Circuit Bending mit Vactrols?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von ACA, 4. Juli 2007.

  1. ACA

    ACA engagiert

    Ich bekomme demnächst einen Yamaha QY10 (Musiksequencer mit einfacher Klangerzeugung).

    Den möchte ich dann mit Circuit Bending modifizieren.

    Im Netz habe ich eine Seite gefunden die gut ein paar Punkte (Widerstände) im Gerät beschreibt die sich lohnen zu verändern.
    http://burnkit2600.com/gear/?p=35

    Speziell möchte ich die zu verändernden Widerstände mit Vactrols ersetzen welche dann mit einem Modularsystem verbunden und moduliert werden.

    Nun fehlen mir ein wenig die Infos über Vactrols.
    Immerhin weiss ich das man gelbe LEDs nehmen sollte.
    (gelernt vom Cynthia Video)
    http://www.youtube.com/watch?v=xoTcHI2OcMg

    Habt ihr sonst noch irgendwelche Tipps dazu oder Vorschläge.
    Also nur her damit.

    z.B.:
    - Welcher LEDs und Fotowiderstände sind zu empfehlen

    Gruss und Dank.
     
  2. boah!
    vielen dank für den link. endlich weiß ich, wofür mein oller qy10 noch taugen kann...

    btw. es gibt doch fertige vactrol module - beim selbermachen stelle ich mir vor allem schwierig vor, die abstände zwischen LED und LDR genau zu justieren, denn immerhin muss das ja lichtdicht abgeschlossen sein. z.b. vergossen.
     
  3. Im Baumarkt sind schwarze Moosgummiplatten billig erhältlich.
    (Zubehör für Putzerreiben)
    Die kann man mit einem Cutter leicht schneiden und sich ein kleines Gehäuse zusammenkleben. Garantiert lichtecht.

    Der Abstand zwischen LED und LDR kann ruhig minimal sein.
    Mit dem LED-Strom kann man ja experimentieren.
    Imho lieber helle LEDs nehmen und dann den Strom evtl über den Vorwiderstand verringern.

    Bei den LDRs gibt's gewaltige Unterschiede, je nach Kosten, Frage dabei ist, wie weit sie gegen Null mit dem Widerstandswert gehen. (Üblicherweise sind's ein paar hundert Ohm). Ohne Licht landen sie fast alle bei ein paar Megaohm.

    In jedem Fall ist dabei ein wenig Experimentieren angesagt, es kommt ja auch auf die Schaltung an - welcher Widerstandswert überhaupt ersetzt werden soll.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    hat jemand nen link zu reichelt teilen. ( Lichtdings... )
    Hab ne offene Betsellung am laufen.
    Könnte dann gleich ein paar Teile besorgen für ACA ( und vielleicht auch mich ), wenn er will ;-)
     
  5. LEDs und LDRs.
    ich glaub nicht, dass du da nen direktlink bekommst ;-)

    bei reichelt gibts datenblätter zu den LDRs, man kann also nachschauen auf welche lichtfarbe die stärksten reagieren, ebenso den minimalwiderstand.
    man muss sich nur durch die ganzen datenblätter durchwühlen...

    bei doepfer gibts fertige vactrols als ersatzteil für die vactrolmodule - aber 7,50€ das stück... da würde ich auch die moosgummiplatten bevorzugen :)
     
  6. ACA

    ACA engagiert

    Ja, der QY10 scheint ein paar versteckte Talente zu haben. ;-)


    Interessant, aber für 7,5€ dann doch zu teuer.
    Das Projekt ist ja eher einfach und so soll es auch im Preis bleiben.

    Schrumpfschlauch sollte doch auch gut gehen, oder?

    Wenn ich die LED nun direkt mir dem Modularsystem (max. 12V) ansteuere, brauche ich dann eine Vorwiderstand? Oder vertragen die LEDs diese Spannung?

    Ich werde wohl verschiedene Vactrols zusammen bauen und dann am Gerät ermitteln welche am besten passt.

    Um tiefer gegen null zu kommen, falls nötig, könnte man doch auch mehrere LDRs parallel schalten, oder?

    Danke, aber ich will das einfacher über Distrelec oder einen anderen Schweizer Elektronikvertrieb machen.
     
  7. ACA

    ACA engagiert

    Gelöscht da doppelt gesendet.
     
  8. HPL

    HPL -

    hm schau dir doch mal die vactrols von "perkinelmer" bei rs an. suche einfach nach "VTL" unter hersteller nummer. kosten zwar auch alle so zw 3-4€ aber vielleicht hilfts. der fonik hat einen dieser typen bei seinen PS3100 resonatoren verwendet.


    nee dann wird sie dir abbrennen. Leds sind ja vom strom abhängig. du wirst also schon einen vorwiederstand brauchen der den max. für die led zulässigen strom begrenzt.
     
  9. Ist vielleicht ein wenig Fummelei.
    Musst halt die Enden auch dicht kriegen - vielleicht eine Kombination aus beidem: Endstücke aus Moosgummi, da die Beinchen durch und dann Schrumpfschlauch drüber.

    Das sollte theoretisch funktionieren, ist mechanisch dann aber auch aufwendig, da ja alle LDRs mit einer LED "bestrahlt" werden müssen. Du kannst sie nicht so anordnen, daß alle LDRs im Fokus der LED sitzen.
    Dann ist wahrscheinlich ein teurerer Vactrol (oder LDR) die bessere Lösung.
     
  10. ACA

    ACA engagiert

    OK, habe da was in der Schweiz gefunden (auch Perkin Elmer) für 10 - 14 CHF. Auch nicht gerade billig. Wahrscheinlich nehme ich trotzdem zwei zum testen.

    Danke, das war sehr wichtig.
     

Diese Seite empfehlen