Ausgabe 17 - VÖ 19.11.09

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Moogulator, 9. November 2009.

  1. Moogulator

    Moogulator Admin

    [​IMG]

    Maschinen

    * Challenger Analog-Synthesizer
    * Roland Jupiter 4 & Promars MSR2

    Maschinen II

    * Broken
    * Xils-Lab - Xils III - Wo gehts hier nach Bad EMS?
    * Sidsonic Library
    * FXpansion D-Cam Synthesizer
    * NI Komplete 6, Kontakt 4

    Maschinen III

    * Apples Rechner, Snow Leopard und die Musik

    Menschen

    * Zoot Woman
    * Klaus Nomi
    * Air
    * Bassface Sascha über Drum and Bass
    * Mate Galic für Native Instruments

    Final Report

    * • Berlin Museen mit Synthesizer-Content besucht und dokumentiert
    * • Auf Abo-DVD: Jede Menge Gearporn und A8 Demo vom Bluesynths Meeting 2009, Kufstein & MIDI Cube "An-Schlag"-Special Video Footage

    via http://www.Synthesizer-Magazin.de : Kommt 19.11.09
     
  2. monozelle

    monozelle Tach

    Re: Ausgabe 17 Vorschau - VÖ 19.11.09

    Interview mit Trend Retznohr von Schnäils oder wie?
    Ich glaube, ich wage mich mal an ein Abo... :)
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Ausgabe 17 Vorschau - VÖ 19.11.09

    Eher ein kleiner Bericht. Will da nicht zu viel reininterpretieren wissen.
     
  4. ringmodifier

    ringmodifier bin angekommen

    Re: Ausgabe 17 Vorschau - VÖ 19.11.09

    ist der Challenger Analog-Synthesizer
    vintage oder neu auf dem Markt....hab noch nie was von ihm gehört...
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Ausgabe 17 Vorschau - VÖ 19.11.09

    Einfach Heft kaufen. Quasi sozusagen neu oder so.
     
  6. Tino Boa

    Tino Boa Tach

    Re: Ausgabe 17 Vorschau - VÖ 19.11.09

    ab januar mach ich nen abo...
    schicke titelseite
     
  7. ringmodifier

    ringmodifier bin angekommen

    Re: Ausgabe 17 Vorschau - VÖ 19.11.09

    hab ja nen Abo (seid heft 3)....die woche spannung kann ich ja auch noch aushalten... :shock:
     
  8. sternrekorder

    sternrekorder bin angekommen

    Re: Ausgabe 17 Vorschau - VÖ 19.11.09

    Ohje, und eine Jupiter-4-Preisschraube ist auch enthalten.
    Wird dann wohl keinen mehr unter 1k€ geben :cry:
     
  9. feilritz

    feilritz Tach

    Re: Ausgabe 17 Vorschau - VÖ 19.11.09

    diese ausgabe sieht wirklcih interessant aus. Nails-Bericht, der Challenger Synth, Mate Galic.. der Typ hat ja früher mit Rob acid eine oder mehrere nette Acid Ep´s produziert.
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Ausgabe 17 Vorschau - VÖ 19.11.09

    Mate ist in seiner Funktion als NI Mensch interviewt, NIN ist ein kleiner kleiner Bericht.
    Der Robert kommt auch noch dran, übrigens. Aber richtig und länger mit Studiotalk.
     
  11. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Re: Ausgabe 17 Vorschau - VÖ 19.11.09

    Hallo
    das mit dem "nie gehört" trifft leider auch nach dem Absuchen der Heft-DVD zu. Die Challenger WAV-Files 01-09 geben keinen Mucks von sich und das File 10 klingt wirklich nicht aufregend oder macht gar neugierig auf mehr. :doof:
     
  12. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Re: Ausgabe 17 Vorschau - VÖ 19.11.09

    Sorry, weil ich gerade beim "Meckern" war: Das Heft kam erst heute und ich hatte die DVD mit ins Studio genommen um sie durchzusehen.
    Bei den Videos gefällt mir wirkliuch sehr gut das File 10. Überwiegend Standbilder, also kein Seekrankheit auslösendes Gewackel und passend zu den Bildern ein paar Klänge der Kisten. Eine ganz naheliegende Idee, gut dass es mal jemand umgesetzt hat. :supi:

    Lustig waren die Video-Schnipsel vom Treffen. Hätte man das nicht zusammenschneiden können? Das Video 03 erinnerte mich sofort an das erste Tangerine Dream Konzert: kaum klangliche Bewegungen, ernst-unbewegte Minen bei den Musikern und noch weniger andere Bwegungen. ;-) Naja, mit nem System kann man keine echte Bühnenshow machen ;-)

    Ganz übel waren die Tracks 6 und 7. Völliger Schrott, total verzerrt. Es muss ja nicht HiFi sein, aber das ist doch kein Niveau das man in der immerhin 17. (!) Ausgabe anbieten sollte.

    Kurz noch was zu einer Überschrift (ich lese das Heft erst morgen). Mich erstaunt es ehrlich, dass es was von der Firma Helmstedt zu berichten gibt. Ich hatte ja mal angefangen, einen Formant-Pro zu bauen, und hatte ewig Probleme den Herrn Helmstedt mal zu erwischen. EInes Tages war er gar nicht mehr erreichbar. Über Wochen hatte ich es vergeblich versucht. Ich kenne ihn ja nicht persönlich aber als ich dann hörte, er sei gesundheitlich nicht in der Lage, das Geschäft weiter zu führen, habe ich das Projekt aufgegeben und alles verkauft. Also bei mir ist der Herr, wie man so sagt, nach der Aktion "untendurch" :-x
    cyborg
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Ausgabe 17 Vorschau - VÖ 19.11.09

    Danke für den Bericht. Wir werden wohl die DVD Produktion prüfen müssen ,wenn das stimmt. Ich bekomme wohl auch bald ein Heft, ansonsten sorgen wir (wie immer) für eine Möglichkeit, das hinzukriegen.
     
  14. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Re: Ausgabe 17 Vorschau - VÖ 19.11.09

    Hallo,
    wie, was Du hast noch kein Heft bekomen?
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Ausgabe 17 Vorschau - VÖ 19.11.09

    Ja, ich sollte mich bei dem Drecksladen beschweren.
     
  16. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Re: Ausgabe 17 Vorschau - VÖ 19.11.09

    Ich habe nun doch schon heute drin geblättert. Nicht schon wieder Jupiter 4 habe ich gestöhnt, irgendwie verfolgt der mich. Ich hatte selbst längere Zeit einen und habe genau deshalb eine eigene Meinung zu dem Ding. Der Jupiter 4 gehört wirklich zu den Kisten, die veraltet sind und an denen sich nur Nostalgiker (zu denen ich ja eigentlich auch gehöre, von wegen Modularsystem usw) oder Leute "reiben" die sonst nur Softwaresynths kennen. Aber immerhin, der Beitrag ist im Heft, wenn ich mal den irgendwie nicht konsequent zu ende gebrachten Artikel zum LFO nicht mitzähle, ein Artikel von zweien, die sich mit Instrumenten beschäftigen und nicht mit Software. Nichts gegen Software, Plugins usw. aber das ist ein Teufelskreis. Software, kann man sich kostenlos verschaffen und bequem runterladen. Weil das so ist, steigt der Anteil der "soiftware-Musiker" auch weiter. Andererseits wird es wohl immer weniger wirklich gute Software geben die hohe Entwicklungskosten voraussetzt weil immer schneller auch "Kauf-Software" kopiert wird. Letztlich lohnt es sich für die Produzenten nicht mehr. Vielleicht könnte man ein klein wenig mehr der Hardware einräumen, da komme ich wieder zum LFO-Artikel. der ist ja soweit ganz nett, aber warum geht es in einer so speziellen Fachzeitschrift nicht konsequent weiter und es gibt konkrete Schaltungen mit einem Platinenlayout. Sicher würde das dem einen oder anderen reizen, sich etwas selbst zu bauen und vielleicht kommen da einige auf den Geschmack und heizen den Lötkolben anstelle nach Codecs, Torrents oder Warez zu jagen? Ich frag ja nur.
    Mir ist halt aufgefallen, das das Magazin zu (gefühlt) 90% Softwarelastig ist
    Gruß Cyborg :mmoog:
     
  17. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Re: Ausgabe 17 Vorschau - VÖ 19.11.09

    Heute bekommen und einmal durchgeforstet. Den Challengerartikel find ich eigenartig. Nüchtern die Struktur aufgezählt und keine weiteren Infos zu garnix. Was soll das? Ist das jetzt ein Prototyp? Kann man den bald kaufen? Wie kam´s zum Projekt und zur Entwicklung?
    Jup4 hab ich ein ähnliches Problem, wie Cyborg. Alles irgendwie bekannt und unspannend. Den Rest muss ich mir noch genauer anschauen. "Broken" ist interessant, Artikel und Soft. Der NIN-Kommentar hat mir gut gefallen.

