Behringer Swing - Keyboard Controller / Sequencer

Beitrag Nr. 42 wurde als beste Antwort markiert.

Lauflicht

Lauflicht

x0x forever
Wir sind alle mündige Konsumenten. Hoffe ich. Aber im Zeitalter Influenza(er) ist das mit der Moral und ehrlicher Arbeit wohl irgendwie vorbei. Ich wünschen allen, dass sie nicht wegen irgendwelcher Billig-Kopien plötzlich arbeitslos werden.
 
verstaerker

verstaerker

*****
Ging mir auch so, hatte das mit dem Synthi noch in Erinnerung. Vorausgesetzt, dass die Geschichte stimmt, müsste Arturia ja jetzt ungefähr wissen, wie sich das anfühlt.
achso ... und wiviele die eben noch einen echten Synthi AKS kaufen wollten , kaufen dann doch nur das plugin?
Es gibt auch keinerlei Verwechslungsgefahr.
Man kann das nicht wirklich vergleichen.
 
renewerk

renewerk

||||||||
Ich gehe jetzt ins Bett... ich habe hier gerade Besamung gelesen.

Der Tag war lang, die Nacht ist kurz.

Stephen
Besonders in den USA werden Besamungsbullen in großem Stil geklont, um die Menge des zur Verfügung stehenden Spermas dieser Tiere zu vervielfachen. Der wirtschaftliche Vorteil kann groß sein, die Bedrohung für die genetische Vielfalt aber auch.


also, geht ja schon in die Richtung.
 
SvenSyn

SvenSyn

Ich sag immer Muuug, sorry!
achso ... und wiviele die eben noch einen echten Synthi AKS kaufen wollten , kaufen dann doch nur das plugin?
Es gibt auch keinerlei Verwechslungsgefahr.
Man kann das nicht wirklich vergleichen.
Wenn man als Arturia aber den Maßstab anlegt, der jetzt öffentlich kundgetan wird, dann schon.
Vorausgesetzt, natürlich, die o.g. Gechichte stimmt so.

Es geht ums Prinzip ;-)
 
jamani

jamani

...
oh man, 10 seiten forumsdiskussion wegen dem swing?

hat schönere knöppe das teil, ansonsten eigentlich nicht der rede wert ....
 
ppg360

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
oh man, 10 seiten forumsdiskussion wegen dem swing?

hat schönere knöppe das teil, ansonsten eigentlich nicht der rede wert ....

Es zeigt, wie bereitwillig sich die Leute in ihrem Verhalten, Denken und Handeln von Behringer kontrollieren lassen -- in dieser Hinsicht hat er wesentlich mehr Macht über sie als mit seinem tönenden Plunder.

Was ich persönlich für wesentlich gefährlicher halte.

Stephen
 
spookyman

spookyman

SynthCat
copyright.jpg
 
Tom Noise

Tom Noise

||||||||
Auch wenn das nicht der smarteste Move des Herrn B war, aber jetzt mal ehrlich: Wann war Behringer denn jemals eigenständig in dem, was sie als Produkte herausbrachten?
Das waren fast immer Clones von irgendwas, nur meistens nicht so offensichtlich wie hier.

Dann gibt es auch noch die ganzen Eigenmarken der großen Onlinehändler. Diese sind oft auch nur Kopien, unterscheiden sich untereinander meist nur durch das Branding und werden in großem Stil in China bestellt.

Und während mein Popcorn langsam ausgeht: Hat eigentlich schon jemand die berüchtigten Gitarrenkriege erwähnt?

Spielt unter den heftigsten Behringer vs. Arturia Kritikern jemand zB eine Harley Benton?
 
Braunsen84

Braunsen84

||||
Ich habe bei mir auch einige Behringer Produkte in Benutzung und viele haben ihre Berechtigung. Das blanke Kopieren eines (beliebten) noch in Produktion befindlichen Produkts der Konkurrenz und Anbieten zu einem marginal geringeren Preis wird - meine ich - insbesondere erst in Verbindung mit dem Marketing so perfide. Wie kann man davon ausgehen, dass die Verbraucher Hurra schreien, wenn man so ein Produkt auf den Plattformen präsentiert. Im Endeffekt haben es aber letztlich die Verbraucher mit ihrer Kaufentscheidung in der Hand. Das gehört halt auch zur Marktwirtschaft. Jeder kann selbst entscheiden, ob er sich aus dem Türkeiurlaub ein paar billige Adidas Plagiate in den Schrank legt oder lieber auf das Original zurückgreift. Wenn's dann um die tatsächliche Anschaffung und ums Bezahlen geht, zeigt sich oft die Doppelmoral der Gesellschaft. Wenn die Tshirts aus der Türkei sind, spricht man halt nicht über deren Herkunft. Im Endeffekt werden die Verkaufszahlen zeigen, ob das Teil - so wie der Aufschrei der Community das vermuten lässt - boykottiert werden wird, oder ob der Anteil an Verbrauchern, die den Sachverhalt gar nicht kennen oder denen er egal ist, deutlich höher ist.
 
