Arpeggios oder Sequenzen oder eingespielt? Michael Hoenig

Beitrag Nr. 14 wurde als beste Antwort markiert.

ppg360

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Die erwähnte ITAM 8-Spur (das war ein Revox A77-Laufwerk mit Halbzoll-8-Spur-Tonköpfen) hatte auch eine gewisse Historie: Vorher gehörte sie Klaus Schulze, der einige Alben damit aufgenommen hat. Später ist sie bei Harald Grosskopf gelandet, der die Maschine mit nach Krefeld gebracht hat, wo dann Haralds "Synthesist" Album damit aufgenommen wurde und anschließend das erste YOU Album "Electric Day". Das war 1979.
Technisch haben wir ähnlich geabeitet wie angedeutet: ein Clicktrack auf der Achtspur synchronisierte die beiden ARP Sequencer, die ihrerseits Minimoog, Micromoog und das Formant-System ansteuerten.

Ich wollte es noch erwähnt haben -- die Story hatten mir mal Udo Hanten und Harald Großkopf erzählt.

Schlußendlich war das die Inspiration zu Synchronize Or Die -- mal so zu arbeiten und zu schauen, wie weit ich damit komme.

Hat funktioniert. Danke sehr.

Stpehen
 

Similar threads

 


News

Oben