnt - Electrify NXT (wurde aber AFAIK eingestellt) und Stroke Machine, die der ESX am nächsten kommen.
     
  6. Ja, da hast Du wohl recht, nach div. weiteren Sessions und Gigs mit dem Ding denke ich, dass wir wohl unbedingt bei der Kiste bleiben müssen.
     
  7. ich versuche mein glück jetzt doch mal mit modstep. macht mich ziemlich an, die app. werde berichten, wie ich damit klarkomme. muss aber natürlich ein externer controller dran. bloss welcher? korg padKontrol wegen der rolls? hmm...
     
  8. bei ispark törnt mich extrem ab, dass man nicht nahtlos zwischen projekten umschalten kann. denn das mache ich live andauernd. und der controller scheint ja auch recht buggy zu sein.
     
  9. habs nur auf dem iPad benutzt ohne Controller und das war mehr als zufriedenstellend.
     
  10. ein weiteres problem bei ispark ist, dass es keine midi-noten aussendet, ich muss aber meine modular-drummodule damit ansteuern können. aber vllt kommt das ja noch in einem update.