Arturia Polybrute - Synth

Tom Flair

Tom Flair

||||||||
Hm... bin ich der Einzige, dem der Sound nicht wirklich zusagt? :-/
Mir ist das oszillatorisch zu britzelig - erinnert mich bei etwas mehr Reso ganz kurz an der Prophet 600 - den ich mochte - aber sobald der Filter richtig greift gefällt mir der Steiner Parker eben nicht besonders.

Aber bei mir hat noch kein Arturia Gerät lang im Studio verweilt - entweder man liebt das oder es ist einem egal - so habe ich den Eindruck - bei vielen anderen Firmen ist das Spektrum zwisch gefallen und nichtgefallen - für mich - viel dynamischer.

Aber abstrakt betrachtet wohl ein schöner Synth mit schönem Bedienkonzept - vielleicht gibt es ja mal ne Mod für schönen Klang - LOL ;-)

Übrigens sind solche Aussagen NATÜRLICH "cum grano salis" - nein das ist nix perverses - zu geniessen, der klingt schon fein, aber triggert mich grad nicht.

Jedenfalls würde ich lieber den haben als den 8 stimmigen Moog :harhar:
 
Zuletzt bearbeitet:
Cord

Cord

|||
Der Polybrute reizt mich auch mehr als der Moog One

Finde das Morphing tatsächlich absolut genial.
Wenn man ehrlich ist, dann hatte das Nord schon beim ersten Lead and man kann sich fragen, warum keiner das aufgegriffen hat (....bis jetzt). Am Ende koennte man sicherlich argumentieren, dass man diese Sachen via ModMatrix machen kann, aber das ist viel Gefummel.

Man muss aber Arturia anerkennen, dass sie viele Sachen anders machen. Den Realizer gab es damals als Origin. Leider war die Firma zu klein um noch mehr Funktionen dazuzulegen, aber das Packet ist auch so ziemlich erstaunlich gut. Der MatrixBrute war sicherlich auch ein Meilenstein und nun der PolyBrute. Alle Achtung.
 
K

Karmaloge

||
Mir ist das oszillatorisch zu britzelig - erinnert mich bei etwas mehr Reso ganz kurz an der Prophet 600 - den ich mochte - aber sobald der Filter richtig greift gefällt mir der Steiner Parker eben nicht besonders.

Aber bei mir hat noch kein Arturia Gerät lang im Studio verweilt - entweder man liebt das oder es ist einem egal - so habe ich den Eindruck - bei vielen anderen Firmen ist das Spektrum zwisch gefallen und nichtgefallen - für mich - viel dynamischer.

Aber abstrakt betrachtet wohl ein schöner Synth mit schönem Bedienkonzept - vielleicht gibt es ja mal ne Mod für schönen Klang - LOL ;-)

Übrigens sind solche Aussagen NATÜRLICH "cum grano salis" - nein das ist nix perverses - zu geniessen, der klingt schon fein, aber triggert mich grad nicht.

Jedenfalls würde ich lieber den haben als den 8 stimmigen Moog :harhar:
ja das ist so eine Sache. Irgendwie fehlt den Arturia Synths der Low End In den unteren Oktaven Basskraft etc.. Mir hat der Sound vom Matrixbrute damals nicht gefallen, irgendwie war da immer ein Plastikschimmer im Klang oder die Oszillatoren sind zu phasenstarr , keine Ahnung was das war aber es hatte mich gestört. Dadurch klang es für wie ein besserer VA. Die Oszillatoren beim Prologue 16 klingen irgendwie lebendiger . Den Poly Brute würde ich trotzdem gerne antesten, ich mag ja solche Sachen wie Motionsequenzen.
 
