Behringer LmDrum (Linndrum) - mit Display

ppg360
ppg360
fummdich-fummdich-ratata
[...] Welche PR Abteilung kann so blöd sein?

Du würdest es nicht glauben.

Das KO-Kriterium bei einem Linn-Clone ist, wie gut die Kiste wämst -- und so wie eine LM-1 (eine LM-2 gibt es noch immer nicht) wämst keine digitale Drum Machine.

Es sei denn, man wolle dem alten Fairlight IIX gegenüber grob sein.

Stephen
 
sternrekorder
sternrekorder
||
Die Original LinnDrum wämmst ganz beachtlich. Die LM-1 hatte ich noch nicht im Studio. Leider.
Eine ideale modernisierte LinnDrum allerdings hat für mich alle Vorteile beider Linn-Kisten vereint. Warum ist nur Pitch für Snare und Toms auf der Oberfläche? Das hat mich bei der LinnDrum immer im Vergleich gestört.
Die LM-1 bot ja wenigstens noch hinten eine Pitchmöglichkeit aller Kanäle. So etwas könnte man generell nach vorn legen.
Das Panning ist für mich nicht wichtig, da könnte man stattdessen andere Parameter auf die Fader legen. Vielleicht sogar frei zuweisbar.

Diese Pads an der Behringerkiste sind sicher nicht Oberklasse aber allemal besser als die sich immer etwas verkantenden Hartplastikknöpfe der LinnDrum. Programmiert da mal eine 16tel mit Zwei Fingern drauf, da wird man wahnsinnig!

Ich schiele ja schon seit langem auf eine TR8s aber sie ist mir einfach zu bunt und modern. Die BehrLinn® würde mit Sicherheit nicht meine echte LinnDrum ersetzen, maximal ergänzen.
 
Feinstrom
Feinstrom
|||||||||||
Das KO-Kriterium bei einem Linn-Clone ist, wie gut die Kiste wämst -- und so wie eine LM-1 (eine LM-2 gibt es noch immer nicht) wämst keine digitale Drum Machine.
Richtig, ganz genau (Ersteres).
Zu Zweiterem: Ich habe vor einiger Zeit ein Instrument gehört, das in seinem Drumteil auch ganz erschreckend gewämst hat (was ich nicht erwartet hatte). Den Elka OMB-5 nämlich. Kennst du den, Stephen?
Andere Sounds natürlich, und der direkte LinnDrum-Vergleich fehlte mir natürlich auch, aber das Ding hatte mich echt beeindruckt. Haben möchte ich so ein Teil trotzdem nich, was es (um wieder zum Thread zurückzukommen) nach einigem Überlegen mit der Ulinndrum gemeinsam hat.

Schöne Grüße,
Bert
 
citric acid
citric acid
|||||||||
Cool! Das ist dann also der Linndrum/LM-2-Klon. Täuschend echt. :) Ich hätte gerne Tuning Pots für alle! Sounds und bitte mit den original „krummen“ Frequenzen wie bei der LM-1, das wäre was gewesen! Aber mal abwarten, mein Interesse ist geweckt, zum Glück habe ich schon den Tempest, der ist ja u.a. auch eine (echte) Linndrum. Es gibt übrigens eine sehr! geile VST-Version von der LM-1, VProm von Aly James …mit den „original“ Tunings und eProms. Falls jemand den Sound sucht, wird er da fündig. Das Teil als Hardware wäre mir am liebsten …hörst du, Uli!
kannst du über die software für jeden sound im menü machen. nur für die angegeben sind sie fest mit potis vergeben. hätte mir das anstatt des pannings als schieberegler gewünscht !!!
 
RustyChuan
RustyChuan
||
Ich bleib entspannt, G.A.S. hält sich in Grenzen und ich lad erstmal die Linn/DMX und sonstige Samples in meine TR8s...alternativ MPC 2000xl und bald MPC One.

Für Live Performance hat sich die TR8s bewährt :)
 
ppg360
ppg360
fummdich-fummdich-ratata
Und die Linn 9000 (Sounds) ist / sind dann der Tetrapack aka die Tüte "Pennerglück" unter den Linns. :kiffa:

Die 9000 klingt halt nur noch wie ein Sample Player, der im Prinzip alles wiedergeben kann, was hineingespielt wird; die LM-1 und die LinnDrum leben von ihren Beschränkungen durch die fest vorgegebenen EPROMs an Bord und dem, was man damit anstellen kann.

Stephen
 
Feinstrom
Feinstrom
|||||||||||
Eigentlich sollte es OMG-5 heißen...
Völlig korrekt - eben bis auf die Drumsounds.
Ich hatte damal fast einen Schreck gekriegt, was da aus den Lautsprechern gezimmert kam.
Aber ansonsten sind Drumsounds natürlich auch immer Geschmackssache - ich liebe meine XR10 und R-100, die mag ja auch nicht jeder.

Schöne Grüße,
Bert
 
sternrekorder
sternrekorder
||
bonanzabiker
bonanzabiker
|
Alles Spekulation irgendwie solange man das Teil nicht selbst testen kann.
Das Design finde ich übrigens schon ganz cool... Wegen mir kann alles gerne ein wirklich eigenes Farbschema haben (solange es nicht dieses Rolandneongrün ist).
Ansonsten zählen bei mir Features.

Ich denke mir manchmal bei dem Behringerzeug wird so viel gemeckert, aber wären die Sachen jetzt 20 Jahre alt und knapp verfügbar, würde jeder sagen das ist der Retroshit den du unbedingt brauchst. ;-)
 
Cord
Cord
|||||
Völlig korrekt - eben bis auf die Drumsounds.
Ich hatte damal fast einen Schreck gekriegt, was da aus den Lautsprechern gezimmert kam.
Aber ansonsten sind Drumsounds natürlich auch immer Geschmackssache - ich liebe meine XR10 und R-100, die mag ja auch nicht jeder.

Schöne Grüße,
Bert

Hier einmal eine Bestätigung, dass die oben erwaehnten Drumcomputer XR10 und die R-100 auch meinen Geschmack voll treffen. Der XR10 ist mir etwas umständlich zu programmieren, aber die R100 ist soundmaessig top, sowie bei der Programmierung. 👍
 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Übrigens eine der ersten Kisten, in denen ein DSP (TMS320) verbaut war. Da hat man wohl noch in Puncto Programmierung geübt. Espen Kraft hat iirc ein nettes Video zu dem Ding, und damit den Titeltrack eines italienischen Horrorfilms nachgebaut, auch iirc. Das aber nur so nebenbei.
 
FixedFilter
FixedFilter
Bye bye
In 2018 we were very lucky to acquire a huge collection of instruments from the legendary British band “Tears For Fears”. Among these instruments were two beaten up Linn Drum machines.

Not only have we completely restored them, but we were also very fortunate to extract all the T4F sounds from the band’s EPROMs.

These sounds will be part of our upcoming LM Drum we will be releasing in the future. This is such a fun project.


1626280602874.png


1626280615995.png


1626280627094.png


1626280639118.png


1626280649148.png
 
Citizen Synth
Citizen Synth
....
Not only have we completely restored them, but we were also very fortunate to extract all the T4F sounds from the band’s EPROMs.

These sounds will be part of our upcoming LM Drum we will be releasing in the future. This is such a fun project.
War zu erwarten.😄 Ich hab das schon gerochen, als sie den ollen Klöppelmeister damals restauriert haben.😎
Frage mich aber gerade wie sie das rechtlich handhaben?
Denn die Kick, Snare und die Hihat aus "Shout"z.b., stammen aus dem Rock Drums Kit für den E-MU Drumulator von Digidrums.
Nur Cabasa, Low Tom, Sidestick, Clap, Triangle sowie Low - und Hi Bells stammen aus der Linndrum ( Stock und Eprom Sounds)
 
weasel
weasel
🤷‍♂️
find fuer mich persoenlich schade das zugunsten der authentizitaet soviel platz fuer die mixer/panning sektion verballert wurde, gefuehlt haette man alle wichtigen features bequem auf der haelfte des platzes unterbringen koennen ohne an ergonomie zu verlieren. so ist mir das ding viel zu gross, obwohl inhaltlich sehr interessant.
 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Das dürfte das Gehäuse der RD-8/9 sein. Der Formfaktor sieht genauso aus, und das mit den gleichen Gehäusen machen die ja öfter. Ist ja auch sinnvoll, nur nicht überall.

Die Größe ist aber hier angebracht. Fummelkisten für asiatische Fingergrößen a la Boutique gibts schon genug.
 
Zuletzt bearbeitet:
U
Uli_S
|||||||
Hat eigentlich mal jemand einen Blick auf die LmDrum geworfen?
Da gibt es im Mixer eine Sektion "Precussion" im Gegensatz zum Original, bei dem dort "Percussion" steht.

Dann kann das ja nicht klingen...
(zumal ohnehin noch keiner das Ding gehört hat)

lmdrum.png
 
Zuletzt bearbeitet:
vogel
vogel
Lebensform, fortgeschritten
Hat eigentlich mal jemand einen Blick auf die LmDrum geworfen?
Da gibt es im Mixer eine Sektion "Precussion" im Gegensatz zum Original, bei dem dort "Percussion" steht.

Dann kann das ja nicht klingen...
(zumal ohnehin noch keiner das Ding gehört hat)

Anhang anzeigen 104926
Dummer Typofehler.
Sollte selbstverständlich "Procussion" heißen, denn dessen Sounds sind ja auch implementiert.....
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben