ARP Axxe und ein paar Macken?!

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Golfi77, 25. Oktober 2006.

  1. Golfi77

    Golfi77 aktiviert

    Solala, gestern ist mein neuer Axxe mit der Post eingetrudelt.

    Schaut äußerlich doch sehr passabel aus - ich hätte ihn nur nicht so groß erwartet. *lol* Wie big is'n dann der Oddy, der ein paar Knöppe mehr hat?

    Na ja, die Tastatur will bei einigen Tasten noch nicht ganz hab ich festgestellt. Ha gerade beim D3 schon mal gerne einen Aussetzer. das wurde aber nach heftigen bespielen schon etwas besser. Scheint also nur ein kleines Kontaktproblem aufgrund von Unterbenutzung zu sein.

    Das Verhalten des Release raff ich noch nicht. Pitch und Filter (wenn EG auf VCF) machen wären der Release-Zeit einen ziemlichen Sprung. Das kenn ich so von anderen Synths nicht... Mmm, ob das so richtig ist? Ohne release klingt die EG janz normal...

    Ich glaub das Portamento ist hin... Ich kann an dem Regler 'rumschieben wie ich will, es ändert am Sound nix... Nix Glide-Effekt oder so... Jemand eine Idee was da hinüber sein könnte?

    Der LFO-Slider ist leider abgebrochen... Mit langen Fingernäglen issa aber noch bedienbar. Einen passenden Ersatzfader hab' ich aber dabei bekommen. Muß ich bei Gelegenheit mal einbauen.

    Mmm, ab ja nur ein paar Min damit 'rumgespielt, aber ich glaub ich hab mich schon drin verschossen! Die Kiste klingt einfach nur fett! An den Druck kommt der Juno nicht dran. Wenn die (zugegeben nich gerade tolle) Klaviatur nun auch wieder ihren Dienst verrichtet, werden sich meine Finger wohl nur noch schwer vom Axxe lösen... :lol:

    Den VCO habe ich auch schon gestimmt bekommen (Gehör mit Juno als Referenz). Der Sound harmoniert nun prima mit dem Ju. Das Filter ist geil... schön mit der Reso... Triller, zwitscher, fiep...

    Heute Abend werde ich mal den Ext.In austesten. Mal sehen wie das klingt, wenn ich da als 2ten VCO den Doepfer einstöpsel. CV & Gate-Out sind ja praktischer Weise in Miniklinke ausgelegt. Passt direkt in den Doepfer. Nu muß ich mich bei Zeiten mal um 'nen Seq kümmern :P

    GEILES TEIL!!!! ARP rulez...
     
  2. Yep. Ich hab auch einen Axxe, bin den aber am komplettrestaurieren... Ziemlicher Aufwand -- aber der Sound entschädigt für alles :)
     
  3. Golfi77

    Golfi77 aktiviert

    Ach ja... du hattest ja dieses arme mishandelte gelbe Baby...

    Ich hoffe, der ist leicht zu öffnen und ich komme gut an den LFO-Fader zum tauschen... Ich will dem guten Stück ja nicht weh tun ;-)
     
  4. lonnie

    lonnie -

    Herzlichen Glückwunsch!

    Ich habe auch einen ARP axxe und mag seinen Sound sehr! Und ich habe schon drei ext. Sägezähne durchgejagt, klingt nicht weit entfernt von einem ARP 2600, abgesehen von den
    Modulationsmöglichen, eher vom Grundsound. Die Arp Synthesizer klingen so schön perkussiv, ich liebe das! Dagegen klingt das Attack meines A-100 matschig weich!

    Leider rauscht der axxe etwas, habe eine der ersten Versionen aber mit CV/gate. Es soll eine Denoise-Mod geben, weiß jemand ob die was bringt?

    Wozu haben die ARP Synth eigentlich Gate-IN und Trigger-IN Buchsen das verstehe ich nicht, mein MCV4 steuert den Axxe allein durch Gate-IN und CV-IN, also wozu dient dann noch der Trigger-IN?



    Gruß,
    Lonnie.
     
  5. Der Axxe ist relativ leicht zu öffnen _wenn_ Original Pots drin sind. Ich darf jedes Pot ausbauen, weil er es auf die Hauptplatine gemacht hat *grummel*.

    Achja: Habe einen Anruf von meinem Synth Reparateur bekommen. Mein Polysix wär fertig (oh wunder ... nach 2 Jahren (!!!)).
     
  6. Golfi77

    Golfi77 aktiviert

    Ich werde mein Schätzchen heute nachmittag mal (vorsichtig) öffnen. Ich muß mal den Potamento-Schieber durchmessen, ob der überhaupt noch funzt. Portamento ist ja komischer Weise nicht... Schade. Na ja, ich hoffe das Problem ist nicht allzu schwer zu bewältigen. Ich habe nur einen Ersatzfader...

    Das Verhalten der Hüllkurve gibt mir noch Rätsel auf. Wenn ich die EG stärker auf den VCA lege hört man immer bei loslassen der Tasten ein leichten klicken. Wenn ich den Release-Slider einsetze, dann hört sich das eher an wie ein Pitcheffekt... Ob das so richtig ist? Mmm... Ich versuche das heute mal aufzunehmen und mal zu posten... Vllt hat wer eine Idee...

    Das Filter hat mich aber schon voll in seinen Bann gezogen. Vocal-like Sounds sind echt leicht zu machen. Total geil!!!!

    @Lonnie
    Ja, meiner rauscht auch ordentlich. Habe ich etwas kompensiert indem ich den Gain am Mischer etwas runtergeregelt habe und über den Equi im Mixer die Höhen etwas schnibbel'. Der Sound klingt nicht wirklich anders, aber es rauscht nicht so. Außerdem nutze ich den "Low" Ausgang. Der andere pfeift noch mehr.
    Die Trigger in kann ich mir nur duch die "Repeat"-funktion der Tastatur erklären. Ich schätze mal, daß du damit die Hüllkurve rythmisch Triggern kannst, ohne das Gatesignal 'runter zu nehmen. Also als retrigger zu nutzen, z.B. mit 'nem Sequencer. Ist aber nur 'ne Vermutung...
     
  7. interfunk

    interfunk aktiviert

    heja,

    also das mit dem tikkern bei loslassen der tasten mag durchaus normal sein - erst recht bei der ersten version !

    ich habe die orangene - und da ist es nicht so extrem ev. nur vereinzelt - es liegt aber absolut an den schlechten tastaturkontakten.

    das kann man beheben in dem man die triggerleiste (nachdem man die tastaur kompletto auuseinander genommen hat) säubert, so dass die kontaktstifte keine möglichkeit haben durch dreck oder ähnl verkleben oder falsches berühren dieses tickern auszulösen !

    selbst die metallstifte der tastatur bekommt man easy mit silberdraht gefixt !

    ..hmm und zu deinem problem - je ev. liegt das mit dem release auch an den tastaturkontakten, denn es kommt oft vor, dass diese hängenbleiben - und wenn eins mal an der triggerleiste festgeblieben ist, so bekommt er ständig einen trigger so dass der sound bei offenem release entweder garnicht aufhört oder komisches zeug macht - so ein ähnliches problem hatte ich auch --- konnte es aber alles selbst fixen nachdem ich mehrere stunden mit der tastatur verbracht habe !!!

    ..hmm beim portamento - ja chekkkkken messen und austauschen ---- irgendwas wird schon nicht ok sein !

    gruß aus dortmund...a
     
  8. Golfi77

    Golfi77 aktiviert

    Jo, ich habe mich gestern mal etwas ausgiebiger mit meinen kleinen Axxe beschäftigt. Er hatte gestern auch gleich ein paar neue Macken entwickelt... CV-Ansteuerung via MCV4 ging nicht - nur Gate. Der Pedal-As hat auch keine Wirkung gezeigt. Und zu guter letzt funzte die Tastatur nur, wenn ich S&H aktiviert hatte... :waaas:

    Lustige Sache... Ich habe die Maschine dann einfach mal geöffnet und einen Blick 'reingeworfen. Sieht schon lustig aus. ist ja total leer... *lol*

    Na ja, ich habe erst mal die CV-In Buchse gecheckt und auch gleich das erste Kabel in der Hand gehabt. Steinhart und "leicht" oxidiert... Da kann das ja auch nicht funzen... Also erst mal die - auch gut mitgenommene - Buchse ausgetauscht und neu Verkabelt... Das Signal wird dann durch die CV-Out Buchse geschliffen. So eine leicht geschädigte Schaltbuchse... Der Schaltkontakt war total ausgeleiert... habe ich mal wieder gerade gebogen (muß ich bei Gelegenheit auch austauschen). Nu geht die CV und Pedal Ansteuerung wieder.

    Siehe da: Die EG funzt bei externer Ansteuerung wirklich einwandfrei! Ich glaub' ich muß die Tastatur wirklich mal auseinander nehmen... *seufz* hab ich noch nie gemacht, aber irgendwann ist ja immer das "erste Mal". Es "klickt" auch bei ext. Ansteuerung nicht so lästig... Nur feiner, geiler ARP-Sound...

    Nur das Portamento funzt wirklich nicht. Ich habe den Slider mal gecheckt, aber der ist ok - laut Multimeter... Schätzungsweise ein Kondensator hinüber? Habe leider weder Schaltplan, noch Kapazitätsmesser...

    @Interfunk: Danke für den Tipp. Ich habe auch die orangene Version. Die Tastatur ist wirklich grausig... Nicht so ätzend wie beim MS-20, aber trotzdem sehr klapperig...