Die Iden des Maerz

Die Iden des Maerz

||||
ja das ist so eine Sache. Irgendwie fehlt den Arturia Synths der Low End In den unteren Oktaven Basskraft etc.. Mir hat der Sound vom Matrixbrute damals nicht gefallen, irgendwie war da immer ein Plastikschimmer im Klang oder die Oszillatoren sind zu phasenstarr , keine Ahnung was das war aber es hatte mich gestört. Dadurch klang es für wie ein besserer VA. Die Oszillatoren beim Prologue 16 klingen irgendwie lebendiger . Den Poly Brute würde ich trotzdem gerne antesten, ich mag ja solche Sachen wie Motionsequenzen.
Nick Batt sagt in seiner Preview das das Gerät extrem fettes LowEnd hätte.
 
monoklinke

monoklinke

||||||||||
Ich finde die Kiste wirklich anziehend.
DAS könnte mein Weihnachtsgeschenk werden ;-)

Vielleicht stand hier im Thread schon etwas, will mich aber nicht durchwühlen. Daher die direkte Frage an @Fr@nk :
Was ist mit den Knobs? Werden die weich?
Du erinnerst Dich? Ihr habt mir ja so nett geholfen bei meinem Minibrute SE.
Aber bei einem 2,5k-€-Gerät wäre das ein Ausschlusskriterium.
Dank und Gruß.
 
Fr@nk

Fr@nk

|||||||
Könnte er knackiger sein, von den Hüllkurven her ? Ja auf jeden Fall ! Aber das sind ja 2 verschiedene Aspekte.
Letztlich hat man das auch selbst in der Hand ... einfach das Attack mit der 3. Hüllkurve modulieren und zack, schon hast Du knackige Hüllkurven.
Beim PolyBrute gibt es übrigens ab Werk schon zwei verschiedene Charakteristiken für die Envelopes. Default/Quick für Attack und Default/Percussive für Decay und Release. Aber auch hier kann man die Envelopes noch per Mod Matrix zusätzlich verbiegen.
 
K

Karmaloge

||
Letztlich hat man das auch selbst in der Hand ... einfach das Attack mit der 3. Hüllkurve modulieren und zack, schon hast Du knackige Hüllkurven.
Beim PolyBrute gibt es übrigens ab Werk schon zwei verschiedene Charakteristiken für die Envelopes. Default/Quick für Attack und Default/Percussive für Decay und Release. Aber auch hier kann man die Envelopes noch per Mod Matrix zusätzlich verbiegen.
Gibt es beim Polybrute die Möglichkeit die 6 Voices dezent gegenseitig zu verstimmen oder ein Offset für die Oszillatorem oder Autotune zu deaktivieren um einen lebendigeren analog Sound zu erzeugen? In dem Sonicstate Video sagte Nick das jede Voice exakt wie die andere klingt. ..das finde ich eher nachteilig und führt zu einem statischen Klangbild. Lässt sich das durch ein Update beheben?
 
lenoxx

lenoxx

|
Ich hatte den MatrixB 1.5 Jahre und frage mich wie ein Synthi mit 3 Oszillatoren, 2 davon mit Sub, kein Low End haben soll. Natürlich hat er Low End. Könnte er knackiger sein, von den Hüllkurven her ? Ja auf jeden Fall ! Aber das sind ja 2 verschiedene Aspekte.
Frank hat unten die Hüllkurven Modulation erwähnt. Ausprobieren!

Ich hab beim MB noch 'nen ganz brauchbaren Compressor vom Uli im Einsatz.

Klingt übrigens geil das neue Morph-Teil. Weiss nicht, ob ich dem Polybrute GAS entkommen kann.....hab einfach keinen Platz mehr im Zimmer dummerweise, ausser Jaspers KB Ständer kofen.

