Gemeinsam Platinen herstellen lassen

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Anonymous, 16. August 2006.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo zusammen,
    ich möchte mal die Thematik hier einwenig zur sprache bringen.
    Tommi hat ja schon "öffentlich" gepostet dass man über ihn Platinen in China machen lassen kann.
    Ich denke die Geschichte könnte sehr interessant sein wenn wir hier etwas "gemeinsame Sache" machen können.
    Aber letzendlich könnten wir die Platinen auch hier machen lassen.
    Vielleicht finden sich ja Projekte wo wir auf stückzahlen kommen

    Was mich anbelangt:
    Ich hab nicht das Geld um endlos fertige module zu kaufen zum einen,
    und zum anderen bin ich mit denen vielfach auch nicht zufrieden.
    ( meistens fehlen mir integrierte Multiples, aber auch Cv steuerbare CV eingänge, oder zusätzliche Mixer) ) .-
    Zudem bin ich noch nicht soweit dass ich mir mein Zeugs einfach auf Lochraster aufbauen kann, bzw. dass ich mir selbst Platinen ätze.
    Letzendlich hab ich lieber Module mit Holzfrontplatten die ich pfuschmässig schnell mit Kugelschreiber beschrifte, die aber dafür für mich beim patchen besser sind.



    Vonwegen bei Tommi Platinen machen lassen:
    Also, ich hab heute mal mit tommi telephoniert.
    So ganz direkt wollte er nicht mit Zahlen rausrücken. Er hat dann aber doch welche genannt.


    Für das einrichten der Maschienen wird ein Betrag fällig, dürfte wohl so um die 50$ sein.
    Ein weiterer posten sind die Überweisungsgenühren,
    und noch einer die Transportkosten.

    Die ganze Geschichte wird wohl dann interessant wenn wir uns gut organisieren und schauen dass wir vielleicht auf den Winter hin ne grössere Bestellung auf einmal auf die Beine stellen können.

    Das interessante an der Geschichte ist, dass die Platinen professoinell bedruckt und gebohrt kommen.

    Bei Stückzahlen um 5 herum kann ne ( Euro)Platine dann wohl durchaus auf den Preis kommen den man bei Marc bezahlt.
    Interesant ist die Geschihcte also wirklich für die Leute die nicht ätzen können/wollen, und für Geschichten die jeder braucht wie Mixer usw. wo wir (hoffentlich) auf Stückzahlen kommen.

    Aber wie gesagt: die Thematik soll nicht sein von wo Platinen kommen, sondern ob allenfalls ein paar Leute dasselbe gebrauchen können.

    ______________________________________________________________________________________

    Mein erstes Anliegen was für meine Pläne sehr wichtig ist:
    Ich brauch ein Modul um +- Regelbare CV eingänge Cv steurbar zu machen.
    Also das was der VC polarizer ( A133) bietet.
    Ich brauche das als einzelmodul, dann aber mit Bypassschalter,
    und vor allem als kleine Platine um in die Module zu integrieren die ich baue. ( und ich möchte dass auch in bestehende Module nachträglich einbauen, dann halt mit neuer Frontplatte)
    Ich denke ich bin mittlerweile in der Lage den selber vom bestehenden Modul aus abzuändern .............
    Lieber wäre es mir aber wenn man "hier" ein modul auf die Beine stellen könnte.

    In meinem System ist der VC polarizer das wichtigste modul in dem moment wo ich mit nem Sequenzer arbeite.
    Ich möchte sowas in viele viele module direkt integrieren.
    also einfach mehr A133 zu kaufen ist für mich nicht die Lösung.
    Und wie gesagt: beim Einzelmodul fehlt mir der Bypass schalter

    Ich denke dass sowas für alle die Module bauen interessant sein könnte

    ________________________________________________________________________________________________--

    ein weiterer Wunsch wäre es Mixer und Polarizing mixer als Platine zu haben.
    Dann auch ADSR Envelopps,
    usw.

    __________________________________________________________________________________________________

    Und dann gibts ja noch die Geschichten wie man sie auf div. Seiten findet, z. Bsp Yusynth.
    Sachen die dann wohl nur in kleinen Stückzahlen zu realisieren sind.

    Ich hoffe ja doch das da was geht, oder ? ................gemeinsam
    ____________________________________________________________________________________________________-


    Also, ist jetzt halt lang geworden. :shock: ..................... :floet: ..................... :lol:
    Wollte nur mal nen Dialog diesbezüglich eröffnen.................
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich halte es nicht für sinnvoll einen Thread für alle möglichen Platinen zu machen, sondern pro Platine ein Thread, dann bleibt es übersichtlich.

    Für die Planung sollte es nochmal einen separaten Plan-Thread (pro Projekt/Platine) geben.

    Bei sowas musst Du aber beachten:

    1. Ist eine Schaltung vorhanden?

    Falls nicht: Muss erst einmal eine konzipiert werden?

    Wer macht das?

    2. Dann muss eine Platine geroutet werden.

    Wer macht das?

    3. Dann sollte ein Prototyp bestückt und getestet werden.
    Aus Kostengründen sollte das besser ne selbst geätzte
    Platine sein.
    => Jemand mit ner Ätzanlage muss gefunden werden.

    4. Steht alles und ist fehlerfrei
    kommt die Riesen-Sammelei.

    Sprich Sammelbestellungs-Thread.

    Kommen überhaupt genug Leute zusammen, dass sich das lohnt?
    (Sollte am besten noch ganz am Anfang geklärt werden)

    Ohne Projektteam wird das ein Endlos-Ding wie der ForuModular,
    der 2001 (!) im Oszillator-Forum gestartet wurde (allerdings nur mit Ideen).
    Im (funktionierenden [Zeit, Wissen, Zusammenarbeit/Kommunikation]) Projektteam gibt es dann IMO folgende Positionen zu besetzen:
    1 Projektleiter, welcher den Antrieb macht, nachhakt, alles zusammen hält und die Doku erstellt
    1 Schaltungsdesigner
    1 Platinendesigner
    1 Prototypenätzer
    1 Prototypenbestücker und Tester
    1 Sammelbestellungsorganisator

    Man kann natürlich mehrere Positionen an einen verteilen, sollte aber wegen der Lastverteilung möglichst nur bei den Prototypen gemacht werden, eventuell Projektleiter = Sammelbestellungsorganisator.

    An Schaltungsdesignern und Platinendesignern mit Zeit gibt es hier
    wahrscheinlich einen Mangel. Denke mal nicht, dass Fetz, kommons.de
    oder so besonders viel Zeit oder Lust auf sowas haben.

    Bei 5 Stück und Marc Bareille Preisen lohnt es sich IMO nicht wirklich.
    (Sorry Marc, aber die Preise sind saftig, aber immerhin günstiger als bei Wuchter-MOTM).
     
  3. tulle

    tulle aktiviert

    Tu dir selber einen Gefallen und bestell keine Platinen in China. Wenns billig sein soll kommen noch die Bulgaren in Frage. Die sind *zuverlässig*.
     
  4. Neo

    Neo aktiviert

    :lol: :nihao:
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wer wäre denn überhaupt an so einem "Projektteam" interessiert?

    Da sollte es dann vielleicht auch Seite zu geben, die könnte ich eventuell machen, allerdings muss ich dazu erstmal ein gutes OfflineCMS finden,
    da ich keinen Bock hab, das alles direkt in HTML zu erstellen und die WYISIWYG Teile besch*****en sind.

    ADSR-Platinen gibt's doch nun wirklich genug, die hat eigentlich jeder (MFOS, ele4music, Curetronic sind die günstigsten).
    VC-ADSR wäre ja die EnvyLope von Aaron Cram interessant, da passiert in der nächsten Zeit vielleicht noch was ...

    Mixer:
    Kuckstu bei Ken Stone:
    http://www.cgs.synth.net/pcb/index.html

    Überhaupt sollte man sich erst einmal einen kompletten Überblick verschaffen, was es so gibt, bevor man sich da ran macht.
     
