CBX-K1XG - Problem mit der Klaviatur

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Anonymous, 4. Oktober 2007.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die Klaviatur produziert des öffteren zufällige Noten, will sagen, ich spiele darauf und manchmal werden einfach irgendwelche Noten gespielt welche aber nicht von mir stammen und das leider immer häufiger. Meist mit einem Velocity Wert von 64.

    Kann ich da selber etwas gegen machen, bzw. ausbauen, zerlegen und reinigen ?
     
  2. moondust

    moondust bin angekommen

    sorry ich würde mir eine rechte tastatur kaufen , um mir nicht so sorgen um das mäuseklavier machen
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das Mäuseklavier verrichtet aber eigentlich gute Dienste links von meinem Monitor. ;-) . Und auch am seriellen Anschluß meines Laptops macht das Teil eine gute Figur.

    Das Probelem ist halt das meine DS-55, mit normal großer Tastatur, schon damals als ich noch mit einem ATARI gearbeitet habe, irgendwann genau das gleiche Symptom zeigte.

    Aber das interessiert dich ja sowieso nicht und ich werte deine "Antwort" auf meine Frage mal als destruktives Rumgelaber. Sorry, aber deine Frage ist eben keine Antwort auf mein Problem.
    -------------
    Hat jemand vieleicht eine "bessere" Idee ?

    Illya

    Bearbeitet.
     
  4. moondust

    moondust bin angekommen

    das stimmt.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich meine das nicht so böse wie es klingt was ich geschrieben habe, ok ? :D Frieden.. :huhu:
    Ich bin halt schon ein "wenig" genervt von dem Problem, es ist echt zum kotzen.

    Hast du wirklich keine Idee wie man so eine Tastatur reinigt od. ähnliches ?
    Weil komplett schrotten will ich das Teil halt nicht, so mit nicht wirklich vorhandener Ahnung.

    Ich nehme es halt gerne mit dem Laptop mit zum Kumpel, da es schön klein ist. Und es passt in einen Rucksack.

    Vieleicht ist das ja auch ein typisches Yamaha-Keyboard Problem..
     
  6. moondust

    moondust bin angekommen

    bei reinigen bin ich vorsichtig , ich will da keine empfehlungen geben.
    bin nicht der hirsch darin . ich lasse sowas machen. aber so wie du es beschrieben hast , weiss ich nicht ob das die lösung des problems ist.
    ich würde da mal mit alk ran. aber ich weiss nicht ob das den kontakten schadet. DIYer wissen da sicher besser bescheid
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ok, ich weiß ja auch nicht was besser ist Alk od. Benzin, wobei Benzin ja so einen leicht schmierigen Rückstand am Anfang hinterlässt. hmm..

    Ich warte mal ab ob sich noch einer meldet der den Plan von sowas hat, besser ist das. Alk und Wattesäbchen habe ich aber schon mal besorgt. Reinigungsbenzin habe ich auch.

    Mal abwarten.

    tschööö...

    Illya
     
  8. Waldorfer

    Waldorfer Tach

    Das hört sich allerdings nicht wie ein reines Tastaturproblem an.
    Welche Noten werden wann generiert ?
    Nah bei den von dir gespielten ? Oft die gleiche Note ?
    In einer logischen Folge ? also jede 4, 6, 8 Taste z.B.
    Wirklich nur oft, oder immer 64 ?
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Yep, ist meistens , also beim CBX, Nur eine Taste. Die ganz linke (C).
    Ich kloppe da nicht wie wild drauf rum , aber sie ist schon ein bischen ausgeleiert und wegen Drums einspielen auch die am häufigsten genutzte. Das Problem tritt aber selbst dann auf wenn ich z.B. einen Akkord oberhalb auf der Klaviatur spiele. Ich habe es auch schon mit neuen (kürzeren) Kabeln versucht, hilft auch nicht. Das kann ja auch eine ganz normale Verscheißerscheinung sein.

    Ne, Nur oft 64 nicht immer, ich hätte besser um die 64 schreiben sollen, sorry.

    Auch wenn ich die Tastatur nur mit geringer Vel. spiele passiert das so. Ach ja, am ATARI hatte ich damals das gleiche Problem, also an der Soundkarte im liegt es nicht, ich habe das schon an unterschiedlichen Rechnern mit unterschiedlichen Soundkarten ausprobiert.

    Es ist devinitiv die Klaviatur. (Meine Meinung)

    Ich habe momentan nur wenig Geld zu Verfügung, deshalb muss ich das selber machen, sonst währe der schon in der Werkstatt.

    Illya
     
  10. Waldorfer

    Waldorfer Tach

    Da hilft wohl nur aufschrauben und mal gucken. Ich habe keine Ahnung wie die Tastatur in dem Gerät aufgebaut ist.
    Klar, das ist dann Tastatur.
    Ausgeleiert..., die scheint dann leicht mitzuwippen. Es kann auch sein, dass die Rückholfeder nicht mehr genug nach oben zieht.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ok, ich werde den CBX morgen auseinandernehmen.

    Danke für die Hilfe. :D

    Illya
     
  12. cleanX

    cleanX Tach

  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Guter Link , danke. Das ist was ich gesucht habe.

    Morgen bin ich schlauer, wenn ich das Teil zerlegt und gereinigt habe (und hoffentlich auch wieder funktionsfähig zusammengebaut kriege).

    Thanks :D
     
  14. serenadi

    serenadi Tach

    Falls das eine Gumminoppen / Graphittastatur sein sollte, hilft Dir vielleicht auch dieser thread weiter.

    Auf keinen Fall solltest Du mit Lösungsmitteln an die Graphitflächen gehen, wenn Du die abreibst, ist jeglicher Kontakt dahin.
     
  15. cleanX

    cleanX Tach

    Deine Anleitung sollte man eigentlich oben anpinnen - sehr gut gemacht. Tastaturprobleme stellen sich ja hier ziemlich regelmässig und der prinzipielle Aufbau (Taste, Feder, Gumminoppen) scheint bei fast allen Tastaturen heutzutage gleich zu sein.
     

Diese Seite empfehlen