Black Industrial

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von hugo.33.im_toaster, 2. Januar 2006.

  1. Ermac

    Ermac -

    Stellt Euch doch mal an!
    Nur weil irgendwo ein paar böse Wörter drin sind ist das noch lange kein Nazikram.
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die Schweden haben ein ungezwungeneres Verhälnis zu den alten Göttern (Odin, Thor und all diese Sagen). Ich würde das auch nicht mit Nazenkrempel in Verbindung bringen, bestenfalls annehmen, dass sie ein wenig damit kokettieren.
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    dazu ist im Bereich Industrial diese Symbolik sehr oft genutzt, dahinter stecken Leute, die meist einfach nur Drohkulissen aufstellen wollen..

    ist doch bei wumpscut und co auch so, die Wurzeln stammen aus den end-70ern.. mit nichts konnte man mehr auslösen als mit reiner symbolik..

    ich erinnere auch mal an ARNTEs Musik, er ist ja nu auch wegen seines Nordschlacht Namens schon als Nazi bezeichnet worden.. Nunja, Ich kenne diese Szene und weiteres Umfeld und kann nur sagen: Es ist alles rein auf Wirkung ausgelegt, so entstehen dann Namen wie Dachau Lustknaben und so weiter..

    Es hören die Diskussionen kaum auf,
    diese Szene ist meist politisch eher aus der Punk und Links-Ecke stammend..
    oder neutral..

    Es gibt ja auch Leute, die Wolfsheim oder den Track "wann kommt die FLut" , Rammstein und andere die es schon geschafft haben in diese Ecke stellen wollen..

    Nun, diese Begriffe sind sehr kraftgeladen..
    Es ist also schon Vorstellbar..

    Und Runen und Germanen ist leider von Hitler eher vergewaltigt worden. Dadurch "darf" man sich damit nicht mehr befassen..

    Das ist sehr schade,denn es ist eine interessante Kultur, auch die alten Ägypter betrachtet man.. Denke nach so vielen Jahren sollte Differenzierung durchaus angebracht sein.. Wer nur halbwegs vernünftig ist, muss eh nicht extra sagen , das das Gasmännchen aus Österreich kein Sympathieträger war.. Gehört ungefragt in die Reihe der größten Verbrecher.. Ich wette, die Leute würde das unbezweifelt lassen..

    Die nordischen Länder haben diese Dinge als Wurzeln, das ist wie wenn man die Kelten oder so "verbieten" oder zumindest tabuisieren würde..

    und ein bisschen Provokation gehört manchmal auch dazu..

    Ansich könnte man auch Sturmtruppen heissen und "live is live" singen..
    Es wäre nur öfter in der Presse..

    Natürlich erwartet man da irgend eine dumpe Nazischeiße und nicht jeder will so heißen.. ;-)

    Sprich: Ich würde die Ecke um die Insutrialisten und um diese Current 93 Leute nicht zu ernst nehmen, die lachen darüber..


    wir sind da sehr sensibel und das ist ansich auch gut so..
    Man muss aber aufpassen.. Allerdings gibt es auch einige, die dann vielleicht auf Namen wie Gotteskrieger oder so umsteigen würden, einfach weil es "cool" sein soll oder weil es wirkt...

    Hoffe, das ist eine Erklärung..
    Bewerten muss das jeder für sich.. viele meiner Freunde kriegen da Probleme.. das kann ich nachvollziehen..
    Muss man wohl auch akzeptieren, wenn man bestimmte Symbole nutzt oder bestimmte Samples oder sowas..

    Man nimmt da ja auch gerne irgendwie "verbotenes" oder schräges..
    und: die Wirkung ist oft auch entsprechend..

    etc etc..
    man kann halt über solche Sachen diskutieren, hab nen Bekannten ,der viel mit Nazimusik zu tun hat.. aber: er wird hellhörig, wo ich noch lange nix sehe, was problematisch ist.. WEnn eine Band einen nordisch klingenden Namen hat.. Nur kann das schonmal einfach ein Name eines Schweden sein ..

    Ich wäre mal interessiert, wie die Ansichten dazu sind. ich selber habe solche Dinge nicht eingesetzt,

    besonders bei jüngeren..
    und wo bei euch da schluss wäre...

    ich denke, das ist auch wichtig WANN und WO man WAS tut..
     
  4. mir gefällt halt die Musik sehr, kenne aber nicht die Hintergründe einzelner Bands.
     
  5. Jörg

    Jörg |

    Manche Leute dürfen sich nicht wundern, wenn sie in die rechte Ecke gestellt werden. Wer damit kokettiert, soll sich nachher nicht beschweren.
    "Feindflug" ist auch so ein Beispiel. Die haben dann bei der Neuauflage des ersten Albums ein paar erklärende Worte auf das Cover geschrieben. Das ist dann wieder ok.
     
  6. Kaneda

    Kaneda -

    Ab wann wäre es denn Nazikram ?

    Die Frage bezieht sich nicht direkt auf Phelios sondern an alle die das hier lesen.

    Ich behaupte das da genügend Gruppen hinter dem Deckmantel der Provokation schon lange ihre Fascho-Schiene fahren. Wer mag den unterscheiden wanns Spaß ist und wann es wirklich brennt ?

    Bin gerade etwas verwundert über das Forum hier. Wo sonst politische Themen eher aus dem linken Lager betrachtet werden, soll man hier auf einmal ein "rechtes" Auge zudrücken ?
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    siehe oben.. das muss man einzeln checken.. es gibt ja beides.. natürlich auch die, die nazikram sexy finden..

    da ist dann was im hirn oder der bildung falsch gelaufen..
     
  8. Jörg

    Jörg |

    Das glaub ich auch! Fascho is scheiße, aber Provokation ist cool, ne? ;-)
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    die meisten denken über Bandnamen lange nach.. wer dann immernoch so einen namen wählt, der muss mit den konSequenzen auch leben..

    ich würde mich weniger treblinka turbo oder sowas nennen wollen..

    aber ich weiss auch, das einige da wirklich garnix mit verbinden ausser die wirkung und so.. die lachen sich im keller kaputt über das feedback und sind alles andere als nazis..

    aber ,wie immer, gibt es auch andere..
    oder man steigert sich rein in das zeug..

    brauchen wir nicht wirklich, imho.. ;-) aber es ist immernoch eher schwierig, naziwitze zu machen über den tollen führer, weil man sich nicht traut.. das darf nur harald schmidt ..

    wir können nicht über uns selber lachen.. wenn dann nur in form von kneipenwitzen..
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich glaube kaum, dass die in Schweden all dieses Zeug um die nordische Mythologie als Provokation begreifen.
    Hier in .de nennt man dieselbe Materie großkotzig "germansiche Mythologie" - insofern kann man sich den Schuh hier eher anziehen.


    Dass Namen wie "Dachau Luftknaben" mehr als geschmacklos sind, steht außer Frage.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich find's bisweilen komisch, wenn sich die Leute drüber aufregen. Meist Kandidaten, die vor lauter political correctness kaum scheißen können.

    :cow: Heil Praktiker!

    Mal irgendwo "Heim ins Reich" hinkritzeln, schon gibbet negatives Feedback. Find ich putzig.
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    Heise Jugend™ - begeistert dabei! ;-)
     
  13. Jörg

    Jörg |

    Ok, ich dachte jetzt auch in erster Linie an Deutschland.

    Und sich im Keller darüber kaputt lachen, gut und schön. Ich glaub das gerne. Hauptsache Aufmerksamkeit erzielen. Auf der anderen Seite müssen solche Leute sich dann fragen lassen, ob da nicht durch die Hintertür eine Einstellung salonfähig gemacht wird, die man nicht wirklich gut finden kann.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Gerade wenn ich etwas veralbere, nehm ich ihm den Schrecken.
    Und über Nazen kann ich nur lachen. Die haben für mich nicht Erschreckendes. That's it.

    Wahrscheinlich ham die alle 'ne Glatze, damit se nich laufend was anne Frisur kriegen. :schwachz:
     
  15. Jörg

    Jörg |

    Gegen offensichtliche Jokes hat doch niemand was. Verarscht werden ist genau das, was die Glatzen brauchen. :mrgreen:
     
  16. Kaneda

    Kaneda -

    Find Moers' "Adolf - die Nazisau" schon klasse. ;-)
     
  17. Jörg

    Jörg |

    Jau :harhar:
    Vor allem klasse die Bemerkung der Aliens "Wir sind Soziologiestudenten" (habe selber Soziologie studiert ;-) )
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    mittlerweile hat sich durchgesprochen, das bei Nazen™ nun der autonom-Look in ist und Glatzen selten werden.. der simple Frisuren und Outfit-Trick ist over.. da ist jetzt Schwachz angesacht.. und die Sprüche sehen aus wie ur-demokratische Forderungen aus der Unterschicht.. geistig stimmt das natürlich auch ;-)

    Man spielt Ton Steine Scherben und dichtet ein bisschen um, singt die Internationale und anderes, Parolen sind universell, die geisteshaltung eher nicht..

    einige davon sind eigentlich zum schreien dämlich, die Strategie ist gut, um grade in den Auslaändervierteln die deutschen zum "rechten Glauben" zu bekehren, so mancher fühlt sich da wie irgendeine Nazi-Größe .. Aber ich seh das auch so: Macht ne Boygroup, verarscht sie bis zum Ende, kommerzialisiert den Scheisskram, dann sind wir ihn in einem Jahr für immer los und es gibt alle 10 Jahre ne Revival - Sendung auf RTL "unsere schönsten Volkshits".. in der irgendwelche B-Stars kommentieren und ablästern dürfen..

    Gebt ihnen ,was sie sind: albernes Image, das klappt nämlich auch bei Arbeitslosen und anderem Gesocks zzt sehr gut..

    mittlerweile zeigen sie sich wirklich gegenseitig an, das sie Leistungen unberechtigt bekommen..

    Wenn man DAS kann, kann man auch Nazis korrekt darstellen..

    www.apfelfront.de
     
  19. Kaneda

    Kaneda -

    Autsch, das tut weh : Nazis welche sich TonSteineScherben reinziehen. Wie gut das das der Reiser nicht mehr mitbekommt.

    Naja, so "völkische" Liedermacher waren auch früher schon recht beliebt. Ich für meinen Teil hör mir da aber lieber Biermann an. :roll:
     
  20. MZ412 Nazis neee nich wirklich und eigentlich is es Doom Industrial ;-)
     

Diese Seite empfehlen