Kaufhilfe Budget 4 Kanal Mixer

D

Dima

..
Hi, suche ein guten und möglichst günstigen 4Kanal Mixer für private Zwecke, ich dachte vielleicht kriege ich hier paar gute Tipps. Audio Interface hab ich von Focusrite 2i4.
Hab eins von reloop Rmx 40 DSP das fand ich eigentlich gut nur wahrscheinlich ist es defekt .. Mal ging es und dann wieder nicht mehr , der Support von reloop vermutet, dass es der DSP PCB ist (vielleicht kann mir da auch jemand helfen)..

Danke schonmal
 
Niki

Niki

||||||||||
Ich bin mit dem DB4 überglücklich.

Was willst du denn genau machen mit dem Mixer und was willst du ausgeben?
 
D

Dima

..
Am liebsten Techno mixen und nach Möglichkeit Drummaschine mit einbringen , hab da noch ne Roland aira tr8

Würde gebraucht gucken und ungerne mehr als 200 ausgeben
 
Niki

Niki

||||||||||
Brauchst du interne effekte oder filter im mixer?
Willst du dann die Summe aufnehmen oder wäre die Überlegung nen kleinen studiomixer mit 2 busen sinnvoll? Es wäre dann halt zum Beispiel alle drumms auf einem channel im ableton und die synths auf dem anderem.
 
D

Dima

..
Ich hätte vielleicht am Anfang erwähnen müssen,dass ich noch ein ziemlicher Anfänger bin . Verstehe also im Moment den Unterschied nicht , ich vertraue aber gerne auf Empfehlungen von erfahrenen Leuten 😄

Also Filter und Effekte fänd ich schon cool, aber vielleicht ist dein Vorschlag ja besser
 
Niki

Niki

||||||||||
Verstehe also im Moment den Unterschied nicht
Wenn's um den Unterschied zwischen studio und dj mixer geht, dann ist das so, dass wenn du musik produzieren willst dann macht ein studio mixer langfristig gesehen mehr Sinn, obwohl es mit dem dj mixer am Anfang mehr Spaß macht (meist wegen dem integriertem filter).
Wenn man einfach nur Life zuhause jammen möchte dann geht es auch gut mit dem dj mixer wie es bei dir der Fall war.

Ich habe bei Kleinanzeigen "mixer mischpult" eingetippt und preisspanne zwischen 180 und 220 gesetzt. Da kamen schon ein paar mit dennen du was anfangen könntest.

Da musst halt gucken welche dich ansprechen. Die neueren mischpulte sind meist eher sauberer im sound, die älteren haben karakter was im techno Bereich gerne gesehen ist.

Ich rate dir aber zum studio mixer mit ein paar send regler, damit du ein paar effekte zu mischen kannst.
Google mal nach send/return, da wird es erklärt.

Mixer mit integrierten effekten würde ich eher nicht nehmen, denn die sind meistens nicht das was man will und man kann sie nicht austauschen. Am besten ein paar effektpedale kaufen und durch send von den jeweiligen spuren/instrumenten in die masterspur einspeisen.

Da gibt es noch qualitätunterschiede aber da kenne ich mich nicht aus. Da können hier andere Kollegen mehr zu sagen.
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Am liebsten Techno mixen und nach Möglichkeit Drummaschine mit einbringen , hab da noch ne Roland aira tr8

Würde gebraucht gucken und ungerne mehr als 200 ausgeben
Tja, die Frage wäre, ob wieder so ein DJ-Pult wie gewohnt oder doch was anderes wie z.B. ein Homestudio-Pult ...

Quasi ein Klassiker in 4. Generation:


Man kann 4 Stereo-Quellen anschließen (allerdings nicht mehr Cinch/RCA, sondern 6,3 mm Klinken, was im Homestudio üblicher ist, weil Synthesizer, Interfaces, Effekt-Geräte usw. meist solche Anschlüsse haben) und 4 Mono-Quellen (oder paarweise auch wieder Stereo). Man kann noch mehr ein- und ausgangsseitig anschließen. Kopfhörer, mehrere Monitorboxen usw.

Das Pult ist rein analog, hat kein USB und keine Effekte eingebaut. Aber es hat z.B. 2 Effekt-Send-Wege.
EQ-ing nicht parametrisch. Parametrische EQ's haben etwas größere Mischpulte.

An den Mono-Eingängen könnte man z.B. monaurale Bass- und Melodie-Synthesizer anschließen wie TB-303 etc. ... Allerdings am Mischpult direkt kaum weiter bearbeiten. Da müsste man dann weitere Geräte dran anschließen wie z.B. spezielle Distortion-Effekte usw. Ok, manche übersteuern das Mischpult selbst ... Weiß allerdings nicht, ob man das Mischpult dadurch nicht auch schnell kaputt machen kann ...
 
bonanzabiker

bonanzabiker

|
Also ich hab ein Behringer QX und kann nichts schlechtes sagen. Würde das wieder kaufen.
 
gerwin

gerwin

|||||||||
Ich hab das hier für einen Dreisiger abzugeben.

 
D

Dima

..
Hi, danke erstmal für die ganzen Tipps. Hab auch noch etwas recherchiert.. ich denke ich hätte am liebsten ein 4 Kanal Mischpult mit Effekten, aber auch mit send und Return damit ich in Zukunft erweitern kann.
Behringer ist ganz günstig hab aber auch schlechtes gelesen , was haltet ihr allgemein von Behringer?
 
bonanzabiker

bonanzabiker

|
Hi, danke erstmal für die ganzen Tipps. Hab auch noch etwas recherchiert.. ich denke ich hätte am liebsten ein 4 Kanal Mischpult mit Effekten, aber auch mit send und Return damit ich in Zukunft erweitern kann.
Behringer ist ganz günstig hab aber auch schlechtes gelesen , was haltet ihr allgemein von Behringer?
Ich würde dir jedenfalls raten sofern du Platz hast gleich ein Pult mit mehr Kanälen zu nehmen, dann kannst du Einzelouts der Drummachine in den Mixer führen und/oder auch noch mal Geräte dazukaufen ohne gleich wieder ein neues größeres zu brauchen.
Zum rumschleppen bei festem Setup ist es natürlich was anderes.
 
Lauflicht

Lauflicht

x0x forever
Da stimme ich zu: Wenn Du jetzt bereits 4 Kanäle benötigst, dann einen Mixer mit mehr Kanälen kaufen - je nach Geschmack durchaus ein Faktor 2 (oder mehr... ;-) ). Was die Send/Returns angeht (damit schleift man Effekte ein) darauf achten, dass manche Mischpulte die (Stereo-)Return auf die normalen (Stereo-)Kanäle gelegt werden müssen. D.h. das damit diese Kanäle für die externen Effekte schon belegt sind und nicht mehr anderweitig verwendet werden können.
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
ich denke ich hätte am liebsten ein 4 Kanal Mischpult mit Effekten, aber auch mit send und Return damit ich in Zukunft erweitern kann.
Wie viele und welche Effekte soll der Mixer denn haben? Was darf er maximal kosten?
Ich kenne das Pult nicht, könntest dir aber mal anschauen:
 
D

Dima

..
Joa was heißt ich benötige 4 Kanäle, im Moment zwar nicht , aber später mit Sicherheit.. jetzt im Moment möchte ich einfach bisschen mixen und rein kommen .
Was haltet ihr vom Traktor s4?
Ein Kollege sagte ich soll mir lieber nen Controller holen anstatt nen Mixer..
 
borg029un03

borg029un03

Elektronisiert
Joa was heißt ich benötige 4 Kanäle, im Moment zwar nicht , aber später mit Sicherheit.. jetzt im Moment möchte ich einfach bisschen mixen und rein kommen .
Was haltet ihr vom Traktor s4?
Ein Kollege sagte ich soll mir lieber nen Controller holen anstatt nen Mixer..
Von einem Controller ist nicht per se abzuraten du solltest aber darauf achten, dass dieser auch Standalone funktioniert, da sonst immer ein Laptop notwendig ist um das Gerät zu betreiben.
Ein Controller macht auch immer nur dann Sinn wenn du andere Tracks mit deiner Drummaschine mischen oder mal nen Synth dazu nehmen wilst.
Prinzipiell kann Traktor Software seitig Midi Clock aus geben, aber USB kann das schnell zu Latenzen führen, außer du nutzt dafür einen Mac ;-)
Besser ist es da einen Controller oder Mixer zu nehmen der direkt Midi ausgegeben kann, die sind allerdings alle etwas teurer.

Spontan würde mir dazu folgende Modelle einfallen:
Die Roland Controller Reihe hat Standard Midi Out, aber nur die größeren Modelle haben Inputs für deine Synths.

Von Allen-Heath gibt den PX5, gebraucht hab ich ihn schon mal für 700,- gesehen:

Ähnliche Preisliga Denon:

Günstiger wirds eher mit basteleien, aber da wird es schnell sehr komplex. Ist man im Pioneer Kosmos unterwegs kann der Toraiz SP-16 eine gute Schnittstelle sein, aber günstig ist man dann immer noch nicht.
 
D

Dima

..
Die sind ja doch schon etwas teuer , vielleicht dann klein anfangen, Erfahrung sammeln und dann auf eins von diesen Geräten umsteigen?

Kannst du mir auch was günstigeres für den Anfang empfehlen? Wie gesagt ein Kollege hat vom Traktor s4 geschwärmt und ich finde es eigentlich auch ganz interessant 🤷🏼‍♂️
 
borg029un03

borg029un03

Elektronisiert
Die sind ja doch schon etwas teuer , vielleicht dann klein anfangen, Erfahrung sammeln und dann auf eins von diesen Geräten umsteigen?

Kannst du mir auch was günstigeres für den Anfang empfehlen? Wie gesagt ein Kollege hat vom Traktor s4 geschwärmt und ich finde es eigentlich auch ganz interessant 🤷🏼‍♂️
Hast du nen Apple?
Mit Apple und Traktor hab ich brauchbare Erfahrungen gemacht mit Windows weniger. Ansonsten bin ich eher der Serato/Rekordbox Typ.

Aber preislich biste mit dem S4 Mk3 da schon ziemlich nah am 707M.
 
D

Dima

..
Hast du nen Apple?
Mit Apple und Traktor hab ich brauchbare Erfahrungen gemacht mit Windows weniger. Ansonsten bin ich eher der Serato/Rekordbox Typ.

Aber preislich biste mit dem S4 Mk3 da schon ziemlich nah am 707M.
Würde mir dann erstmal gebraucht das s4 mk2 holen hab schon welche ab 250 gesehen ?

Warum mit Windows weniger? Ich hab Windows 10 und Traktor Pro 3
 
borg029un03

borg029un03

Elektronisiert
Würde mir dann erstmal gebraucht das s4 mk2 holen hab schon welche ab 250 gesehen ?
Dann schau dir die Controller gut an, manche von denen sind schon hart runter genudelt. Mittenrasterung der Potis, schleifende Fader und Jogwheels, sich lösende Gummitaster, weg geschrubbte Beschriftung und wackelige Eingangsbuchsen sind die häufigsten Symptome, die mir bisher unter gekommen sind. An sich ne sehr gute Maschine, auch Clubtauglich (da hab ich die meisten auch gesehen), aber ich hab noch nicht so viele Besitzer erlebt, die mit den Geräten sorgsam umgegangen sind.

Warum mit Windows weniger? Ich hab Windows 10 und Traktor Pro 3
Ich weiß jetzt nicht ob sich seitdem 3er Update da viel getan hatte, aber in der Kombo Win10/S8/Traktor 2/TR-8 gab es über USB immer Timing drifts. Bei einer ähnlichen Kombo mit nem Macbook hatte nen Bekannter nie über Probleme geklagt.

Apple hat einige Standard Schnittstellen geschaffen und scheinbar auch ein besseres USB Management.

Ich will jetzt nicht ausschließen, dass sich dies inzwischen gebessert hat (neuere Win und neuere Traktor Version) aber zumindest vor nicht zu langer Zeit gabs da noch reichlich Probleme.
 
D

Dima

..
Dann schau dir die Controller gut an, manche von denen sind schon hart runter genudelt. Mittenrasterung der Potis, schleifende Fader und Jogwheels, sich lösende Gummitaster, weg geschrubbte Beschriftung und wackelige Eingangsbuchsen sind die häufigsten Symptome, die mir bisher unter gekommen sind. An sich ne sehr gute Maschine, auch Clubtauglich (da hab ich die meisten auch gesehen), aber ich hab noch nicht so viele Besitzer erlebt, die mit den Geräten sorgsam umgegangen sind.



Ich weiß jetzt nicht ob sich seitdem 3er Update da viel getan hatte, aber in der Kombo Win10/S8/Traktor 2/TR-8 gab es über USB immer Timing drifts. Bei einer ähnlichen Kombo mit nem Macbook hatte nen Bekannter nie über Probleme geklagt.

Apple hat einige Standard Schnittstellen geschaffen und scheinbar auch ein besseres USB Management.

Ich will jetzt nicht ausschließen, dass sich dies inzwischen gebessert hat (neuere Win und neuere Traktor Version) aber zumindest vor nicht zu langer Zeit gabs da noch reichlich Probleme.
Okay ansonsten rüste ich ja nach und nach auf wenn mehr Erfahrung und Geld zur Verfügung steht 😄

Bedanke mich bei allen hier für die Tipps
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben