Bargraph module selberbauen: weiss wer wie das geht ?

A

Anonymous

Guest
Hallo,

ich habe mir so nen Bargraphanziege bei Reichelt mitbestellt (YBG2000)weil ich dachte ich könnte mal probieren nen mixerdamit auszurüsten.
Jetz habe ich gesehen das Blacet wohl inet3wa das gleuiche benützt beim Bargraph modul.

Die Frage wäre jetzt:

wie baue ich sowas ?


soo schwer sollte es wohl nicht sein, ich denke man muss halt nur wissen wie es geht.
Weiss das hier grad jemand vielelicht ? ( bipolar anzeige vor allem, unipolar könnte ich aber auch brauchen )
wäre cool !

finde grad gefallen an der Idee ein eigenes Bargraph modul zu bauen, z. Bsp. kombinirt als multiple ( nebst dem sowas auch gleich in ein paar mixer einbauen zu können )

edit:
Hier der link zum Datenblatt


Hier sieht man das Blacet modul auf nem foto.
zweitunterste Reihe rechts
 
tomcat

tomcat

..
Es gibt dafür eigene Chips die sowas ansteuern. Kannst meistens auf Punkt oder Balkenanzeige konfigurieren.

Schau mal auf Prodigy den Forsell Thread an, da ist auch sowas drinnen und als extra Schaltung beschrieben
 
S

serenadi

.
Die Chips heißen LM3914 (linear), LM3915 (log) und LM3916 (VU).

Ein Schaltungsbeispiel findest Du HIER, ist sehr easy, lass Dich nicht vom holländisch abschrecken, da braucht man nichts zu verstehen.

Die ICs lassen sich im Bar-Mode betreiben (alle LEDs gehen nacheinander an), oder im Dot-mode (jeweils nur eine LED leuchtet).
Im Dot-Mode verbraucht die Schaltung natürlich deutlich weniger Strom.

Apropos Dot-Mode: Ein linearer 3914, angesteuert mit einem Sägezahn ergibt einen netten 10-stufigen Sequenzer, wenn man an die Ausgänge Potis hängt und deren Schleifer über einen Mixer zusammenführt. Mit Dreieck läuft der dann auch schön hin und her.
Ein Abschwächer-Poti im Eingang macht sogar die Stepanzahl regelbar, ein VCA davor und die Stepanzahl ist sogar spannungsgesteuert.
;-)
 
A

Anonymous

Guest
serenadi schrieb:
Apropos Dot-Mode: Ein linearer 3914, angesteuert mit einem Sägezahn ergibt einen netten 10-stufigen Sequenzer, wenn man an die Ausgänge Potis hängt und deren Schleifer über einen Mixer zusammenführt. Mit Dreieck läuft der dann auch schön hin und her.
:idea: Coole Idee... vor allem kann man den 'über' einen LFO oder einen ADSR kontrollieren, weil die Steps ja auch per Spannung gesteuert/erzeugt werden und nicht mittels abgezählter Impulse. Das ist very analog!
 
A

Anonymous

Guest
Fetz schrieb:
Das ist very analog!
Hehe........................ geil,



Hey Serenadi, besten dank.
Das ist seeeehr interessant !!!



Yep, habe nen 20er.
Ich würde übrigens gerne 2 20er kombinieren + noch ne einzelne LED in der mitte.
Bei mir müsste es nicht superpräzise sein.
Es ginge da nur drum CV signale zu "signalisieren".
Wobei auch als Audio indikator wärs schon cool mit 2x 20 segmenten.
Mal gucken...........
 
 


News

Oben