codecs / video / adobe premiere

XeroX

XeroX

...
ich hab die letzten 2 tage min. 20 stunden vorm rechner gesessen und versucht die happy knobbing videos auf ne gute grösse zu bekommen mit ner einiger massen guten qualität.
aber nix.
ich muss dazu sagen, das ich sowas noch nie gemacht habe.
gefilmt hab ich mit ner canon lx1 (min dv)
bearbeite hab ich das ganze mit premiere und auch mal quick time ausprobiert.
doch leider find ich die richtigen einstellungen nicht.
moogulator hat mir H264 (codec) und MP4 vorgeschlagen. aber leider wird es dadurch auch nicht besser :?

habt ihr nen tip für mich ?
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Welches Format erzeugt denn die Kamera?
 
Strelokk

Strelokk

MIDI-Leugner
XeroX schrieb:
leider find ich die richtigen einstellungen nicht.
Datei/Exportieren/Adobe Media Encoder/Quicktime/H.264

Geht nicht? Welche Premiere-Version auf welchem System hast du?
 
marv42dp

marv42dp

..
Bei H264 muss man bedenken, dass das auf Systemen ohne Grafikkarten mit H264-Beschleunigung starke CPU-Last erzeugt.
MPEG4 ist da erheblich moderater.
Double pass encoding steigert übrigens die Qualität bei gleicher Bitrate enorm.
 
Kaneda

Kaneda

.
Und falls es überwiegend zum Betrachten auf PC/MAC/Linux gedacht ist : bitte De-Interlace beim exportieren nicht vergessen.
 
XeroX

XeroX

...
Summa schrieb:
Welches Format erzeugt denn die Kamera?

hmmmm,
ich hab da keine ahnung.

ich werd jetzt einfach die beste einstellung nehmen, die ich gefunden habe und gut is.
hab gehofft, das ich da was vernünftiges hin bekomme. aber die einarbeitungszeit ist einfach zu lang und ich hab nicht so viel zeit :?

danke trotzdem für eure tips ;-)
 
Moogulator

Moogulator

Admin
XeroX schrieb:
ich hab die letzten 2 tage min. 20 stunden vorm rechner gesessen und versucht die happy knobbing videos auf ne gute grösse zu bekommen mit ner einiger massen guten qualität.
aber nix.
ich muss dazu sagen, das ich sowas noch nie gemacht habe.
gefilmt hab ich mit ner canon lx1 (min dv)
bearbeite hab ich das ganze mit premiere und auch mal quick time ausprobiert.
doch leider find ich die richtigen einstellungen nicht.
moogulator hat mir H264 (codec) und MP4 vorgeschlagen. aber leider wird es dadurch auch nicht besser :?

habt ihr nen tip für mich ?

hmm, doch, da gehts um die keyframes und die streamingeinstellungen, das muss ja nicht optimiert werden,1kbps sind ok, das lohnt sich schon

habs verschoben nach video, weils viel besser passt.
 
K

klangkombinat

.
mal davon ausgehend das eine MiniDV-Cam
PAL (720x576) ausgibt, sind für ein webformat
passende 4:3 Bildvarianten denkbar
(zb. 400x300 aber auch höher ),
die h264 einstellungen bieten idR auch noch einen
Qualitätsparameter, der helfen sollte, Dateigrössen
zu reduzieren.
 
Strelokk

Strelokk

MIDI-Leugner
klangkombinat schrieb:
mal davon ausgehend das eine MiniDV-Cam
PAL (720x576) ausgibt, sind für ein webformat
passende 4:3 Bildvarianten denkbar
(zb. 400x300 aber auch höher ),
480x360 ist 'ne "Blog-freudliche" Größe.
 
XeroX

XeroX

...
mein plan war eher, das das aufn server kommt und jeder sich das runter ziehen kann.
 
Strelokk

Strelokk

MIDI-Leugner
dann nimm 640x480
Oder eben die Originalgröße - 720x576
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Summa schrieb:
salz schrieb:
Summa schrieb:
Welches Format erzeugt denn die Kamera?
MiniDV = MPEG2

Dann wuerd' ich wahrscheinlich zu DVDx greifen und XVID oder DIVX als Codec nehmen...

wenns geht, lieber nicht. Da sind ne Menge Exoten dabei. Hatte ich nicht selten Ärger mit. Zudem sind die Player oft nicht besonders macfreundlich.