    Und die Fotos: :supi:
    Da hat sich binnen weniger Ausgaben mächtig was getan. 1-2 pixelige Screenshots, ok, verkraftbar. Aber richtig großes Tennis die Quali der Fotos zum Snow-Leo Artikel. Klasse ausgeleuchtete Produktfotos in Apple-mäßiger weiss-chrom Corporate Identity. Alle Achtung.

    Bin zufrieden. :)
     
  18. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Re: Ausgabe 17 Vorschau - VÖ 19.11.09

    Das stimmt, das ist inzwischen viel besser geworden, muss auch mal gesagt werden!
     
  19. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Ausgabe 17 Vorschau - VÖ 19.11.09

    Wirke ich so, als wäre ich gegen Software? Fänd ich schade. Jetzt nur für mich gesprochen.

    Ja, über bestimmte Vintager haben die Leute natürlich sehr sehr eigene Ansichten, sogar die das dieser Artikel oder andere in Mags die Preise hochtreibt. Ich habe ihn vor Monaten ausgewählt und er war dran. Ich bemerke aber auch einen sehr starken Jupiter4-Trend oder Hype oder wie man das nennen darf. Und ansich hoffe ich, dass die Ansicht der Instrumente sehr aktuell und sehr am Nutzen orientiert ist und weniger an einer Art Sammelwahn oder Marktlage. Diese gehört leider aber da rein, wenn es vollständig sein soll. Die meisten wissen ja, dass ich Markt und BWL zzt extrem überschätzt finde, es ist halt der Zeitgeist zzt alles effektiv und mit Erfolg zu machen "wieviele CDs hast du verkauft?" und sich Leute für Hobby oder Sammeln oder wenig Output wahlweise entschuldigen müssen? Naja, man hat schonmal den Eindruck. Dennoch habe ich bewusst keinen Jp8 oder MS20 oder noch schlimmer Minimoog in Planung. Einfach weil das zzt vollkommen nichts bringt. Wieso? Weil die Instrumente extrem gut bekannt sind. Beim Jp4 oder Promars gibt es aber auch Legenden und die kann man als Mag zumindest neutralisieren. Das könnte man beim Jp88 ggf. auch. Aber so hoch und so wichtig schätze ich mich oder meine Ansichten auch nicht ein,dass das wirklich mehr als eine Empfehlung eines Menschen ist.

    Wenn jemand aber mit Software nichts anfangen kann, dann hat das auch Gründe. Wir als Mag versuchen das einigermaßen spannend zu halten. Dabei achten wir mehr auf das, was die Dinge ansich musikalisch an Potential haben und weniger auf eine bestimmte Umsetzung oder Technik. Wir wissen und werden auch gern von Sammlern gelesen. Daher ist mir der Bezug auch klar. Keine Sorge. Es wird immer so oder so ausfallen. Es wird auch auf Ausgewogenheit geachtet. Imo ist die gegeben, KRitik dazu ist immer rel, fließend, besonders bei DEM Thema.

    Will sagen: Ich denke nicht, dass wir den Eindruck machen jeder Software um ihrer Softwaredarseinsform nachhechten. Wenn es aber mal tolle Sachen gibt, dann holen wir die auch mal ran und vermuten, dass unsere LeserMusikanten generell an einer Selektion interessiert sind nach COOL und "belanglos" und potentiell cool ist so relativ. Schau hier ins Forum: Die wollen so unterschiedliche Sachen, das kannst du nie befriedigen, aber du kannst dich bemühen. Das tun wir. Du bist ja auch recht Wählerisch, so nach dem was und wie du hier was postest. Das sind wir auch.
    Kann schonmal divergieren.

    ICh bin zB echt geflasht von D-Cam, andere sind es von Moogknöpfen. Ich mein diese Ausgabe betreffend.
    Und den Jupiter: Der hat echt einen Platz verdient. Ich gebe zu, dass meine pers. Zuneigung zu diesem Instrument eine Rolle spielte und ich es deshalb aber auch nicht geiler präsentieren darf. Es kann wenig, aber was es kann kann es gut. Wer das kauft, ist einer, der eine Nische zu macht. Sicher keiner, der eine Basismutterschiffstation sucht. Da eigenen sich Andromeda und Origin oder sowas mehr.

