Brauche Infos über Combo Orgeln

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Neo, 12. Februar 2009.

  1. Neo

    Neo aktiviert

    Ich bin ganz scharf auf eine Vox Continental oder Farfisa Compact. Die Frage ist was man dafür anlegen muß und wo man so ein Teil herbekommt ?
    Ich denke mal das die in den USA oder England eher zu bekommen sind, aber ich weiß es auch nicht. :dunno:

    Falls sich das ganze als unerfüllbarer Traum herausstellen sollte, gibt es gute Samples von solchen Teilen ? Ich meine nicht sowas schreckliches wie im EMU Vintage Keys. :lol:
    Es sollte schon 1a Quality sein und darf natürlich kosten. Im Net gibt es da eher wenig und wenn dann weiß ich nicht ob die Qualität stimmt, daher hätte ich schon gerne Erfahrungswerte.
     
  2. Eine Yamaha Combo Orgel aus der YC Serie ist sehr ähnlich im Klang,aber oft wesentlich günstiger zu bekommen.Das Flagschiff ist die 2 manualige YC45D,einmanualig die YC 30.
     
  3. Eine YC45D kannst du dir bei mir anhören (und zum Vergleich 'ne Hammond und 'ne Philicorda), wenn du mal auf'n Kaffee vorbeikommen magst und schleppen hilfst (steht im Keller).

    Ansonsten würde ich mich an deiner Stelle mal im Analogorgelforum anmelden, mich da nett vorstellen (da legen die Jungs Wert drauf) und nach den Orscheln fragen.

    In der Bucht öfter mal einfach "Orgel" eingeben und zwanzig Seiten Heimorgelmüll durcharbeiten bringt's auch ab und zu.

    Schöne Grüße,
    Bert
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mit Samples lassen sich diese Orgeln dann simulieren, wenn man sich sehr viel Mühe beim Absampeln gibt. Die meisten Libraries geben jedoch mehr oder weniger nur Klangfarben wieder, was oft ok ist, aber eben keine Simulation. Auf Vintage Time Traveler etwa sind Farfisa und Vox Contintental drauf. Auch gibt es eine spezielle Sample Library dieser Kategory "Cheesy Organ" eines passionierten Orgelfans in USA, kostet so etwa 30 US$, müsste bei Interesse mal das Bookmark raussuchen.

    Das Besondere an den Orgeln gegenüber Samples ist aber die Möglichkeit, die ganzen Register eben mischen zu können, Effekte drauflegen usw. Auch sind die Dinger so eine Art Gesamtkunstwerk, d.h. die für heutige Verhältnisse oft etwas labberigen Tastaturen, Bedientaster in Griffnähe, das gesamte optische Erscheinungsbild usw. machen den Reiz aus.

    Farfisa Compact und Philicorda (die ein- und die zweimanualige) gibt es öfter bei eBay, die Preise gehen so und variieren nach Zustand. Eine Vox Continental ist dagegen selten in Deutschland. Manche Orgeln werden quasi zum Abholpreis vergeben, weil sie bei den Leuten nur rumstehen.
     
  5. storyplay

    storyplay aktiviert

    Spiel doch mal die Orgelsektion des NordStage oder NordElectro an, ich finde,
    die haben da unfassbar gute Arbeit geleistet, was Klangauthentizität und direkten Eingriff angeht.
     
  6. gringo

    gringo aktiviert

    doppel opel
     
  7. gringo

    gringo aktiviert

    http://www.combo-organ.com/

    Scroll mal nach unten, da kommt die Ladung an Infos.
    Schöne Seite, die mir damals die Entscheidung gebracht hat, die YC-45d zu kaufen.


    .
     
  8. gringo

    gringo aktiviert

    Ja. Die Yamaha YC-45d ist wirklich wunderschön. Ich habe sie irgendwann verkauft, bereue es aber etwas, obwohl ich keine Orgel mehr spiele. Toller Klang und eine Fuzz-Pseudo-Gitarre kann man auch spielen, ist zwar nicht wie eine Originale, aber als Fuzzorgelgitarre ganz schön.
    Habe damals auch "nur" 400 EUR bezahlt. Für das Gebotene ein sehr guter Preis. Wiegt natürlich ca. 40 kg - oder sogar mehr.

    Ich habe noch eine Roland VK-09 mit schönem Sineoszillator (Hammond ähnlich) und zumischbarem Squareoszillator (Vox, Farfisa ähnlich). Dazu gibt es ein eigenes Sustain bzw. Release, um den Klang ausklingen zu lasssen, was eine Art Synth ohne Filter ergibt. Mit Chorus. Tolles Teil. Wenn du eins findest, kaufen - super transportabel bei schönem Klang.


    .
     
  9. Neo

    Neo aktiviert

    Danke für die Tipps, also kann man nicht sagen das man die im Ausland leichter bekommt ? Kennt niemand so einen ungefähren Preis von den Vox und Farfisas ?

    Die Time Traveller ist ja für eine Sample CD ganz schön teuer, sind die Samples entsprechend gut ?

    Bin sehr interessiert, habe selbst mal gegooglet und nichts gefunden.
    Was ich gefunden habe, ist das hier:
    http://www.vintagekeyboardsounds.com/page_order.html
    kennt das jemand, bzw. weiß wie gut die Samples sind ?

    Mittelfristig suche ich immer noch "the real thing", weil die Möglichkeiten größer sind und weil die Teile so unglaublich cool aussehen. :oops:

    Das habe ich noch ausgegraben und da geht mir das Herz auf, seufz:
    http://www.combo-organ.com/Vox/index.htm

    http://www.combo-organ.com/Farfisa/index.htm

    http://www.combo-organ.com/Elka/index.htm#Panther Combo 100

    Eine Vox und oder Farfisa Compact in rot, das ist der pure Sexappeal :lol:
    Übrigens, hat es mich damals bei den Doors gepackt und endgültig als ich Gruppo Sportivo (falls die einer kennt) mit einer Farfisa sah und hörte.

    Ach und Feinstrom, danke für das Angebot ich komme gern einmal darauf zurück. :)

    Wer ungefähre Second Hand Preise weiß, oder sonst noch Infos hat, ich bin für alles zu dem Thema dankbar .
     
  10. gringo

    gringo aktiviert

    :lol:
    Und durch die nervigen Sample-CDs durchkämpfen.


    .
     
  11. gringo

    gringo aktiviert

    wieder doppelt, manndo
     
  12. gringo

    gringo aktiviert


    Wenn ich das hier lese, weiss ich nicht, was du mit einer Sample-CD willst. Schau mal bei e...hey! und vielleicht findest du einen Verkäufer in der Nähe, da kannst du alles in Ruhe testen und ab nem Haufen Kilo würde ich sowieso selbst abholen.
    "Dat richtige Ding gibt es nur, wenn man das Instrument selbst befummelt, äääh spielt."


    Sample-CDs: aaaaahhh :wegrenn:


    .
     
  13. Das ist doch kein Problem, an solche Orgeln ranzukommen. Die werden immer wieder bei eBay Deutschland angeboten.

    Habe mir dort bereits eine Elka X705, eine Yamaha YC45D und eine Farfisa VIP 345 gekauft. Eine Yamaha YC25 hatte ich auch schon mal für Euro 57,- bei eBay gekauft, super Zustand, das Größe-Nutzen-Verhältnis war für meinen damaligen Raum aber nicht ausreichend, daher weiterverkauft.
    Meine Eminent E310 hatte ich mal über einen niederländischen Online-Marktplatz geschossen.

    Die Orgeln werden zum Teil nur zur Abholung angeboten, zum Teil ist Versand aber auch möglich. Der schlägt aufgrund des Gewichts aber meistens mit 60-80 Euro zu Buche.

    Einfach in eBay eine Dauersuche mit dem entsprechenden Begriff einrichten, dann kommt auch meistens nach kurzer Zeit ein Angebot.

    Die Preise sind allerdings, wie so häufig bei eBay, Schwankungen unterworfen. Wenn da zwei oder drei Leute gerade das gleiche haben wollen, dann können die Preise schon mal ein wenig hoch gehen. Man kann sie aber dort auch günstig bekommen. Gerade wenn Abholung verlangt wird, gehen die Preise meistens nicht ganz so hoch.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die Vintage Time Traveler ist ziemlich gut, aber eben im Gesamten betrachtet. Nur für die paar Vox und Farfisa Samples zu haben, wäre der Kaufpreis dafür sicher nicht angebracht. Sie ist insgesamt sehr amerikanisch produziert und die Hammond Samples sind mit das beste was ich kenne.

    Das Bookmark mit den Samples muss ich mal raussuchen, heute abend oder so. Ein anspruchsvoller Kollege hat die kürzlich gekauft und findet sie gut.

    Man kann Cheesy Orgeln auch sampeln, nur ist das ein so kleiner Markt, dass ich keine entsprechende Sample CD kenne, für die das konsequent durchgezogen worden wäre.

    Notwendig dafür ist, so gut wie jede Taste jedes Registers zu sampeln. Trocken und mit den eingebauten Effekten. Dann braucht es einen passenden Sampleplayer mit Controllern, der den Zugriff auf all diese Details erlaubt. Machbar ist das, nur eben ein Riesenhaufen Arbeit. Zudem fehlt eben der Charme des Instrumentes und so'n 60er Jahre Hobel hat ja so viel Vintage Patina, das ist nicht zu simulieren :D

    Die NI B4 hat auch eine Vox und Farfisa als add-on, die hab ich aber noch nicht gehört.

    eBay Auktionen wegen des Preisgefüges verfolgen würde ich schon empfehlen. Da sind auch mal Farfisa VIP233 oder solche Sachen dabei, die haben nicht ganz den Kult im Preis mit drin, insofern vielleicht ein Alternative. Eine Farfisa Compact in gutem Zustand ist so vielleicht für 600 Euro zu kriegen, eine Vox kostet deutlich mehr.


    EDIT: Dein vintagekeyboardsounds.com Link ist genau die Seite, die ich aus meinen Bookmarks raussuchen wollte.
     
  15. Dark Walter

    Dark Walter eingearbeitet

    Der Vox Kauf ist so ne Sache, aufgrund der verschiedenen Produktionsstätten und Länder gibt es teils drastische Unterschiede bei den Modellen so haben zum Beispiel einige der in England gebauten Modelle Holztastaturen und andere Oszilatorboards die wesentlich aggresiver klingen als beispielsweise die Modelle aus Italien. Das testen lohnt sich hier eigentlich immer zumal hier der technische Zustand auch eine wichtige Rolle spielt. Auf Youtube gibt es ein Video das eine Vielzahl unterschiedlicher Connys im direkten Vergleich zeigt hier hört man unter anderem auch die unterschiede zwischen den aggresiven englischen modellen und beispielsweise den späteren weicher klingenden aus Italien.
    (Continental 300 & Corinthian)

    Ich habe letztens einige Versteigerungen verfolgt, eine einmaualige ist letztens für 1800!!! via ebay wegegangen. Der Preis hier ist auch stark vom Zubehör abhängig der bekannte z-leg Ständer treibt den Preis oft stark nach oben, in Verbindung mit dem dazugehörigen Case für den Ständer wird es nochmal etwas teurer.

    In der Bieten Sektion wird übrigens eine von Schraub und Dreh (Berlin angeboten) Und ich denke wenn die von einer Werkstatt verkauft wird sollte sie technisch in Ordnung sein. Aufgrund des Alters würde ich von einem US Import echt die Finger lassen. Ich hab damals schon eine aus Portugal bekommen die kam als Transportschaden an (Grey Top, Conny 300 (Italien) mit Preset Tabs, dem späteren Kippbaren Ständer und Basspedal für 1400 Euro)

    Unter Umständen würde ich meine englische Super Continental (Plastiktasten) verkaufen

    Den Basic Sound kann man ansonsten auch mit eine Vox Jaguar abdecken, die entspricht vom Sound her dem unteren Manual der Super Conny, von GEM gab es damals einen guten Clone davon.

    Mit den Yamaha YC Modellen bist du wenn du eher den Cheesy Sound magst auch ganz gut bedient, zur yc 45 gab es auch noch ein kleineres zweimanualige modell was vom sound her eher in Richtung Farfisa Compact tendiert.

    Die Philidordas sind eine wirklich gute Alternative, die sind nicht unbedingt zu selten, machen richtig Spass und klingen auch recht gut, hab selber eine und auch teilweise über das Hughes & Kettner Tube Rotosphere gespielt. Einizer Wehmutstropfen ist die Tastatur, die kommt mir ein bisschen kleiner vor und kann von der Action nicht so mit ner Continental oder ne Hammond mithalten. Achja, die eingebauten Effekte (Hall und Vibrato klingen sehr gut) Ihr Klangcharakter tendiert eher in Richtung Hammond, also eher weich und soft statt quäkig oder cheesy, mit aufgedrehtem Klang wirds schon fast sakral

    Wichtig bei den Vintage Orgeln ist auf jeden Fall das Du Dir im klaren bist worauf Du dich einlässt, die Trümmer sind wahre Bauteilgräber und aufgrund des Alters sehr anfällig für Defekte, ich hab selber ca. elf Orgeln und nehme an Konzerte eigentlich nur noch meinen Clavia C1 mit. Also falls Du mehr auf Live Auftrittte aus bist wäre das ne wirklich gute Alternative, die Action der Tastatur ist echt der Hammer, der Sound ebenso. Der etwas höhere Preis relativiert sich allerdings durch die Kosten und den Stress den Du dir bei Reperaturen einsparst. :roll: :roll:
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Eine Yamaha YC-30 komplett im Case plus Original-Gestell plus original Tragetasche fürs Gestell hätte ich abzugeben. Die Farbe ist ebenfalls original "Elfenbein". 1A Zustand. Preisvorstellung bitte per PM.

    http://www.moebus.de/yc30.jpg
     
  17. Horbach

    Horbach current GAS level: 21%

    Ich war auch mal auf der Suche nach einer Vox, habs dann aber aus preislichen Gründen aufgegeben. So wichtig wars nun auch wieder nicht... Stattdessen bin ich bei einer YC-25D in Rot gelandet und bin super zufrieden damit. Der "Bright" Regler verändert das Klangspektrum von scharf und Vox-like bis muddy-Farfisa-like. Das Touch Vibrato ist ebenfalls stark. Durch seitliches bewegen der Tasten kann man ein Vibrato erzeugen. Sehr spacig. Für mich wars die perfekte Orgel.

    Ich hab sie jemandem abgekauft, der so ziemlich alle (mir ist jedenfalls kein fehlendes Modell aufgefallen) Combo Orgeln im Keller hat, nebst einer ähnlich grossen Sammlung Synths und anderen Tasteninstrumenten. Falls jemand interessiert ist: http://www.analog-gallery.com/
     

Diese Seite empfehlen