Behringer will Plugins und DAWs anbieten?

79179118_10157907380253914_7628733117452255232_n.jpg

was könnten die besser machen als andere?
Preis? Wirklich etwas anderes? Erwartet das eigentlich jemand?
Also - das sie mal nicht etwas borgen und beleihen?
Und wenn ja, was?
 

rz70

öfters hier
Also jede Software die ich von Behringer genutzt habe, war eher mittelmäßig bis schlecht einzuordnen. Und von denen braucht man jetzt eine DAW? Es gibt ja so wenige DAWs auf dem Markt und teuer sind die meisten auch nicht. Dafür sind da wirklich viele richtig gut.
 

Reisender

|||||
Liste bei weitem nicht vollständig, aber my 2 cents. Eigentlich ist Bitwig schon die fast perfekte DAW für mich, sowas in der Art etwas günstiger würde bestimmt viele Leute freuen und da Behringers Firmenphilosophie es ist gute Musikdinge für sehr wenig Geld anzubieten, hat er hier eine kleine Auswahl meiner Wunschfeatures.

Allgemein:
  • Viel visuelles Feedback
  • WASAPI Unterstützung
  • Schnelle Bedienung auch ohne Shotcuts möglich(wie in Bitwig Duplizieren, Kopieren, Schneiden etc.) dies erlaubt eine komfortable Nutzung auch für Touchbedienung wo man in der Regel keine Tastatur hat.
  • Ein Fensteroberfläche
  • virtuelles Keyboard über zwei Oktaven ohne dass ein extra Fenster immer auf sein muss so wie in Bitwig, FL-Studio
  • Preis um die 100,-EUR
  • Export MP3
  • Track Freeze wie in Cubase
  • Ghost Parts bzw Loops wie in Cubase oder Bitwig

Plugins:
  • subtrativer Synth mit Wavetable
  • FM Synth
  • Sampler
  • Drumsynth
  • EQ
  • Delay
  • Reverb(mit Shimmer)
  • Phaser
  • Chorus
  • Flanger
  • Compressor
  • Distortion
  • Limiter
  • Oszilloskop
  • Frequenz Analyser
  • Arpeggiator so wie xfer cthulhu
  • Plugins lassen sich mir extra LFOs, Envs etc modulieren

MIDI-Editor
  • Gummiband Selektion lässt sich beim Erreichen vom Rasterrand automatisch erweitern.
  • Noten lassen sich per Doppelklick erzeugen und auch löschen per default
  • Alle wichtigen Aktionen wie Noten erzeugen, löschen, auswählen, Länge ändern etc lassen ohne Wechsel von Tools ausführen
  • Mehrere Parts gleichzeitig editieren.
  • Zweiter unabhängiger Loop Bereich für den Midieditor wie in Cubase. Das fehlt mir in Bitwig
 
  • Danke
Reaktionen: spk

Sticki201

*****
Einzig was sie besser machen könnten ist der Preis. Find nähmlich die meisten deutlich überteuert. Ausser Renoise! Das kostet 80 Euro und ist für mich ein realistischer Preis!
Live und Cubase zb. mit ihren Preisen find ich dagegen echt krass. Klar die Daw's können ne Menge aber es ist ja am Ende nur Software. Das gleiche gilt für plugins. Hunderte Euro für Fx vst die nicht besser sind wie meine Renoise integrierten Sachen. Irre das da ein Compressor oder Reverb für 2...300 Euro plus mehr Angeboten wird wo sie eigentlich nur mit einer coolen Grafik locken.
 

Sticki201

*****
Ja das stimmt. Für Techno und House reichen auch die abgespeckten Versionen völlig aus. Da ist ja alles bei.
Muß man dazu sagen.
Bei live ist die 100 Euro Variante einfach zu eingeschränkt. Da wirkt das wie ne Demo.
Ist ein Witz.
 

Green Dino

Du weißt eh alles besser
Ableton hatte gerade 25% Rabatt. Auch auf Upgrades.
Andere DAWs machen auch Rabattaktionen.
Reaper und Tracktion sind sowieso sehr günstig.

Dann all die Angebote bei Plugins, die es immer mal wieder gibt.
50€ statt 200€ klingt doch dann schon wieder ganz anders, oder?
 

Sticki201

*****
Na ich find live überteuert. Ok Intro kostet jetzt 79 aber wirkt mit ihren Einschränkungen wie ne bezahlte Demo.
Bei plugins... Selbst wenn einer besser ist wie von Daw find ich alles über 100 Euro übertrieben zu teuer. Natürlich gibt es auch welche unter 100. Ich schrieb ja auch nicht das alle über 200 kosten. Aber es gibt da viel für 200 bis 700 sogar. Völlig irre. Aber bei Black Friday soll man ja dann zuschlagen.
Naja und wenn die Daw Effekte super sind sollte man sich das wirklich überlegen eigentlich. Da kauft man dann nur weil die Grafik fetzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Green Dino

Du weißt eh alles besser
Jo, die Preisschilder sehen schon krass aus, aber man muss es ja nicht für den Preis kaufen.
Live Intro bzw. Lite kriegt man bei vielen Käufen dazu. Andere DAWs haben ihre Lite oder Elements Versionen, die man bei einigen Käufen dazukriegt.
Von so einer Version ist es nicht soo teuer auf die Standart Version upzudaten.
Man kann ja auch bis zu einer Rabattaktion warten.
Quasi jedes Forum hat seine Rabatt Threads und viele Aktionen gibt es jedes Jahr wieder - da kann man sogar planen.

Heutzutage klingen die Effekte und Klangerzeuger der DAWs so gut, da gibt es ebenfalls keinen Grund sofort teure Plugins zu kaufen.


Naja und wenn die Daw Effekte super sind sollte man sich das wirklich überlegen eigentlich. Da kauft man dann nur weil die Grafik fetzt.
Also Delays in meiner DAW klingen schon alle unterschiedlich und ein Eventide Mangledverb klingt bestimmt nicht wegen der Graphik anders als ein Valhalla Vintageverb...

Sorry, back to Behringer. :)
 

Green Dino

Du weißt eh alles besser
Naja, ich sagte ja es gibt keinen Grund sofort teure Plugins zu kaufen.
Wenn man einen bestimmten Sound oder bestimmte Funktionen will, die sich nicht mit DAW-Mitteln erreichen lassen gibt es dann schon einen Grund.

Ich hatte selbst zwecks Optimierung des Workflows und wegen Projektkompatibilität einige Jahre nur mit dem gearbeitet, was es in meiner DAW gab.
War sehr erfrischend.
Ich würde nie sagen, dass man unbedingt diese oder jene Plugins braucht...aber andersrum zu sagen, die würden sich nur bzgl. der Graphik unterscheiden finde ich dann doch ein bisschen sehr weit hergeholt.

Auf einer Metaebebe hast du wohl recht.


Behringer: Gleich ne DAW? Ob das klappen kann? Wäre vielleicht besser erst mal Erfahrungen mit kleineren Plugins zu sammeln.
 

GlobalZone

||||||||||
Alles was ich bisher von Behringer hatte, kam entweder schon neukaputt hier an oder ging auch so relativ schnell kaputt.

Hab mir jetzt gerade ne Patchbay von Behringer bestellt. Also wenn die in Ordnung ist, dann kriegen die das mit der DAW auch hin.
 

Reisender

|||||
Glaube schon dass der Behringer da ein Team dran setzt das Ahnung von hat. Traue ihm zu dann auch dort was für 100,-EUR anzubieten was mit den Großen mithalten kann. Vielleicht nicht gerade für Orchester Musik, aber eine gute DAW für den Elektronik Musiker das traue ich ihm schon zu.
 

Nowo

Universaldilettant
Rein der Preis kann es aber nicht sein, da müssen schon noch wirkliche Killerfeatures drinnen sein und auf die Schnelle fällt mir da nichts ein.
Bei mir deckt Reaper alles ab und an Vstis habe ich auch genug.

Das Einzige was ich mir wünschen würde ist eine wirklich coole Hardwarebedienoberfläche mit fantastischer Outboard Integration, mehrfach Midi etc.
 

khz

D@AU ~/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run
DATA BECKER Software TechnoMaker. CD- ROM für Windows 95/3.11. In 5 Minuten zum HipHit. FunFactor 100. Techno kann jeder

Er könnte die Produkte von Native Instruments weiter entwickeln.
 

gerwin

||||||||||
Ich wünsche mir innerhalb der DAW unterschiedliche Sequenzer-Konzepte, mit denen ich ein Patternpool anlegen kann. Am Ende füge ich alle Pattern in einer Arrangierspur zusammen und mache dort Automationen.
 

Feedback

Individueller Benutzer
DATA BECKER Software TechnoMaker
Das war ein Schrott, hab's auf dem Flohmarkt Rheinberg für einen 5er gekauft, leider schon Euro. Und erinnere ich mich noch richtig: stand da nicht auf dem Karton dass man noch nicht mal das Recht and den damit erstellten Tracks hat? Mal suchen und nachgucken....
 


Neueste Beiträge

News

Oben