    Und ich bin gespannt, wie die Haltungen zu Software und zum Jupiter 4 und Promars heute bei anderen so sind. Ich glaube hier hat der Jupiter einen guten Stand. Software nur so halb. Also bei einigen, andere lehnen das generell ab. Per se.Wenn sie es doch wenigsten ablehnten, weil es nicht klingt oder keine Knöpfe hat. Aber einfach nur so ablehnen? Ersteres könnte man nämlich begründen, zweiteres ist ein Gefühl. Das dürfen Musiker aber auch haben.

    ICh denke, dass du dein Gefühl neu kalibrieren solltest, dann wird das mit der Verteilung anders. An deinem Gefühl jedoch kann ich nichts ändern. Wir versuchen irgendwie ein interessantes Bild von den letzten 2-3 Monaten zu geben und nicht zu sehr an Hypes oder bestimmten Sachzwängen zu hängen. Das kostet uns mit Sicherheit viel an Auflage. Aber auch bringt's Sympathie. Wir wollten das so. In Zeiten der Finanzgrippe und so. Da macht man keine Zeitung.

    Wenn du willst, schreiben wir mal eine Abhandlung zu Soft gegen Hard. Ganz krass und so. Einige Dinge sind offensichtlich dabei. Aber andere sind Ideologisch.
    Software kaufst du bei jedem OS Wechsel oft zum Teil neu, Hardware braucht irgendwann Service. Man könnte aufrechnen, was ein Absynth über 20 Jahre mit einem V-Synth vergleichbar macht und wie das preislich bis dahin aussieht. Aber was interessiert wirklich noch mehr? Der Klang, der Umgang, die Integration und so weiter. Da ist das echt vielfältig zu bewerten.

    Weisst du wirklich was sich für "Produzenten" lohnt? Also, ich kenne genug, die Hardware exzessiv nutzen, auch solche, die Soft nutzen. Das ist nicht so pauschal, wie das sich sagt. Und die Gründe sind sehr unterschiedlich und auch vielfältiger und differenzierter.

    Also, gern mit mehr Input zum Thema, dafür gibts das Forum und wir reagieren übrigens auch drauf im Inhalt. Allerdings gebe ich zu: Das machen wir eher an eine langfristigen Summe von Input fest. Und dazu gehört auch die Nichtforumwelt und so.
    Daher: Nur zu.

    Achja: Ich halte den Jupiter, wie im Artikel zu erkennen: Für bestimmte Zwecke als Geheimwaffe, aber kann auch total überschätzt werden in Bedeutung. Wie dem auch sei. Bin auf eure Ansichten gespannt.

    Achja: Die Applefotos hab ich mit ner Baustellenlampe gemacht. 5€. 500W geballte Chinesentechnik.
    Prima, wenn's besser wird. Hoffe, ich krieg das auch später noch hin ;-)
     
  20. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Ausgabe 17 Vorschau - VÖ 19.11.09

    Angedeutet aber nicht gefragt:

    JUNGS UND MÄDELZ:
    In Anbetracht von viel Datenbankbildern und Wissen über Analoge und Vintage: Wie weit und was ist für euch ok? Wir haben nämlich ein ähnliches Gefühl bei einigen Instrumenten, die durchaus sogar saugut sind: Manches ist so dermaßen bekannt, man muss es einfach nicht bringen. Das investiert man lieber in____

    Ja und hier brauchen wir echt euren Input. So zahlreich wie geht.
    Nichts sagen: Gut wie wir's machen werden und machen ;-) Und ich weiss, dass wir uns überschätzen und eigentlich schlecht sind. Deshalb: Input und Co.
    Und so sehr dabei an dich und Freunde denken, meint: Sehr sehr spezielle eigene Wünsche sind ok, aber noch lieber ist der Tellerrandblick.

    Wir haben da schon eine gewisse Richtlinie, ungeschrieben. Aber bereit für Reality Check:

    HABEN DIE EWIGEN KLASSIKER WAS BEI UNS ZU SUCHEN? Warum ja oder nein oder wie und was? Und was muss soll kann anders werden und zu WESSEN GUNSTEN geht das?

