Arturia Minibrute 2 & 2S (mit Sequencer)

RustyChuan
RustyChuan
||||
In China wurde der Minibrute2 bei Animato (Hongkong Synth Shop) und Amazon.CN (Versand von JP nach CN) vor kurzen neu für ca. 400 EUR verschleudert (zuvor war der China Preis viel höher als in DE), sieht leider nach Abverkauf in Asien aus.

Meinen Minibrute2 inkl. Rackbrute Case werde ich so schnell nicht verkaufen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
reznor
reznor
|||||
Ich finde der minibrute 2 ist äußerst unterschätzt. Er klingt richtig roh analog. Weit mehr als die großen.
Richtig fettes feedback.
Wavefolder input.
Gute ausstattung an semimodulen 😉.
Filter schön böse aber generell zupackend.
Viel zum gutem preis.
Klingt richtig genial.

Ich geh jetzt mal davon aus, er klingt so wie der microbrute. Hab beide nicht verglichen und den 2 er nur mal getestet. Hat aber die rawness.

Genau das erwarte ich von analogen synth.

Der mb2 scheint mir nicht so viel aufmerksamkeit zu bekommen.
Klingt doch bessr als n ms20 mini oder so.
 
Winglad
Winglad
|||||
Da bin ich ganz Deiner Meinung! Habe den MB2 jetzt auch schon eine ganze Weile und bin sehr angetan von dessen Klang und seiner Ausstattung! Zusammen mit dem Rackbrute eine tolles (modulares) System.
An dem öfters kritisierten Filter kann ich auch klanglich nichts beanstanden; er kann auch ‚oberheim-zart‘, wenn man es mit dem Brute Factor nicht übertreibt.
 
D
Debo_derhundi
||
Minibrute 2 und 2S sowie auch der MicroBrute sind grösstenteils nirgends mehr erhältlich . Kommt das was Neues von Arturia?
Vielleicht haben sie diese Modelle nicht offiziell eingestellt und kommen mit der Produktion nicht nach wie damals der OP-1, weil Samsung keine Displays liefern konnte. Auf der Website ist der Microbrute weiterhin zu sehen ohne "Sold Out" Warnung.

Also ich habe noch die Hoffnung, dass sie wieder produziert werden.
 
reznor
reznor
|||||
Da bin ich ganz Deiner Meinung! Habe den MB2 jetzt auch schon eine ganze Weile und bin sehr angetan von dessen Klang und seiner Ausstattung! Zusammen mit dem Rackbrute eine tolles (modulares) System.
An dem öfters kritisierten Filter kann ich auch klanglich nichts beanstanden; er kann auch ‚oberheim-zart‘, wenn man es mit dem Brute Factor nicht übertreibt.
Ich finde er klingtbhalt insgesamt schon dünner als ein grandmother. Aber preisleistungsverhältnis ist fantastisch. Klang ist toll, find ich auch.
 
SynthGate
SynthGate
Your black mirror ♪♪♪✇✇✇♩♫♩♫♩♫
Gerade entdeckt, Noir Edition der Minibrutes:

 
Notstrom
Notstrom
||||||||||
Wahnsinn...hatte einen MB2 mit Decksaver bestellt...nur um jetzt erst zu merken...das es keinen Decksaver für den MB2 sondern nur für den MB2S gibt... 🙄
Ich hätte mir gleich eine neue Brille dazu bestellen sollen...oder den 2S.
 
Zuletzt bearbeitet:
SynthGate
SynthGate
Your black mirror ♪♪♪✇✇✇♩♫♩♫♩♫
Der 2S ist IMHO eh besser wegen des Sequencers. Die 2-Oktav-Tastatur ist ja eh ... naja, da kann man auch etwas externes anschlie0en.
 