    Mmm, ich muß die Kiste eh noch mal aufmachen und den LFO-Slider auslöten. Da ist der Pinöppel abgebrochen. Einen passenden Ersatzslider habe ich ja... Bekommt man eigentlich noch irgendwo diese lustigen bunten Käppchen her? Die fehlen leider auch. Beeinflusst ja nicht die Funktion, aber den Look ;-)
     
  9. lonnie

    lonnie -

    @ Golfi77, bezüglich Rauschen!



    Was ich etwas merkwürdig finde, und so bei noch keinem anderen Synth gehört habe, ist daß das Rauschen bei meinem Axxe mitgefiltert wird. Ich habe also kein stetiges Rauschen in den Pausen, sondern es klingt mit Ablauf der Release-Hüllkurve des VCA's aus. Wenn ich also das Filter bei einer laufenden Bass-Sequenz mit dem Cutoff-Regler schließe, hört man immer ein leises mitgefiltertes Rauschen. Und es kommt nicht von dem Noise-Generator!

    Ist das bei der orangenen Version auch so?

    Ich habe gelesen, daß die orangene Version weniger Rauschen soll!?

    Vielleicht wurde bei mir ja schon die Noise-Reduction-Mod durchgeführt?!! Denn bei dieser Mod wird lediglich eine Leiterbahn geschnitten und ein Kabel gelötet. Dadurch kann man aber doch nicht die Bauteile dazu bewegen weniger zu rauschen, man kann doch nur die Signalführung geschickt verändern, oder?

    Wer kennt sich da aus, verdammt?! Ausgerechnet einer der geilsten Synthesizer muß auch noch rauschen, Mist!

    Die Noise-Reduction-Mod gibt es hier!
    http://analog.no/mods/arp_axxe_noise_reduction.htm
     
  10. Bernie

    Bernie Anfänger

    Mir fehlt zwar jetzt der direkte Vergleich, aber mein Axxe in orange rauscht kaum, jedenfalls nicht mehr als mein Odyssey oder jeder andere analoge Synth aus dieser Zeit...


    Kannste auch hören:

    http://www.aliens-project.de/t_200608_arp_axxe.html
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    "Und es kommt nicht von dem Noise-Generator"
    Sicher?

    So etwas nennt mann "Durchsingen". Liegt an der "Alterung" der Bauteile.
    bzw. sollte mal neu abgeglichen werden. Kann aber auch am Noise-Poti liegen. welches das Rauschsignal nicht sauber und komplett auf Null runterregelt.
     
  12. Golfi77

    Golfi77 aktiviert

    Mmm, also wie gesagt - über den Low-Out hält sich das Rauschen bei meinem auch in Grenzen. Ein bischen ist ja ganz normal - hat der MS20 auch...

    Mmm, ich verliebe mich immer in den Sound... Der kann so herlich schrill pfeifen... Etwas nervig ist das ewige nachstimmen ;-) Die Kiste verstimmt sich vor allem, sobald ich den S&H abschalte. Danach brauch immer etwas, bis ich die Kiste wieder "in Tune" habe. Aber egal...
     
  13. lonnie

    lonnie -

    Ja stimmt, ein gewisses Grundrauschen hat ja fast jedes analoge Gerät, obwohl meine MC-202 unglaublich sauber klingt und dazu noch warm und fett. Hätte die Kiste mehr Möglichkeiten würde ich alle anderen Synthesizer bis auf den Axxe und die 303 wahrscheinlich verkaufen.

    Aber zurück zu meiner ursprünglichen Sorge. Rauschen eure Axxes denn anders als meiner? Nehmt zum Beispiel mal einen typischen Bass-Sound mit Attack auf null, Decay wenig, Sustain wenig und Release auf die Hälfte. VCA-Gain auf null VCA-ADSR (gleich rechts daneben) auf Maximum. Das Filter ist offen, wenn ihr es jetzt langsam schliesst müsste das Rauschen entsprechend der Decay-Zeit mitgefiltert werden. Am deutlichsten ist es zu hören wenn ihr zusätzlich alle Oszillatoren ausblendet.

    Ich habe bei diesen Einstellungen kein stetiges Rauschen, sondern wie bereits erwähnt ein gefiltertes rauschen. Allerdings filtert nur die Hüllkurve nicht das Filter-Cutoff, soll heißen ein Oszillator klingt beim Schließen des Filters immer dumpfer das Rauschen bleibt hell, aber das Rauschen klingt mit der Länge der Decay- und Release-Zeit der VCA-Hüllkurve ab.

    Ist das bei Euch auch so?!

    Wenn ich irgendwo Webspace finde versuche ich mal ein Audio-File zu posten.





    Gruß und Dank,
    Lonnie.
     

Diese Seite empfehlen