    Modularmodule hab ich schon. DIY auch, aber ich denke, dass DIY sehr speziell ist und verdammt viele das als Verschwendung sehen. Da hängt man sich extremst aussm Fenster mit.
    Daher versuchen wir die Waage zu kriegen. Sie bewegt sich ständig!

    Wie sieht sie bei dir aus? DU = ALLE HIER!!
     
  21. changeling

    changeling Tach

    Re: Ausgabe 17 Vorschau - VÖ 19.11.09

    Falsch, die reine Ablehnung von Software kann man super begründen, z.B. damit, dass man einen Computerjob hat und somit die ganze Zeit mit dem Computer arbeitet und dann nicht noch in der Freizeit beim Hobby verbringen will.
    Die Ablehnung kommt ja eher von den Hobby-Muckern, als von den Profis.

    Es gibt auch noch andere Gründe. Ich bin z.B. der Meinung das Software langfristig teurer als Hardware ist. Wegen der Update-Kosten. Ausnahme wäre Linux, aber da muss man im Vergleich zu Mac/Windows doch etliche Abstriche machen, weil nicht alle Technologien zur Verfügung stehen, z.B. sowas wie Melodyne. In Hardware gibt es da zumindest den VSynth, auch wenn das nicht so ganz vergleichbar ist, gibt es ja zuminest ein paar Ähnlichkeiten.

    ----------------------

    Ich fand das Stück im Video von Erik Wollo total klasse: Weiß jemand auf welcher CD das drauf ist?
     
  22. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Re: Ausgabe 17 Vorschau - VÖ 19.11.09

    Naiiin, da hast Du was falsch verstanden (oder Dich gerade verschrieben). Ich hatte gemeint, dass der Anteil der Software im Heft übermächtig ist. Das wurde schon des öfteren von anderen Lesern bzw. Usern des Forums bemerkt.

    Die Befürchtung halte ich für übertrieben, derartige "Rechnungen" machen IMO vor allem Leute auf, die Instrumente als Geldanlage sehen und das kann ich sowieso nicht leiden. :meise:

    Gefühl? Greif Dir einfach mal das Magazin und zähle:
    Thema Hardware: 4 Seiten incl. LFO-Beschreibung
    Thema Software : 33 Seiten incl. Report NI
    nicht gerechnet: Oldie (Jupiter/Museum mit 9 Seiten
    Also mein Gefühl, dass die (aktuelle) Hardware zu kurz kommt, wird dadurch bestätigt. oder?

    Ich habe nichts gegen Software, mir fällt nur die Massierung auf.

    Ich dachte an die Produzenten der Software, die Entwicklung, die Vermarktung. Die Gewinnspannen dürften mittlerweile sehr überschaubar sein und ohne Gewinne läuft nichts. Du dachtest eher an Musik-Produzenten.

    Also dann, ich muss mal gerade wieder meine Softwarekiste (Rechner) wiederbeleben (Absturz wegen eines Treiberproblems) :pckill:
    cyborg
     
  23. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Ausgabe 17 Vorschau - VÖ 19.11.09

    Ja, das würde ich in so einer Abhandlung auch mitgenommen haben. Das ist ja nunmal das persönliche "Recht", zu nehmen was man sucht und nicht zu nutzen, was man nicht mag. Kein Problem damit. Ich nutze zzt auch keine Computer live. Hat auch Gründe. Allerdings andere. Ich hab auch beruflich damit zu tun und hab eine andere Einstellung, aber könnte das gut nachvollziehen. Maus ist Maus. Knopf ist Knopf und so weiter. Handgreiflich werden gegenüber einem Synthesizer, der hinter Glas oder Plastik sich dreht. Hmm. Ok. Und noch viel mehr in der Richtung. Alles nachvollziehbar. Aber kein Grund, Software als Mag ganz abzulehnen. Jedoch kann man nachrechnen, ab wann Hardware sich quasi amortisiert. Man könnte sogar noch einen Schlüssel für Zeit für Installation und so weiter einbauen und das mit Reparaturen querrechnen. ;-)
    Und wenn die Firma pleite geht und das nur mit Challenge, dann wäre das wie wenn nachträglich alle ARPs abgeschaltet würden, weil man sie halt nicht reautorisieren kann. Auch das ist klar und kein Vorteil und iLoc wäre per se ein Nachteil ;-) Systembedingt.

