Audio Mixdown fällt sehr leise aus..

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Britzel!, 25. Oktober 2006.

  1. Britzel!

    Britzel! Tach

    Hi!

    Hab noch sehr wenig Erfahren insachen Mixen und noch garkeine insachen Mastering.

    Hab jetz mal ein paar Audio Mixdowns meiner Cubase Projekte gemacht, und allesamt sind als Audiodatei im Vergleich zu anderen MP3s am PC (also professionelles Material von nahmhaften Künstlern) sehr leise. Ich muss meine PC Boxen schon ordentlich aufdrehen, damit die Lautstärke passt. Würd ich bei der Lautstärkeeinstellung der Boxen einen Handelsüblichen Song abspielen würds mir die Ohren wegfetzen..

    Ich meine: in Cubase dreh ich den Mixer gerade soweit auf, dass der Track beim Abspielen kein Clipping auslöst. Dann müsst die Lautstärke doch in etwa passen oder? -.^
    Oder is das einfach der Lautstärkeunterschied, Aufgrund fehlender Kompression? Ich hab bisher nir trocken, lediglich die Virus Effekte nutzend aufgenommen.
    Wär schön wenn mir da jemand helfen könnte :). Und bitte habt nachsicht. Bin da Anfänger. Hab die meiste Zeit biher mit Sounds Schrauben verbarcht. Da ich das jetz schon so weit beherrsche, dass ich die sounds die mir vorschweben meist hinbekomme, möcht ich den nächsten schritt wagen, und anfangen intensiv an tracks zubasteln ;-).

    Noch ein paar Details zur Aufnahme und Mixdown:

    Virus TI -> USB&Plugin -> Cubase SL
    Der Audio Mixdown erfolgt dann einfach via Cubase SL als 16bit wav datei.
    Als Audio/Midi Schnittstelle fungiert eine EDI Juli@ PCI Karte

    EDIT: Wenn wer bereit wär sich die Mühe anzutun, dem könnt ich ja so einen Mixdown + einen Screenshot der Cubase Audio Spur senden. Dann kann er sichs 1. anhören, und 2. den Pegel in Cubase betrachten, und mir vlt so sagen, ob das "normal" is, bzw. wie ichs dann lauter krieg.
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die meisten Aufnahmen sind mehrfach komprimiert - Spur, Subgruppe, Mix, und beim Radio nochmal vom Sender.

    Weitere Kompression erfolgt durch die digitalen Übersteuerung (fast alle CDs sind übersteuert) und die beliebten (Röhrten-)'Anfetter'.
    Letzlich geht es darum, dass das Signal möglichst laut wird ohne allzu auffällig zu übersteuern. Das lauteste Signal bei gegebenem Spitzenwert ist übrigens ein Rechtecksignal.

    Um deine Aufnahmen unstressig auf die übliche Lautheit zu kriegen: TLsMaximizer.
     
  3. Britzel!

    Britzel! Tach

    Jub weiss schon, dass alles meist bis zum totalen matsch komprimiert wird, und ausserdem gern sehr (zu) laut gemastert. Ich denk mir nur: Weiter wie bis zur Clipping Grenze kann ich ja nit gut gehn in Cubase oder? Sonst schneitets mir da ja was ab.

    Wenn wer bereit wär sich die Mühe anzutun, dem könnt ich ja so einen Mixdown + einen Screenshot der Cubase Audio Spur senden. Dann kann er sichs 1. anhören, und 2. den Pegel in Cubase betrachten, und mir vlt so sagen, ob das "normal" is, bzw. wie ichs dann lauter krieg.

    Ich möchts garnicht übermäßig komprimieren, die Dynamik dadrinn gefällt mir ganz gut soweit. Und es gibt ja auch leute, die klassische Musik aufnehmen, wo dynamik ein sogar sehr wichtiges klangelement is. Und die Aufnahmen sind auch nicht piepsleise.. :sad:

    Aber danke schonmal für die Antwort!
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Probier den Maximizer mal aus. (Kost nix und ist wirklich nützlich.)

    Viel deiner 'vermeintlichen' Dynamik sind einfach nur dumm zufällig zusammenfallende Spitzenpegel. Früher hat sowas das Tonband 'erledigt', heute muß man das 'aktiv' machen.

    Digitales Clippen klingt eher schlecht, Clippen in der Summe ist auch blöd. Aber mit einer 'weichen' Verzerrrung in Spuren/Gruppen kriegt man den Spitzenpegel schon etwas kleiner. Die 'Vintage-Kompressoren' leben u.a. davon, das sie die Signalspitzen im Attack verzerren (kleinermachen), bevor die Regelung greift.
     
  5. Britzel!

    Britzel! Tach

    ok danke. klingt einleuchtend.

    hm, dieser maximizer. is das ein cubase feature? Falls nicht, wo krieg ich den her? :)

    Was währen denn sonst ein preiswerter aber durchaus guter Kompressor. Plugin wär mir fast lieber wie Hardware. Aber hab auch nix gegen Hardware.

    Sehr gut gefallen würd mir der Focusrite Liquid Mix. Nur übersteigt leider mein Budget... ganz dezent ^^
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    TLsMaximizer ist ein VST-Plugin, oben auf dieser Seite steht wie man an den FTP-Server kommt wo es den gibt.

    Eventuell solltest du dir auch mal die Kjaerhus Audio Classic Plugins angucken, da gibt es auch einen Master Limiter...
     
  7. Britzel!

    Britzel! Tach

    super danke! dann schau ma mal :)
     
  8. frixion

    frixion Tach

    Klassisches "Nicht-Mastering" Problem. ;-)
    Bearbeite deinen Mixdown (Screenshot wäre interessant) mal mit einem Freeware Mastering Plugin... aber bitte dezent! :P
    Oder einfach nur mal normalisieren... :lol:
     
  9. Britzel!

    Britzel! Tach

    eben, vom mastering hab ich wirklich noch null ahnung. Weiss nur, dass da eben dinge wie, sich ungünstig überlagernde Frequenzen... ausgemerzt werden.

    Kann mir da wer einen guten Link und/oder Literatur empfehlen? Bevor ich mich hinsetze und mastere sollt ich schon in etwa wissen was zu tun is, und die technischen hintergründe kennen.

    Noch zusatzfrage. Sollte ich dann irgendwann soweit sein, dass alles schön gemastert is, und keine sinnlosen spitzen mehr rumschwirren, wie krieg ich dann den gesamtpegel lauter?. Gibts da in Cubase einen brauchbaren verstärker? oder müsst ich mir da einen Extra verstärker kaufen?. Oder haben sowas die üblichen Masteringtools eingebaut? Nur mit dem Cubase Mixer hab ich glaub zu wenig Freiraum nach oben hin.

    EDIT: Sceeny kann ich dir gern schicken. Ins Forum geht leider nicht, hab noch keinen Webspace.
     
  10. frixion

    frixion Tach

    Das wichtigste beim Mastering ist ein gutes Gehör, eine halbwegs neutrale Abhöre (oder eine, die man sehr gut kennt) , plus eine möglichst gute Abhörsituation (sprich Raum).
    Der Rest ist IMHO nur persönliche Geschmackssache, "das Mastering" gibt es zum Glück nicht.
    Ich sehe mich als sehr guten Mixer, aber Mastering ist da ein ganz anderes Kaliber, für das man IMHO sehr viel Erfahrung braucht, die mir einfach fehlt.
    Den Ansatz "gleich Mastern beim Mischen" finde ich schrecklich (kenne leider einige Personen, die so produzieren), da oft Tracks gleich die Dynamik genommen wird, eigentlich nur der Lautheit wegen. :dunno:
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wenn es lauter werden soll müssen die Peaks eben erstmal kleiner werden - dann kann man den Pegel hochdrehen. Das geht prinzipiell nur mit Kompression oder Verzerrung. (Wobei nicht überall Verzerrer draufsteht, sowas wird auch gerne mal als PreAmp, Vintage warmer, TapeSimu... verkauft...)

    Geldausgeben hilft gegen die 0dB Schranke übrigens *nicht*. (Fluchen und betteln auch nicht...)
     
  12. Britzel!

    Britzel! Tach

    Jub, das mein ich ja. Eben, wenn ich mal so weit bin,dass die Peaks weg sin, also wenns mal komprimiert is. Dann bräucht ich aber noch einen amp oder?.


    EDIT: Ich will ja garnicht über die 0dB schranke hinaus ;-) sondern nur dann mit dem Komprimierten signal an sie heran :)
     
  13. frixion

    frixion Tach

    Poste mal das file und wir mastern dir das dann. ;-) (Britzel!'s mastering contest)
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Dafür sind doch extra so nette Schiebereglerbildchen auf deinem Monitor.. da kann man mit der Maus draufklicken und die dann bewegen...

    Scherze beiseite: einfach Pegel höherstellen kann der Mixer.
    Und bitte: lad dir doch einfach mal einen der beiden oben genannten Kompressoren runter und probier es aus. Die haben beide nur jeweils einen (in Zahlen 1) Knopf, die Bedienung sollte also intuitiv erlernbar sein.
     
  15. Britzel!

    Britzel! Tach

    *g* wär eine idee xD hab nur keinen webspace. könnt ichs auch wem schicken?

    Also die tracks sin lang nit fertig, sin nur schnipsel, von Grundgerüsten.. Wollt nur mal probieren wie sich dann so die mixdowns anhören. und ausserdem neugierigen kollegen meine fortschritte zeigen..

    Aber wenns einer von euch mastert, und das klingt dann laut genug, dann wüst ich zumindest, dass die pegel wie ich sie im Sequenzer habe durchaus normal sind. und beruhigt so weiterarbeiten kann. Auf dass ich mich, wenn die tracks dann fertig sin auf die neue herausforderung: mastern machen kann.

    Denn wenn ewigkeiten und mit viel Mühe an meinen tracks bastle, und am ende dann draufkomm: na toll das is ja alles fürn arsch gewesen, weil: das hätt ich so machen müssen, und das so.. wärs ja auch schad.
     
