Betrüger bei Bandcamp

vogel

vogel

Lebensform, fortgeschritten
Hallo werte Gemeinde.


Ich musste soeben feststellen, dass es seit letztem Monat auf Bandcamp einen Account namens ZNS TAPES gibt, der die Kassetten dieses Labels dort verkauft.

Haken an der Sache: Es war mein Label, und ich stelle seit knapp 20 Jahren die Tapes (mit Zustimmung der jeweiligen Künstler) kostenfrei als Download auf einer meiner Websites (http://zns.gewalt-am-objekt.org/) zur Verfügung.

Ein offensichtlicher Käufer von Bandcamp hat sich bei mir über die Mail-Adresse meiner Website gemeldet und die schlechte Qualität der FLAC-Dateien bemängelt. Kein Wunder, diese Bastarde haben die mp3-Dateien nur auf FLAC aufgeblasen, um eine bessere Qualität vorzutäuschen.

Ich habe diese Seite gemeldet und hoffe nun, dass Bandcamp angemessen flott reagiert und diesen Account schließt.

Dass diese Tapes (und auch andere Platten, CDs, etc. von mir) seit zig Jahren auf unzähligen russischen Servern zum Download bereitstehen (oder gerne auch auf youtube) ist die eine Sache, dass aber auch Bandcamp, eine Plattform, die ich sehr schätze, von solchen Betrügern heimgesucht wird, finde ich wirklich schade.

Falls der eine oder die andere von euch auch diesen Account melden möchte: Hier ist der Link -> https://znstapes.bandcamp.com/music


Sorry für diesen Rant, aber ich bin gerade so richtig angepisst!
 
Zuletzt bearbeitet:
dbra

dbra

Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.
aber du hast zweimal die gleiche url angegeben. einmal als deine, einmal als die des betrügers?
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Dass diese Tapes (und auch andere Platten, CDs, etc. von mir) seit zig Jahren auf unzähligen russischen Servern zum Download bereitstehen (oder gerne auch auf youtube) ist die eine Sache, dass aber auch Bandcamp, eine Plattform, die ich sehr schätze, von solchen Betrügern heimgesucht wird, finde ich wirklich schade.
Ja, es wird immer mehr geklaut, hab mich schon dran gewöhnt.
 
Henk Reisen

Henk Reisen

Ist doch so. Oder?
Das ist ätzender Scheiß. Auf Bandcamp hätte ich das nicht erwartet.

Ich habe es gemeldet. Hoffentlich schieben die dem bald einen Riegel vor.
 
Otterl

Otterl

zwangserleuchtet
Hatte einen ähnlichen Fall: mindestens zwei meiner Produkionen, die es bisher
bei SynGate/Musikzeit/Bandcamp zum Download gibt/gab, wurden bei einem
italienischen Anbieter illegal verkauft.

Wegen des "Gewinnausfalls" mache ich mir weniger sorgen - dürfte nicht so viel
sein ;-) mich ärgert jedoch die Dreistheit.
 
ppg360

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Danke für den Hinweis -- muß ich mal im Auge behalten.

Schweinepriester gibt es ja immer und überall -- die hat tatsächlich irgendein Vogel in Kanada "elektronische Musik" unter "ramp" veröffentlicht, und ein anderer veröffentlicht tatsächlich ein Album namens "doombient nights". Beides Verstöße gegen international angemeldete Marken (Wort und Bild).

Da die aber reißenden Absatz an Verkäufen haben (nämlich null), werde ich meinen Anwalt weiter schlafen lassen. Kabeltreter halt.

Stephen
 
random

random

||||
Gut zu wissen; hab mich schon gewundert wie es ein Kollege geschafft hat seine alte Sachen auf einem russischen Label auf bandcamp zu veröffentlichen. Die MP3 Files sind auf archive.org kostenlos zu finden. Ein Bedienungsladen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Amds

Amds

SM:)E
Hallo werte Gemeinde.


Ich musste soeben feststellen, dass es seit letztem Monat auf Bandcamp einen Account namens ZNS TAPES gibt, der die Kassetten dieses Labels dort verkauft.

Haken an der Sache: Es war mein Label, und ich stelle seit knapp 20 Jahren die Tapes (mit Zustimmung der jeweiligen Künstler) kostenfrei als Download auf einer meiner Websites (http://zns.gewalt-am-objekt.org/) zur Verfügung.

Ein offensichtlicher Käufer von Bandcamp hat sich bei mir über die Mail-Adresse meiner Website gemeldet und die schlechte Qualität der FLAC-Dateien bemängelt. Kein Wunder, diese Bastarde haben die mp3-Dateien nur auf FLAC aufgeblasen, um eine bessere Qualität vorzutäuschen.

Ich habe diese Seite gemeldet und hoffe nun, dass Bandcamp angemessen flott reagiert und diesen Account schließt.

Dass diese Tapes (und auch andere Platten, CDs, etc. von mir) seit zig Jahren auf unzähligen russischen Servern zum Download bereitstehen (oder gerne auch auf youtube) ist die eine Sache, dass aber auch Bandcamp, eine Plattform, die ich sehr schätze, von solchen Betrügern heimgesucht wird, finde ich wirklich schade.

Falls der eine oder die andere von euch auch diesen Account melden möchte: Hier ist der Link -> https://znstapes.bandcamp.com/music


Sorry für diesen Rant, aber ich bin gerade so richtig angepisst!
Das hat mich grade auf ne Idee gebracht wie man seine Musik zwar nicht vor Diebstahl schützen kann, wohl aber zurückverfolgen von wem es kommt (um dann gegen den Übeltäter vorgehen zu können)

Ich arbeite den Gedanken die Tage mal aus.
Wenns mir dann immer noch sinnvoll vorkommt poste ich es evtl.
 
vogel

vogel

Lebensform, fortgeschritten
Danke erstmal für die Rückmeldungen und auch an diejenigen, die diesen Account bei BC gemeldet haben.

Wie ich schon eingangs schrob geht es mir hier nicht um etwaige monetäre Ausfälle; die sind nämlich im kaum messbaren Bereich, selbst bei mittlerweile etwas bekannteren Künstlern wie Suicide Commando. Ich hab mit ZNS damals nicht einen Pfennig (an die Jüngeren: Ja, sowas gabs mal wirklich!) verdient, und zwar ganz bewusst. Jugendlicher Enthusiasmus damals wie heute.

Ich finds in diesem Fall primär scheiße, dass hier nicht nur der Name des Labels inkl. des Schriftzugs, Logos, etc. missbraucht wird, sondern dass die Musik von zig Künstler, die allesamt zugestimmt haben, ihre damaligen Veröffentlichungen für lau der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen, hier Opfer von irgendwelchen Asis werden, die auf den auf einen schnellen und billigen Euro spekulieren. Ich glaube kaum, dass sich damit eine nennenswerte Summe erzielen lässt, allerdings ist das Ganze ein Schlag in die Magengrube all derjenigen , die frei von kommerziellen Interessen ihren Kram bereitstellen.

Andere unautorisierte Veröffentlichungen wie auf russischen Servern oder den üblichen Videoplattformen verbuche ich noch zähneknirschend unter Ruhm + Ehre, dieser de facto Identitätsdiebstahl mit weiteren Betroffenen außer mir selbst hat in meinen Augen aber noch eine andere Qualität.

Nichtsdestotrotz werde ich selbstverständlich den Backcatalogue weiterhin öffentlich verfügbar halten. Mindestens in meinen Augen ist ein mikroskopisches Puzzleteilchen an subkultureller Geschichte der 80er.
 
vogel

vogel

Lebensform, fortgeschritten
die hat tatsächlich irgendein Vogel in Kanada "elektronische Musik" unter "ramp" veröffentlicht, und ein anderer veröffentlicht tatsächlich ein Album namens "doombient nights".
Immer dieses "Vogel" als John-Doe-Ersatz, befremdlich....

Ähnlich "Witziges" fand ich, als ich mal meinen einstigen HarshNoise-Alias MØHR auf youtube eingab.
Es gibt da wohl jemanden aus Italien, der/die/das unter exakt diesem Namen roughe und minimalistische Techno-Tracks dort eingestellt hat. Auf discogs ist da nix zu finden, aber wie in Dreigottesnamen kommt man auf den Namen? Ich unterstelle mal keine Trittbrettfahrerei auf meinen guten Namen :)
 
ollo

ollo

||||||||||
Das jemand meine Musik bei Youtube hochläd oder die auch auf russischen Seiten landet, okay, solange es unter meinem Künstlernamen auftaucht und keiner Geld damit macht, ist es für mich okay.
Irgendwann habe ich dann unter einem Video den Kommentar gehabt, ob ich mich umbenannt habe und tatsächlich, jemand hat den kompletten Break von meinem Track genommen und in seinen eingebaut, teilweise hat man noch die Drums von mir ganz leise im Hintergrund gehört, wirklich dreist. Ich habe den dann angeschrieben, es unten in den Kommentaren klargestellt und später war das Video dann weg.

Aber Musik von anderen einfach bei Bandcamp verkaufen ist natürlich nochmal eine andere Nummer.
 
Altered States

Altered States

||||||||||
Was für eine fiese Situation. Hätte nicht gedacht das Leute sowas machen. Traurig wenn man so ein Verhalten offenbar nötig hat. Mit anderes Leuten Arbeit, die die Musik kostenlos zu Verfügung stellen, mal eben so Geld machen geht gar nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sven Blau

Sven Blau

Ich sag immer Muuug, sorry!
Gibt es evtl. eine Möglichkeit, herauszufinden, ob eigene Musik missbräuchlich irgendwo verwendet/verbreitet wird oder ist das schlicht nur durch Zufall herauszufinden?
 
randomhippie

randomhippie

|||||
Ähnlich "Witziges" fand ich, als ich mal meinen einstigen HarshNoise-Alias MØHR auf youtube eingab.
Es gibt da wohl jemanden aus Italien, der/die/das unter exakt diesem Namen roughe und minimalistische Techno-Tracks dort eingestellt hat. Auf discogs ist da nix zu finden, aber wie in Dreigottesnamen kommt man auf den Namen?
Na ja, so extrem unique kommt mir der Name nicht vor, ehrlich gesagt. Bei rund 8 Milliarden Menschen ist es wahrscheinlich vorprogrammiert, dass sich "Ideen" wiederholen ohne das die jeweils andere Partei was davon erfährt. Da muss man jetzt nicht gleich einen Trittbrettfahrer vermuten...

Die eigentliche Geschichte mit dem Betrug über Bandcamp ist eine unglaubliche Sauerei... beweist mir allerdings auch, dsss die asozialen Subjekte im Netz vor nichts mehr Hallt machen, auch vor Underground Künstlern nicht, die ohnehin nicht von Ihrem Output leben können. Bin auf die Reaktion von BC gespannt.

Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen und hoffe, dass sich das Thema in Deinem Sinne auflösen lässt.
 
vogel

vogel

Lebensform, fortgeschritten
Kurzes Status-Update:

Hab zwar keine Rückmeldung von Bandcamp bekommen, aber der Account scheint weg zu sein; ist weder über die Suche noch über den Link oben erreichbar, wie ich soeben festgestellt habe.

Ente gut, alles gut, wie schon Donald sagte.


Vielen Dank nochmal an alle "Aktivisten" dieses Threads!
 

Similar threads

 


News

Oben