Notstrom
Notstrom
||||||||||
Ja, lustig wie verschieden die Meinungen und Geschmäcker sind. Ich hatte den 2S vor ein paar Jahren schon mal da und mochte den Sequencer überhaupt nicht. Die 2 Oktav Tastatur reißt jetzt keine Sinfonie auf, aber für mein autodidaktisches Dilletanten-Geklimpere wird das reichen. Und als Sequenzer schließe ich lieber was Externes an. SQ1, Pyramid, MPC One sind vorhanden. Aber auch Matriarch und Hydrasynth bieten reichlich CV Möglichkeiten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Notstrom
Notstrom
||||||||||
Heute angekommen...bis auf die leicht prellenden Gummitasten für die Transportkontrolle des Sequencers, finde ich die Verarbeitung exzellent. Poti und Faderkappen ganz ohne Gummierung (Danke Arturia für´s Dazulernen), Poti und Fader schön ölig schwergängig, alles sehr fest und stabil zusammengebaut, Spaltmaßfetischisten hätten Langeweile mit dem Instrument. Toll!
Die Noir Edition gefällt mir optisch deutlich besser, der Synth sieht damit erwachsener aus und macht sich optisch gut neben dem Matriarch Dark Edition. Patch Kabel übrigens auch ganz in Schwarz. So, da ham wers wieder, bin dann mal nach Diktat auf Klangreise verreist.

P.S. Der Gehäuseboden ist aus Stahlblech, Oberteil und Seitenteile sind aus Kunststoff, dennoch ist der ganze Synth mit ca. 3,5KG recht schwer, da fragt man sich, wo das Gewicht herkommt? NT ist extern.
 

Anhänge

  • D836FF56-D14A-4215-80E1-F7E136FA484A.jpeg
    D836FF56-D14A-4215-80E1-F7E136FA484A.jpeg
    1,9 MB · Aufrufe: 21
Zuletzt bearbeitet:
an.Dre
an.Dre
||
Die Noir Editions find ich optisch sehr gelungen, finde generell gut das es immer mal so Limited Editions gibt bei Arturia, ich mag sowas einfach.

Aus dem Grund hatte ich mir einen MiniBrute 2s Noir gekauft, ich dachte ich probiere es nochmal mit Arturia.

Zu Hause angekommen ausgepackt und ausprobiert, hatte mich schon gefreut vielleicht doch endlich mal ein Arturia Produkt ohne Mängel gekauft zu haben, nur um kurze Zeit später festzustellen dass auch dieser MiniBrute eine Macke hat.

Der blöde Metalizer war beim Dreieck leider immer etwas zu hören, selbst wenn der Regler auf 0 stand und keinerlei Modulation anlag, somit war einfach kein pures Dreieck möglich. Nur mittels Inverter konnte ich den Metalizer Amount noch weiter absenken, dann hatte man ein pures Dreieck.

4 Arturia Produkte (Keylab 49, MicroBrute, Minibrute 2 und MiniBrute 2s) neu gekauft und alle direkt mit Mängeln, die QS ist wirklich grottig bei Arturia.

Kann mich da nur wiederholen, es ist so verdammt schade weil eigentlich ein richtig toller Synth.
 
Notstrom
Notstrom
||||||||||
Der blöde Metalizer war beim Dreieck leider immer etwas zu hören, selbst wenn der Regler auf 0 stand und keinerlei Modulation anlag, somit war einfach kein pures Dreieck möglich. Nur mittels Inverter konnte ich den Metalizer Amount noch weiter absenken, dann hatte man ein pures Dreieck.
Oh, das muß ich mal checken nachher zu Hause. Ist mir gar nicht aufgefallen. Ist für mich aber kein Grund den MB2 wieder zurück zu schicken. Hattest du mal bei Arturia nachgefragt warum das so ist, und ob sie Abhilfe hätten? Ich hatte bislang mit allen Arturia Produkten bisher noch nie Probleme...bis auf das klebende Gummi beim Microbrute. 🤔
 
Zuletzt bearbeitet:
an.Dre
an.Dre
||
Heißt ja nicht das dein MiniBrute das auch hat, das ist kein Serienfehler denke ich mal, auch wenn ich wohl nicht der einzige bin mit dem Problem.

Wenn es dich aber sowieso nicht stört wenn du kein pures Dreieck hast sondern da immer der Metalizer aktiv ist, dann kann dir das eh schnuppe sein.

Für mich gilt eher die Devise, was er an Features hat muss auch funktionieren. :)
 
Notstrom
Notstrom
||||||||||
Also ich höre da auch kein pures Dreieck, aber das hat man auch nicht bei anderen Synths unbedingt und fällt meiner Meinung nach unter die Kategorie "Charakter". Wenn es dich stört, ist es natürlich doof.
 
an.Dre
an.Dre
||
Dass das Dreieck ein wenig britzelig ist, ist normal, so ganz pur ist das beim Minibrute per Design nie, war es auch beim 1er MB schon nicht. Dieses Britzeln ist aber damit auch gar nicht gemeint. Gemeint ist der Metalizer, der sollte, wenn komplett rausgedreht, dann natürlich auch nicht mehr hörbar sein.

Wenn es sich so anhört wie in dem verlinkten Video, ab Sekunde 30 gut hörbar, dann ist da imho was faul. Bei meinem MB2s war es so und sogar noch etwas schlimmer. Bei meinem MB2 hingegen war das nicht so, der hatte einen anderen Defekt, leider.

 
an.Dre
an.Dre
||
Das war beim Microbrute ja auch schon so eine Sache.

Da ist oft der Sub>Fifth Poti ab Werk schlecht eingestellt, sodass im Rechteck vom Sub, selbst wenn Fifth komplett rausgedreht ist, noch ein kleiner Anteil davon hörbar bleibt und ein Spike im Rechteck verursacht. Klingt bissel schräg und dreckig dadurch, man kann das aber easy mittels Trimmer 7 auf dem Board einstellen und dann hat man beim Sub wieder ein Rechteck, so wie es sein sollte.

Ich verlinke mal das Bild aus dem entsprechendem Gearslutz Thread, ist vielleicht von Interesse. Also wenn das Rechteck eures Sub Osc so aussieht und bissel kacke klingt, dann liegts vermutlich daran. Betrifft nur den Microbrute nicht Minibrute!

artworks-Bo47oh5ungNhQO5U-xYiQKQ-t500x500.jpg
 
Notstrom
Notstrom
||||||||||
Dass das Dreieck ein wenig britzelig ist, ist normal, so ganz pur ist das beim Minibrute per Design nie, war es auch beim 1er MB schon nicht. Dieses Britzeln ist aber damit auch gar nicht gemeint. Gemeint ist der Metalizer, der sollte, wenn komplett rausgedreht, dann natürlich auch nicht mehr hörbar sein.

Wenn es sich so anhört wie in dem verlinkten Video, ab Sekunde 30 gut hörbar, dann ist da imho was faul. Bei meinem MB2s war es so und sogar noch etwas schlimmer. Bei meinem MB2 hingegen war das nicht so, der hatte einen anderen Defekt, leider.


Äh, der Osc Mix Level ist hier voll aufgerissen, da schlägt das Gainstaging zu und es geht in die Sättigung und Distortion. Bei allen Brutes gilt immer die Osc Level bei 50% zu halten wenn es clean(er) sein soll.
 
Zuletzt bearbeitet:
an.Dre
an.Dre
||
Mit dem Gainstaging hat das nun wirklich rein gar nichts zu tun, zumal der MB2 dahingehend sehr viel gutmütiger ist als der MB1, das ist beim MB2 eigentlich kein Thema mehr und selbst wenn, die Übersteuerung des Filters mittels Osc Level über 50% klingt weder im MB1 noch MB2 nach Metalizer.

Hör doch einfach mal richtig hin, dann hörst du ganz klar den Metalizer durch beim Dreieck.
 
