AUDJO Helix VSTi Synthesizer

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von intercorni, 5. November 2009.

  1. Das GUI schaut recht gut aus, Helix ist ein Wave-Table-Shaping, Phase modulation, Virtual Analog, Physical Modelling Hybrid Synthesizer
    und bietet dem verwöhnten Musiker 800 Presets an.
    Fazit: einfach mal antesten. Die Hüllkurven scheinen auch recht flott zu sein.

    [​IMG]
     
  2. Danke für den Tipp!

    Die GUI ist wohl Geschmackssache. Mir ist das von der Bedienung her zu mäusekinomäßig. Der Umweg über den "Zentralslider" ist zwar nicht doof, aber - hmm - irgendwie werde ich damit nicht warm. Wenn man an dem Ding die (m. E. mäßigen) Effekte ausschaltet, ist es für mich zwar nicht der Superbringer (auch ist es nicht so CPU-schonend wie beworben), aber mich haben die Filter positiv überrascht. Recht viele davon haben - und das finde ich gut - einen "Acid-mäßigen" Charakter, schneiden und formen den Klang sehr gut. Der Syntheseansatz ist auch ganz interessant, gerade für dynamische Klangveränderungen, wobei ich das nicht gerade zu "physical modelling" erklären würde.

    Mir wäre es keine 150 Flocken wert (hey, davon bekäme man z.B. schon fast einen DX200 u.ä.), aber die Demo-Version lasse ich erst einmal auf meinem Rechner. Für 50 Euro wäre es aber sogar ein Kauftipp - ich denke schon, dass man damit viel Spaß haben kann - deutlich mehr jedenfalls als mit den diversen virtuell-analogen Freeware-Klangerzeuger-VSTis. Außerdem ist es an einigen Stellen, auch klanglich, durchaus innovativ. Also, ich würde sagen: Nicht ganz übel ;-)
     
  3. Ich hab derzeit noch die Beta-Version vom 13.08.2008 auf dem Rechner - die letzte, noch legal zu verwendbare "Freeware-Version" -, und ab und zu schraube ich mal am Sound dieses Synthies.
    Den analog-artigen "Grundsound", der in vielen Presets (bestimmt meist mit Effekten) transportiert wird, den finde ich schon sehr ordentlich und recht phätt. Es gelingt auch relativ leicht, in diesen phätten Analog-Sound auch feine Oberton-Klangspuren einzuweben, so das es mir gelungen ist, einen Sound zu basteln, der mich unwiederuflich an "Celtic" Sound erinnert. - Das ist wohl die Stärke dieses Synthies in dieser Version 13-8-08, wie ich sie von keinem anderen Softsynth kenne.
    Ebenso gefallen mir auch die sehr kräftigen Drum- und Kicksounds.

    Insgesamt erinnert mich der Sound recht stark an den Analog-Sound des Arturia Jupiter8, wobei der Sound vom Helix V-13-08-08 wesentlich fetter ist, insgesamt aber nicht dessen Soundvielfalt erreicht.

    Auf jeden Fall, dieser Helix hat schon auch ein eigenes Sound-Potential. (Ich kenne auch noch frühere Free-Versionen, die nochmal anders klangen)

    Zur aktuellen Bezahl-Version:
    Wollte den eigentlich auch mal ausprobieren, allerdings haben mich die Demo-Sounds von dem auf der Website doch etwas enttäuscht, weil dessen Sounds scheinbar in eine andere Richtung gehen, die mir nicht so gut gefällt ....
    Auch fande ich 150 Euro etwas viel ... obwohl es eben auch beim Helix gerade nicht so einfach ist, diesbezüglich moralisierend anzumerken (anzumeckern), weil der Helix ja schon lange ein Freeware-Klassiker ist (bzw auch war).

    Ja, vielleicht ist dieser Thread nun doch mal wieder eine Anregung, dass ich mir doch mal die Demo-Version unter die Finger nehme.

    Auf jeden Fall hat der Helix auch in der Bezahl-Version seine Liebhaber-Gemeinschaft, so scheint es. Auf KVR wurde von einigen versucht, einen Groupbuy zu erwirken, ich weis abe nicht, ob der zustande kam !?
     

Diese Seite empfehlen