    Allgemeiner Autofehler. Haben sie geprüft ob die Reifen alle noch dran sind?
     
  24. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    Re: Ausgabe 17 Vorschau - VÖ 19.11.09

    also prinzipiell mag ich das so wie ihr das macht.

    vielleicht aber doch ein tipp: macht nicht nur neu und alt sonder auch alles dazwischen. also auch ruhig mal was zu "youngtimern" schreiben. egal ob topseller oder flop. ich denke wir sind uns einig, dass so ziemlich jeder synth irgendwie irgendwas tolles kann. sucht euch einfach ein paar kisten und findet raus wo die jeweiligen stärken liegen und schreibt darüber.
    klar, ihr habt das ja auch schon gemacht. aber irgendwie entweder eher bei aktuellen kisten oder bei ganz alten oder bei mehr oder minder (un)geheimtipps. macht das doch einfach auch bei wald- und wiesensynths!
    beispiele: AN1X, Waldorf Q, Virus (wenns sein muss mit vergleich der unterschiedlichen modelle - am besten mit soundbeispielen), alle Clavias, oder nen vergleich der korg/roland/yamaha rompler aus sicht der schrauberfraktion, etc, pp. sowas kann imo durchaus interessant sein. vielleicht widerlegt ihr damit auch mal die ein oder andere synthvolksweisheit oder so.
    oder auch "ältere" software! ich persönlich finde z.b. den Arturia Moog Modular gerade extrem spannend.
    was ich sagen will ist: schreibt doch einfach interessante sachen über synthesizer, ganz egal ob alt, neu oder mittelalt. also im prinzip genau wie bislang. falls probleme bestehen sollten möglichst interessante themen zu finden, dann schiebt doch einfach den wald beiseite und guckt mal wieder auf die bäume ;-)
     
  25. fantasio

    fantasio Tach

    Re: Ausgabe 17 Vorschau - VÖ 19.11.09

    Hallo,

    ich hab das Magazin seit >1 Jahr im Abo und muss sagen, der aktuelle Artikel über Apple ist der beste seit ich das Magazin kenne.
    Der Mac ist meine DAW, MIschpult, Instrument, Bandmaschine und sonstiges Outboard, das war mal richtig erkenntnisbringend. Von dem Artikel hab ich etwas gewinnen können, das war mehr wert als die Ausgabe. Ausgezeichnet! Erspart mir die "Jugend forscht" Arbeit!

    Ich meine man sollte aufhören zu sehr dem Retrotrend zu frönen. Ich bin da vielleicht etwas radikal, aber ich stelle mir keine so alte Schinken wie Jupiter 4 ins Haus. Die Möglichkeiten der virtuellen Instrumente (die Bruchteile kosten) sind erheblich größer.
    Auch aktuelle Hardware ist der alten überlegen. Ich kenne die Praxis zu wenig, ich kann mir aber nur eine Sache vorstellen wo man so alte Geräte braucht: Genau den einen charakteristischen Sound.
    Ich meine man sollte mehr die große Wiese der virtuellen Instrumente beleuchten. Da gibt es auch richtige Synthesizer (nicht nur Klone wie Arturia sie herstellt), das ist der Synthesizer von heute wenn ich den Verkäufern im Fachgeschäft zuhöre. Klar auch Hardware ....

    Bitte testet mehr Softies, das gebotene Arsenal ist gewaltig und zum Thema gibt es reichhaltige Auswahl.
     
  26. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Ausgabe 17 Vorschau - VÖ 19.11.09

    Jau, Software gibts auch. Einige weiter oben beschweren sich halt wieder über zu viel. Naja, wir denken, dass es eher von interessanten Teilen abhängt, und da ist in Soft zzt echt was los.

    90er Synth: natürlich, DS8 und Z1 sehe ich als solche, die gibts auch. Und sie sind vorallem auch noch recht bezahlbar. Wird also natürlich gemacht.
    Retrotrend: Ich pers. habe den Eindruck über 2 Ausgaben schon laut geäußert, dass Gier und Verfall in verschiedener Weise bereits dafür gesorgt haben, dass Vintage irgendwann sowas wie Luxus sein wird. Allerdings selektiv. Also vorallem bei Klassikern. Die sind aber auch schon sehr sehr abgegurkt in div. Mags und Vintagebüchern. Wir sehen das mehr als Instrumente, die da sind und auch zur Auswahl stehen. Wenn das dann aber 4k€ oder so kostet, dann sehen wir das als Exot und da gibts dann verschiedene Ideen dazu. IdR wird so entschieden, dass wir bei totaler Unverfügbarkeit das eher als Exotenbericht sehen und wenns noch ein paar gibt ist es durchaus nochmal einen Blick wert.
    Vorerst. Oder sagen wir mal ich seh das zzt so ;-)

