Computer + Musik in den 80ern

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von hugo.33.im_toaster, 13. April 2006.

  1. Apple II Musiksysteme 1985

    Review von Richard Aicher. September 1985

    Für den Apple II ihn gibt es interessante und professionelle Musiksysteme als Zusatz. Betrachten wir Computer-Keyboard-Systeme, die professionelle Arbeit ermöglichen: das Alpha Syntauri System, das Sound Chaser System und das Jen Musicpack. Man muss beträchtlich mehr investieren, will man mit einem dieser Systeme arbeiten. Zunächst benötigt man einen Apple Computer mit mindestens einer Floppystation und Monitor, das macht zirka 4.500, - DM. Zwei Floppystationen erleichtern das Arbeiten, sind aber nicht unbedingt nötig. An den Apple kann man übrigens nicht so ohne weiteres einen Fernseher anschließen, man braucht einen Monitor.

    Mit dem Apple besitzt man ein schon sehr professionelles System. Er stellt übrigens 16 Farben zur Verfügung. Die maximale Grafikauflösung beträgt 280 x 192 Bildpunkte. Der eigentliche Vorteil eines Apples, er kann hervorragend ausgebaut werden, es gibt endlos Zubehör zu kaufen. Ist einem der Original Apple zu teuer, so kann man auch zum Lötkolben greifen und einen der billiger angebotenen Apple-Bausätze zusammenlöten. Dies sei aber nur absoluten Computer-Elektronik-Spezialisten geraten. Hat man das Gerät zwar zum Laufen gebracht, ist doch noch nicht gesagt, dass sich der nachgebaute Apple mit dem angeschlossenen Musiksystem verträgt. Dasselbe gilt auch für die vielen Apple-kompatiblen Rechner, die zu weit billigeren Preisen wie die Original-Apples angeboten werden. Hier heißt es aufpassen. Kompatibel heißt noch lange nicht gleich. Das Gleiche gilt auch für die diversen Apple-Versionen, nämlich Apple II, Apple II + und Apple IIe. Mit dem neuen Apple llc kann man die Musiksysteme überhaupt nicht betreiben. Er besitzt leider keine Slots mehr. Was das ist, erfahren wir gleich. Man sollte sich vor dem Kauf von Rechner und Musiksystem also immer beidseitig zusichern und vorführen lassen, dass der Computer mit dem Musiksystem zusammen funktionieren wird.

    Mit der lnvestition für das Apple System inclusive Floppystation und Monitor ist es in dieser Leistungsklasse jedoch nicht getan. Ebenfalls viel Geld verschlingt die zusätzlich erforderliche Musik-Hardware. Der bessere Sound will bezahlt sein. So kosten Syntauri und Sound Chaser nochmals etwa 5.000, DM, je nach Ausstattung Das Jen Musicpack, das jüngste der drei und der Preisbrecher zugleich, kostet ca. 2.500, DM.

    weiter geht's hier: http://www.richard-aicher.de/html/text.html

    [​IMG]
     
  2. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich hab' Ende 85 schon den ATARI ST eingesetzt...
     

Diese Seite empfehlen