bassmurf -pattern step adapter

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Anonymous, 29. August 2008.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    hat jemand den pattern step adapter für den moogerfooger bassmurf im gebrauch?
     
  2. wow wusste gar nicht dass es das gibt
    die beschreibung klingt schonmal sehr interessant
     
  3. Hi,

    ich benutz einfach ein Insert-Kabel (Eine Seite Stereo-Klinke, auf der anderen zwei Mono-Klinken), bzw. einfach ein normales Klinkenkabel nur bis zum Ersten "Einrasten" einstecken.

    Gruß, Frank
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    ja genau.
    den trick kannte ich schon.
    nur läufts das bei mir nicht so,wie ich es mir vorstelle.

    hm,was zeigt den deine rate diode an?
    bei sync blinkt sie ja im eingetappten takt.,
    und wenn der "stepmode" aktiv ist,
    wie verhält sich die diode?

    sollte es nicht so sein,das bei jedem trigger der step um eines im pattern weiterhüpft,und die entsprechende filtereinstellung solange erklingt,
    bzw das eingangssignal halt filtert?

    evtl ist bei mir was defekt. :?
     
  5. Ist bei mir glaub ich so, hab aber längere Zeit den Murf nicht synchronisiert.
    Kann ich heute abend mal checken.
    Welches Signal nimmst Du zum synchronisieren? Ich nutze immer ein Snare Sample.

    Falls Du einen Schalter (Fusstaster) nutzt: Es macht auch einen Unterschied ob der normaly "closed" oder "open" ist.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    hab diverse trigger probiert.

    accent/gate von der 777,
    gate von der sh101,
    und das gate vom microcon 2.

    irgendwie tut sich da nix wirklich.
    jedenfalls nicht so das die steps merklich weitergesteppt werden können.

    tempo eintappen funktioniert einwandfrei.

    werd mal ein kabel löten,mit verdrehen pins,bzw schaft.
    mal kucken.

    ja das wäre cool,wenn du das mal antesten könnest.thx :)
     
  7. So hab mal ein wenig rumgespielt, alles mit dem Fussschalter "Boss FS-5U", mit Polarity Umschalter.

    Hängt von der "Polarity"- Schalterstellung ab. In der einen Stellung bleibt die Diode am Leuchten, in der anderen nicht

    Der Nächste step im Pattern wird gewählt, der Filter wird aber nur kurz geöffnet, Lautstärkeverhalten (Envelope) hängt von der Stellung des Envelope-Reglers ab, so soll es wohl sein.

    Um einzelne Bänder permanent zu öffnen gibz es ja das Pattern A1, da arbeitet der Murf wie eine Filterbank.

    Hoffentlich konnte ich Dir helfen und hoffentlich ist Dein MurF nicht kaputt,
    Gruß, Frank
     
  8. Noch ein paar Beobachtungen:
    Mit einem Snare Sample und einem Einzelausgang aus der MPC-2500 hat die Synchronisation auch geklappt.

    Grad probier ich den Snare Einzelausgang von meinem Vermona (DRM1 MK 2) ->> Synchro klappt nicht. Aber jetzt kommt's wenn ich am DRM auch das Kabel nur bis zur ersten Rastung einstecke dann klappt die Synchronisation ?!?!?!. Der Murf scheint mit Trigger-Pegeln und Gate-Signalen irgendwie empfindlich zu sein.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    hm,also wenn ich richtig verstehe,wenn der murf auf dem "stepmode" signale empfängt geht die diode in dauerbrand,bzw ist halt aus.
    dann bei jeden trigger hüpft das pattern weiter,und die die diode bleibt in der ganzen zeit an,bzw aus?
     
  10. Ja genau, bei mir leuchtet entweder die LED dauernd oder ist aus, abhängig von der Stellung des "polarity switch" am Fussschalter. Nur bei der Betätigung des FS flackert die LED kurz.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    ok,so wie es aussieht hab ich hier einen defekt.

    mal kucken wie ich das jetzt abwickele.

    thx, für die informationen.. :)
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    ok,so wie es aussieht hab ich hier einen defekt.

    mal kucken wie ich das jetzt regel.evtl. garantiefall.

    thx, für die informationen.. :)
     

Diese Seite empfehlen