audio to midi sync - nur hardware - was geht mit ... ?

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von opt.X, 1. November 2005.

  1. opt.X

    opt.X Tach

    hallo,

    hat jemand erfahrung mit (der audio to sync functi


    hallo,

    hat jemand erfahrung mit (der audio to sync function von )
    - redsound voyager
    - redsound micro sync
    - korg emx/esx
    andere empfehlungen ?

    bei dem mirco sync hab ich gesehen dass er z.b. verschiedene bpm bereiche hat z.b. 90-180, das verhindert z.b. vielleicht das wenn man mit vierteln reingeht und dann mit achteln dass er nicht das tempo verdoppelt. aber was macht er (oder die anderen) bei off-beat-vierteln oder -achteln, oder punktierten? und bei komplexeren beats (inkl. bass, harmonien, melodien, etc..) ?
    oder funktionieren die alle nur bei techno/house zuverlässig ?

    es geht übrigens nicht um das syncen zu platten o.ä. sondern zu echten musikern (hier speziell unser drummer!) keine angest der is ziemlich tight, will nur ab und zu mal ohne click spielen und auch das tempo beeinflussen können.

    vermutlich bräuchte man außerdem einstellmöglichkeiten für
    - maximale %-uale geschwindigkeitsänderung / entspechend z.b. einem fenster für die "quantisierung"
    - (verknüpft mit) festlegung des maximalen kleinsten rasters 8tel, 16tel, 32tel, triolen etc.

    kann mir jemand was berichten ?
    danke schonmal

    multidiletant

    ps: die esx/emx sind für mich eigentlich überdimensioniert, ich brauch nicht noch eine klangerzeugung :) aber vielleicht ist die audio to sync function ja vieeel besser ...
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    die <a href=http://www.sequencer.de/syns/korg>Electribe/s</a> macht keinen audiokram zu einem midi signal!


    die <a href=http://www.sequencer.de/syns/korg>Electribe/s</a> macht keinen audiokram zu einem midi signal!
    es gibt zwar diese beat detection, für komplexe beats ist das aber nix, egal von wem es stammt..

    es gibt software dann noch, aber das war nicht die frage..

    imo ist das wirklich das problem: sinds viertel oder nicht und bei vertrackckckten beats wirds eh schwer..

    gut und zuverlässig ist da keiner.. leider..

    würde ich also nicht empfehlen.. es ist mehr sowas wie "ja, das geht schon.. als schätzeisen"..
     
  3. Jörg

    Jörg |

    F

    Für den Notator gab es damals "Human Touch".
    Na gut, vielleicht etwas anachronistisch.
     
  4. opt.X

    opt.X Tach

    ja, notator hat ich auch mal (am atari, ging da ging der hum

    ja, notator hat ich auch mal (am atari, ging da ging der human touch aber nur mit midi oder gabs den da überhaup schon? egal :) will ja eh keine SW dafür )

    hm, schade grad nochmal das esx manual quergelesen, scheint zwar von audio-in die bpm zu erkennen aber nicht daraus ne midiclock generieren zu können, oder doch?

    und die redsound teile kennt keiner :-/ ?
     

Diese Seite empfehlen