Arduino Minipops

der berliner

||||||||||
Hallo Leute
Ich habe hier dieses interessante Projekt gefunden...
https://janostman.wordpress.com/the-o2-source-code/
Jetzt hätte Ich dazu mal ein paar fragen an die Experten hier.
Ich habe mich noch nie damit beschäftigt,denke aber,dass es nicht so schwer sein sollte.
Sind das hier die richtigen Arduinos?
5stk Mini USB Nano V3.0 Atmega 328P 5V 16M Mikro Controller Board F Arduino TE359 Wie läuft das eigentlich dann.Wird der Code auf der Seite über ein spezielles Programm in den Arduino geladen und das war es dann oder muss man da noch mehr machen(außer die Teile drum herum).
Vielleicht gibt es ja hier noch ein paar Interessenten,die das bauen wollen.
Grüße,Christian
 
Wow, das sieht sehr interessant aus. Da ich ein paar Arduino nanos rumliegen habe klingt das nach einem super Urlaubsprojekt. Und im Eurorack macht sich so ein Modul bestimmt gut :)
 

Lane

||
Hab das Teil mal gebaut.

Hier die Demo:

Ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=Vb3Hl_8hR-I



Man kann die Pattern selbst programmieren..sehr easy.
Es gibt einen sync.out für Drummachines mit speziellen Triggersignal.
Es können wohl auch Geräte zu dem Maschinchen gesynct werden...habs mal vorbereitet aber nicht im Gebrauch da ich eher will das die Kiste im Slave und nicht als Master fungiert.
Kosten: ca 30 Eu's
 

Lane

||
Nein, das wird im Scetch gemacht:

Ich habe hier ein paar von mir editierte Pattern aus dem Scetch mal rauskopiert:

B00100100, //Alien Sex Fiend
B00000100,
B10000100,
B00001100,
B00110100,
B00000100,
B00101100,
B01000100,
B00100100,
B00000100,
B00001100,
B00000100,
B00110100,
B00000100,
B00100100,
B00000100,

B00100100, //Motorik
B00000000,
B00100100,
B00000000,
B00001110,
B00000000,
B00100100,
B00000000,
B00100100,
B00000000,
B00100100,
B00000000,
B00001110,
B00000000,
B00100100,
B10000000,

B00100100, //Dub 1
B00000100,
B00000100,
B00000100,
B00010100,
B00000100,
B10010100,
B00000100,
B00110110,
B00000100,
B00100100,
B00000100,
B00000110,
B00000100,
B10000110,
B00000100,

B00000100, //One Drop
B00000000,
B00000100,
B00000000,
B00100100,
B00000000,
B00000100,
B00000000,
B00000100,
B00000000,
B00000100,
B00000000,
B00110110,
B00000000,
B00001100,
B00000000,
 

Deusi

Silberrücken
Cool! Sehr einfach, daher sogar für mich verständlich.
Und Alien Sex Fiend hat mir gleich ein Lächeln ins verkaterte Gesicht gezaubert ;-)
 

VEB Synthesewerk

Thomas B. aus SAW
Hmmm....
Klingt gut.
Nehmen wir mal an, ich habe noch nie was mit Arduinos gemacht.
Wie fange ich an?
Brauche ich da wirklich bloß diese kleinen Platinen plus die Programmiersoftware?
 
Zuletzt bearbeitet:

Lane

||
Stimmt!
Du brauchst ein Arduino-Board, in meinem Fall ein "Nano".
Dann die Software runterladen, installieren.
Du erhälst ein Icon, welches den Editor öffnet.
Das geschriebene Programm wird "Scetch" genannt, den lädst Du die bei Jan Ostman runter und speicherst diesen erstmal.
Dieser Scetch ist eine Textdatei die in den Editor der installierten Software reingezogen wird.
Du kannst auch über "Datei öffnen" den Scetch importieren.
Du wirst aufgefordert die Datei zu speichern.
Bei der Installation wurde unter "Eigene Dateien, Dokumente , arduino" ein Ordner erstellt.
Der sollte jetzt auch zum speichern angezeigt werden.
Dann also speichern und der Scetch ist schon einmal gesichert...,o)
Nun steckst du den Arduino an einen USB-Anschluß.
Unter "Werkzeuge" findest Du eine Auflistung sämtlicher ARDUINO-Boards.
Klicke auf deinen Board-Typ und checke auch den "Port".
Der Port ist dein USB-Anschluß an dem der Arduino angeschlossen wird, denn der Scetch muß ja jetzt auf den Arduino geschickt werden...da sollte ein Pfeil an "Com" erscheinen.
Jetzt überprüfst Du das Programm indem Du oben Links auf "überprüfen" (der Button mit dem Haken) klickst.
Das Programm checkt den Scetch jetzt, ob es erkennbare Fehler aufweist.
Bekommst Du keine Fehlermeldung, drückst Du auf den Hochladen-Button..(der Pfeil der nach rechts zeigt).
Am Arduino flackern ein paar Led's und ....that's it!
Schalter, Poti, etc...nach Anleitung montieren.

Viel Spaß

Micha
 
Die sind doch als Soundsample im Speicher des Arduino abgelegt (8-bit) und bei Wiedergabe wandelt ein D/A Wandler die samples in hörbares Audio um.
 


Neueste Beiträge

News

Oben