:idea::engelteufel:
 
Fr@nk

Fr@nk

|||||||
Gibt es beim Polybrute die Möglichkeit die 6 Voices dezent gegenseitig zu verstimmen oder ein Offset für die Oszillatorem oder Autotune zu deaktivieren um einen lebendigeren analog Sound zu erzeugen? In dem Sonicstate Video sagte Nick das jede Voice exakt wie die andere klingt. ..das finde ich eher nachteilig und führt zu einem statischen Klangbild. Lässt sich das durch ein Update beheben?
Ich glaube die Aussage bei Sonic State ist etwas missverständlich, die sechs Stimmen klingen alles andere als statisch. Ich glaube da war was anderes (Detune im Unison Modus) gemeint.
Unabhängig davon gibt es aber viele Möglichkeiten auf die einzelnen Stimmen einzuwirken und das auch wieder über die Mod Matrix. Diese hat als Input unter anderem auch die Voice Number, das bedeutet, jede Stimme verfügt zur Modulation über einen kleinen Offset. Wird mit Voice Number zum Beispiel der Cut Off moduliert, öffnet jede Stimme den/die/das Filter leicht unterschiedlich. Hierfür gibt es zwei unterschiedliche "Verteilschlüssel" also die Art wie sich die Stimmen unterscheiden und diese Unterschiede auf die Stimmen verteilt sind. Interessant ist dann hierbei noch die Wahl der Voice Allocation, also die Art wie die Stimmen beim Spielen abgerufen werden.

Mit anderen Worten: es ist sehr einfach, für jede Stimme unterschiedliche Parameter abzurufen, von der Stimmung über Filter und Envelope bis zu Pulsweite und Metalizer ist letztlich alles machbar. Je nach Modulationstiefe gibt es leicht unterschiedlich klingende und verstimmte Stimmen, bis hin zu völlig out of tune. ;-)
 
reznor

reznor

|
Ich finde diesen BOBeats so austauschbar, redundant, langweilig und untalentiert.
Der labert nur über augelutschtes unwichtiges Zeug und seine musikalischen Beiträge sind uninteressant.

Auch bei Marc Doty habe ich inzwischen das Gefühl, das der keine Arbeit in seine One Shot Videos investiert. Ich weiss nicht wie oft ich bei dem schon geskippt habe.

Sorry musste ich mal loswerden.

Zum Thema:

Der Polybrute ist ein toller, sehr charakterstarker Synthesizer. Mit dem Morph knob, gerade das der den Pitchmorph in bestimmten Noten vollziehen kann und das auch noch modulierbar ist, bekommt man schöne arp flächen hin, die man ansonsten nur von modular kennt und hier sehr einfach zu reproduzieren sind.
Leider mag ich die Filter einfach nicht, wie schon im Matrixbrute. Rauschend pfeifend, wenn die Resonaz nach oben geht.
Der oszillatorklang ist aber wirklich mal was anderes und sehr gelungen wie ich finde.
 
reznor

reznor

|
Klasse, was Arturia da rausgehauen hat. :respekt:Kann man nicht anders sagen. Die Kiste hat Potential.
Belebt den Markt nicht nur preisbrecherisch, sondern auch kreativ und wird sicher auch Mr. Smith zu neuen Taten beflügeln:phat:
Ja, Morph im Polybrute stil ist beim Pro 3 beispielsweise schon fest geplant...:)
 
intercorni

intercorni

|||||||||||
Stielt der neue Sequential P5 gerade dem Polybrute die Show? Eigentlich schade, dass diese beiden Synths fast zeitgleich erscheinen.
 
rz70

rz70

öfters hier
Stielt der neue Sequential P5 gerade dem Polybrute die Show? Eigentlich schade, dass diese beiden Synths fast zeitgleich erscheinen.
Also ich finde nicht das die beiden die genau gleiche Käuferschicht ansprechen. Ein Poly auf Pro-3 Ebene wäre da ein viel größeres Problem für den Polybrute gewesen. Der Polybrute ist viel viel umfangreicher als der P5. Der ist eher was für Liebhaber von simplen analogen Synths mit Hang zur Nostalgie (was nicht abwertend gemeint ist!). Ich finde es gut, dass wir bei dem Poly Synth auch immer mehr Möglichkeiten bekommen. Wir sollten das genießen, denn irgendwann wird das auch wieder vorbei sein.
 
 


News

Oben