CASIOHEIM

micromoog

micromoog

Rhabarber Barbara
:supi: geht aber nur mit Vindädsch vs Vindädsch, Versuch den Sound mal auf einem REV2, das wird schwierig :mrgreen:
 
RetroSound

RetroSound

||||||||||||
haha ja das geht natürlich nur mit CASIO :D

Es ist ja ein relativ einfacher Sound, da geht das. Das Klangspektrum beider Synthesizer ist sowas von unterschiedlich, aber wie man sieht, man kann sich stark an den Klang annähern.

Der Xa mit Unisono bläst den kleinen Casio vom Ständer. :D
 
RetroSound

RetroSound

||||||||||||
Alles show... ;-)

Jetzt kommen die ersten Kommentare bei YT, mit Fragen wozu man dann überhaupt noch einen Oberheim braucht....dann ist das alles nur Snobismus? ;-)

Na klar. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
micromoog

micromoog

Rhabarber Barbara
Darum habe ich ja den OB- Xa verkauft, macht jetzt alles so ne Bontempi Tischhupe :)

Wegen den paar Nuancen...

Ok, wenn es superfett sein soll muss ich halt 129 Stück stacken
 
bernybutterfly

bernybutterfly

|||||||||
Mich wundert es, dass niemand Anstoß nimmt, in welch (musikalisch) höchst unwürdiger Weise der Herr oben den Oberheim berührt.
Da ist doch eigentlich völlig egal, wie der Synth klingt.
 
micromoog

micromoog

Rhabarber Barbara
Das muss so sein, bei so einer Prat Tastatur geht das nicht geschmeidiger :)
 
T

Thx2

|
Ich bin sicher das können viele VSTs besser.
Also da merkt man schon deutlich nen unterschied im vergleich zum Juno 60 vs Tal Plugin. :)
 
hairmetal_81

hairmetal_81

Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor
T

Thx2

|
Wer seinen selbst mit einem Casio emulierbaren OB-Xa daher für 1000€ verkaufen möchte bitte pm. :)
 
RetroSound

RetroSound

||||||||||||
Man findet in fast jedem Synthesizer eine gemeinsame Schnittmenge im Sound, Feinheiten zeigen sich dann im Detail.

Schwierig wird es, wenn du den Oberheim wie ein Casio klingen lassen möchtest. ;-)

Es war ein Experiment, in wie weit man sich dem Klang annähern kann. Casio deswegen, weil Casio gemeinhin das als das Synonym für billige, dünne Sounds steht. Es geht auch mit anderen Synths, HW oder SW.
Der kleine CZ schlägt sich aber ganz gut.
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Ich mag meinen CZ-1, ist allerdings mit der fehlenden CC# Echtzeitsteuerung der Klangfarbe nicht mehr ganz zeitgemäß :sad: und Sysex Steuerung fällt auch flach, lässt sich pro Sound nur in einem Rutsch übertragen. War mein erster Synth, multitimbral waren zu der Zeit nur die wenigsten Synths in der Preisklasse, auf diese Weise konnte ich schon mit einem Synth komplette Tracks erstellen.
 
RetroSound

RetroSound

||||||||||||
Lustig, der CZ-1 war mein zweiter Synthesizer den ich gekauft habe. Für 100 DM gebraucht, mehr war damals nicht drin. Das war schon ein anderer Schnack als die Yamaha PSS Tischhupe. ;-)
Irgendwann Ende der 90er musste er gehen. 2012 habe ich mir dann der kleinen CZ-101 geholt, aus nostalgischen Gründen. Der hat zwar nicht den Chorus und auch keine Anschlagdynamik aber passt überall dazwischen. Der Vorreiter der Minisynths. ;-)

ps. @Summa Du hattest doch auch den VZ-1 oder? Ich hab nämlich von dir hier noch ne Soundbank auf der Platte. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
swissdoc

swissdoc

back on duty
Abgesehen davon, dass dieser Brass Sound so ziemlich der einzige Sound sein dürfte, den der Casio in etwa so hinbekommt, wie der Oberheim, ist der Casio ein extrem cooler Synth und klanglich ergiebig. Eine Neuauflage mit modernen Ergänzungen wäre extrem spannend. Mir hat z.B. immer ein LFO auf die DCW Sektion gefehlt oder loopbare Hüllkurven. Man könnte das User-Interface aufhübschen, Realtime-Änderungen ermöglichen und, und, und.

Nervend die zu statischen Schwebungen und der cheesy Sound des Vibratos. Egal wie man es einstellt, es eiert immer irgendwie.

Danke an Marko für das trendy Video und dass Du Casio mal wieder zum Thema machst. Die CZ Reihe klingt super und die VZ Reihe sieht einfach nur schick aus. Immer noch schade, dass die Jungs aufgegeben haben (oder mussten?). Leider haben sie ihr Comback versaut.
 
micromoog

micromoog

Rhabarber Barbara
Habe vor Jahren einen VZ1 hier von Deusi gekauft, leider war/ist mir der Zugang zu zeitintensiv gewesen. Grundsätzlich toller Synth, aber gleiches Schicksal wie FS1R und K5000. Einfach zu kompliziert im Um-/Zugang...musste wie die anderen wieder gehen.

Hätte (hätte Fahrradkette) man nur einen der genannten, hätte (hätte...) je dieser sicher eine Chance gehabt. Als ein DX9 noch in den 80ern jahrelang hier Monopolstellung hätte, war der frickelzugang nicht so schlimm, mit wachsendem Fuhrpark dürfte aber nur das Bleiben was sich einigermaßen schnell bedienen lässt. Ausnahme Roland und Hybrid Sampler ;-)
 
RetroSound

RetroSound

||||||||||||
Ich mag die Casios irgendwie. Keine Ahnung warum, aber ich mag den Klangcharakter sehr.

Hatte auch mal den Hohner HS2/E und Casio VZ-1. Wundervoll klingende Synthesizer und dazu extrem hochwertig verarbeitet.
Aber ja , der Zugang zur Klangsynthese ist bei der VZ Serie wirklich etwas für Masochisten. Dabei ist die iPD Synthese so extrem ergiebig.

Ich wünschte mir einen VZ-2 mit Makro Echtzeitzugriff auf die einzelnen Modul-Stränge. Das wäre einfach der Hammer. Aber von Casio wird da nichts mehr kommen. Leider.

Und ja, das Video war nur ein Experiment. Es soll auch nichts beweisen oder den OB blöd aussehen lassen.

Nächste Woche kommt noch eins, mit dem CS-80 synthbrass. Das ist noch lustiger. ;-)
 

Similar threads

RetroSound
Antworten
11
Aufrufe
298
qwave
T
Antworten
5
Aufrufe
269
Sonamu
 


News

Oben