Club of the knobs Model 15

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Anonymous, 13. August 2011.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    [​IMG]

    "Das Feld der möglichen Anwender ist weit gefächert, angesprochen sind alle vom Anfänger bis zum Vollprofi, vom Lernenden bis zum Lehrenden, vom Popmusiker bis zum Experimental-Performer. Die Bepreisung ist in Relation zum Gebotenen recht günstig und ich weiß, wie viel Geld 3.000 Euro sind.

    Ich weiß aber auch, wie teuer es auf Dauer sein kann, wenn man sich billiges Zeug kauft und nach kurzer Zeit feststellt, dass es wieder nicht der Bringer gewesen ist."


    http://www.amazona.de/index.php?page=26 ... le_id=3423
     
  2. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Re: Club of th knobs Model 15

    Lecker.

    Stephen
     
  3. Bernie

    Bernie Anfänger

    Re: Club of th knobs Model 15

    Sehr schönes System, klein aber fein!
     
  4. citric acid

    citric acid eingearbeitet

    Re: Club of th knobs Model 15

    bleibt nur die ewige frage der lieferzeit ...mann hört da ja immer schauergeschichten
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Club of th knobs Model 15

    Wann möchtest du denn das Gerät in Empfang nehmen?
     
  6. ossi-lator

    ossi-lator aktiviert

    Re: Club of th knobs Model 15

    genau wie die schauergeschichten über touched by sound hhuuuuuaaaaaa.

    frag doch einfach bei kazike nach wenn du bestellen möchtest - ich kann nur soviel sagen - anfang juni bestellt und jetzt wird ausgeliefert, da gibts nichts zu beanstanden. und die kommunikation war bisher perfekt, schnelle reaktionszeiten und super nett.

    nach meiner info wird es vorerst 10 model15 synthesizer geben.
     
  7. Re: Club of th knobs Model 15

    Diese Geschichten sind oft nicht mehr aktuell, klar es geht überall mal schief.
    Ich habe z.B. 1 1/2 Monate gewartet für ein Modul die sich aber ehrlich gelohnt haben.
    Bei Mos-Lab. dauert es die selbe Zeit, Moon Modular geht es ruck zuck aber leider viel weniger Auswahl, Dotcom 14 tage aber auch mit Zoll kram verbunden ...
     
  8. Bernie

    Bernie Anfänger

    Re: Club of th knobs Model 15

    Das kommt auch immer darauf an, was du für Module bestellst. Bei ganz neuen Sachen kommt es anfangs doch überall mal zu Lieferengpässen. Im System 15 sind aber gängige Module, die auch schon länger produziert werden, hier dürfte es nicht so lange dauern.
    Eines ist dir aber klar: Um so früher du dein System bestellst, desto schneller wirst du es in den Händen halten können. Wäre doch ein schönes Kästchen für untern Tannenbaum....
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Club of th knobs Model 15

    Die kleine Festfilterbank wurde aber extra dafür gebaut. Die normale ist ja größer.
     
  10. island

    island Modelleisenbahner

    Re: Club of th knobs Model 15

    Hört sich so an, als wolltest Du eins verkaufen :floet:
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Club of th knobs Model 15

    Normal sind eigentlich beide.
    Die kleine Festfilterbank wurde natürlich seitens CotK extra für das Model 15 entwickelt, ist aber auch einzeln zu erwerben und das auch nicht erst seit heute.
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    Der Zufall wollte es so, dass grade das hier bei Herrn Matrix durchrutschte.

    [​IMG]
     
  13. serge

    serge ||

    Ist das COTK Model 15 nur mit dem im Artikel erwähnten 48dB-Tiefpass erhältlich oder alternativ mit der 24dB-Version?
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    a)"Die Frankfurter Musikmesse 2011 diente als Ort und Zeitpunkt der Präsentation des ersten fest vom Hersteller konfigurierten Modularsystems Synthesizer Model 15 aus dem Hause Club Of The Knobs."

    b) Fragen beim Hersteller kostet nichts!

    Darf ich eine Gegenfrage stellen?
    Hast Du die 48 dB-Version schon einmal gegen eine 24 dB-Version gecheckt?
    Es ist nicht einfach nur eine erweiterte Kaskadierung.
     
  15. serge

    serge ||

    Das ist entmutigend.

    Das ist ermutigend.

    Hattest Du das nicht schon bei dem Besuch bei Dir im November 2009, oder bringe ich da etwas durcheinander und es war das 905A?

    Jedenfalls bin ich – unabhängig von Pfeifsimulationen – sehr an tonaler Spielbarkeit des Filters über einen großen Tonbereich interessiert, und das ist laut Deinem Amazona-Bericht ja nicht die Stärke der 48dB-Version.
     
  16. Das war wenn ich mich noch erinnern kann beim echten 904A von Moog auch nicht möglich aber ich kann es ja in 2 wochen ausprobieren.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    @serge: Das verwechselst Du wirklich mit dem C 905A. Der 904A ist weder von Moog noch von Kazike über einen geringen Tonumfang hinaus tonal spielbar. Das ging erst mit dem Filter des Minimoog los.
    Übrigens ist auch das C 906A Filter tonal spielbar.
     
  18. serge

    serge ||

    Brauchst Du nicht, dieser Herr hat schon bewiesen, dass es ging:
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das sind die ungefähr zwei Oktaven, die sowohl mit dem Moog 904A als auch mit dem CotK 904A (24 wie auch 48 dB) funktionieren. Dann hört die Beweisführung aber auch schon auf zu funktionieren. Drunter und drüber klappt es dann nicht mehr so mit dem tonalen Betrieb.
     
  20. serge

    serge ||

    Schade.
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Nicht traurig sein, mit dem C 905A und dem C 906A geht es ganz hervorragend, den oben gezeigten Tomita-Sound mit Hilfe der Selbstoszillation über die ganze Tastatur tonal korrekt zur Verfügung zu stellen.
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich habe den Tomita Whistler mit White Noise (ich glaube, der wird auch irgendwo in Allen Strange's Electronic Music-Buch beschrieben) mit den Filtern von CotK durchprobiert. Bei meinen 904A-Filtern ist ein tonales Spielen über einen Bereich von 1 1/2 bis zwei Oktaven machbar, beim C 906A ist es mit ein bißchen Gefummel über einen Bereich von 4 Oktaven durchführbar. Die wirklich große Freude bereitet mir dann der C 905A, mit dem ich keine Probleme über den gesamten 5 Oktaven-Bereich des Polyclavier habe. Dieses Filter hätte sich Tomita damals bestimmt gewünscht, aber er hat trotzdem ohne Jammern alles prima hinbekommen.
    Vielleicht hat er in dem Video ja gejammert, aber so gut is mei japanisch jetzt a wieder net!
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die Klänge sind ja sehr Mooglich...kann der auch anders?
     
  24. Mussten nicht die alten Moog Systeme kalibriert werden?
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    :shock:
     
  26. serge

    serge ||

    Dankeschön für den Test! Wie ähnlich klingt denn das C 905A dem klassischen 904 A? Klingt es nach "Moog Modul System"?
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die Beispiele hier
    http://www.amazona.de/index.php?page=26 ... le_id=2382
    sind alle mit dem C 905A gemacht.
    Diese Beispiele
    http://www.amazona.de/index.php?page=26 ... le_id=2488
    u.a. mit dem 905er, im dritten Beispiel hört man einen Wechsel zwischen 904 und 905, dass hier sehr nach Moog klingt, weil es entsprechend eingestellt ist.
    Das 905er kann nach Moog klingen, schließlich ist eine Moog-Kaskadenschaltung eingebaut, aber dadurch, dass man es durch Übersteuerung des Eingangssignals schnell in die Sättigung und auch in eine relativ starke analoge Verzerrung fahren kann, ist es möglich, sehr aggressive Klänge auch durch ein gewisses startendes Eigenleben des 905er zu erzeugen.
    Es ist sehr vielseitig, wenn man es richtig zu nehmen weiß.
     
  28. C4P

    C4P -

    Huaaaha,

    zig Tausend Euro für ein System ausgeben, stundenlang rumfriemeln um dann so einen popeligen Wistler-Sound hinzubekommen........... :lollo:
     
  29. Bernie

    Bernie Anfänger

    Aha, hier spricht der Profi!
    :adore:
     
  30. C4P

    C4P -

    Ob Profi oder nicht, die Wahrheit darf man doch kundtun?
     

Diese Seite empfehlen