Fr@nk
Fr@nk
||||||||||
Es kann gut sein, dass das so sein soll ... it's not a bug, it's a feature. :cool:
Beim original MiniBrute konnte man den Metalizer (Modulationstiefe) nicht per LFO modulieren, wenn der Metalizer Regler auf Null stand.
Man musste den deshalb immer erst ein klein wenig reindrehen, um dann die Modulationstiefe per LFO zu modulieren. Quasi erst aus der Nullposition "anschalten", und dann modulieren. Beim MiniBrute 2 wurde dann meines Wissens was geändert.

Kann mich aber auch irren, ist schon zu lange her und nicht mehr ganz meine Baustelle. ;-)
 
Notstrom
Notstrom
||||||||||
Mit dem Gainstaging hat das nun wirklich rein gar nichts zu tun, zumal der MB2 dahingehend sehr viel gutmütiger ist als der MB1, das ist beim MB2 eigentlich kein Thema mehr und selbst wenn, die Übersteuerung des Filters mittels Osc Level über 50% klingt weder im MB1 noch MB2 nach Metalizer.

Hör doch einfach mal richtig hin, dann hörst du ganz klar den Metalizer durch beim Dreieck.
Ich hab doch schon geschrieben, das ich den Metalizer da auch zart höre, bei 50% Osc Mix Level. Das mit der Übersteuerung ist beim MB2 imho durchaus noch ein Thema, da der insgesamt dann deutlich harscher klingt, was mir oft nicht gefällt.
 
an.Dre
an.Dre
||
@Notstrom Wenn du den Metalizer auch hörst dann ist das bei deinem halt auch nicht Ordnung.
@Fr@nk An ein Feature glaube ich hier nicht.

Hier mal die Triangle vom MB eines Kollegen, da ist kein Metalizer zu hören.
 

Anhänge

  • MB Tri.wav
    376,3 KB
Notstrom
Notstrom
||||||||||
Ich finds wie gesagt, nicht so schlimm. Aber wenn der MB2 des Kollegen nicht hat, läßt sich das doch bestimmt auch irgendwo per Trimmer einstellen.
 
an.Dre
an.Dre
||
Das ist gut möglich, ich habe den natürlich nicht geöffnet, ging einfach zurück.

Wie gesagt, mittels Inverter kann man den Metalizer auch zum schweigen bringen wenn man mal ein pures Dreieck brauch, aber wenn es dich nicht stört, umso besser, dann musst du dir darüber erst gar keine Gedanken machen.

Ich würde mir einfach wünschen das Arturia, wo auch immer es da hakt, mehr Sorgfalt walten lassen würde. Ich habe in den ganzen Jahren nie so viele Probleme mit Geräten anderer Hersteller gehabt wie mit denen von Arturia, das muss ich einfach mal so schreiben, nicht mal mit denen von Behringer.
 
Fr@nk
Fr@nk
||||||||||
@Fr@nk An ein Feature glaube ich hier nicht.
Hier mal die Triangle vom MB eines Kollegen, da ist kein Metalizer zu hören.
Ja klar, war auch nicht so ganz ernst gemeint.
Die Schaltung wurde aber soweit geändert, dass man eben auch aus der Nullstellung modulieren kann. In deinem Fall würde ich auch darauf tippen, dass man da wohl was nachkalibrieren müsste.

Ich würde mir einfach wünschen das Arturia, wo auch immer es da hakt, mehr Sorgfalt walten lassen würde. Ich habe in den ganzen Jahren nie so viele Probleme mit Geräten anderer Hersteller gehabt wie mit denen von Arturia, das muss ich einfach mal so schreiben, nicht mal mit denen von Behringer.

Es ist schade, dass Du mehrfach Pech mit Deinen Geräten hattest, ich möchte aber folgendes erwähnen. Arturia hat vor einigen Jahren das Qualitätsmanagement mit neuem Personal deutlich verbessert und neu organisiert. Drei von vier Deiner Problemfälle stammen aus der Zeit vor dieser Neustrukturierung. Das wird Deinen Frust vermutlich nicht mildern, aber ich wollte das nicht ganz unkommentiert lassen. ;-)

Wenn Du möchtest, können die Kollegen aus der Werkstatt sich Deinen MiniBrute mal ansehen.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben