brennende wandwarzen

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von lilak, 19. Februar 2011.

  1. lilak

    lilak aktiviert

    kann jemand bitte erklären wieso netzgeräte ständig ihren geist aufgeben obwohl sie überhaupt nicht benutzt werden oder noch nicht mal eingesteckt sind?

    jedesmal wenn ich auf der suche nach einem passenden netzgerät bin stelle ich fest dass irgendeins wieder nicht mehr geht und muss es entsorgen. was geht da von selbst kaputt und kann man sowas reparieren? gibts nicht netzgeräte die länger halten? ideal wäre ein gerät mit mehreren spannungen und entsprechender leistung ... das dann NICHT nach einer woche wieder kaputt ist, meine ich.
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ich empfehle bei Reichelt eine Schubkarre voll von Standardschaltnetzteilen zu besorgen. Aber bei mir rauchen die nicht so oft ab. Vielleicht ist der Berlinstrom verhext, der Kölnstrom war das auch, da gibt es so ein komisches typisches Brummen, ggf. ist das auch eine VT und von Moskau gesteuert. Hab also leider nur die Erklärung, dass du vielleicht böse warst und das Universum dich damit strafen will. Also voll sachlich.
     
  3. lilak

    lilak aktiviert

    böse indeed! das erklärt einiges ... danke mic! im ernst aber, kann mir einer von den sonst ja auch alles wissenden ingenieuren bitte erklären WAS an den dingern eigentlich so hervorragend durchbrennt? das ist doch nur eine spule und ein paar standardteile oder?

    um sachdienliche hinweise wird gebeten, es handelt sich ja immerhin um das bestgehütetste geheimnis in der musikindustrie, die lebenslange zwangsabgabe durch periodisches netzteilversagen.
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ich meinte das auch, weil das nicht zwangsweise ein Massenphänomen ist und ggf. ein Einzelfall, so wie bei manchen übermäßig viele Sonygeräte kaputt gehen und bei anderen bis ins Alter laufen. "steckste nich drin".
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    mir ist noch keins abgeraucht...
     
  6. lilak

    lilak aktiviert

    na gut ... hab ich parapsychische überspannung, als einziger wie immer! trotzdem wüsste ich das zu gerne. als wissenschaftler verlange ich eine vernünftige erklärung, die woche waren es immerhin zwei.
     
  7. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Viele bei Geräten mitgelieferten Wandwarzen sind "auf Kante genäht", sprich mit biligsten Bauteilen versehen und schlecht zusammengestoppelt. Wenn sie dann auch noch nur gerade so den Strom liefern können, den das Gerät braucht, machen das vor allem die Elkos nicht lange mit. Ich kaufe Ersatz immer so, dass er das 1,5-2fache des Nennstroms vom Gerät liefern kann.
     
  8. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Hallo
    Weihrauch? Im Ernst, das von Dir beschriebene Phänomen ist mir bislang (zum Glück) nicht aufgefallen. 2 Netzteile sind mir in den letzten Jahrzehnten abgeraucht, die meisten wurden noch funktionsfähig entsorgt. Die beiden Netzteile starben vermutlich an einer zu knappen Auslegung des Trafos der obendrein auch noch für 220V gebaut war. Hast Du schon mal an Netzstörungen gedacht? Spannungsspitzen oder sowas? Da könnte evtl eine vorgeschaltete Steckdosenleiste mit Filter helfen.
     
  9. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Raucherhaushalt?
     
  10. Ich würde das Problem doch evt.auch mal in der heimischen Steckdose suchen (lassen).
    Das klingt mir doch arg mysteriös (mir ist zb.auch noch nie eins abgeraucht und ich hab die zt.wahrlich nicht so gut behandelt ;-))!
     
  11. lilak

    lilak aktiviert

    rauchen tun bei mir nur die netzgeräte. spannungsspitzen wäre natürlich eine erklärung. schwer vorstellbar weil das ja alle geräte betreffen würde, oder sind netzteile besonders empfindlich?

    kann natürlich auch sein dass das ein qualitätsproblem ist, viel davon waren von solchen billigherstellern wie "hama" etc. ... in den letztem jahren waren das aber insgesamt sicher 10 stück die sich verabschiedet haben. vielleicht sollte ich mal in so ein grosses geregeltes teil investieren und davon abzweigungen bauen? dann brauchts das aber mindestens in 9v und 12v.
     
  12. probier doch mal Ökostrom, vielleicht ist er gesünder für die netzteile :lol:
     
  13. chikan

    chikan -

    Habe erstaunlicherweise bis jetzt gute Erfahrungen mit den Dingern von Conrad (glaube die heißen Voltcraft oder so) gemacht. Ich habe mir die Universalteile früher immer beim mediamarkt geholt, aber die von Conrad tuen jetzt schon eine Weile recht zuverlässig ihren Dienst und ein leichtes Leben haben die bei mir bestimmt nicht.
     
  14. Mir stellt es die Haar auf, wenn ich lese dass Du "auf der suche nach einem passenden netzgerät" bist. Bei mir ist jedes Netzteil beschriftet, zu welchem Gerät es gehört und nur mit diesem Gerät wird es verwendet. Punkt. Dann geht auch nix kaputt.
    Auch ein 200mA benötigendes Gerät kann ein 100mA Netzteil überlasten.
     
  15. Stichwort: überdimensioniertes Netzteil
     
  16. lilak

    lilak aktiviert

    ja danke für all die tips! ich glaube ich werde mir ein geregeltes 10 ampere schaltnetzteil besorgen und da dann das meiste dranhängen. ich hab so den verdacht dass sowas wie der sh-101 auch besser klingt wenn er sauberen strom bekommt.
     
  17. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Bei 10A brauchst du Leitungsschutzschalter bzw. Sicherungen für die einzelnen Ausgänge. Wenn du da in einem Gerät oder dem Kabel dorthin ein Kurzschluss hast besteht sonst Brandgefahr.
    (Die kleinen Stecker sind für solche Ströme nicht gemacht.)
     

  18. Bei vollständig analog aufgebauten Klangerzeugern konnte ich dies auch schon bemerken. Immer wenn was am Netz war hat sich der Vermona DRM verstimmt
     
  19. ...also Leute, es ist generell so, das die Geräte so kontruiert werden, das sie grade mal die Garantiezeit überleben. Wandwarzen werden, wie schon oben gesagt, auf Kante genäht. D.h. der Kupferdraht desTrafos ist extrem knapp dimensioniert. Auch ist eine Thermosicherung mit eingewickelt. Dünner Draht sorgt für hohe Temperaturen. Die nichtzugängliche Thermosicherung kommt oder der Draht brennt durch, schon ist die Warze tot. Manches Trafoeisen ist so schlecht. Das schon im Leerlauf so viel Verlustleistung (hohe Temperaturen) entstehen, das die Dingfer auch ohne Last schnell abrauchen.

    Es ist heute leider meistens so, das den meisten Geräten eine ganz bestimmte Lebensdauer hineinkonstruiert wird. Es gibt dafür sogar einen Fachausdruck (fällt mir grad nicht ein) und Ingenieure lernen im Studium (bzw werden dazu angehalten), wie man die Lebensdauer beschränkt.

    Am Besten ein Netzteil kaufenm das überdimensioniert ist (zweifache des benötigten Stroms reicht) und nicht grad das Billigste vom Grabbeltisch ist. (9V 100(!)A muss aber nicht sein :)

    Gruß
    Andreas
     
  20. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Dafuer gibt's Steckdosenschalter, was gerade im Synth Bereich 'ne Menge Strom sparen kann...

    Meinst du vielleicht MTBF oder MTTF?

    http://de.wikipedia.org/wiki/Mean_Time_Between_Failures

    http://de.wikipedia.org/wiki/MTTF
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    imho führen nicht stabilisierte netzteile bei der 101 zu störgeräuschen...
     
  22. Neo

    Neo aktiviert

    Irgendwas muß ich falsch machen, mir ist seit mindestens 10 Jahren keine Wandwarze abgeraucht und was davor war, da wüßte ich auch nicht wann da mal was kaputt gegangen ware. :dunno:
     
  23. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Man kann das als Glück bezeichnen (bzw. andersrum den häufigen Ausfall als Pech). Wenn auffällig viele Netzteile sterben, auch wenn sie überdimensioniert sind, würde ich mal das Netz überwachen lassen. Ist nicht ganz unüblich, dass z.B. Großverbraucher in der Nähe das Netz "verschmutzen". Auch marode Netztechnik kann dafür verantwortlich sein.
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    das war mir schon lange klar und wird in anderen bereichen schon seit zig jahren gemacht, ein fachlehrer (metallkunde) erzählte mir wie in haushalten rohre verschiedener metalle so kombiniert wurden, dass es zu einer frühzeitigen korrosion kommt... also an der stelle wo die 2 rohre verschiedener metalle aufeinander treffen. arbeitsbeschaffung

    erfahrungsgemäss werden handys so konstruiert, dass sie die garantiezeit halten, aber nicht viel länger.

    durch die ganze update-bug-internet-politik von computer-software wird man praktisch gezwungen alle paar jahre wieder einen neuen computer zu kaufen, man kann sich dem fast nicht enthalten und falls doch, geht nach 2-4 jahren sicher was kaputt.

    und dann eben noch die wegwerfgesellschaft, reparieren war gestern. zu teuer, wenn in china so günstig produziert wird.
     
  25. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Jaja, diese netten Legenden.... Es wäre ziemlich dumm von einem Handwerksbetrieb solche Anlagen zu bauen, sie haften nämlich wenn ihnen Pfusch nachgewiesen werden kann und das, je nach Sachlage auch noch lange nach dem Ablauf der üblichen Gewährleistungsfristen.
    Ja, es gibt "eingebauten Verschleiß", bei Glühlampen z.B. Dort werden gleich mehrere Tricks angewendet damit sie nicht so lange halten. etwas dickere Glühwendel, eine Gatterpille um den Restsauerstoff im Glaskolben zu verbrennen, das weglassen der eingebauten "Sicherung" (z.B bei Osram) und die Lampen könnten länger halten als Energiesparlampen.
    Es ist auich nicht alleine die böse Industrie, auch der Kunde entscheidet mit welche Ware angeboten wird. Ökologisch und ökonomisch ist es sinnvoll, langlebige Produkte zu kaufen, warum tun dies aber so wenige? Ich weiß nicht genau wie es anderswo ist, in Deutschand schauen die meisten in erster Linie auf den Preis. (den Preis von Produkten kennt jeder, den Wert nur die wenigsten). Die Jagdt nach Schnäppchen hat inzwischen längst krankhafte Züge angenommen und schadet nicht nur der Wirtschaft, auch der Umwelt und dem Zusammenleben sowieso. (Geiz ist nicht geil, es ist eine Charakterschwäche!). Die Preise für langlebige Produkte sind meist höher, wofür mir einige Gründe einfallen:

    - geringere Stückzahlen pro Zeitfenster abgesetzt werden können (der Betrieb aber trotzdem Gewinn erwirtschaften muss)
    - höherwertige Materialien
    - ausgefeiltere, aufwändigere Konstruktionen
    - besserer Service, sehr lange Lagerhaltung von Ersatzteilen

    Und noch was: Wer will wirklich einen Fernseher der 30 Jahre hält? Z.B. kam früher bei den ersten Serien der Farbfernseher 2-3x im Jahr der "Fernsehdoktor" und musste etwas reparieren, verbrauchte Röhren tauschen usw. Nach 10 Jahren war die Kiste in der Regel "fertig". Wie ist das heute? Wenn man nicht gerade den billigsten Chinaschrott kauft, hält die blöde Kiste ewig und weil Reparaturen extrem selten geworden sind, "muss" man sich die alte Kiste noch immer ansehen obwohl e3s doch wieder sco schöne Neue gibt ;-) Was soll ich sagen, die letzten beiden TV-geräte habe ich entsorgt obwohl sie wirklich tadellos liefen. IVerschenken? Vergess es, die wollte niemand geschenkt, anderen geht es nämlich auch so, dass sie ab und an mal was neues wollen ;-) Bei Waschmaschinen, Geschirrspülern, Kühlgeräten sehe ich das anders. Wenn man Qualität kauft, halten die Gerätschaften in aller Regel auch länger und wenn man das möchte, darf man eben keinen Mist kaufen. (ich habe nicht genug Geld um zu billig zu kaufen)
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    heute schon, aber was das schon immer so? ...

    und genau so können heute andere firmen die lebenszeit ihrer produkte absichtlich verkürzen, auch wenn es die produktion nicht günstiger macht! klar das ist die offizielle entschuldigung, muss aber nicht immer zutreffen.
    ok das mit dem geringeren absatz, durch länger haltende produkte und das deswegen auch weniger produziert werden kann und dadurch die preise wieder höher werden, das hat was.
    wenn man statt 1mio glühbirnen, nur noch 1000 glühbirnen verkaufen/produzieren kann, wird die einzelne glühbirne teurer, auch wenn sie gleich aufwendig aufgebaut ist...
     
  27. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Aber sicher. Der Unterschied besteht eigentlich nur darin, dass man heute eher Rechtsanwälte hinzuzieht, früher sprach sich sowas einfach "nur" herum und solche Firmen bekamen keine Aufträge mehr.
     
  28. Anonymous

    Anonymous Guest

    imho siehst du das ein bisschen zu schwarz weiss... leider funktioniert der freie markt nicht immer zugunsten des konsumenten, auch wenn das einem suggeriert wird.

    apple bekommt auch "aufträge", auch wenn ihr ipod nur 1 jahr hält. dieses beispiel kannst du dir auch auf den einzigen handwerkbetrieb in deiner umgebung anwenden. es gibt auch viel "grau" und viele sachen die nicht geregelt sind und es gab auch eine zeit vor der globalisierung und schnellen kommunikation etc. etc. und manche wissen diese "schwächen" auch heute noch auszunutzen.
     

Diese Seite empfehlen