Audiointerface: intern , extern ?

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von django, 29. Januar 2008.

  1. django

    django Tach

    Hi,
    ich bin neu hier im Forum und steige gerade von Software-Synthesizern auf Hardware um (Nord Rack 2 , Virus B , JV-2080).
    Nun fehlen mir die nötigen Eingänge am PC um die Eingangssignale seperat bearbeiten zu können (Audiophile 2496).

    Kann mir jemand ein preiswertes Interface mit 10-16 Eingängen empfehlen,oder sollte ich mir lieber eine neue Soundkarte mit mehr Eingängen zulegen?

    Kann ich gleichzeitig ein Firewire Audio Interface und meine Soundkarte benutzen?

    Kennt jemand das PHONIC HELIX BOARD MK II ?

    Schon mal vielen Dank, das ist echt ein spitzen Board hier!!!
     
  2. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Kommt (auch) auf's Budget an. Firewire Interface ist flexibler, aber auch teurer.

    Mit ASIO nicht.

    Nicht in der Praxis, habe aber auch schon mal damit geliebäugelt. Habe mich dann aber für eine gebrauchte ADSP2000 entschieden - weil ich bereits eine habe, sich die Dinger kaskadieren lassen und ich die Mischpultfunktionen des Helix nicht brauche. Ach, und weil das Helix nur eine Stereosumme vom Rechner zurück schicken kann - mal eben ein Signal aus nem VSTi durch ein externes Gerät zu schicken (z.B. Synthese oder Analyse in einen Vocoder) ist damit nicht drin.
     
  3. django

    django Tach

    Audiointerface

    Ich wäre bereit so 300-400 Euro dafür auszugeben.
    In erster Linie geht es mir nur um mehr Audioeingänge, ob es ein Firewire Interface oder eine Soundkarte ist, spielt dabei keine große Rolle.
    Wobei die Möglichkeit externe Effekte einzuschleifen schon sehr praktisch wäre.
     
  4. sadnoiss

    sadnoiss Tach

    :hallo:

    muß ja auch mal gesagt werden ;-)
     
  5. django

    django Tach

    Hallöle

    :huhu:

    Vielen Dank
     
  6. Re: Audiointerface

    Herzlich willkommen!

    Ein Interface mit mehr als 10 Eingängen zu so einem günstigen Preis suche ich auch.

    Neue preiswerte mit 10 (?) Eingängen sind die Edirol UA(oder FA)-101. (Firewire und USB-Modelle)

    Der Nachteil dieser Edirols soll aber sein, dass die Eingänge nicht flexibel geroutet werden können.

    Grüße, deSynthese
     
  7. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Also für 300-400 Euro bekommt man gebraucht (in Form von zwei ADSP2000) 16x Analog-In/Out und 4x S/P-Dif-In/Out, also im Prinzip 20 I/O. Erweiterbar mit zwei weiteren Karten auf 40 I/O. ;-)
    Nachteil: kein Support & Service mehr.
     
  8. django

    django Tach

    Super,
    werd mich mal nach so was umschauen.
    Vielen Dank schon mal.
     
  9. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Tipp, wie immer bei ebay: warten kann sich lohnen. Die ADSP ging zwischenzeitlich für über 200 Euro weg, kürzlich waren es 140-160. Wert ist sie die 200 aber durchaus, sowohl klanglich, als auch was die Stabilität angeht. Habe noch keine Last-Tests mit den kaskadierten Karten gemacht, aber Installation und Integration in Cubase liefen schonmal problemlos.
    Ist schon cool, dass ich 7 Jahre nach dem Kauf der ersten Karte (damals 800 Mack) das System problemlos um weitere 10 I/O erweitern konnte, und noch Luft für weitere 20 ist. ;-)

    Kann übrigens sein, dass die Digitalschnittstellen beim kaskadierten Betrieb für den Sync gebraucht werden - das Handbuch schweigt sich dazu leider aus.
    Ich teste das bei Gelegenheit mal.
     

Diese Seite empfehlen