  16. Britzel!

    Britzel! Tach

    Jo du Scherzkecks ;-) *scherz*, irgenwann is der Schieberegler eben oben angekommen und dann gehts nichtmehr weiter.

    Aber werd wohl mal die Kompressoren ausprobieren! Eben was ich da aber noch wissen wollte (ich weiss ich bin löstig sry^^): Die Kompressoren verstärken das Ding ja dann nicht. Sondern Regeln die Spitzen runter, während leisere Anteile im signal konstant bleiben - damit eben mehr Headroom drinn is, und ich das Signal weiter aussteuern kann. Ergo bräucht ich eben was zum Hochpushen, und wenn mir der Mixer dazu zu wenig saft gibt, bräucht ich einen Amp oder? -.^
    Oder Regeln die Kompressoren den "neuen" Spitzenwert, dann automatisch auf den alten hoch?.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Verschieden:
    a) Ja
    b) es gibt einen Knopf namens 'Make Up Gain' dafür.

    In meinem Sonar hat eine Spur neben (ähm ... über...) dem Fader noch eine Pegeleinstellung, da kann man nochmal 6dB oder so draufhauen, das reicht dann eigentlich immer.
     
  18. escii

    escii Tach

    ich würde aber aufhören, wenn du als Wellenform nur noch ein Quadrat siehst...es sei denn es wird Gabba oder Industrial.
     
  19. frixion

    frixion Tach

    Kannst mir gerne schicken, habe (noch) genug Platz. Allerdings erst ab nächster Woche Mittwoch Zeit. :roll:
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Für sowas tut es http://rapidshare.de/ ganz prima.
     
  21. Britzel!

    Britzel! Tach

    das is ja nobel :D wieder was gelenrnt, danke! na denn..

    löl. Industrial elemente werden in meiner Musik im Endeffekt sicher vorhanden sein. Nur wirds sicher kein hohles hirnfick gewumme. also mir gehts nicht um den maximal möglichen krach ;-). Aber das mit den Rechtecken nehm ich mir zu Herzen danke :lol:.

    gerne! was benötigst du dazu? mixdown als .wav / mp3? Als Summe, oder einzelne Spuren?

    Jub, hab vor einigen wochen extra eienn Fred eröffnet, wo ich nach guten Webspace anbeitern gefragt hab.. hab mich nur noch nie dazu durchgerungen mich wirklich ebi einem anzumelden. ich bin da furchtbar^^



    so und jetz geh ich erstmal frühstücken am schönen Feiertag :).
     
  22. escii

    escii Tach

    was für ein Feiertag...is Happy Cadaver?
     
  23. frixion

    frixion Tach

    Ösi National Celebration day. :lol:
    Ich sitz' schon seit 8 A.M. in der Arbeit, zum Glück nur mehr 2h12.
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    Rapidshare ist ohne anmelden .. aber:
    aua haua... na dann eben
    http://www.rapidshare.com/
     
  25. frixion

    frixion Tach

    Wav.-mixdown wäre am besten.
     
  26. Britzel!

    Britzel! Tach

    So hab die dinger jetz mal hochgeladen. von 2 Snippets, jeweils Mixdown, und Bild der Audiospur, dann im Cubase Sample Editor.
    Beim zweiten muss ich zugeben, dass ich das Patchvolume noch ein wenig aufdrehen könnte. Es is jetz bei 100 von maximalen 127. Die sounds sin aber auch dann leiser wie beim anderen Snipped, da sie weniger Effekte nutzen.

    Download erste Mixdown
    Bild erster Mixdown
    Download zweiter Mixdown
    Bild zweiter Mixdown
     
  27. Plasmatron

    Plasmatron bin angekommen

    Wenn du mal eine Spur aufnimmst, zb deinen Streicher, dann gehe mal auf normalisieren und normalisier das ganze dann mit -1 dBfs . brenn das ganze dann bitte mal auf ne CD und hör dir die Lautstärke an- normalerweise bist du jetzt minus 1 dB unter clipping, lauter geht nicht ( klar minus 0,1 unter Fullscale geht auch, ist auch lauter - anti Klugscheissattacke ;-) )


    Jetzt siehst du auch wie Laut eine Spur sein kann, also grafisch...
     
  28. JonnySun

    JonnySun Tach

    Bitte kein rapidshare mehr empfehlen, schon gar nicht, wenn es sich um mehrere Dateien handelt, die einzeln runtergeladen werden sollen.

    Die Happy-Hours sind nicht immer, dann wird das Ganze erst richtig unangenehm.

    Gibt tausend andere Anbieter.
     
  29. Mr.Lobo

    Mr.Lobo Tach

    den "master-regler haste aber aufgezogen, gelle? denn der bestimmt die gesamtlautstärke auch im audio-mixdown...
     
  30. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich mag das rapidshare-system auch nicht - aber wenn du schon darauf hinweist, wären alternative empfehlungen bestimmt nicht unerwünscht...

    z.B.: http://www.twango.com

    :cool:
     

Diese Seite empfehlen