ganje

ganje

Fiktiver User
Naja.. Die Community ist unentschlossen. Wie immer. Die einen schreien wie unmoralisch sowas ist, aber die meisten von ihnen haben eh schon einen Keystep oder gar nicht vor einen zu kaufen und den anderen ist es egal.
Sobald das Ding um die 50 Euro zu haben wird, was ich nicht für unwahrscheinlich halte, klingelt die Kasse.
 
Tom Noise

Tom Noise

||||||||
Ich habe keinen Keystep und keine Harley Benton.

Und nichts von Behringer. ;-)
Mea culpa, ich hab alle drei genannten :D

Das war auch eher rhetorisch gemeint. Ich bin sicher, dass jeder in irgendeiner Form schon kopierte Produkte gekauft hat. Und sei es nur eine Prinzenrolle-Kopie von Aldi.
 
Zuletzt bearbeitet:
Tom Flair

Tom Flair

||||||||||
Spielt unter den heftigsten Behringer vs. Arturia Kritikern jemand zB eine Harley Benton?

Ja, weil es sich mit Abstand um die besten Gitarren oder Bässe handelt die man um wenig Geld bekommen kann.

Früher hatte ich auch Fender, Lakland und Yamaha und heute noch Cort, Ibanez, Jackson, Fender.

Soll man Harley Benton denn nicht kaufen nur weil die besser sind ?

Also Konsument bin ich am Produkt interessiert und nicht an der Marke.
 
Zuletzt bearbeitet:
Tom Noise

Tom Noise

||||||||
Übrigens will ich Behringer nicht verteidigen. So besonders toll finde ich diese Aktion mit dem Swing selber gerade nicht.
Aber sie werden selbst schon wissen was sie da treiben und was es ihnen einbringt.

Man muss sich nur bewusst sein, dass vieles in anderen Bereichen als komplett normal hingenommen wird, was man hier bei B übelst verurteilt.
 
ringmodifier

ringmodifier

|||||
Langer thread- kurzer sinn....

jeder der das Geschäftsgebaren von Behringer nicht mag kann / muss das nicht unterstützen...punkt

verstehe nicht warum man sich wegen sowas 10 Seiten darüber ergiessen muss....


....corona erzeugt lange weile ....deshalb ist es wohl normal dasss man sich zu jedem scheiss zumindest ein Kommentar abgeben muss...wie auch ich
 
microbug

microbug

MIDI Inquisator
aber jetzt mal ehrlich: Wann war Behringer denn jemals eigenständig in dem, was sie als Produkte herausbrachten?
Das waren fast immer Clones von irgendwas, nur meistens nicht so offensichtlich wie hier

Es gab da auch eigene Sachen, zB der DEQ2496, einige andere silberne Effektprozessoren, ADA8000/8200, X32, X-Air Serie, WING, UFX-Serie, der Neutron und auch das aktuelle Flow 8.

Dann gibt es auch noch die ganzen Eigenmarken der großen Onlinehändler. Diese sind oft auch nur Kopien, unterscheiden sich untereinander meist nur durch das Branding und werden in großem Stil in China bestellt.

Diese OEM-Teile findet man nicht nur bei den Eigenmarken, wobei das dann eher ODM ist, also keine Kopien, sondern vom OEM Hersteller entwickeltes Basisdesign, was dann für den jeweiligen Endkunden angepaßt wird.

Beispiele sind die Mackie ProFX Pulte, die aus der gleichen Fabrik kommen wie die Eigenmarken, aber auch als Denon und Alto zu sehen sind. In der aktuellen V3 etwas weniger offensichtlich, bei den V1 und V2 dagegen deutlich. Die ganzen E-Drums ebenso, das was unter Simmons verkauft wird, sind customized Medeli OEM, und selbst das kompakte Alesis Drummie, was aussieht wie ein Yamaha DD ist ein Medeli, das bekommt man auch als Eigenmarke der Händler. Behringer baut allerdings seine e-Drums auch nicht selbst, genausowenig die Mikrofone, die kommen ebenfalls von Medeli und Nady. Medeli findet sich selbst in Einsteigerkeyboards von Kurzweil, diese enthalten dann allerdings deren Samples. Midiplus ist ein anderes Beispiel. Die bauen ja die Sachen für Arturia und haben damals die silbernen Oxygen Keyboards für M-Audio entwickelt und gefertigt - das Oxygen 8 konnte man bis kürzlich noch als "Classic 25" bei denen in schwarz und mit eigenem Namen bekommen, aktuell gibts nur noch das Origin 37, welches blau ist und 37 Tasten hat, was es von M-Audio nie gab, aber das Design ist unverkennbar. Das ganze MIDITech Zeug stammt ebenfalls von denen, sieht man auch auf der Webseite. Huaxin wäre ein weiteres Beispiel. Haben die Controllerkeyboards für Emu, ESI und Arturia gebaut (sieht man an der vorne abgerundeten Seitenwand) und liefern Tastaturen für DSI, Moog, Novation etc.

Man muss sich nur bewusst sein, dass vieles in anderen Bereichen als komplett normal hingenommen wird, was man hier bei B übelst verurteilt.

Exakt. Siehe Dein Beispiel mit Harley Benton. Hersteller dürfte in diesem Fall Cort sein, Marken dann Harley Benton, Jack&Danny etc.
 
Zuletzt bearbeitet:
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Die neuen Controller sind (laut ihrem Facebook Posting) alle für die Behringer eigene freie DAW gedacht, genau wie eine mögliche neue Version des BCR2000. Ich schätze durch die entsprechende Integration wird sich das Ganze dann auch finanziell lohnen. Wobei ich auch irgendwo mit 'nem Push Clone rechne, der dann besonders gut mit der B-DAW läuft ;-)

Vom 22.11
Many people requested a revival of our BCR2000 MIDI controller which has been discontinued for quite some years.
Would you be interested in a new version as part of our new MIDI controller line?
All these controllers will seamlessly integrate into our upcoming free DAW.

Shoot...
Disclaimer. This is not a product release but a design study for the purpose to gather customer feedback. We cannot promise if and when we will make this product.

125871089_10158957253653914_1342307271831514774_n.jpg
 
ppg360

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
[...] Und sei es nur eine Prinzenrolle-Kopie von Aldi.

Das ist nicht ganz richtig:

Es handelt sich bei der Prinzenrolle der ALDI- und LIDL-Hausmarken um beim selben Hersteller wie dem Original gebackene Prinzenrollen, nämlich von De Beukelaer in Kempen, auch gerne unter Rheinische Keksfabrik firmierend. Es handelt sich hier also im weitesten Sinne um OEM-Produkte, die unter einem anderen Namen die Überproduktionen unter's Volk bringen. Das machen übrigens auch Firmen wie Bahlsen, Lambertz und dergleichen.

Seit der bekannte Emsländer Tortenhersteller von einem noch bekannteren Bielefelder Lebensmittelkonzern übernommen wurde, sind die Sahnetorten im Sortiment bei Aldi und Lidl ebenfalls Markenprodukte von C&W, die lediglich unter einem anderen Etikett laufen. Bis zum Zeitpunkt dieser Übernahme war der Bielefelder Konzern einer der wenigen, die nicht unter einem fadenscheinigen Etikett für die Discounter produzierten, das kam erst nach der Übernahme.

Selbiges läßt sich für Fleisch- und Molkereierzeugnisse sagen -- es steht nur nicht überall Rhedaer Schweineficker drauf, wo der Rhedaer Schweineficker seine Finger mit drin hat.

Stephen
 
Green Dino

Green Dino

Kuhglocken manglen
Wenn man mal auf die Verpackungen von Süssigkeiten, Eis, Brot u.A. in den Supermärkten und Discountern schaut merkt man das vieles vom gleichen Hersteller kommt. Manchmal heisst die Firma anders, ist dann aber die selbe Adresse oder Postleitzahl (und zwei Brotfabriken, Eishersteller o.ä. in der selben Postleitzahl wird es wohl nicht geben).
Meine Frau kennt sich da aus und da wir immer auf die Zutaten schauen ist mir mal aufgefallen bei wievielen Produkten das der Fall ist.
Wenn keine Adresse drauf ist kann man den Firmennamen im Inet suchen, die Wahrscheinlichkeit ist nicht klein das die Produkte nebendran auch von da kommen, nur unter anderem Namen.

Ist sicher nicht nur bei obem genannten Produkten so...

Man kennt sich meistens halt nur auf einem Gebiet aus (wenn überhaupt), deshalb wird einem das Ausmaß beim Einkaufen wahrscheinlich verborgen bleiben.
 
Zuletzt bearbeitet:
 


News

Oben