  6. Stimmt! Das erste Posting war doch ein wenig über ambitioniert. Es gibt tatsächlich 'ne Menge guter Schaltungen, die angeboten werden. Leider sind nicht alle käuflich bspw. diese:
    http://www.synrise.de/diy/mse/mse.htm

    Die sollte fertig getestet und funktionierbar sein, so dass es ohne Pro.team laufen könnte. Ich denke, Ätzaufträge machen nur Sinn bei Schaltungen, die a) nicht als DIY-Projekt (= fertige PCBs) angeboten werden und b) zu Ende designed sind.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja das sehe ich auch so, abgesehen vom nur.



    Es gibt noch andere Möglichkeiten.
    Was ist mit Mixerschaltungen z. Bsp[ ? Ich brauch in den nächsten Jahren ziemlich viele, und wer nicht ?
    Hier auf nen gemeinsamen Nenner zu kommen und sich für eine Schaltung zu entscheiden sollte wohl keine Kunst sein, oder doch ?
    ( eigentlich 2 Nenner: einmal normal, einmal +- )




    was ist wenn allein drei Leute sagen:
    ok, ich nehme 10 Mixerplatinen, dann noch 3-4 Leute die 5-6 nehmen,
    schon sind wir bei 50 Stück.
    DAs ist nicht so unrealistisch.........................

    Es gibt wahrscheinlich mehr als eine Person hier die Funktionierende Mixerschaltungen haben. Sowas verstehe ja sogar ich beinahe so simpel ist dass.

    Oder machts wirklich mehr sinn wenn alle alleine bei Ken stone oder sonstwo sowas auf eigenen Faust bestellen,
    oder das selbst auf Lochraster aufbauen :?: ( oder selberätzen natürlich)






    Die Idee dieses Threads war im übrigen nicht zu diskutieren wo man Platinen bestellt.
    die Idee war mal zu schauen ob es möglich ist gemeinsam was zu machen, die Situation auszukundschaften ..................



    wer denkt was ?
    wer hat interesse an was ?
    usw.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die Ken Stone Preise sind mehr als fair, das wirst Du nicht schlagen können.

    Die normale 08/15 Mixer-Platine kostet z.B. nur 3 US $!!!
    CV Mega Mixer und Cascade Mixer nur 6 US $.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Meine Argumente wieso ich denke dass es sinn machen kann Platinen selbst zu machen sind:


    A)___Man benötigt grosse Stüchzahlen von was und man möchte Geld sparen.

    B)___Man möchte Schaltungen mit Zusatzoptionen haben ( jetzt mal unabhängig ob von DIY oder fertigen modulen )

    C)___Man möchte DIY Module wo es keine PCBs gibt, und man kann/möchte nicht ätzen


    ________________________________________________________________________________

    zu A ):
    Ich brauch z. Bsp 16 ENVs,
    dies letzendlich aber 4x = 64 ( ich möchte pro Winter eine ENV Bank bauen ). Allein für den gebrauch mit nem Sequenzer, unabhängig was sonst im System gebraucht wird

    zu B):
    Hier ist es sowas wie der A133 den ich als Einzelplatine brauche um in bestehende Module zu integrieren.
    Zudem brauche ich Mixermodule mit integrierten Bypassschaltern.


    zu C):
    Hier gibts wohl nicht zu diskutieren.
    Es gibt gut dokumentierte Projekte wo klar ist dass sie funktionieren.
    Hier muss man sich hjalt finden:
    Wer möchte was ?



    Naja, ich hoffe halt dass es noch andere Leute gibt die dassselbe möchten wie ich
     
  10. C0r€

    C0r€ -

    Wer denkt dass er was hat das viele brauchen und das auch einigermaßen große Platine wird (bei kleinen Sachen lohnt das kaum finde ich), dann:

    Thread aufmachen!

    Wenn genug Leute zusammen kommen dann wird es schon werden.
    Klar bevorzugt sind dabei PCB Daten mit Bestückungsdruck, Lötstopplack etc. ansonsten müsste das dann noch gemacht werden.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    DAs ist mir absolut klar.
    Es ist wirklich fast die einzige Quelle die ich kenne wo man auch mit selber Herstellen lassen kein Geld sparen können wird.
    Die Midiboxplatinen gibts auch zu sehr guten Preisen.
    ( Ich kenne aber einiges nicht an Seiten im Netz )

    Ein argument was bleibt ist Porto und Überweisungsgebühren.
    Und wie eben gepostet: Wenn man die Schlatungen modifiziert haben möchte, was bei mir eben der Fall ist.



    Die Frgae ist diesbezüglich: hats noch andere Leute mit denselben Wünschen ?
     
  12. Golfi77

    Golfi77 aktiviert

    Ich wär' schon glücklich wenn man irgendwo mal ein paar Platinen für den Formant 2000 herbekommen könnte... *seufz* Ans selber ätzen trau ich mich irgendwie nicht - ist so tierisch aufwändig auch mit dem boren, da ist was professionelles schon besser.

    Ich hätte i.d.R. interesse an allen Platinen für Module die nicht aufwändig abgeglichen werden müssen. Halt VCA's, Mixer, EG's, Attenuator'en, etc...
    oder gerne aus simpel abzugleichende LFO's, VCO's, Filter und so...

    Aber noch viel interessanter als Platinen sind günstige Frontplatten! Schäffer ist nämlich schon recht teuer und das Layout-Tool find ich auch nicht so dolle. Ich weiß nie ob die Potis auf der Rückseite auch genug Platz haben, oder ob ich letztlich irgendwo überschneidungen habe. 3 HE FP'n für den Formant oder Marc's Module wären auch fein, auch wenn 3HE etwas fummelig und nix für Grobmotoriker ist.

    Greetz,

    Golfi
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Du bist einfach zu unspezifisch, wie soll man denn darauf ne generelle Antwort geben?

    Das muss man je Projekt entscheiden.

    Wieviel Platz hast Du eigentlich, dass Du 64 ADSR-Hüllkurven bauen willst?
    Bist Du wirklich, wirklich, wirklich sicher dass das Sinn macht?

    Überweisungsgebühren sind ja hauptsächlich ein Problem von Euch Schweizern. Für Ken Stone, MFOS und Co braucht man eh PayPal.

    Es lohnt sich generell nur bei hohen Stückzahlen. Unter 20 wirst Du auf keinen grünen Zweig kommen.
    D.h. aber dass es mit modifizierten Sachen nix wird, zumal man Mods normalerweise dann auf Lochraster/Streifenraster dazu baut, wenn man selber keine Ätzanlage hat.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das ist ne sehr gute Frage. und ich bin selbst auch immer noch am überlegen.
    Die letztendliche klarheit werde ich erst haben wenn's umgesetzt ist.

    Über Knöpfe hat man einfach nen ganz anderen Zugang. Ist's nicht auch dass was ein grossteil des Reizes eines Systems ausmacht ?
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Irgendwie blicke ich jetzt grad nicht mehr durch, was nochmal die Grundintention dieses Thread war. :oops: :?

    Wegen den 64 Hüllkurven brauchste doch wohl eher nur AR, oder?
    Mir fällt da jetzt nicht wirklich ein sinnvoller Einsatz ein.
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    zu schauen ob Leute interessiert sind gemeinsam Platinen herstellun zu lassen.
    Ohne das jetzt an konkreten Beiuspielen gleich dingfest zun machen.
    Ich hab mein Zeugs einfach mal genannt um zu sagen woran ich denn so interessiert wäre.
     
  17. Grundsätzlich finde ich die Idee gut, aus dem Forum heraus Projekte zu schaffen.

    In der Praxis denke ich, wird sich kaum einer finden, der die Zeit dafür aufbringen kann. (Ich zumindest leider nicht).

    Die Koordination von vielen verschiedenen Ansprüchen kommt dazu.

    Ich glaube, Funky, Du bist der einzige auf der Welt, der 64 ENVs für einen Sequenzer braucht. :D
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    *LoL*
    träumen nicht brauchen, träumen !
     

Diese Seite empfehlen