    Die VAs sind ja seit 95 da, da sind auch im Programm. Allerdings kam in letzter Zeit nichts nach, man kann also nur auf bisherige Modelle schauen.
    Allerdings angemessen. Sagen wir mal so: Der Virus ist so bekannt und hat fast jeder. Ich vermute ihr Leser erwartet dann auch, dass wir so überlaufene Sachen nicht auch noch 6 Seiten lang breit treten, so auch den hundertsten Moog eher nicht. Wohl aber, wenn es bestimmte Aspekte gibt, wo sich's gucken lohnt.

    Apple: Das ist echt nen Experiment gewesen, und kurz drauf gabs neue iMacs und ein neues Macbook ;-)
    Das ist natürlich nicht mit berücksichtigt. Tja, packt man die Dinger in den Kofferraum, schon ist das altes Eisen, aber ich hock an dem MP 16core und freu micr fast täglich nen Bein raus, wie geil das ist gegenüber dem G5, aber der Blick rüber zu Win 7 PCs ist gestattet und muss auch sein bei den Preisen und ansich müsst man einen ähnlich langen Artikel auch über XP, Vista, 7 und aktuelle PCs machen. Das Thema ist ja sehr spannend. Find ich jedenfalls.

    Und ich wollte in der Tat einigen unnötiges Gerenne ersparen beim Schneeleonieren. Aus meiner Sicht lohnt sichs, aber man muss eben pers. abwägen und auch mal sehen, ob man HArdware intergrieren muss (Interfaces, PCI Karten und so)
    Das Spiel ist jetzt mit 7 eigentlich auch so. Gefühlt aber nicht so schlimm, weil MS eben nicht so viele OS Update gemacht hat. Zzt liegt der Ball(mer) also noch da und muss aufgehoben werden.

    Eine Liebeserklärung mit Hindernissen an Computer halt ;-)
     
  27. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    Re: Ausgabe 17 Vorschau - VÖ 19.11.09

    der letzte satz ist der entscheidene. und ich denke da gibts einfach auch mal coole sachen zu berichten. vielleicht gerade bei den "megasellern" - hier ist nämlich auch die potentielle magazin käuferschaft am zahlreichsten. natürlich will niemand eine allgemeine vorstellung von nem virus. aber eben mal nen blick auf coole features oder ideen zum umgang mit den kisten die eben nicht so üblich sind und auf die nicht jeder sofort selber kommt. das ganze dann schön mit video/audio beispielen und ein jeder ist glücklich. das müssen übrigens nicht immer gleich 6 seiten sein (so lange kann nicht mal ich kacken, dass ich das in einem rutsch lesen kann...). 4 seiten (inkl. bilder) reichen da mitunter auch mal. ;-)
    virus ist da natürlich nur ein beispiel. wobei mir hier zum beispiel die einbindung diverser effekt und/oder arpeg. parameter in die modmatrix als besonders beleuchtungswürdig einfallen würden. einfach mal ein paar coole sachen damit machen und darüber berichten.
    oder beim nord lead der drummode. jeder weiß, dass es den gibt aber ich z.b. weiß auf anhieb nicht wie ich den anwende bzw. wie der funktioniert.
    das muss natürlich nicht auf VA's beschränkt sein! im prinzip ist jeder synth interessant. allerdings je häufiger zu finden, um so mehr potenzielle interessenten gibts. da fällt mir galtt noch die roland rompler reihe ein (JV/XP, etc.). einfach mal zeigen was damit sounddesign mäßig tatsächlich möglich ist. da schlummert ne menge (oft) ungenutzes potential...

    also nochmal, niemand braucht eine komplettvorstellung von nem virus oder supernova oder so. nehmt euch nur interessante teilaspekte und gebt dazu am besten ein paar interessante anwendungsbeispiele. gerne im workshop stil.

    du/ihr habt doch ziemlich spezielles spezialwissen und viele coole ideen im umgang mit synthezisern die der otto-normal-synthesist vielleicht nicht so in diesem umfang hat - aber gerne hätte! also, verkauft euer wissen! ab damit ins magazin!
     
  28. GMX

    GMX Tach

    Re: Ausgabe 17 Vorschau - VÖ 19.11.09

    :supi: :supi: :supi: :supi: :supi:
     
  29. changeling

    changeling Tach

    Re: Ausgabe 17 Vorschau - VÖ 19.11.09

    So Mini-Workshops im Heft fänd ich auch ziemlich gut, vor allem, wenn dann auch mal Geräte vorkommen, die ich habe ("leider" nicht so der Mainstream-Kram).
     
  30. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Ausgabe 17 Vorschau - VÖ 19.11.09

    Dann sehe ich das mal als Voting für Workshops und weg von Berichten mit Vollständigkeitsallüren, insbesondere bei sehr bekannten Instrumenten, bei anderen gilt das Gesetz des "Tests" schon eher. So hab ich das bisher betrachtet. Aber die Workshops könnte man natürlich mehr machen. Potentiell.

    Obwohl: Ich sach gleich, dass keine Workshops gemacht werden können von Geräten die bei uns keiner hat und es macht der, der's hat oder der einen in der Nähe kennt. Man muss das ja praktisch halten. Fahren und ORganisieren oder Recherieren ist ja immer sone Sache.

    Grundlegend sollte man wissen: Ein Artikel zu Max ist sehr viel Rechercheintensiver als irgendein Ding, was man schon in der Hand hatte. Ich zB kann nahezu alle Vintageartikel rel. leicht aus dem "Ärmel" schütteln, andere benötigen auch einfach etwas mehr Checks und das ist auch ok. Soll ja nicht immer alles easy sein ;-) Daher bitte nicht als Überarbeitunsschrei werten. Aber im Rahmen der Machbarkeit interessiert mich einfach euer zentrales Thema und Interessenbereich.

    Naja, zentral gibts nicht, aber schon sowas wie oft gewpnscht. Und ein Herz für Randgruppen hab ich auch, ich bin selbst eine.

    Also, ein paar "gängige" Teile haben wir alle, die man auch einsetzen kann. Und auch wechseln. Muss ja auch nicht der Microkorg Workshop über 1928 Folgen sein, oder? Wär auch langweilig. Oder?
    Gibt ja so viel und so geile Sachen, grade auch bei total bekannten Dingern. Ich arbeiten (besonders live) gern mit solchen Einheitssynths, weil sie leicht zu ersetzen sind.
    Aber egal, ich privatisiere ;-)

    JV und co ist schon ne gute Idee. Dumm, hab meinen XV3080 vor Monden abgegeben, aber das lässt sich schon was finden. Ich sehe das auch eher als generellen Hinweis. Die Geräte halte ich für prinzipiell austauschbar. Aber "wie mache ich einen total geilen Bass auf dem System 700 wenn man Fairlight und Synclavier hinzunimmt und zufällt das mit Max 4 Live steuert" würde ich dann doch eher nicht nehmen ;-)
    Das wäre halt eher ein Bericht mit Anekdote als 3 Zeiler. Aber als MAg denk ich, eine Waage zwischen den Höhenfliegern als Info (5-10%) gegenüber dem, was man so nutzen KANN ist wieder ok. Daher auch Lemur und Co, auch wenn von euch wohl nur 2% sowas benutzt, ich finds zu spannend ums nicht zu machen und finde hier das sehr praktische dann oft interessant. So kann man für sich einfach besser entscheiden, ob man sowas haben will oder ab das zu viel Arbeit ist oder ob man überhaupt der Typ dafür ist oder ob das Ding klingt oder taugt oder so..

    Nochwas?

    Achja: Bitte nur total coole Vintage Synthesizer, die keiner kennt aber geil klingen und nix kosten hab ich schon notiert. Aber mal sehen, was geht. Die komische Betrügerhochburg jetzt vor SChweinachten und so macht es nicht leichter, denn es wird nicht mehr lang dauern, bis das Zeug aktiv gekauft und verkauft werden muss und so weiter.
    Und kein Kumpel wird einen für 1-2h nur am Fotografieren und Audiorecorden akzeptieren pro Ding und mehr. ;-)

    Ich lass mir was einfallen.

    "Not too fast, because I want to get the right notes on the tape,"
     

Diese Seite empfehlen