Download ist immer gut, da ist 640x480 "TV" Auflösung oder so lassen und eben mp4 nehmen mit H264, ich sehe dazu wenig Alternativen - Das kann man auch skalieren.
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Nur wenn man nicht ueber den Mac Tellerrand rausschauen will, XVID und DIVX sind extrem weit verbreitete Standards die sogar ein grosser Teil der DVD-Player abspielt...
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Ich versuche immer an alle Plattformen zu denken, deshalb habe ich auch das sehr gängige H264 vorgeschlagen, was bekanntlich überall läuft, auch auf Linux. Ich hoffe, dies wird nicht zu einer MAc/PC Sache. Ich sage nur: Auf NichtPCs sind die genannten Formate eher nicht so beliebt oder sogar exotisch. Würde ich daher einfach nicht machen. Zumindest war das immer mein Grund: Keine Exotencodecs und Zeug, was jeder ohne viel Aufwand gucken kann, am besten mit Standardeinstellungen.

Flash geht auch, ist nur doof zum konvertieren, nicht jeder hat sowas. Aber Flash hat dafür jeder und ist daher faktisch Lösung nr.1, ich pers kann kein Flash wandeln, sonst würde ich genau das nehmen.
 
starcorp

starcorp

|||||
ich möchte auch zum H264 codec raten. nach langem experimentieren hatte dieser codec die beste qualitäts/größen ratio.
nur würde ich empfehlen eine quicktime pro lizenz zu erwerben, kostet nicht die welt. die umwandlung damit sieht besser aus, als die mit dem adobe media encoder.
jan
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Sorry, ich kann deiner Einschaetzung zu den Formaten nicht nachvollziehen. H264 ist bisher wirklich nur so ein Apple, Blueray, HD-DVD und HDTV-Ding, da bist du imho falsch informiert. XVID ist auch unter Linux kein grosses Problem und spielt zudem DIVX-Videos ab...
 
starcorp

starcorp

|||||
DivX und XviD sind mpeg4 ASP Codecs (Advanced Simple Profile)
H264/x264 sind mpeg4 AVC Codecs (Advanced Video Coding)
da hat sich der mpeg4 codec weiterentwickelt, zwar auch von apple vorangetrieben, aber von der iso (mpeg) organisation standardtisiert.
mitlerweile gibt es auch freie h264 codecs. adobes flash player unterstüzt den codec auch.
ein vorteil ist auch, er lässt sich gut streamen und die audio quiltät bleibt bei geringen datenraten noch gut.
der codec wird auch nativ von modernen grafikkarten unterstützt.
gruß! jan
 
Moogulator

Moogulator

Admin
eben deshalb. ich checke mal die sache mit dem flashplayer, denke das ist noch besser.
 
XeroX

XeroX

...
starcorp schrieb:
ich möchte auch zum H264 codec raten. nach langem experimentieren hatte dieser codec die beste qualitäts/größen ratio.
nur würde ich empfehlen eine quicktime pro lizenz zu erwerben, kostet nicht die welt. die umwandlung damit sieht besser aus, als die mit dem adobe media encoder.
jan

ok,
ich werd es auch noch mal für youtube exportieren.
kannst du mir sagen, welche einstellungen du für :
datenrate:
bildgrösse:
bildrate:
bilder:

genommen hast ?
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
starcorp schrieb:
ich möchte auch zum H264 codec raten. nach langem experimentieren hatte dieser codec die beste qualitäts/größen ratio.
nur würde ich empfehlen eine quicktime pro lizenz zu erwerben, kostet nicht die welt. die umwandlung damit sieht besser aus, als die mit dem adobe media encoder.
jan

Speziell unter Windows kann man sich mit Quicktime den Tag versauen ;-)
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Ich denk' Leute mit ca. 3 Jahre alten mittelklasse Rechnern werden sich ueber das h264 Format bei VGA und hoeheren Aufloesungen auf jeden Fall freuen ;-)
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben